Asbirg

Members
  • Gesamte Inhalte

    275
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

41 Excellent

1 Abonnement

Über Asbirg

  • Rang
    expert

Profile Information

  • Geschlecht
    Female
  • Aus
    GER
  • Interessen
    48,32
  • Scooter Club
    -

Letzte Besucher des Profils

794 Profilaufrufe
  1. Hinweise gibt auch der Reifen (sofern tendenziell neu). Wenn der an einer Stelle Schleifspuren hat, dann ist es meist eine Felge mit Schlag. Lockere Achsmutter ist auch ein Grund für Schleifspuren am Reifen. Bei uns ist es Gang und Gebe, dass man bei manchen Reifen auch mal U-Scheiben auf die Bremstrommel legt. Eine U-Scheibe geht immer. Die hat eine Dicke von 1,4mm. Danach hast Du noch genug Absatz auf der Bremstrommel, dass die Felge zentriert wird. Der Vorschlag von Tobsi ist prima. Da muss ich mal bei der nächsten Bremsbelagwechselung am Hinterrad schauen, ob man das machen kann. Problem bei mir ist immer, dass ich arge Probleme habe, die Achsmutter zu lösen. Da hab ich wohl zu dünne Arme für. Werde mir mal aus dem Baumarkt ein passendes Stahlrohr besorgen als verlängerten Hebelarm. Bei 2 mm Versatz sollte man vielleicht auch mal darüber nachdenken, ob der Reifen dann noch mittig ist. Möglicherweise muss man dann auf der Lima Seite die Traverse etwas kürzen und die Distanzu dann Kulu Seitig wieder drauf legen. Sonst gibt es bei hohen Geschwindigkeiten (so ab 80-90 km/h beginnend) leichten Drall in eine bestimmte Richtung.
  2. Zylinder nach Klemmer noch zu gebrauchen?

    Also wenn Du den Kolben noch nicht eingebaut hast, so würde ich den noch mal überarbeiten. Kleine Hilfe Das 1000er Schleifpapier ist zu fein. Am Besten eignet sich das 240er Schleifpapier. Warum? Weil sich dadurch besser das Motoröl festsetzen kann und somit die Kühlung verbessert wird im Fahrbetrieb. joera1946 hatte es schon angeschrieben: Bei den Reibspuren auf Deinem Kolben vorher mit einer Nagelfeile (Die eignen sich optimal). Anschließend dann 240er Papier. Und immer parallel zu den Ringnuten. Edit: Ich finde die Anbringung der CDI (Ohne Schutzgummi über den Kabeln) und der Variablen Zündeinstellung suboptimal. Die werden bei Regen höchstwahrscheinlich Probleme machen.
  3. Px200 Tuning Eintragung

    Den Malossi Sport bekommst Du oftmals leichter eingetragen mit Hilfe des alten Gutachtens für den Malossi 210 alt. Das Gutachten bezieht sich zwar auf eine bestimmte Bauteilkombination. Jedoch ist durch das Dokument ersichtlich, dass der Malossi 210 auf den Motor der PX200 passt. Gutachten Malossi 210 Ich bin mir noch nicht mal sicher, ob eine Vespatronic eingetragen wird. Würde ich aber machen lassen. Dellorto PHBH 30 BS ist ohne jegliche Gutachten eingetragen worden. Der Vergaser ist ja auch über die Vespa hinaus bei vielen Krafträdern bekannt. Die wollen aber einen vernünftigen Luftfilter sehen. Also Ansaugschlauch oder so ein Luftfilter wie den Ram Air. Kurbelwelle wurde bei uns gar nicht eingetragen. Wir vegessen es immer, die aufzuschreiben und der TÜV merkt es nicht. Von daher kann ich dazu nichts sagen. Die Big Box Sport ist auch kein Problem. Die ist ja ziemlich nahe am Original. Was die von Dir mit Sicherheit verlangen werden ist ein Leistungsgutachten. Das bedeutet, dass Du zu einem Leistungsprüfstand musst, wo dann der Leistungswert in PS bei bestimmter Drehzahl ermittelt wird. Die drucken Dir dann so ein Papier aus mit einer Leistungskurve. Die werden beim TÜV mit Deinem Roller eine Geräuschmessung machen. Von daher würde ich die Seitenhaube am Motor dämmen. Dazu gibt es entweder die herkömmlichen Dämmmatten oder aber Du bastelst Dir selber was. Mit Drehschieber-Motoren kommt man gut durch die Messung, es sei denn, der Auspuff hat Risse oder die Dämmwolle bei den Resoanlagen ist auf der Autobahn verheizt worden. Bei Membran wird es schon schwieriger. Die sind um einiges lauter wegen dem großen Einlaß. Deswegen würde ich die auch nie fahren. Ist mir einfach zu laut. Ab Baujahr 1989 wird es eher schwierig mit den Eintragungen. Es kommt noch eine Abgasmessung dazu (ab welchem Baujahr genau hab ich jetzt nicht im Kopf). Scheibenbremse ist so ab ca. 14 KW ein muss. Aus Gesprächen weiss ich, dass der Wert ein wenig variiert. Manche wollen schon bei 18 PS eine Scheibenbremse sehen. Andere erst ab 20 PS. Ich persönliche finde es SEHR wichtig, dass man sich beim Tuning auch eine Scheibenbremse einbaut und dann auch gleich vollhydraulisch. Die ist ihr Geld wirklich wert und verbessert das Bremsverhalten erheblich. Die Bremstrommel hinten bei der PX ist eigentlich prima. Bei Deiner Bauteilkombinantion wird es sehr eng. Die vordere Bremse bei Dir sollte top sein. Also die muss wirklich gut bremsen. Sonst kriegen die da Stirnrunzeln.
  4. Polini 208 oder 221 ccm

