Jump to content

snowy_m

Members
  • Content Count

    115
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About snowy_m

  • Rank
    member

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.herr-schneebeck.de
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Wien, Österreich
  • Interests
    Na, blöde Frage: Vespa fahren! ;-)<br />Ansonsten Musik und Design...

Recent Profile Visitors

843 profile views
  1. Hi, In Ermangelung realistischer Alternativen habe ich die bestehende Lagerhülse wieder in ihre alte Form zurückgebogen. War ein bischen Arbeit, aber es hat mit den richtigen Werkstücken ganz gut funktioniert (am besten eine massive Scheibe von der Dicke der Lagernadeln (wie ein kleiner Puck) mit einem Durchmesser, der durch die Lageröffnung passt, unter die ausgebogene Stelle schieben und dann vorsichtig mit kleinem Hammer und hartplastik Zwischenstück wieder plan schlagen. Wichtig ist nur, dass die Nadeln sauber laufen können, ob der innere Rand kleinere Macken hat, ist nicht problematisch, da die NW nicht am Rand anliegt. Hab dann neue Nadeln eingesetzt und eine neue Nebenwelle und Antriebswelle eingebaut und es funktioniert gut. Läuft bisher ohne Probleme. Gruß, Markus
  2. Welchen Zylinderkopf meinst du denn? Den CNC-Kopf vom SIP? Der ist ja mehr oder weniger baugleich mit dem original, oder irre ich mich?
  3. okay, jetzt hat es sich aufgelöst... mein Fehler, ich dachte die ganze Zeit, du meinst den Road 1.0. Hatte den Link nicht angeklickt, sondern nur "Road" gelesen und bin dann davon ausgegangen, dass du den 1.0 meinst. Sorry für die Thema-Verfehlung...
  4. okay, dann scheine ich dich falls verstanden zu haben...
  5. Tacho (SIP Digital), wie gesagt, ganz ausgefahren bin ich noch nicht. Mir reichen die 90 aber auch. Ich habe auf vielen Sprint & Co Modellen sowohl den SIP Road 1.0 als auch anschließend den 2.0 verbaut (auch auf meiner T.S.), und dort war der Unterschied schon deutlich spürbar. 2.0 hat unten etwas mehr Drehmoment und dreht auch besser aus. Und ich gehe davon aus, dass es bei einer GS ähnlich wäre. Und natürlich gibt es den 1.0 beim SIP, hab ja auch nichts anderes geschrieben...? Ich versteh trotzem noch nicht ganz, worauf du hinaus willst, den 2.0 gibt es nicht für die GS, also ist der Vergleich doch müßig. Außer du willst z.B. die PX Version vom 2.0 umschweißen. Der 1.0 ist jedenfalls eine deutliche Verbesserung zum original Auspuff, also stellt sich die Frage doch auch nicht. Wenn er dir von der Form her passt (und das entnehme ich deinem Post unten), dann ist das doch eh die beste Alternative, die Du hast. V.a. auch bei dem Preis. Passgenauigkeit ist übrigens sehr gut, mit dem beigelegten Schwingen-Adapter. Einfach zu montieren.
  6. Servus, ich fahre den Auspuff jetzt seit ca. einem halben Jahr auf meiner neu restaurierten VS5T und bin sehr zufrieden. Ich habe zwar keinen direkten Vergleich mehr, da die letzte GS, die ich davor restauriert habe (mit dem Original-Auspuff Nachbau), ein paar Jahre her ist, aber sie ist definitiv besser unterwegs als die damalige. Vor allem das Drehmoment ist besser. Er bringt m.E. über das ganze Drehzahlband mehr davon und auch eine höhere Endgeschwindigkeit, wobei ich auch damit nicht mehr als 85-90 Km/h zustande bringe. Allerdings ist auch das übrige Setup bei mir nicht mehr original. Verbaut ist außerdem eine Pinasco Zündung mit 1600g LüRa und ein VHST 28 BS (leider mit den Stellschrauben auf der falschen Seite). Irgendwo in diesem Thread müsste auch noch ein Post von mir sein, da gibts noch Bilder. Ähnliche Komponenten (Vespatronic und VHST 28) hatte ich auch auf der damaligen GS verbaut und damit gab's nicht so viel zusätzliche Leistung. Ich denke aber, dass du diese (o.ä.) Komponenten auch brauchst, um eine deutliche Leistungssteigerung zu erzielen. Mit dem Road 2.0 wird er aber wohl nicht ganz mithalten können. Da es den aber für die GS nicht gibt (warum auch immer), erübrigt sich eigentlich der Vergleich auch... Auf einer 125 T.S. mit 166 Malossi war der Unterschied zwischen 1.0 und 2.0 jedenfalls deutlich.
