Jump to content

brough

Members
  • Content Count

    46
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About brough

  • Rank
    talent

Profile Information

  • Scooter Club
    nein

Recent Profile Visitors

244 profile views
  1. Guten Morgen. Ich habe ja nur die andere Special als Vergleich; hier dürfte wohl ein um die 85er Kolben verbaut sein, sonst ist die so belassen. Ich bin durchaus kräftiger Typ, aber wenn ich die ankicke, dann muss ich dort schon ordentlich reintreten, ich muss sie dafür sogar vom Ständer nehmen um dann sie etwas seitlich geneigt richtig treten können. Die 125er mit dem 133er Kolben kann ich auf dem Ständer ankicken, ohne dass es Mühe macht oder aber sie Gefahr läuft umzukippen dabei. Es ist spürbar weniger Kompression...... Entweder der 85er Zylinder hat zuviel, oder eben der 133er zuwenig?!
  2. Ok, ok, habe jetz allles aufgesorgen und werde das umsetzen. Besorge mir jetzt doch die Werkzeuge zum Einstellen der Zündung, wobei ich gerade meinealte Werkzeugkiste gefunden habe bei meinen Eltern in der Garage mit über 30 Kerzen und Abziehern usw. Habe noch nicht alles durchgesehen, aber evtl ist das noch etwas drin zum Zündungseinstellen. Ich gebe weiter Bescheid, was Sache ist!
  3. Also, @Jogi67du hast wohl (wie immer) recht, die Kerze sah ziemlich "nass" aus - wobei sie sehr sauber war. Neue Kerze rein und sie war dann doch anzukicken. Sie kam dann auf das 4 oder 5 Mal. Aber gleiches Laufbild wie immer, unrund, irgendwie nicht sauber, komisch klingend, hinten kam recht viel Rauch raus und Gas hat sie auch nicht angenommen. Mit oder ohne Choke keine wirklich Besserung. Irgendwann ging sie dann auch einfach wieder aus. Ein Wiederankicken war nicht möglich. Ich denke, ich akzeptiere meine Unfähigkeit und lass es einfach sein - ein Profi gibt es ja, er ist ab September wieder da. Was mir immer wieder aufgefallen ist, was ich aber keine grössere Beachtung geschenkt hatte, war, dass der Vergaser immer leckte; auch jetzt nach der neulichen Säuberung und des gewissenhaften fest Anziehens aller Schrauben, Schellen usw. leckt er immer noch recht stark. In meiner ganze Vespa Historie waren die Vergaser immer nie ganz dicht, leckten immer etwas, was sich durch immer einen schmierigen Vergaserraum und mehr oder weniger große Flecken unter der abgestellten Vespa zeigte. Jetzt ist es aber derart, dass es immer Mülltonnen grose Flecke gibt. Ich tippe mal auf Vergasernadel - die ich zwar expilzit gesäubert und überprüft hatte, aber....was sonst? Evtl. hole ich mir einfach einmal einen neuen 19.19er Dell'Orto?
  4. Ja, das dürfte stimmen, normale Unterbrecherzündung. Da gehe ich ungerne ran, es lief ja bisher und warum sollte sich da etwas verstellt haben. Ich habe mittlerweile genügend Kerzen, werde also erst einmal die Kerze wechseln. Zündzeitpunkt? Tja......ich habe leider nicht (mehr) die Gerätschaften, das hier genau zu bestimmen. Ich kenne das noch mit der Grad Lehre... was sollte ich mir da zulegen? Eine Zündeinstell Uhr oder dieses teil zum Eindrehen in das Zündkerzengewinde? Danke
  5. So, 80er Düse raus, 98 Düse rein -> Vespa kann nicht mehr angekickt werden, anschieben geht auch nicht. Es scheint so, dass sie mit Düsen unter ~ 85 anspringt und darüber nicht. Da doch je größer die Düse ist, je fetter das Gemisch ist. scheint es bei zu fetten Gemisch keine Zündung mehr zu geben?! Zu wenig Kompression? Zündfunke zu schwach? Jetzt verbaue ich den 74er noch einmal und dann schaue och weiter. Ich bin am überlegen, mir das letzt funktionierende Setup einzubauen und gut ist. Irgendwie passt das alles nicht.
