Jump to content

SanBernardo

Members
  • Content Count

    77
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

6 Neutral

About SanBernardo

  • Rank
    member

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Burgauberg

Recent Profile Visitors

757 profile views
  1. Hat mich jetzt neugierig gemacht. Stimmt, Vespa und Piaggio kann mann auswählen. Im Handbuch A7.1.1.1.1 - ist auch nichts ausgeklammert: In Autoreisezügen nehmen wir folgende Fahrzeuge mit: ▪ Personenkraftwagen, auch mit Anhänger ▪ Motorräder, Motorroller, Motorradgespanne ▪ Trikes, Quads und Microcars https://www.oebb.at/static/tarife/de/handbuch_fuer_reisen_mit_der_oebb_in_oesterreich/Resources/pdf/3357911691.pdf Ich war heuer mit 2 Kumpels bei GAS145. Wir sind mit dem nightjet von Graz nach Feldkirch gereist. Wir haben mit dem "vor Ort" -Personal gute Erfahrungen gemacht. Beim Verzurren war ich dabei - haben sie gut gemacht (VBB; Primavera und P200E). Wir wurden aber sowohl in Graz als auch in Feldkirch darauf aufmerksam gemacht, dass Vespas eigentlich nicht mehr transportiert werden - "Wir machen eine Ausnahme weil ja schon Tickets gekauft wurden". Was aber doch für Unmut gesorgt hat war damals das Buchen vom Ticket. Ich habe mit dem Account meiner Frau die Tickets gebucht. Man muss dabei bei den Fahrgästen den Namen anführen soweit, so gut. Auf den Tickets steht dann aber nur der Name vom Account Besitzer. Die 3 Fahrgäste werden nicht erwähnt (das lässt das Layout nicht zu ) Beim Erkundigen beim Service Team stellte sich heraus das der falsche Name ein unüberwindbares Problem darstellt. Vorschlag ÖBB: Die Frau muss mitkommen, und ein zusätzliches Ticket muss nachgebucht werden. Mit dem Probelm waren wir nicht alleine: https://help.orf.at/stories/2990709/ Am Ende wurde der Name zum Glück nicht überprüft- Ende gut alles gut
  2. Habe aus dem Werkstatthandbuch für die GS150/3 folgendes gefunden: Einbauspiel: 0,16 und 0,2 nach dem Gebrauch. Bin gespannt was Grand Sport empfiehlt
  3. Danke vielmals! Sehr interessant. Offensichtlich ist mein Zylinder schon mal auf das erste Übermaß geändert worden. Die Frage ist nun ob die Vorgaben auch auf "Nachbau" Kolben gültig sind. Da werden jetzt bestimmt andere Materialien verwendet als damals (bzgl. Wärmeausdehnung). Aber maximal 0,12mm. Das heißt also Zylinder aufs nächste Übermaß honen und neuer Kolben. Vorher frag ich aber noch bei Grand Sport nach und werde hier berichten.
  4. Du hast recht. 2 zentel habe ich. Hab ich gleich oben richtig gestellt. Ursrpünglich verbaut war ein Kolben mit 57,14mm. Lt. dem Messschieber hätte ich dann ein Spiel von 0,06. Hört sich plausibel an. Das Problem ist jetzt aber, dass ich keinen entsprechenden Kolben finde. Da bleibt eigentlich nur eines übrig - Den Kolben mit 57,4 kaufen, den Zylinder auf 57,48 (angeblich 0,08 für Grand Sport Kolben) aufbohren und honen lassen, oder? Oder kann ich den Kolben mit 57mm doch einbauen?
  5. Hallo! Ich muss den Kolben tauschen. original ist ein Kolben mit 57,14 verbaut. Zylinderbohrung habe ich mit dem Messschieber vermessen: 57,2mm. Den Grand Sport Kolben gibt es aber nicht für 57,2... https://www.scooter-center.com/de/kolben-grand-sport-vespa-gs150/gs3-150-ccm-ab-bj.-59-7672985 Wie sieht es mit dem Kolbenspiel aus? Eigentlich kann ich nur den 57'er vom Grand Sport nehmen oder? 2/10 Spiel hört sich aber viel an.
  6. Danke für den Link. Was meinst du mit Stoffis getunte GS? Gibt es dazu Infos (Bericht)?
  7. https://wiki.germanscooterforum.de/index.php/Vespa_150_GS_(VS1T-VS5T) lt. GSF Wiki hat die GS bei 7500 8PS. Ich hätte mir schon erwartet dass ich mi den geänderten Steuerzeiten dahin komme... Merkwürdig ist halt das Verhalten - Sie hält die oberste Drehzahl nicht sondern ruckelt.
  8. die Steuerzeiten sind von mir geändert worden. Bei 7000 ist so ein "ruckeln"...
  9. Jetzt ist die Nadel auf dem obersten Clip - also mager. Wenn ich runter clipse ist sie zu fett. Die Nadel glaub ich passt jetzt so. Hatte ich auch probiert. Ab 7000 plötzlich Ende im Gelände...
  10. Hallo, Ich habe das Problem dass bei meiner GS der Motor nicht ausdreht. Was kann die Ursache sein? Ein paar Dinge kann ich schon ausschließen: CDI mit Kabel und Kerzenschuh, Zündkerze sowie Vergaser. Eines ist schon sicher: dass ich den Einlass zu lange offen habe (160° lang offen - 80°vOT und nOT) - Da habe ich im Leerlauf Probleme. Kann das auch die Ursache für das andere Problem mit dem Abregeln sein? Setup: QK: 2,2 Primärüberstzung: 23/65 Überstrümer: 124° lang offen (62° vOT und nOT) Auslass: ist 166° lang offen Vorauslass: 21 CP23 (HD100, ND38, oberster Clip, Luftkorrekturdüse 0,6) Kurbelwelle und Zylinderkopf von Stoffi Zündung: ist eine Pinaco Flytec; 24° vOT
  11. ok, das heißt ich kann die Mutter recht fest anziehen... damit kein Spiel bleibt. Super Danke für die Antwort.
  12. Servus, es geht um die 2 Stk. M9 Muttern welche die Nebenwelle sichern sollen. Gehört da nicht noch ein Sicherungsblech unterhalb dazu? Ins Motorblockinnere kann die Nebenwelle ja nicht, wegen den Muttern - aber wie ist die Welle in die andere Richtung gesichert? Wenn da doch ein Sicherungsblech verbaut gehört, welches denn? Danke für Hilfe!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.