Jump to content

josedelamancha

Members
  • Content Count

    117
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 Neutral

About josedelamancha

  • Rank
    member

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Köln
  • Scooter Club
    Rheinschalter

Recent Profile Visitors

1701 profile views
  1. Na ja, hatte ich zuerst nicht bemerkt und dachte es ist wie bei meiner GS3. Außerdem war die Batterie immer leer und sie sprang schlecht an. Aber seit Flytec ist alles gut.
  2. So hab ich es auch gemacht, läuft mit und ohne Batterie, zum Glück. .
  3. Schön, danke dir, aber ich meinte nicht Luftfilterdeckel, sonder das Oberteil von Vergaser (das abschraubbare obere Teil) !
  4. Der Vergaser schwitzt, so what, dachte ich mir, geht ja auch noch. Aber beim näheren Hinschauen sieht man einen Haarriss im Vergaserdeckel der 180 SS. Was tun? Kleben, Innen Außen? Was drüber schmieren, etwas was wirklich hält. Kann man den Guss schweißen? Loktite und Co? Am besten jemand bietet einen Deckel an : ) Gerne gerne Gibte esCarb-Alternativen und welchen Umbau sollte ich nehmen? Danke im Vorraus für jeden Tipp!!!!
  5. Huch, gerade mein Handy kurz zur Seite gelegt und mein Text ist weg? Also noch einmal: stimmt HD war zu fett, gehe jetzt auf 122 HD bis 108 HD runter. Im Forum fährt auch jemand 104 HD! Bei 118 war die Kerze schon sehr sehr hell. Alles in 20/20. Aber die passende ND (eine Empfehlung 50/160, genau die habe ich natürlich nicht, fängt erst bei 58 an das Set) zu finden macht mich irre. Soviele Kombis habe ich noch nie ausprobiert. Es ruckelt immer noch. Ich gebe nicht auf. Alle Empfehlungen sehr willkommen. Auspuff Standard 150 PX vom SC ( überraschend laut?)
  6. Stimmt, bin wieder bei SI 20/20 HD 125, die NDs sind aus alten SI Vergasern aller Gattungen, im Moment wieder 50/120, aber ich habe gerade das BGM Set gekauft 58-68/160 und schau wie ich da weiter komme, weil es bei dem anderen Verzweifelten mit 58/160 ND und 128 HD schon ganz gut hinhaut. Ich bin gespannt....
  7. Intressant die Postings. Ich und noch jemand sind mit dem 177er und den 24er Vergaser völlig unzufrieden und bekommen nicht raus was los ist. Stundenlange Probefahrten und Bedüsung rauf und runter. Momentan 132 HD (Kerze bei Volllast rehbraun) 5 mm Loch im Lufi. 130 täte es wahrscheinlich auch.ND rauf oder runter probiert, es ruckelt immer im Teillastbereich, da wird man völlig irre. Kerzenbild dabei kaum drastisch veränderbar. ?? Auspuff PX150. Übersetzung Pinascokupplung, damit er nicht so hoch dreht (Hab vergessen welche, sorry) Durchzug fast immer gut, aber im 2ten oder Teillast völlig krankes Verhalten. Nächste Runde wieder 20/20 und sehen was da geht. Es ist nicht zu verstehen......
  8. OMG was soll ich sagen? Nachdem ich mit dem alten Kondensator Zündfunken hatte und alles wieder rückgebaut hatte: nix!! Kondensator mit neuen Kabeln versehen! Nix! Andere Erregerspule, neue Kontakte, neuer Kondensator: sehr schwächer Zündfunke. Startversuch negativ. Ich sag euch was, scheiß drauf, ich werde eine Flytec montieren, geht nicht anders. Ich habe noch nie soviel Arbeit in ein Zündproblem gesteckt wie hier. Man kapiert das nicht, alles getauscht und nur den kleinen Kreislauf mit ZP und Grundplatte genutzt, trotzdem...... Arrrrrrrggghhhhhhhhhhbbh
  9. Aber Luigi hat im Endeffekt nur Verwirrung gestiftet für den Endverbraucher. Das war nicht nötig Luigi, ich bin mehr der Typ für Bewährtes: 3 Spulen, immer gleiche Ausgänge/Farben, Basta. Das würde einem soooo viel Arbeit sparen... Und am Besten ohne Batterie, die nervt auch nur.....
  10. Danke für die Antwort Schurl. Der Stand der Dinge: nach unendlich vielen Stunden, Anläufen, Gegenchecks, ausgetauschten Spulen, Kondensator usw. Ist der Zündfunke da, ohne das ich es wirklich verstanden habe. Zur Erinnerung, es lief alles vor Ausbau und Motorrevision. Da kein Funke kam, habe ich erst den Kondensator gegen einen neuen ausgetauscht. Die letzte Aktion war, dass ich alle vorherigen Spulen wieder angelötet habe und den neuen Kondensator gegen einen völlig alten 50 Jahre alten vergammelten Kondensator drangegangen habe und siehe da, der hat's gebracht.!! Ehrlich, ich verstehe den Aufbau der Grundplatte in der Basicversion, aber warum mussten die alten Vespen immer wieder neue Grundplattenversionen haben mit unterschiedlichen Verlötungen? Warum läuft meine GS4 mit und ohne Batterie (allerdings ist der Zündfunke krass heller mit Batterieanschluss) und warum braucht die 180 SS es nicht? Warum hat die 6 Volt Grundplatte einer GS 150 einen miesen Zündfunken trotz Batterie und läuft nicht ohne? Die Grundplatte der GS4/180SS ist gleich, aber völlig anders verkabelt. So was nervt doch nur.
