Jump to content

Muh

Members
  • Posts

    253
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by Muh

  1. vor 3 Stunden schrieb karoo:

     

    Finde ich sehr schade.

    Das hat die limitierteren Klassen deutlich aufgewertet.

     

    Die Zeitnahme ist da zusätzlich der limitierende Faktor.

    Ein Transponder in einem Rennen für 2 Klassen werten muss jedesmal SEHR aufwändig per Hand korrigiert werden.

    Das wurde zwar in Liedolsheim gemacht, ist aber mit Sicherheit keine Lösung für die Zukunft.

    Wenn die zu wertenden Klassen gleichzeitig fahren braucht man 2 Transponder damit das geht, wenn die Klassen zeitlich getrennt fahren reicht einer (das kann die SW)

     

  2. vor 2 Stunden schrieb zimbo:

    Das sind „kann“ .... Transponder „muss“ ich.....sonst keine Rennen! Der Weg ist der Richtige, hab ja schon vor Jahren dafür plädiert. Mich ärgert nur die jährliche Gebühr für das Portal! Im Modellbau ist es üblich seinen eigenen Transponder zu haben. Allerdings ohne jährlich etwas zahlen zu müssen und dort läuft das genauso online ab die hier. Seis drum...

     

    Da stimme ich dir zu. Die unbefristeten roten und gelben AMB TranX Transponder (TranX2 und TranX3) müssten mit der Zeitnahme auch funktionieren. Mangels konkreter Hardware zum probieren, kann ich das leider noch nicht verifizieren.

    Die unbefristeten werden gebraucht aber nur noch vereinzelt für deutlich über 250.- € verkauft. Vereinzelt werden bis zu 400.- für einen gebrauchten aufgerufen. :blink:

    Evtl. muss man dann noch die Batterie für min 50.-€ tauschen lassen.

    In wie weit sich der Preis lohnt muss dann jeder selbst ausrechnen.

     

    Sobald verifiziert ist, dass die Zeitnahme mit den unbefristeten Transpondern geht, lasse ich euch das wissen. Das wird aber vor Ende des Jahres mit Sicherheit nichts.

  3. vor 1 Stunde schrieb hiro LRSC:

    also gibts keine leihtransponder mehr?

     

    Ohne jetzt die ESC Gremiumsentscheidung zu kennen:

    Ich habe schon ein paar Leihtransponder gesehen, allerdings in SEHR begrenzter Stückzahl. Für welchen Preis die verleihen werden weiss ich nicht.

    Soweit ich weiss dürfen Erststarter umsonst fahren, ein Leihtransponder gehört zu dem Umsonst package aber bestimmt auch dazu.

  4. vor 17 Stunden schrieb ludy1980:

    Mir ist das auch zu viel , wenn ich 2 Veranstaltungen mit 2 Rollern fahr ist mir das zu teuer...

     

    Sieh es mal so:

    Für die meisten Veranstalter ist das besorgen von Transponderkoffern mit einem erheblichen Zeit und Kostenaufwand verbunden (am LTH Race 2h holen und 2h wieder zurückbringen+emails...). Dazu muss man sie austeilen und wieder einsammeln (nochmal 4h, meistens sogar 2 Personen). Dann müssen wir die Ergebnisse aus den Streckenspezifischen Listen und Formaten wieder in die zentrale Liste eintragen (nochmal 2h je rennen)

    Dazu kommt noch, dass das ganze Fahrerlager damit beschäftigt ist die Dinger zu holen, am roller fest zu machen und wieder zurück zu bringen.

    Overall kosten Leihtransponder alle die regelmäßig fahren und die Rennen organisieren irrsinnig viel Zeit, damit die die wenig fahren und selten da sind pro jahr 25€-30€ sparen. Macht m.M.n. nicht wirklich Sinn.

     

    Edith schreit noch aus dem off:

    http://www.kloft-timing.de/shop/mylaps_160_11R721.html

    Ein Transponder verlängerungs key für 1 Jahr kostet beim kloft 51€, der Transponder inkl. 1 Jahr kostet 89€. Wenn du nicht mehr willst kannst du den Transponder auch unaktiviert wieder verkaufen, da ist ebay dein freund.

    Ein Stage6 VR Dämpfer kostet ~330.-, ein Lüra in der K5 kostet nen 100er, und n Satz Reifen liegt auch in der Grössenordnung.

     

    • Thanks 1
  5. Ich fahr ne LTH Welle, daher kann ich zum Wellenthema nix sagen. Einziger defekt dieser jahr bei mir war eine Sitzbank und dann in folge die Tankentlüftung/Benzinversorgung :wallbash:

    Nach 2 Rennen gab es keine Auffälligkeiten beim Spalten,. Glaube ich mache den Motor nicht auf im Winter.

