Jump to content

surfunk

Members
  • Content Count

    12
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About surfunk

  • Rank
    newbie

Recent Profile Visitors

250 profile views
  1. Das ist ne gute idee mit der Schelle. Danke für die Hilfe! ....der Frühling naht!!!
  2. Hallo, meine Halterung für die Torpedosicherung der P150X ist gebrochen, also das Teil, welches hinter der Batteriehalterung angeschraubt ist und man die Sicherung inkl deren Halterung reinklipst. Ich finde bei den üblichen Online-Händlern nur die eigentliche Torpedosicherung bzw. deren Halterung, nicht aber das Ersatzteil. Bei den Explos von SIP und SC gibt es auch keinen Link. Weiss jemand Rat? VG 1980er P150X
  3. Also die Düsen sind sauber, und das neu eingestellte und erhöhte Standgas hat ein kleines bisschen geholfen + Klebeband auf Gemischschraube. Allerdings geht der Motor immer noch aus nach einer Vollgasfahrt. Ist es eigentlich normal, dass mein Motor mit gezogenem Choke im Standgas abstirbt? Egal ob kalt oder warm. Zum starten brauch ich ihn aber danach muss er sofort reingeschoben werden. Auch ist mir aufgefallen, dass wenn mann eine Zeit Vollgas gegeben hat und dann das Gas wegnimmt etwas wartet und dann wieder Vollgas gibt, der Motor diese berühmte Gedächnissekunde braucht um wieder auf Touren zu kommen. Aber Achtung: mit Choke passiert das nicht! Da kommt er ohne Verzögerung wieder hoch!
  4. Das mach ich direkt mal mit Klebeband und berichte Ich habe die LL-Drehzahl schon ziemlich weit oben, ich sag mal an der Schmerzgrenze, nervt schon ein wenig an der Ampel so zu stehen. Gab aber leider keine Besserung ich probiere es jetzt nochmal etwas fetter.
  5. Also ich hatte den Motor gespalten, alle Lager ersetzt und alles neu abgedichtet. Am Vergaser hab ich nichts verändert, aber er lief vorher auch nicht ganz so rund... Aktuell ist drinnen 160/102 BE3, ND 160/48. Was fehlt ist die Gummikappe von der Gemischschraube. (Luftproblem?) fetteres Standgas heisst das mehr Drehzahl im LL? Und warum geht die Maschine während der Fahrt aus? Also wenn man aus Vollgas an eine Ampel ranrollt und die Kupplung zieht geht der Motor im rollen aus!
  6. Hallo, wo meint ihr ist das Problem: - Wenn man kurz nach einer Vollgasfahrt die Kupplung zieht stirbt der Motor ab. - Gasannahme verschluckt sich im ersten Moment, also wenn man nur ganz wenig am Gasgriff dreht geht die Drehzahl runter, dann aber normal hoch. - Motor lässt sich im kalten Zustand nur mit Choke starten, geht dann aber im Leerlauf aus wenn der Choke nicht wieder reingedrückt wird. Hört sich doch nach Vergaser an? Zu Fett? An den Düsen habe ich nix dran verändert, ist der Original SI und die Gemisch-Schraube habe ich eigentlich auch nach Vorgaben eingestellt... Wie gehe ich da vor? Vespa P150X 1980
  7. Gut, hat mich schon gewundert warum ich den Oring in den Zeichnungen nicht gefunden habe. Also das Öl tropft unterhalb der Schaltraste raus, zwischen Motorhälfte und Raste. Also ist wohl die entsprechende Dichtung futsch. Puh nicht nochmal spalten!
  8. Hallo nach einer Motorrevision meiner 1980er P150X tropft Öl an meiner Schaltraste raus. Nach Recherche gibt es einen ORing für den Schaltarm, den hab ich aber auf keiner Explo entdeckt. Wo kommt der denn hin? In die Motorhälfte wo der Arm rausguckt? Und kann es sein dass die Dichtung Schaltraste im A. sein kann? LG
  9. Juhu hab das Problem lokalisiert! Es gibt einen Kurzschluss in einer der Spulen für die Batterieladung. Der Vorgänger hatte diese Spule am hinteren Verteilerkästchen abgeklemmt und der Spannungsregler war defekt so funktionierte die Vespa bis auf die Batterieladung. Die defekte Spule wurde so heiss, dass der Wickeldraht durch das Plastik auf den Magentkern geschmolzen ist - zack Kurzschluss. Auf dem Bild (Post vorher) ist es die Spule auf 2.00 Uhr, oben rechts. Mein weiteres Vorgehen wäre jetzt eine neue zu besorgen. Wie bekomme ich genau die richtige Erstatzspule? Scheint ja eine etwas schmalere als die in Reihe geschaltete Nachbarspule zu sein. Diese hier ist wohl zu breit? www.scooter-center.com/product/3330423/Speisespule+Lichtspule+1+PIAGGIO+Vespa+PK+S+PKS+Lusso+PK+XL+PK+XL2+PX?meta= Was bedeutet 1° oder 2° ?
  10. Hallo, besitze eine P150X Bj. 1980 an der die Batterie im Betrieb nicht geladen wird. Ist die Batterie aufgeladen funktioniert die komplette Elektrik einwandfrei. Sobald sie leer ist funktionieren die üblichen Verbrauche (Blinker, Hupe etc..) nicht mehr. Hab mal die Lichtmaschine im Betrieb gemessen laut Anleitung an den beiden A-Aus- und Eingängen des Steuergeräts. Batterie war zur Messung abgeklemmt. Von der LiMa --> Steuergerät A (der rechte der Beiden) Leerlauf Mittlerer/Oberer Drehzahlbereich 8,7 V 11,9 V (Licht an) 9,3 V 10,4 V (Licht aus) Aus dem Steuergerät raus A (der ganz links) Leerlauf Mittlerer/Oberer Drehzahlbereich9,2V 11,9V (Licht an)9,3V 10,4V (Licht aus) Wenn man Gas gibt gehts erst richtung 12V hoch und wenn man noch mehr Gas gibt gehts es tendenziell wieder etwas runter... An B+ liegt in allen Fällen kein bisschen Gleichspannung an.. (Batterie wird logischerweise nicht geladen) An G (Gelb, ganz rechts) schwankt die Spannung von 8,6 V - 10,0 V AC Ich würde aus diesen Messwerten folgern, dass die LiMa zu wenig Leistung bringt um überhaupt auf eine Spannung zu kommen die die Batterie laden könnte. Stimmt das und an was könnte das liegen? Ich hatte schon mal das Polrad abgezogen und eine schnelle Sichtkontrolle gemacht (siehe beigefügtes Bild) und nichts entdeckt. Danke für eure Hilfe und liebe Grüße aus Frankfurt
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.