  11. Tja liegt an der geringen Produktionszahl der 180SS plus Elektroprobleme. Da steigt keiner gerne ein. Habe zurzeit das gleiche Problem und Stunden vergraben dahinter zu kommen. Noch nix gefunkt. Es bleibt als letzter Rest, neuer Kondensator neue Spule für die Zündung und weiß noch nicht Mal wo es sie gibt! Wie ist es bei dir denn ausgegangen??? Gruß Josef
  12. Ok hier der Kurzbericht: 180SS war nach Unfall vom Rollerladen gemacht, fuhr und zündete, alles neu verkabelt und verlötet. Motor zog Wasser ( war ich selbst Schuld, weil zu wenig bewegt und als letztes im Regen gefahren)musste ich revidieren, hat gedauert, Motor eingebaut, Zündung verbaut und es tat sich nix. Batterie ok, Sicherung ok, Zündspule woanders drangehangen ok, Polrad ok auch woanders montiert. Grundplatte gecheckt, augenscheinlich nichts kaputt. Ok die könnte ich auch woanders dran hängen, aber das ist wieder ein ziemlicher Aufwand. Ich kapier es einfach nicht. Daher die Fragen 1. Ist es egal wo an Oldschool Zündspulen die 2 Kabel angeschlossen werden? 1 (Markierung auf dem Zündspulengehäuse) Rot nehme ich an. 2. braucht Rot ( Verbindung Zündschloss 1 und Rot Zündspule und Rot Wicklung Statorplatte) Strom beim Einschalten am Zündschloss? Da kommt nichts, bei einer GS 160 schon und sie ist ähnlich oder gleich verkabelt. 3. Wenn also Strom drauf sein sollte, bevor man die Kiste anschmeißt, dann könnte man ja auch direkt Spannung von der Batterie drauf legen um das Problem zu umgehen. Aber auch dann läuft sie nicht und kein Zündfunke kommt. Ich frage mich, was ich da übersehe. Bzw. wie kann, wenn vor dem Ausbau alles lief, nach dem Einbau nix laufen und zünden.... Ich weiß Elektrikprobleme nerven jeden, ich bin sonst sehr geduldig, finde fast immer das Problem, aber jetzt habe ich Stunden vergraben und bin immer noch nicht weiter..... Tipps sind sehr Willkommen Danke OK Update: Alles tausend Mal gecheckt, insbesondere die Verkabelung, alles okay. Die ZP und Polrad OK. Irritierend ist, dass beim Einschalten des Zündschlosses, kein Strom zur ZP fließt im Gegensatz zu dem Modell GS4 was ja sehr ähnlich ist im Aufbau der ZGP. Aber so lief die 180 ja vorher und es entspricht alles dem E Plan. Also bleibt nur Kondensator (Check ich noch) oder die Eregerspule für die Zündung, wobei ich mich Frage, wie sie von Rumliegen defekt sein kann? Wie kann man eine Erregerspule auf Funktion prüfen eigentlich??
  13. Nee absolut sicher, hab mir den Abziehen kaufen müssen, anders ging's nicht!!
  14. Hi Das Problem, sie zündet, aber kein Licht kommt an, nur das Standlicht geht. Alles durchgecheckt und direkt am stromführenden Kabel am Motor getestet. Zuwenig Volt um auch nur das Abblendlicht zu betreiben. Soweit so gut. Vier semidefekte Statorplatten liegen rum, meist teilweise defekt und ich wollte jetzt bei jeder die Ursache finden und eine brauchbare zusammenlöten. Kann ja nicht soooo schwierig sein. Die Frage lautet: bei Modellen mit 5Kabeln ohne Batterie sind die Spulen in Reihe gelötet, also hat jede 3 Volt. Richtig? Komisch nur bei 7 Kabeln, da wird eine dünner gewickelte Spule (2 in Reihe) direkt angezapft für die Batterie nehme ich an, also 2x6 Volt? Daneben wieder zwei Spulen mit dickerem Draht wie bei den 5-kabeligen Statoren, das müssten ja dann auch 2x6 Volt=12 Volt sein. Dann können aber 4x3Volt nicht stimmen. Oder sind sie zu je 2x6 Volt zusammen gelötet und ich habe es übersehen? Wer weiß es??? Danke dem Daniel Düsentrieb der mich erhellt... Josef PS wie misst man eigentlich die Funktion einzelner Spulen auf korrekte Stromabgabe, äußerlich sehen sie alle gut aus.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.