Jump to content

Augsburger

Members
  • Content Count

    113
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Augsburger

  1. Hallo rigo-roso, ich habe eine VNA auch auf die Baja Zündung umgerüstet. Eigentlich müsstest Du neben der Zündbox noch einen Spannungsregler haben, sonst brennen dir alle Birnen durch. Ich hatte die Zündbox links im Gepäckfach angeschraubt. Ich glaube ich konnte bestehende Löcher verwenden - auch wenn die dann etwas schief war. Bei der Restauration habe ich die Zündbox jetzt mit den gleichen Bohrungen nach innen verlegt, so dass sie nicht mehr sichtbar ist oder Kabel durch etwas im Gepäckfach abgezogen werden können. Den Spannungsregler habe ich erst auch im G
  2. Nicht jede VNA hatte ein Schlitzrohr. Meine VNA2 ist eine ohne Zierleisten und eigentlich mit Schwingsattel und die hatten meines Wissens kein Schlitzrohr.
  3. Ich habe eine Augsburger VNA2 und dort war nur ein Typschild und wie oben bei der VNA1 die Nummer in den Rahmen eingeschlagen. Leider habe ich nur zwei getrennte Bilder - Typschild vor der Restauration und die Nummer nach dem Strahlen. (Unter der rechten Backe ist dann noch die Telaio Nummer)
  4. Bei einer VNA mit 8 Zoll ist der Auspuff nicht zu fahren, da zu wenig Bodenfreiheit. Ich habe das nur ein paar Hundert Meter probiert. Sip Road habe ich drauf.. der geht, aber nur alleine.
  5. Ich häng mich mal hier dran, auch wenn die Zündkerzen bei mir länger halten, aber meinem Befinden nach immer noch viel zu schnell kaputt gehen. Die letzte hat 1x Gardasee hin und zurück und ein bisschen was gehalten. Also in Summe so 1500km. Allerdings bin ich mit etwas magerer Abstimmung mit der Einstellschraube gefahren. (Nur eine Umdrehung) Trotzdem erscheint mir das etwas kurz. Ich habe immer folgende Symptome: Mit neuer Kerze springt die PX125 original (seit neustem mit Polini Box) mit dem ersten Kick mit Choke an. Mit der Zeit spr
  6. ja, 1-2 Düsengrößen höher auf 102 und 104 werde ich noch ausprobieren.... muss mich aber erst damit eindecken. Ich dachte nur, dass 100 schon passen wird, da angegeben von Poloni und bei mir interessanterweise schon verbaut war.
  7. Ich komme gerade von der ersten Probefahrt auf meiner originalen PX125E. Und eigentlich bin ich schon recht enttäuscht, da mit dem Polini im Vergleich zum originalen Auspuff 3-6 km/h Top Speed fehlen. Ich hatte jetzt keine Wunder erwartet, aber dass er die PX auf dem Setup langsamer macht, hätte ich nicht gedacht. Die Drehzahlen, die hier besprochen werden wo der Polini "bremst", erreich ich doch mit originalem Setup gar nicht. Hauptdüse war vorher schon eine 100 drin, so wie auf dem Beipackzettel angegeben. Daher habe ich hier nichts verändert. Die war auch tendentiell a