  7. Vielen Dank für dein Angebot! Hab die DRT jetzt mit der gekürzten Kupplungsmutter vernünftig zum Laufen gebracht. Trennt gut, das einzige was etwas nervt, ist dass sie beim Anfahren etwas rupft... manchmal mehr, manchmal weniger. Ich hoffe aber, dass sich das noch legt. Als Federn hab ich die ganz normalen Sprint federn drin, nix verstärktes oder so... ist ja da auch nicht nötig, denke ich... gut, und mit einer Cosa2 leider gar nicht zu vergleichen, aber das ist ja auch eine 56 Jahre alte Dame... Wg. der originalen komm ich evtl. noch mal auf dich zurück, wenn ich darf, habe demnächst noch eine andere GS zu machen, da brauch ich die vielleicht. Ach, und wo wir schon mal dabei sind, ein Bremspedal für eine GS hast du nicht zufällig herumliegen? Das bräuchte ich nämlich dringend...
  8. Servus, bin mal wieder auf der Suche nach GS150 Teilen VS5... habs auch im Teileforum gepostet, da weiß ich aber ehrlich gesagt nicht, ob das überhaupt jemand liest... Anyway... Ich bräuchte einen gut erhaltenen Kupplungsarm und ein ebensolches Bremspedal. Vielleicht hat ja jemand das zuhause herumliegen und möchte es möglichst schnell loswerden... Danke schon mal und viele Grüße, Markus
  9. Hi, bin auf der Suche nach einem gut erhaltenen (=dichtenden) Kupplungsarm und einem Bremspedal für die GS150 GS3. Wer hat so etwas daheim noch herumliegen und möchte mir das gerne verkaufen? Neu gibt es die ja leider nicht mehr (was mir vor allem beim Bremspedal unerklärlich ist, da es das für wirklich jedes andere Modell gibt, außer der GS eben...) Freu mich auf eure Angebote, Viele Grüße, Markus
  10. Und bitte keine Kommentare zu den Zierleisten.... mein Spengler und Lackierer hat leider vergessen, die Löcher zuzumachen, somit muss ich die derzeit mit irgendwas kaschieren....
  11. Wenn der UB23 noch einigermaßen fit ist, geht der eh, meiner hatte allerdings 25 Jahre in einer Hütte gestanden, und ein Blick in die Schwimmerkammer hat mir genügt um zu entscheiden, dass der nicht wieder drauf kommt... Außerdem ist für einen Sip Road ein etwas größerer Vergaser schon sinnvoll, find ich. Was das Ansauggeräusch angeht, geb ich dir recht, das ist natürlich lauter. Vor allem bei einem Direktansauger... mit dem RamAir ist es aber m.E. okay, und der Sound ist auch trotz - oder wegen - des Sip Road noch sehr GS-like.... nur etwas lauter halt. Fällt aber im Wiener Stadtverkehr eh niemandem auf... Hier noch ein paar Vorher/Nachher Bilder zu dem Thema (hoffe, es ist nicht zu sehr Off-Topic): Und damit ihr noch einen Eindruck gewinnt, wie der Motor innen aussah :
  12. Das hat übrigens bei mir nicht gepasst. Sobald die Kupplungsmutter angezogen war, bewegte sich nichts mehr. Das Ritzel ist scheinbar ein bis zwei Millimeter zu hoch. Man müsste es also kürzen, das wollte ich mir dann aber auch nicht antun. Zumal die Übersetzung dann wohl auch etwas zu lang werden würde.
  13. Servus, bin ja noch den Abschlussbericht schuldig, hat etwas gedauert, da ich auch parallel noch mit dem Vergaser zu tun hatte. Also, nach ein paar kleineren Anpassungen passt jetzt auch die PX Kupplung mit der DRT Grundplatte gut und tut wunderbar ihre Dienste. Übermütig wie ich war, wollte ich natürlich gleich auch noch die kugelgelagerte Ausdruckplatte verbauen, nicht realisierend, dass diese ja wieder tiefer in den Kupplungskorb hineinragt. Damit hatte ich dann trotz gekürzter Mutter wieder das gleiche Thema Tja, Übermut wird meistens bestraft, in diesem Fall also mit einem weiteren Ausbau der Kupplung (ich war glaub ich mittlerweile beim 12. oder 13. Ausbau, hab irgendwann aufgehört zu zählen). Habe dann die Standard-Ausdruckplatte verbaut und der Ausdruck-Weg passt. Was nicht passt ist die Länge des Ausdruckzylinders. Der originale ist zu lang, da passt der Kupplungsdeckel nicht mehr. Der von der Sprint ist zu kurz, da genügt der Ausdruck-Weg wieder nicht. Also hab ich kurzerhand den originalen etwas gekürzt, und zwar sowohl oben, als auch unten. Damit wurde einerseits der Leerweg des Ausdrückhebels kürzer und der gesamte Ausdruck-Weg passt besser. Lässt sich jetzt wunderbar geschmeidig ziehen, geht sehr leicht, trennt wunderbar und hat auch einen guten Kraftschluss. Und irgendwann schaff ich es vielleicht auch noch, die kugelgelagerte Ausdrückplatte zu integrieren... Aber vorerst mal alles gut...
