Jump to content

hanni-piston

Members
  • Content Count

    10
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

7 Neutral

About hanni-piston

  • Rank
    newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Das hier ist mein Prüfstand. Lager NU316 und 6316 (fettgeschmiert) Annähern ja, ich würde die Eingabe als Kurve (oder noch besser die Implementierung einer Messfunktion) dennoch bevorzugen. Die Eingabe als Fixwert macht dann Sinn, wenn die Spitzenleistung immer bei der gleichen Rollendrehzahl auftritt. Da ich laufend unterschiedliche Fahrzeuge von 50 bis 160 km/h messe, müsste ich den Fixwert immer an die erwartete Geschwindigkeit bei Spitzenleistung anpassen. Andernfalls würde ich einmal zu viel und einmal zu wenig Leistung messen. Hier noch ein Video von einer Verlustleistungsmessung. LG
  2. Hallo, ich denke die beschriebene, aufwendigere Variante eignet sich ganz gut zur Berücksichtigung der Reibungsverluste. Hier eine, mit SimpleDyno aufgenommene, Verlustleistungskurve meines Prüfstands. Gemessen, indem ich bei Höchstgeschwindigkeit das Motorrad von der Rolle gehoben habe. Die Kurve würde sich ganz gut als Gerade beschreiben lassen. LG
  3. Super dass du diesen Bug entdeckt hast Das ist genau der Fehler den ich im Post vom 20.09. beschrieben habe. Leider reichten meine Arduinokenntnisse nicht zur Fehlerbeseitigung aus. Hab's mit der Installation von der älteren Arduino Software hinbekommen.. Hat jemand einen Tipp wie groß ich die Ringpuffergröße bei 50 Inkremente/Umdrehung wählen sollte? LG
  4. Hab ich nicht verbaut, am PCB ist auch kein Platz dafür vorgesehen.
  5. Ich habe meinen Prüfstand mit einem Elektromotor aufgebaut. Ein 8-poliger ELIN mit 28kW und 340mm Rotordurchmesser. Der Rotor hat ein Gewicht von 180kg und das wurde mit 4 Zusatzgewichten mit D500 auf 305kg erhöht. Das ganze hat nun ein Massenträgheitsmoment von 6,3kgm². Bei Bedarf kann ich das noch erweitern. Die Lagerungen mit Innen-D80 wurden beibehalten. Zur Drehzahlabnahme wird ein Hallsensor und ein Kettenrad mit 50 Zähnen verwendet. Hier ein paar Bilder. LG
  6. Ich verwende das Ardyno Shield in Verbindung mit dem Arduino Mega und LabVIEW und habe keine Probleme beim Einmessen. Weder mit elektronischen noch mit Kontaktzündungen. Zur Drehzahlabnahme verwende ich eine Zange von einer Zündzeitpunkt-Pistole. Als Drehzahlmesser kann ich dir diesen empfehlen. Auch zum fixen Verbauen auf dem Motorrad bzw. der Vespa. https://shop.saegenspezi.de/Drehzahlmesser-digital-Saegenspezi-neue-Version-fuer-Motorsaege-Kettensaege-andere-2-Takter-Universal
  7. Eigentlich hatte ich einen BME bestellt. Der Verkaufer sendet mir jetzt mal einen neuen zu. Ist klar, aber ich hätte es (wenn die Möglichkeit schon besteht) gerne angezeigt. Wann ist denn die Implementierung der Temperaturanzeige im LabView geplant? Bzw. steht der Plan noch? LG
  8. Die Fehlermeldung kam mit den direkt eingebunden Libraries sowie mit denen von github. Hab mir jetzt die Arduino Software (Version 1.8.1) die beim github download dabei ist installiert und siehe da, Fehlermeldung tritt nicht mehr auf. Warum das so ist weiß ich nicht, vor 2 Monaten beim letzten Sketch draufspielen funktionierte noch alles mit der aktuellen Arduino IDE Version aus dem Windows Store.. Mein China-BME280 funktioniert jetzt, nur die Luftfeuchte ist immer bei null. Fürchte aber dass das am Sensor liegt. Danke jedenfalls.
  9. Hallo, danke für deine schnelle Antwort. Die Libraries habe ich so wie es in der Dokumentation steht hinzugefügt. Würden die Fehlen, würde ja eine Fehlermeldung kommen das sie nicht gefunden werden. Oder meinst du etwas anderes? LabView funktioniert auch noch, ich kann aber keinen neuen Sketch auf das Arduino spielen, da immer die Fehlermeldung kommt. LG Hannes
  10. Hallo Leute, hab mir im Sommer einen Prüfstand gebaut und verwendete zunächst SimpleDyno bis ich auf die LabView Software stoß. Großes Lob hierfür, ist echt toll geworden! SimpleDyno verwende ich zur Zeit für die Anzeige von Lufttemperatur, Luftdruck und Zündkerzentemperatur (AD8495 Breakout). Die Klimawerte geb ich immer manuell ein. Will auf BME280 und, wenn implementiert, MAX31855 für die Zündkerzentemperatur umsteigen. Habe nun nachdem ich den BME280 Sensor angeschlossen habe folgenden Fehler beim Upload des Sketches: Dieser Fehler "BME280 does not name a type" kommt jedes mal. Habe den Sensor schon entfernt und auch den Sketch neu von github downgeloaded. Kann mir jemand helfen? LG Hannes edit: Nachdem ich die Libraries gelöscht und neu installiert habe kommt nur noch folgende Fehlermeldung:
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.