  8. Ja, aber in einer Ölquallität von 1960. Wie geschrieben fahre ich mit weniger und das machen hier viele.
  9. Bei mir hat er gut gepasst. Auspuffdicht bei der Montage hat nicht geschadet. Er hat spürbar mehr Drehmoment von unten raus. Ich habe weiter die originale Hauptdüse verwendet, aber das Gemisch auf 1:33 geändert. Mit größer und kleiner habe ich damals auch getestet. Leistungsdaten auf einem P4 mal bei SIP open days: 4,2 PS / 4586 1/min 7.0 Nm/ 3585 1/min Bei Bedarf Scan ich mal die Kurve ein und stell sie ein. Seit dem Road kann man nicht mehr zu zweit fahren, da sonst die Box bei der kleinsten Unebenheit aufsetzt. Eine Polini Bo
  10. Ich wollte gestern nur zum Testen den Polini auf meiner VNA montieren, aber auch dort passt er nicht, da der Bogen länger als beim SIP Road ist und damit am Hauptständer anstößt. Jetzt kommt er dann auf eine PX125 mit original Setup. Interessanterweise hat meine PX schon eine 100 Hauptdüse. Haben die italienischen Modelle eine größere Düse als die sonstigen? Bj 81 mit elektronischer Zündung ohne Batterie und Gemisch
  11. Hallo, ich habe damals das Seilzugkit von SIP mit der Nummer 94190200 gekauft und den Seilzug für den Choke dann verwendet. Meine VNA wäre eigentlich eine mit dem Schwingsattel - keine LUXE Version. Sie hat aber wohl irgendwann einen Sitzbank - nicht die Dennfeld - nachgerüstet bekommen. Ich habe das so gelassen. Ein Chockhebel war nicht dabei und ich habe nur einen fetten Gummi durch das Seilzugende gezogen, damit ich besser ziehen kann. Maße habe ich daher leider nicht. Den Chock braucht man nur zum ankicken. Für etwas anders ist er nicht gedacht. Hier
  12. Hallo, Ich habe auch eine VNA2T und diese vor 3 Jahren restauriert. Meines Wissens nach hat sie original kein Zündschloss. Bei mir war eines von Zündap links pberhalb des Benzinhahns nachgerüstet. Da es authentisch ist, habe ich es gelassen. Vielleicht ist der Lenkkopf bei dir von der GS3 oder idt wie dort nachträglich eingebaut, denn die hat dort ein Zündschloss. Den Chockhebel gibt es nirgends. Da gab's schon mehrere anfragen. Viel Erfolg und Spaß damit!
  13. Hallo, Habe bei meiner VNA gleiches Phänomen. Aber es ist bei mir der nicht ganz schließende Schwimmer, daher säuft sie ab. Aber gleiches passiert wenn sie warm ist und länger mit offenen Benzinhahn steht. Vielleicht ist es das. Scheint nicht unüblich zu sein.
  14. Hallo, Ja, hat genau so funktioniert: Aufgeschweißt, gefräst und dann gebohrt. Das hält wie neu.
  15. Deluxe mit Leiste und Sitzbank. "Normale" Version mit Schwingsattel und ohne Beinschildleiste.
  16. Hallo, habe eine Augsburger VNA2 Bj 60. Das Loch oben habe ich auch und ist original. Es wurde an verschiedener Stelle schon mal danach gefragt. z.B. http://www.germanscooterforum.de/topic/77020-vna-topic/page-3#entry1059167 Meine VNA2 hatte auch die gleiche Bremstrommel aus Aluminium drauf - leider innen verschlissen, d.h. zu groß. Wobei ich glaube, dass diese nachgerüstet wurde, da die letzten 8 Zoll wohl diese drauf hatten, da durch das Aluminium und die Kühlrippen eine bessere Wärmeabfuhr möglich ist. Ich habe wieder die vermeintlich originale aus Guss drauf gebaut, weil mir der Me
  17. Ich hatte die Düsen nicht gewechselt. An der PX ist alles original. Bei meiner Düse hat das untere Ende Verbindung mit den ersten Querlöchern. Die oberen haben Verbindung mit der Oberseite der Düse. Ich schätze aber das ist korrekt.
  18. Sie läuft. Es war die Leerlaufdüse. Die Bohrung unten, wo der Sprit angesaugt wird, war zu. Ich habe Düsenreibahlen von der Werkstatt mitgenommen und damit das Loch gereinigt. Keine Ahnung wo der Dreck dazu her kam. Ich werde mal den Vergaser zerlegen uns ins Ultraschallbad legen. Fast schon peinlich, dass es so etwas Triviales war. Ich danke aber allen, die geschrieben haben und werde den Titel morgen ändern und auf gelöst setzen. Dann gibt's bald neue Heidenau und dann endlich TÜV.
