Jump to content

fignon83

Members
  • Content Count

    924
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

42 Excellent

About fignon83

  • Rank
    sexidol

Recent Profile Visitors

1482 profile views
  1. Hat jemand nicht doch eine Idee, wo das Öl herkommt, bzw. warum es austritt?
  2. an den drei Stellen steht das Öl und meiner Meinung nach tritt das da auch aus.
  3. Mist, tritt auch nach Simmerin-Tausch Getriebeöl aus. Habe den am letzten März Wochenende getauscht und nur mal eine kleine Minirunde gedreht. Dann die Madame abgestellt und in Urlaub gefahren. Heute werfe ich nach meiner Rückkehr einen Blick drauf und sehe wieder Öl austreten. An drei Stellen (siehe Foto). Was kann das sein? Was mir noch aufgefallen ist, dass das Hinterrad ca. 1 - 2/10 Spiel hat, obwohl die Achsmutter mit ca. 110nm angezogen wurde. Teile habe ich auch keines vergessen. Abgedichtet auch nach der CAD-Zeichnung. Ich sollte auch das Bild anhängen.
  4. Ja, Dieter, danke, das liest sich schon anders. Wollte nur mal wissen, wenn es in ein paar Jahren bei mir wieder soweit ist. Vorgestern den Simmering gewechselt, heute Getriebeöl eingefüllt, abgedichtet nach der Zeichnung vom Klingelkasper. Und beim zweiten Mal kicken war sie schon da. Einfach im Oktober abgestellt und über den Winter nicht angepackt. Die Rücklichtbirne hats zerlegt, so eine LED-Retrofit. Die fallen schon recht häufig aus.
  5. die kannte ich, ich habe gehofft, es gibt etwas ausführlicheres.
  6. ok, danke. Aber bei dem Wetter fahre ich eh nicht und Anfang April bin ich weg, also habe ich Zeit. Das Teil ist sogar mit der Original-Piaggio-Ersatzteilnummer beim Scootercenter oder bei Sip gelistet. Scheint ein Verschleißteil zu sein. Der MZ-Siri aus Vito ist übrigens baugleich mit dem original Piaggio. Shore-Härte dürfte ähnlich sein, mein Prüfer ist für die Messung aber nicht geeignet (der ist für Reifen). Aber da der Teller vor 3000km bei der Revision neu rein gekommen ist und dennoch schon verschlissen ist trotz NBR ist die Frage somit auch ohne Belang.
  7. Habe jetzt mal den Siri raus geholt und dieser Becher hat Einlaufspuren (s. Bild), die sind fühlbar, ich schätze mal einige wenige Hundertstel. So lassen (was mir irgendwie Bauchschmerzen mach, ich bilde mir ein, die Lippe vom Siri rastet da ein, oder neuer Becher? Und wenn letzteres, gibt es den irgendwo oder muss ich den aufarbeiten (lassen)? Oder gar eine passende Scheibe zwischenlegen, damit der Siri woanders läuft?
  8. nö. Damit ist es immer noch möglich, Apfel mit Birnen zu vergleichen. Wenn ich einen harten Viton mit einem weichen NBR vergleiche, wird das Ergebnis so wie beschrieben aussehen. Umgekehrt aber auch eben auch. Das ist meine Hypothese. Ich habe übrigens auch meine Erfahrungen mit Kautschuk und Dichtungen, halte selber ein paar Patente. Deswegen mein tiefergehendes Interesse Sei es drum, bleibt es eben bei den Gemeinplätzen und ich dumm..
  9. Seitenstände kann/will ich nicht weglassen. Hat anatomische Gründe. Und zum Thema falschen Forum: Wa ist das denn für eine Diskursqualität? Wenn ich jetzt behaupten würde, der Frickolini-Zylinder ist scheiße, ohne eine nennenswerte Begründung zu liefern, würde es über 10 Seiten und mehr erschöpfend hinaus gehen. Lies doch einfach nicht mit! Microspuren? Die hinterläßt jede Reibpaarung. Ich behaupte, nicht das Material -ob NBR oder Viton- macht den Unterschied, sondern in diesem konkreten Fall die (Shore-)Härte des Siris. Haben beide die gleiche Härte, gibt es auch die gleichen Microspuren. Übrigens kam das Rockwell-Härte-Argument nicht von mir. Aber ich lasse mich gerne überzeugen, denn ich möchte ja verstehen, am liebsten von guten Argumenten.
  10. Mir geht es doch nicht um Schärfe sondern ums Verstehen. Ich verstehe ja was ihr meint, nur finde ich bisher in den von mir recherchierten Unterlagen keinen Hinweis darauf, dass Fluorkautschuck ein Metall mit Rockwell-Härte 45 oder gar 55 beschädigen soll und daher eine Härte von 60 empfohlen wird. Das das Zeug aus Kostengründen nur da eingesetzt wird, wo es seine Vorteile ausspielen kann, ist ja verständlich. Bring doch mal ein paar Quellen, dann bin ich der letzte, der nicht einsieht.
  11. also haben wir es jetzt sogar mathematisch geklärt, dass es kein Vitonring sein muss (zumindest nicht an meiner). Allerdings glaube ich auch nicht, dass es schadet.
  12. man könnte mal die obige Formel nachrechnen, dann hat man es schwarz auf weiß, wenn man es genau wissen möchte.
  13. Habe hier was interessantes gefunden und mal überflogen: http://www.anyseals.org/de/downloads Zumindest da wird in Bezug auf der Wellenhärte nicht zwischen Viton und NBR unterschieden. Interrant diese Berechnung zum Einsatz des richtigen Kautschuks: Aber nur eine akademische Diskussion, keine Grundsatzdebatte, Bin nur neugierig geworden, da bei unseren Oldtimern alle auf Viton schwören, nach dem Motto: wenn Viton verfügbar, nehmen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.