  6. Danke für die Bedüsungs-Links...... das ist wahrlich etwas sehr speziell. Um ehrlich zu sein, habe ich das nicht ganz verstanden, aber ich habe eine andere gute Anleitung gefunden. Das reicht für meine Zwecke. Trotzdem bleibt das Problem - sie läuft nicht richtig. Hauptsächlich nimmt sie kein Gas an beim Hochdrehen ab einem bestimmten Gasstellung. Verbaut war im 19.19 Vergaser für den alten 125er Piaggio Zylinder eine 74 Düse. Nach meinen Recherchen war das schon etwas wenig. Evtl. kam da der Kolebnfresser her, weil sie zu mager gelaufen ist. Ich habe dann mit einer 90er Düse angefangen, hier ist sie gar nicht mehr angesprungen. Ich habe dann nochmal alles neu aufgesetzt, den gesamten Vergaser geputzt und auseinandergenommen, dann habe ich erst wieder eine kleinere Düse verbaut. Mit der 80er Düse sprang er problemlos an, aber dann beim Hochdrehen verschluckte er sich, es kamen Fehlzündungen und er ging eigentlich fast immer aus. Nach einige Listen sollte ich mindestens eine 100er Düse brauchen für das Setup. Das werde ich jetzt dann machen, und dann weitersehen. Den Filzring werde ich noch gegen einen neuen Tauschen, der ist gestern gekommen. Sonst typische Fehlerquellen?
  7. Ich komme zu kaum etwas zur Zeit - kurz zur Zündkerze: es ist doch ein gewaltiger Unterschied, ob man die falsche zu kurze Zündkerze verbaut hat, oder aber die richtige mit Langgewinde. Vespa springt jetzt mittels Kickstarter an und läuft so im Leerlauf ganz ruhig und rund eigendlich. Erst beim Fahren merkt man, dass noch nicht alles ideal ist. Ich würde dann jetzt einmal mit dem Umdüsen anfangen. Vorgabe ist ja, mit zu großer Düse anzufangen - ich hatte mir gedacht, mit einer 98er anzufangen. Und dann runterdüsen, bis man mit dem Choke Test merkt, dass es zu mager ist. Würde in 5er Schritten runtergehen und dann in 2ern wieder hoch....?
  8. Ich warte immer noch auf die Zündkerzen, Roller ist erst einmal weggestellt. Was mir gestern Nacht eingefallen ist, da ich den alten Ansaugstutzen verbaut habe. Ich habe einfach den erst besten aus der Teile Kiste gezogen - es ist nicht möglich, den falschen Ansaugstutzen des 50er Setups zu verbauen, also mit 16er Vergaser? Ich meine, die waren kleiner dimensioniert - und können gar nicht passen....oder?
  9. Danke! Ich warte heute Kerze ab, düse dann ab und Zündung einstellen kann ich auch noch irgendwie klassisch so. Dann sehe ich weiter. (Dann ohne Bier - ich komme vom Tegernsee??!!!!) Zündkerze hatten wir oben schon, die Meinungen gehen hier wohl auseinander, @sähkömeinte ja auch W4 oder W5 (wäre dann B7ES bzw B6ES), ich hole mir jetzt alle der genannten und gut ist
  10. So, das Ding läuft...... mehr oder weniger. Aber das war es dann auch. Ich weiß, noch ist die kurzgewinde Kerze verbaut, ich schau gleich mal, ob ich da was richtiges hier im Ort finde. Aber daran kann es sicher nicht liegen - das bischen grösserer Brennraum oder das bischen weniger Kompression kann nicht zum so schlechten Lauf führen???! Oder? Der Motor spring sehr schwer an, mit Kickstarter eigentlich gar nicht, Anschieben geht. Kompression im Verleich zur ....77ccm (?) 50er Special ist ein Witz. Bei der muss ich aufsteigen und echt Gewicht auf das Kick-Bein legen, sonst kann ich da nicht durchtreten, beim 133er kann ich locker daneben stehen. Mit Choke an springt sie gar nicht an. Sie läuft zwar besser als mit dem alten 133ccm Zylinder, aber es sind Welte zum alten 125er original Zylinder. Ich kam auch gar nicht zum wirklichen Testen, dafür läuft sie zu schlecht, hängt praktisch 0 am Gas, muss sie lange erst hochdrehen, um Fahren zu können, teilweise geht sie unvermittelt aus, verschluckt sich oder fabriziert Fehlzündungen. Verbaut ist jetzt der neue 133ccm Zylinder, der normale Ansaugstutzen und der 19.19 Vergaser. Abgedüst habe ich noch nicht, morgen kriege ich richtige Kerze. Ich schätze mal stark Zündung? Und was ist mit Kompression? Ich habe mir jetzt 2 Videos angesehen und danach den Zylinder verbaut, Kolben ist richtig herum, alles neue Dichtungen, dicht ist sie wohl auch, soweit ich das so sehen kann. Ich würden nochmal morgen die andere Zündkerze testen, aber ich hab das Gefühl, dass es das nicht ist. @Jogi67: geht morgen raus -> was war mit Bier?
