Jump to content

supernova78

Members
  • Content Count

    16
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About supernova78

  • Rank
    talent

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, Das Schloss ist in maximal 2min aufgebohrt...habe dafür einen Akkuschrauber auf "drill" gestellt und bin zunächst mit einem 3er Metallbohrer rein und danach mit einem 5er ein bisschen nachgerührt, das Ding zerfällt praktisch schon von selbst beim Anblick eines Bohrers Danach weißt Du definitiv Bescheid was für eins Du brauchst und läufst nicht Gefahr das Falsche zu bestellen. Scooter Center oder SIP liefern Dir bis zum WE auch noch wenn Du erst morgen bestellst
  2. Naja, bei meinem war's halt genau so. Liess sich nicht antreten, konnte aber angeschoben werden und lief auf der Ebene auch im 4. (damals noch als 50er). Kupplungsbeläge gewechselt und gut war. Ob es die Kupplung ist oder nicht lässt sich ja schnell und einfach nachprüfen. Falls es die nicht ist, Haken bei Kupplung ran und weitersuchen
  3. Da sie ja zwischendurch "super läuft" , wuerde ich das ausschließen. "super läuft" ist immer relativ. Lässt sich im 4. Gang am Berg bei Vollgas rausfinden (rutscht oder rutscht nicht). Ansonsten müsste sie ja mit Choke und "Vollgas" anzukicken sein, oder?
  4. hallo, hier sind meine (Fern-) Diagnosen --> Entweder Benzinhahn defekt oder zu wenig Sprit im Tank, heißt Benzinpegel im Tank unter Sieb. --> evt. Standgas justieren. Standgasschraube (oben wo der Gaszug eingehängt ist) reindrehen, bis sie im Standgas stabil läuft. --> Kupplung rutscht evt. durch. Kupplung raus und Beläge ersetzen oder gleich neue Kupplung Gruß Stephan
  5. Hört sich erstmal vernünftig an, aber ich empfehle dir die Gabel (neue) gleich mitzumachen. Ansonsten machst du einiges an oben genannter Arbeit doppelt, da zum Gabeltausch der Lenkerkopf demontiert werden muss und du damit wieder alle Züge aushängen musst. Heißt: Schaltung, Bremse vorne neu einstellen, wieder neue Züge weil an den Enden ausgefranst... Gabeltausch ist jetzt kein Projekt was Dich Wochen zurückwerfen wird. Die Gabel sieht nur groß aus Deswegen investiere die paar Arbeitsstunden jetzt. Den Stoßdämpfer kannst du auch noch später im eingebauten Zustand (Gabel) wechseln, wenn dir das jetzt zu teuer ist (vorausgesetzt der Alte ist i.O.)..Die vespa wird's dir mit straßenlage danken!
  6. Glückwunsch, das istschon mal einiges wert! Nein, Gabel geht bis zum Lenker durch. Wenn du dich für eine Neue entscheidest, mach gleich die Lager, den Stoßdämpfer und die Bremse (neue Beläge + Zug) mit. Bez. Beleuchtung würde ich gleich neue Birnchen kaufen und darauf achten, dass die Kontakte auch anliegen. Das kostet alles nicht die Welt! Wenn alles funzt --> TÜV
  7. Optisch würde ich da gar nicht so viel machen, les dich ein bring sie technisch auf einen fahrbaren Stand. Lass dich nicht abschrecken, ist alles nicht so wild wenn man sich erst einmal ein wenig damit beschäftigt hat. Learning by doing und das macht Spaß! Alles weitere ergibt sich. Habe mir vor knapp 1,5 Jahren auch eine zugelegt und mittlerweile so gut wie alles bis hin zur motorrevision in Eigenregie gemacht. Alles was du brauchst ist brauchbares Standardwerkzeug (benötigtes Spezialwerkzeug ist überschaubar, ich habe mir z.b. zündkerzenschlüssel, Benzinhahnschlüssel, Polrad- und Kupplungsabzieher, Polrad- und Kupplungshalter sowie Kupplungsspanner gekauft - jeweils für ein paar eur), Platz zum Schrauben sowie reichlich Zeit. Das von einer Werkstatt machen zu lassen bringt nichts, kostet einen Haufen Geld und wenn wieder was kaputt geht (passiert immer) stehst Du wieder da... Ich habe mit den Reifen (Schlauch nicht vergessen) Stoßdämpfern, Kupplung und Seilzügen (alle) angefangen. Elektrik, Bremsen und Motor haben bei mir allerdings von Anfang an funktioniert. Mach eine Bestandsaufnahme (Bremsen, Kupplung, Schaltung, muss alles funktionieren). Ersatzteile gibt's im Internet (wirklich alles, bis zur kleinsten Schraube) und besorge dir im Internet die Explosionszeichnungen. Zum Motor: Reinige und checke erstmal den Vergaser (evt auch den Tank), schau ob der Motor sauber dreht, kaufe eine neue Zündkerze und versuche den Bock anzuschmeissen... P.s. Für TÜV brauchst du einen Tacho. Die Gabel scheint mir auch etw. verbogen, das Schutzblech nach oben gebogen, damit es nicht am Beinschild schleift (habe dir mal ein Bild zum Vergleich von meiner angefügt). Also ran an den Bock und viel Spaß damit!
  8. Moin zusammen, habe die letzten Tage meinen v50 Motor revidiert und bin jetzt bei den Silentgummis angekommen. Die alten Gummis sind draußen und eigentlich wollte ich die Original-Lösung (3-Teilig mit Innenrohr) beibehalten. Bekomme das Innenrohr (Außendurchmesser 20mm) aber beim besten Willen nicht durch die 10mm Öffnung der Gummis. Die Gummis selbst passen perfekt in die Traverse (iDM 39mm) Jetzt stellt sich mir die Frage: Gehören die Teile überhaupt zueinander (siehe Bild)? Oder soll ich direkt auf die zweiteilige Lösung mit dem geteilten Rohr gehen? Grüße Stephan
  9. ...weiß nicht ob's die geilste Farbe ist, sieht bei Sonnenlicht aber schon recht schick aus! weiß jemand zufällig was das für ein Farbton ist? --> o-lack, bj 1992, japan reimport vintage serie Wenn Neulack, dann auf jeden Fall VW L227 stratosilber! --> http://www.fotocommunity.de/photo/grossglocknertreffen-2014-beetledriver/33176816
  10. so, Tank ist nun blitzeblank, der Vergaser gereinigt. Habe noch gleich den Benzinschlauch gewechselt und dabei festgestellt, dass der Kollege (billiger grün-transparenter mit ehemals 7mm Innendurchmesser) nicht nur komplett ausgehärtet, sondern sich auch noch auf ca. 4mm verjüngt hat. Habe jetzt auf einen 8mm (ID) Gewebeschlauch gewechselt und die Kiste läuft nun auch wieder bei Vollgas auf allen Töpfen! Also: Lieber die Finger weg von den billigen Transparenten!
  11. Ja, bau den alten Vergaser mal ein. Sollte das Problem dann immer noch vorhanden sein, würde ich auch von Falschluft ausgehen. --> http://www.franks-vespa-garage.de/2014/08/falschluft-am-vespa-motor-lokalisieren-und-beheben/
  12. Hallo, Wenn das Problem (hochdrehen) mit dem alten Vergaser nicht vorhanden und der Bremsreinigertest an allen üblichen Stellen keine Drehzahländerung gezeigt hat, kann es meiner Meinung nach nur an dem neuen Vergaser bzw. an dessen Einstellung liegen. Gemischeinstellschraube 1,5 Umdrehungen rausgedreht? Düsen frei?
  13. danke schon mal für die Antworten. zum Thema abgeklemmter Schlauch habe ich mir die Sache mal genauer angeschaut und mich bei hochgeklappter Sitzbank auf den Tank gesetzt - da wird nichts abgeklemmt, allerdings sollte er auch nicht noch kürzer sein. Habe jetzt noch den Tank/Vergaser ausgebaut und das restliche Benzin in einen Kanister laufen lassen. Das sah gar nicht mal so schlecht aus, auch wenn ich mir den Strahl etwas kräftiger vorgestellt hätte - waren ziemlich viel Luftblasen dabei (ist das normal?). Tankdeckel auf/zu hat keinen Unterschied gemacht, weshalb ich davon ausgehe, dass die tankseitige Entlüftung passt. Jedoch habe ich festgestellt, dass am vergaserseitigen Sieb ein wenig Schmodder hängengeblieben ist, den hatte ich bereits vor ca. 1000km gereinigt. Werde jetzt erstmal den Tank mit Zitronensäure von den Ablagerungen und den Vergaser/Düse (mit Nadel?) reinigen. Ultraschallgerät habe ich leider keins zur Hand - was sind die kritischen Stellen im Vergaser?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.