Jump to content

ger51350

Members
  • Content Count

    157
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

ger51350 last won the day on January 20 2011

ger51350 had the most liked content!

Community Reputation

5 Neutral

About ger51350

  • Rank
    expert

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hat jemand die Quattrini dxf? (M160 / M1B60 bzw. mit geändertem Innendurchmesser M1L60) Danke und Grüße JSP
  2. Zum M1B60: Nach der Portmap von @gonzo0815 könnte man mit 54/105, oben und unten passend gespacert (0,5 Kolbenüberstand) ohne Fräsen an der Beschichtung bei 180 / 127 / 26 rauskommen. Mein Gedanke dazu wäre, dass der M1B60 recht viel Vorauslassfläche hat, sodass der Vorauslass mit den 26,4 ruhig etwas niedriger gewählt werden kann - richtig? Tiefer legen und Auslass hochziehen könnte man dann später immer noch machen (Im Rahmen des maximal möglichen Kolbenüberstandes durch den Ring versteht sich) Portmap: https://www.germanscooterforum.de/topic/357975-quattrini-m1b-60-ohne-l-was-kann-der/?page=4&tab=comments#comment-1068857727
  3. Danke an @vespaschieber1 für das Gehäuse! Ist von abgerissenen Schrauben befreit, Schaltgabel ausgebaut. Eine Runde Kaltreiniger und ein bisschen Glas mit schneller Luft, LiMa-"Sichel" ist grob abgesägt. Schraubensenkung und Wandung zur Nebenwelle habe ich in Vorbereitung zum Spindeln aufgeschweißt: M160 gibt es nicht mehr, also ab sofort M1B60 vs. Polini GG
  4. Membrankasten 3-Loch ggf. auch gerne mit Membran und Stutzen für 30er Gaser in V50 Danke und Grüße JSP
  5. So, jungfräuliches Elestart-Gehäuse an Bord! Braucht noch etwas Kleinarbeit und genaue Begutachtung und dann geht es an die spanende Bearbeitung. DS ist kurz, wird also sterben. Starte das Motorprojekt mal mit Gehäuseeinlass auf 3 Loch und dem VSP. Würde gerne direkt auf 54er Hub gehen - BGM 54/105 VWW für den Gehäuseeinlass zusammengebaut leicht lippen und danach auf Zielkolbengewicht wuchten?
  6. Ja, du meinst das witzig!... Er sei eh öfter bei mir in der Ecke und will mich jetzt in Natur sehen um das zu klären... Zum Glück ziehe ich nächsten Monat um, dann kann ich wieder ohne Zeugenschutzprogramm leben!
  7. Öffentlich hier im Forum vom Verkäufer zu lesen: "Hätt ne PM40 hier liegen..." Meine Nachfrage: "Ist ein originaler PM?" Antwort "ist ein originaler PM40" Jetzt versucht er sich rauszureden, er habe ja gar nicht gemeint, dass es sich um einen originalen PM40 handeln würde, nur der ESD sei original PM40. Die sachlich formulierte Bitte um simple Rückabwicklung des Kaufs wird verweigert und mit der Drohung, dass er beim Amtsgericht arbeiten würde und ich von ihm hören werde garniert... Und so sieht ein vom Zustand nur etwas "verdreckt und verstaubt.." er ORIGNALER PM40 aus Freising aus: Zitat: "an das verdengelte kann ich mich nicht erinnern...komisch..."
  8. Der hier ist jedenfalls nicht verchromt, sondern aus VA. Edit: Das hier ist doch eindeutig VSP inox! und Vermutung: Das hier ist einer aus der erste Charge vom Scooter Center, welche damals, weil nicht passend, fürn Appel undn Ei zu haben waren und der dann am Segment hinter der Trennung passend geschweißt wurde, oder? Auch ist der "Schalldämpferausgangsbogen" nur um wenige Grad gewinkelt und hat keinen Kondom-Kragen. Im Krümmer ist ein Gewindestutzen für Abgastemperatursensor. Danke, Jan
  9. Gab es einen PM40 in Edelstahl? Eigentlich nur den Nachbau VSP inox, oder?
  10. Der abgebrochene Basismotor war heute leider der wirklich totale Reinfall. Jede Menge schöne vermeidlich nagelneue Komponenten, ala Hartz, DRT Klaue, neues Getriebe, DRT Nebenwelle mit kurzem vierten, Vespatronic, CNC-Rad, 54/105 BGM Welle, gespindeltes Gehäuse, Polini Evolution 2 (hätte ich für meine Zwecke getauscht) usw lockten mich.... Mit den Schrauben über die "weiche" Membran komplett krumm gezogener ASS, überschweißter Membrankasten von jemandem der Alu schweißen daran mal versucht hat zu lernen, geschweißte Durchbrüche an den Überströmern, ein Evo 2 Zylinder (aus der Schachtel 73% Auslass) der noch mal ordentlich in die Breite gefräst (oder besser geknabbert) wurde, CNC Lüfterrad mit Schraubstockabdrücken und zu guter letzt noch komplett ungleiche Motorhälften und eine völlig ausgeschlagene Schaltwelle. Papierdichtungen fand er doof und drunter hingen Öltropfen, obwohl der Motor nicht mal 5 min gelaufen war. Ich bin mir relativ sicher, dass auf dem KW-Ende Hammer-Schlagspuren zu erkennen waren. Da war die selbstzugesprochene Expertise aus angeblich 22 Jahren intensivem, inbesondere auch Largeframe und Lammi-Schrauben leider ziemlich wertlos - Viel Gurkerei und Zeit fürn Eimer - den Namen lasse ich trotz Frust mal weg. Also noch mal von vorn...
  11. Ab welcher Charakteristik oder wann macht eine Zündung mit dynamischer Verstellung, z. B. in Form einer vespatronic, Sinn? Gibt es in den Werbetexten verschwiegene Nachteile des dynamischen ZZP? (Gewicht Lüfterrad je nach Modell mal ausgeklammert)
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.