  11. Zündkerzen: Das (Bosch W2CC oder NGK NGK B9ES) waren die Vorgaben des Herstellers, bzw. hatte der Verkäufer gesagt, ich würde diese benötigen. Aber ich verlasse mich hier lieber auf Euch! Danke! Ich fand die Seite recht gut..... nach der liegt die 2er oder 9er auch nicht so schlecht..... https://www.roller-aus-blech.de/vespa-blog/welche-zuendkerze-ist-die-richtige-fuer-meine-vespa/ Zylinderkopfschrauben: Ja, das mit der Auflagefläche hatte ich mir auch überlegt. Dann aber waren die überstehenden Bolzen zu hoch für meine Nuß und ich hatte keine Lust die lange Nuß zu holen..... dann habe ich sie mit der Runden Seite nach unten verbaut. Also doch lange Nuß holen und nochmal neu. Übrigens: man kriegt bei den großen Zylindern die Haube nicht mehr im bereits hochgebauten Motor drüber, oder? Bei den 50er und den 77ccm Zylindern ging das noch......
  12. Sonntag und weiter am Schrauben...... Bosch W2CC oder NGK NGK B9ES als Zündkerze? Ich habe jetzt erst gemerkt, dass ebi mir nie eine Zündkerze mit Langgewinde verbaut war.......??! Beim Polini sind etwas größere Muttern dabei - also eigentlich länger. ca. 1/3 der Mutter ist rund abgedreht. Wiie herum wird die geschraubt? Logisch für mich ist die Runde Seite nach unten?! Es fallen sicher noch Fragen gleich an - to be continued
  13. Guten Miorgen! danke auch noch an @Babas Zylinder innerhalb 1 Tag angekommen - das ist echt schnell und hat schon amozonhafte Züge! Respekt und volle 100punkte! Kurz zu den Fragen: muss ich fragen, es ist auch nur ein Freund von meinem Schrauber. Wenn der hier im Süden von LK München ist, kann es schon sein. Es haben übrigens schon 55,2 mm ausgereicht - ich dachte schon, wir müssten auf mind. das 2. Übermaß gehen. Kolben ist schon bestellt - er will den irgendwie noch "einschleifen"?? @Jogi67: Zylinder geht dann in gleichem Paket und Verpackung vom neuem zylinder am Montag wohl raus, soll ich noch ein paar Bier dazulegen?? Einbaufragen: Und schon scheitere ich an den Stehbolzen - selbst die Foren sind sich nicht einig. Mal heißt es, langes Gewinde in Motorblock, mal anders rum, mal sollen die gekennzeichnet sein ..... also bei mir ist keine Kennzeichnung oder die Gewinde unterscheiden sich evtl. um 1 oder 2 Windungen. Eine Seite hat aber eine abgedrehte Spitze..... Kommt die in den Block? Weiter passt die Kupferdichtung nicht 100% in die Nut vom Kopf. Im alten Kopf konnte man die dort schön einlegen. Die neue im neuen Kopf ist auch nicht gerade, sondern etwas schief in sich. Also wenn man die plan auf den Boden legt, dann ist die Innenseite ca. 2mm über Boden erhoben. In die Nut vom Zylinderkopf fehlen evtl. 0,1 -0,2mm, dass sie reinpassen würde. Gibt es da trick, gehört das so, oder soll ich die äußere Seite vorsichtig abtragen, so dass es paßt? Oder gleich die alte Kuperdichtung nehmen (ich habe mal gehört, diese sind nur 1x zu verwenden?). Dann noch ein Loch ungefähr zwischen Zylinderfuss und Ansaugstuzen. Kommt da nicht wenigstens ein Gummistöpsel rein? Ich würde dann heute zusammenbauen wollen und dann........ WAS? 500km Einfahern??????? Ein Witz, oder? Dafür brauche ich über 10 Jahre! PS: mein nächstes Projekt wäre dann meine AC4 - hat wer zufällig Erfahrung mit Apes?
  14. Honen - danke! Keine Ahnung, warum ich da immer ein "h" einbaue...... Den Zylinder überhole ich nur für mich - keine Sorge! Das kostet mich 1 Kiste Bier..... Ginge denn noch etwas mehr? Rein theoretisch? Also nur gesteckt. Ich erinnere mich an etwas mit 177ccm? Also Ihr habt mich überredet . Ich hatte schon überlegt, den originalen wieder einzubauen. Jetzt doch der 133ccm Polini. Letzte Frage: Welchen? Ich nehmen an diesen: https://www.scooter-center.com/de/zylinder-polini-grauguss-133-ccm-racing-vespa-pv125-et3-125-pk125-p1400050r?number=P1400050R Was ist aber mit dem? https://www.scooter-center.com/de/zylinder-polini-grauguss-133-ccm-vespa-pv125-et3-125-pk125-1010007?number=1010007 Und dem? https://www.scooter-center.com/de/zylinder-polini-grauguss-doppelansauger-133-ccm-vespa-pv125-et3-125-pk125-p1400051l?number=P1400051L Oder gleich in die vollen? https://www.scooter-center.com/de/zylinder-polini-aluminium-133-ccm-evolution-vespa-pv125-et3-125-pk125-p1400211?number=P1400211
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.