    Ist Jacke wie Hose. Wir haben das Thema bei uns auch mal diskutiert. Der 208 ist mit 57mm Welle fahrbahr. Mit 60 mm Welle ist die Steuerzeitenwahl eingeschränkt wegen der sehr hoch sitzenden L Ringe am Kolben. Du hast ja quasi keinen Feuersteg. Du kannst den Zylinder also nur unterlegen, was aber ok ist, weil der Polini, wie schon beschrieben, zu früh dicht macht. Kopfdichtung ist nicht möglich. Fudi ist aber auch laut SC Blog angenehm fahrbar. Der 221er ist mit 60mm Welle fahrbar. Mit 62 mm Welle ist die Steuerzeitenwahl eingeschränkt wegen der zu hoch sitzenden L Ringe. Also wie beim 208er geht hier nur Fußdichtung. Ist aber charakterlich (Steuerzeiten) wie die 60er Fudi beim 208 mit 60mm Welle. Ich würde den 221er nehmen mit 62er Welle und Fussdichtung. Von den Steuerzeiten das Beste zum touren auf der Autobahn zwischen 80 und 110. Polini ist kein Schrott. Der Kolben wurde ja mittlerweile mehrfach überarbeitet und neigt nicht mehr zum Reissen. Die beiden LF Zylinder von PL sind halt wie "Turbo Diesel". Ich fahre die lieber als so Drehzahlbiester.
  5. Witze

    Treffen sich 2 Pickel. Sagt der eine: Sagt der Andere
  6. Habe gerade mit einem befreundeten Vespafahrer (Erwin) aus Graz geschrieben und der hat mir mitgeteilt, dass heute Abend irgendwelche Halunken seinen Tank und den Motor mit Zucker oder Zuckerwasser verseucht haben. Der ist völlig aufgelöst und ich tröste den ein wenig weil das wohl sein ein und alles ist. Luftfilter und Vergaser wurden abgerissen und dann wohl wieder aufgesetzt. Also übelst gemein. Passiert ist das in Graz/Österreich in der Wiener Straße. ich beruhige den gerade ein wenig und er soll mit dem Roller nicht fahren. Er hat mir mitgeteilt, dass der auf jeden Fall in Graz Hilfe gebrauchen könnte, weil er keine Schraubunterkunft hat (Keller, Garage etc.) Wenn jemand von Euch aus Graz kommt und dem Jungen helfen will und möchte, so kann er sich gerne bei ihm über Facebook melden. Name Erwin Maier dort. Danke PS: Sein Roller: Noch mal PS: Dickes Sorry. Habs in das Largeframe Forumgepostet. Macht der Gewohnheit
  7. Winterprojekt 2016/2017 vom Baum

    Uih Uih. Das scheint wohl ein Uraltkabelbaum zu sein. Da kenne ich mich nicht aus, frag mal die Rita. Ansonsten mal mit Spannungsmesser ran gehen und gucken, ob da irgendwo Strom ankommt bei den Kabeln, die von der Batterie weg gehen. Wenn die Batterie leer geht, dann muss der Strom ja irgendwo hin.
  8. Bedüsung P200E

    Bestätige die 10 PS Bedüsung
  9. Supi. Das freut mich. Wobei ich jetzt die Verfahrensweise der Beamten nicht ganz nachvollziehen kann.
  10. Winterprojekt 2016/2017 vom Baum