  14. Servus, bin jetzt mit meiner GS fertig und sie rennt wirklich fein. Um etliches besser als mit dem betagten UB23. Entgegen meinen ersten Befürchtungen ist der 28er nicht zu groß, ich finde, zum SIP Road 2.0 passt er sogar ganz gut. 26er würde natürlich auch genügen, aber die 2 mm schaden zumindest nicht. Mit der Bedüsung und der Nadel hatte ich zu Beginn etwas Probleme, weil ich aufgrund mangelnder Erfahrung mit dem VHST und auch dem 150er nicht wirklich wusste, wo ich anfangen sollte. Mit der originalen Bedüsung ist er aber zumindest mal gut angesprungen, so dass ich mich von dort wegarbeiten konnte. Nachdem sie im gesamten Bereich zu fett war, hab ich erst mal alle Komponenten magerer gewählt: Mischrohr AQ264 Nadel D29, Clip in der Mitte HD 114 ND S40 Schieber Standard Luftfilter RamAir Damit lief sie schon mal ganz okay. Bin dann mit der HD noch auf 112 runter und der Halb- bis Vollgasbereich hat gut gepasst, hat fein ausgedreht. Problem war eigenlich nur (bzw. wie meistens) der obere Nebendüsenbereich. Hier hat sie stark überfettet, so dass ein regelrechtes Loch entstanden ist. Hab dann die 36er eingebaut, viel besser, aber immer noch zu fett bei viertel Gas. Und auch eine 35er war grad noch zu fett. Eine 33er passte allerdings auch nicht, da wurde sie dann schon im ersten viertel etwas zu mager. In Ermangelung einer 34 hab ich dann etwas gekramt und eine U36 gefunden. Nachdem ich mich etwas schlau gemacht habe, was der Unterschied zwischen S und U Nebendüsen ist (S=Zweitakter, U=Viertakter, kann aber natürlich auch vice versa getauscht werden) und eine U36 ca 2-3 Düsengrößen kleiner sein soll im Vergleich zur S Version, hab ich diese probiert und muss sagen, damit läuft sie fast perfekt. Wie eine 58jährige Lady mit Original-Zylinder halt laufen kann... 90 km/h sind jetzt jedenfalls kein Problem, gerade unten herum zieht sie wunderbar an, mit soviel Drehmoment hatte ich gar nicht gerechnet. Im dritten Gang komme ich locker über 60 und die Endgeschwindigkeit hab ich noch nicht ausgetestet. Da Kolben neu und Zylinder leicht gehohnt wollte ich es eher langsam angehen. Ist jetzt jedenfalls absolut alltagstauglich, kann das Setup daher jedem nur empfehlen. Der Vergaser sitzt zwar sehr knapp zwischen Rahmen und Lüfterrad-Gehäuse, aber es passt und es scheppert auch nicht. Hier das Setup noch mal zusammengefasst: Zündung: Pinasco Flytech Vergaser: VHST 28, Red Racing Edition (leider gabs nur die BS Version, so dass die Einstellschrauben auf der falschen Seite sind) Mischrohr AQ264 Nadel D29, Clip mittlere Position HD 112 ND U36 Schieber Standard Luftfilter RamAir Auspuff: SIP Road 2.0 Kolben: GS, 5. Übermaß Kupplung: Standard PX mit DRT Conversion Grundplatte (das mit der Kupplung war ja noch eine eigene Geschichte bei ihr... Für den Choke hab ich auch eine ganz nette Lösung gefunden, die zumindest optisch dem Original sehr nahe kommt, da mir diese Polini-Plastik Choke Gschichten nicht gefallen. Habe dazu innen über das Choke-Rohr als Führung für den Seilzug ein passend zugeschnittenes Alu-Rohr mit einer Einkerbung wie bei den Sprint-Modellen geschoben, mit einer Klammer auf der Kerbe vom Original Rohr verankert und dann den SIP Choke-Hebel mit der Madenschrauben-Befestigung des Seilzugs verbaut. Funktioniert super, einzig bleibt er nicht von allein draußen, man muss ihn also beim Ankicken kurz festhalten. Da sie aber meist beim ersten Kick anspringt, ist das bisher kein Thema gewesen. und von außen sieht man nur geringen Unterschied zum Original... Fotos vom Vergaser und Choke anbei. Vielleicht interessiert es ja oder hilft's jemandem mit ähnlichen Herausforderungen... Vergaser: Choke:
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.