  19. Hallo CDI, der Widerstand ist meines Wissen zur Entstörung da, damit man umgebende Radios nicht stört, aber hat nichts mit der Funktion der Zündung zu tun. Das sollte damit kein Kriterium für mein Problem sein.
  20. Ich kann sicher die Hauptdüse nicht herausschrauben, da sie nur bei hohen Drehzahlen läuft. Ich erinnere mich, dass die Nebendüse unten nicht offen ist... muss unten das Loch offen sein, genauso wie die Hauptdüse? Zündkerzenstecker habe ich die einfache Klemme - da ist keine Entstörung drin.
  21. Gerade komme ich vom Parkhaus, wo ich eigentlich den Vergaser mitnehmen wollte um den am Wochenende im Ultraschallbad zu reinigen. Ich habe sie nochmals kurz zum Laufen bekommen und dabei konnte ich klar sehen, dass aus dem Mischrohr bei Vollgas ordentlich Sprit kommt. Mit dem Schwung, denn der Motor noch hatte, hat sie weiter in gleichem Maße Sprit angesaugt, ist aber trotzdem abgestorben. Daher leite ich mal Folgendes ab: Es liegt nicht an der Spritzufuhr - auch wenn das Nebendüsensystem zu sein sollte, hätte sie weiter laufen müssen.Da sie ordentlich Sprit gezogen hat und kurz lief - de
  22. Erst mal Danke für die Antworten und Anregungen. Bei der Überholung wurde nichts geändert am Setup. Und die PX schnurrte auch sehr zuverlässig. Was mir gerade eingefallen ist, dass ich nach der Überholung die Kerze wechseln musste, da mit sie mit der alten nur ca. 2 mins lief und dann war Schluss, d.h. kein Zündfunke, bis die wieder kalt wurde Abgeblitzt habe ich sie nicht, aber die Zündplatte ist wie vorher montiert worden - und ich wüsste auch nicht wieso die Zündung sich verstellt haben sollte. Zündkerze ist nass... was nicht verwunderlich ist. Gegen die Erfahrung mit dem Simmering s
  23. Benzinschlauch ist noch original. Wenn ich den Benzinhahn auf mache, sieht man das Sprit kommt. Wenn ich den Schlauch abziehe und den Hahn auf mache kommt zügig Benzin. Da ich das mit dem Schlauch hier schon öfters gelesen habe, habe ich zuerst ja immer den Sprit in Verdacht gehabt. Tank ist sehr sauber - hat mich selbst gewundert und bei der ersten Reinigung habe ich nicht mal Ablagerungen im Feinsieb im Schwimmerdeckel gefunden.
  24. Hallo, ich bin langsam am Ende mit meinem Latein: Meine PX 125 Bj 84 original mit Gemisch spinnt. Der Motor wurde vor ca 1000k komplett überholt - natürlich mit neuen Dichtungen. Angefangen hat es damit, dass ich bei einer längeren Ausfahrt nicht mehr im Teillastbereich oder Standgas fahren konnte. Sie lief nur mit 3/4 Gas und ich musste sie anschieben. Da man mit der PX eh fast immer Vollgas fährt, bin ich so noch gut nach Hause gekommen (40km gefahren). Ich habe sie eine Woche stehen lassen und beim nächsten Mal anlassen ging sie komplett normal. Dann bin ich bei einer Ausfahrt kom
  25. Ich habe auf jeden Fall die Grundpaltte in Verdacht, da es vor dem Überholen des Motors und der Kupplung gekommen ist und auch mit neuem Korb und Belägen noch da ist. Allerdings hört sich das Geräuch für Messing recht heftig an. Und mir ist immer noch nicht klar wieso es nur beim Runterschalten als Schubbetrieb vorhanden ist.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.