    Baum? Bist Du noch in Celle? Wenn ja, dann hab ich was für Dich: Kostenlose Prüfstandläufe beim S&S Karte Ist etwas nördlich von Celle. Knappe 60 km. liegt direkt am TÜP Munster. Wie läuft der Motor? Alles supi?
  11. Das ist eine sehr gute Idee. Weil oftmals sind da ebenfalls nur so "Frischlinge" ohne Erfahrung und Lust und dann wollen die dich einfach nur abwimmeln, weil die gleich Feierabend haben. Etwas schriftliches ist immer gut.
  12. Bei uns im Blog habe ich das hier gefunden. Bei Dir ist das wohl ein spezieller Spezialfall. Ich würde auf jeden Fall den bestmöglichen Kuschelkurs mit der Zulassungsbehörde fahren. Einfach alles so sagen, wie es ist. Vorbesitzer tot. Erben konnten keine aufgetrieben werden. Alles was Du hast, ist dieser wunderschöne rote Roller (Foto zeigen), der Kaufvertrag und der Brief. Vielleicht hilft ja eine Erklärung der Polizei, dass dieser Roller in letzter Zeit nicht als gestohlen gemeldet wurde. Das wäre auf jeden Fall gut, wenn Du uns schreiben könntest, wie die Sache ausgegangen ist, dann kann ich dazu einen Beitrag schreiben.
  13. Winterprojekt 2016/2017 vom Baum

    Die Zahlen sind ja bei der ganzen Sache nicht ausschlaggebend. Man sollte nicht zahlenphilosophisch werden. Die Effekte, die solche Modifikationen hervorrufen, auf die kommt es ja an. Beispiel beim Einlasswinkel: Du kannst auch auf 132 vor OT bis 74 nach OT gehen. Oder 125 vor OT bis 80 nach OT. Die ungefähren Grenzwerte, wo bei vielem Motoren anschließend alles optimal lief, liegen so zwischen 120 vor OT und 75 nach OT. Einlassoptimierung und Kurbelwellenlippen bringt schon etwas. Klar erlebt man dann keinen gigantischen Quantensprung. Man gewinnt aber schon ein wenig Drehmoment und Drehfeudigkeit dazu. Kleinvieh macht auch Mist. Fickfilm mag ich auch nicht. Da ist alles schon Vorgekaut. Am besten selber machen. Das hält fit.
  14. Winterprojekt 2016/2017 vom Baum

    Eckenflitzer hat recht. Einlass aufräumen und strömungsoptimiert gestalten (aber nicht an den Seiten wegen der schmalen Kurbelwellenwange) Einlasswinkel 120 vor OT bis 75 nach OT als Richtwert. Ich würde aber vorher noch mal die Überströmwinkel vom Zylinder vermessen. Kurbelwelle lippen und Lüfterrad abdrehen auf ca. 1900 Gramm. Weniger ist nicht gleich besser, weil das Standgas unter Anderem sonst leidet. Auslass im Zylinder aufräumen und auf 65% Sehnenmaß in die Breite gehen. Nach Oben hin nicht erweitern. Endrohrdurchmesser ist in den Papieren 15 mm eingetragen. Da würde ich auf ca. 30 mm gehen in dem Bereich (Was die Shops so haben). Ist auf jeden Fall jede Menge Kleinvieh. Aber das macht auch Mist. 120 km/h sollten schon drin sein. Däsch pagma.
  15. Winterprojekt 2016/2017 vom Baum

    Original ist auch Acryllack und hat gehalten. Ab und an lassen wir sie aber auch auf ^^ Und das ist genau die Stelle, wo der Malossi 210 alt so ein wenig schwächelt. Habe ich auch. Beschleunigungsschwäche Digitaltacho bei ca 95-100 km/h (5800-6200 U/min). Ich fahre kurzen 4. mit 36 Zähne bei 23 Zähne Kupplungsritzel und original Primär. Laut Digitaltacho merke ich ein plus bei Beschleunigung wieder ab 100 km/h (6200U/min). Dann beschleunige ich weiter bis 110-115 km/h (7000U/min) laut Digitaltacho. Und hier ist dann auf gerader Strecke Schluss. Bei leichtem Gefälle geht dann meist noch was. Aber das ist für mich nicht relevant. Problem ist halt bei leichtem Anstieg, dass dann mit dem Malossi 210 alt bei 90-95 km/h Digitaltacho Schluss ist. Bei GPS und Digitaltacho tut sich bei mir nichts. Ist beides gleich. Ergo ist der Digitaltacho gut kalibriert. Also ich denke mal das, was bei Dir bei 105 km/h eintritt ist genau das, was bei mir bei 95-100 Km/h ca. eintritt. Ich habe ja kürzeren 4. Möglicherweise wegen meinem geringen Gewicht + kurzem 4. bekomme ich aber ab 100 km/h wieder Vorwärtsschub. Es ist nicht sehr viel. Aber es reicht zum Beschleunigen. Ich würde Dir raten: lass das 23er Ritzel und nimm den kurzen 4. Diese Schwächelphase bei Malossi 210 ist wohl zurück zu führen auf den Eintritt in den Resobereich. Ist aber nur Vermutung. Zündung evtl. 1 Grad mehr Vorzündung. Misst .. muss zur Arbeit ..schreibe nacher weiter.