     

    Dinge die man machen muss:

    - Marco fragen, dass er den Auspuffdämpfer montiert liefert :muah: (oder Brenner benutzen)

    - Gehäuse planen und spindeln, für die Parmawelle evtl. auch in der Breite am Lagersitz

    - An der Auspuffflanschplatte Platz machen für die Stehbolzen

    - der vollständigkeit halber: Die Zylinderabdeckung ausschneiden

     

    Bin mir noch nicht sicher, ob die o.g. Punkte wirklich schrauben nennen kann.

     

     

    • Thanks 1
  6. vor 9 Minuten schrieb Tomrider:

    K5 hatte in 2018 ca 20 Starter.

     

    K4 hatte 2018 ca 5 Starter.

     

    Könnte man es nicht so machen dass die Meldungen offiziell einzusehen sind wer wo in 2019 gemeldet ist?

     

    Ich überlege immernoch ob K5 oder K4 und mit 20 Leuten fahren macht sicher mehr Spaß als mit 5 Leuten.

     

    Für die Entscheidung wäre es auch sehr interssant ob es in K4 mehr werden und wie viele und ob dies dann doppeltstarter sind oder ob diese dann von der K5 weg sind.

    Gruß

    Tom
     

    Die Meldungen gibt es so ab Mai 2019, da gibt es aktuell nicht viel einzusehen.

    Vorher kann ich dir nur sagen dass wir im nächsten Jahr in K4 wahrscheinlich auf ca 10 Starter kommen sollten, da ~10 Kits bis jetzt raus gingen.

    Was sich in k5 tut weiss ich nicht. Wenn du bis jetzt noch nicht woanders schon Rennen (Motorrad, Automaten etc.) gefahren bist, würde ich dir auf jeden Fall die K5 empfehlen.

  7. vor 37 Minuten schrieb Mr. P:

    Sollte bei K4 nicht im Sinne des Cupgedanken (alle haben das gleiche Material), das Getriebe und der Vergasertyp genauso wie in der K5 reglementiert sein?

    Das vom Achim scheint ja ganz gut zu harmonieren!

     

    Grüße

    Andal

     

     

    Das ganze wurde schon 10 mal diskutiert, hat alles für und wieder. (Für: gleiche Chance für alle, Gegen: Wiederverwendung von bereits vorhanden Teilen der K1 fahrer).

    Beide Punkte, machen auf dem technischen Niveau (Faio Eco, Dello 30er) den Kohl nicht fett. Wenn sich jetzt jemand ein halbes Jahr auf dem Prüfstand einschliesst um den Wundervergaser zu testen, dann darf er den Vorteil den er damit generiert, erstmal gern haben.

     

    Für mich wäre es wichtiger mal abzuwarten wenn mehr Fahrer und Roller da sind. Und dann nochmal überlegen wo man Nachsteuert. Nach einer Saison mit 3 Rollern ist das viel zu früh !

    Wenn wir mal 1-2 Saisons mit mehr Motoren (>10) gefahren sind und sehen dass die Leistungsdichte stark auseinander geht, dann macht es m.M.n. Sinn nochmal zu überlegen.

    • Thanks 1
  8. Am 27.6.2018 um 22:51 schrieb Mike:

     

    Ich würde es anders formulieren.

    Die Klasse wurde weiterentwickelt und stellt jetzt ein megageiles attraktives Aggregat dar.

     

    Ich würde das nochmal anders formulieren:

    Beim gleichen Preis braucht das eine eine Herzdruckmassage um mit einer K5 mitzukommen, das andere fährt beim ersten Wurf in der nächsthöheren Klasse um Podiumsplätze.

     

    • Like 1
    • Thanks 1
  9. Am 28.4.2018 um 18:13 schrieb chup5:

    ne kleinigkeit mussten wir am auspuffflansch nacharbeiten und wir brauchten nen conversionstehbolzen m8 auf m6 sonst ließ sich kuluseitig der auspuff nicht verschrauben. sonst :wheeeha:

     

    Das ging bei mir auch ohne Conversionbolzen. Loch in der Flanschplatte auf beiden Seiten ovalisieren und dann beim Mutteranschrauben so weit wie es geht weg vom Zylinder ;-) (Dank Dichtring am Auslass alles nix wildes)

  10. vor 9 Stunden schrieb Mike:

     

    Kannst im K4 Topic auch posten? Da lesens mehr Leute und evtl kriegt dann noch jemand Bock. 

    Welcher Vergaser? 

     

    Cheers 

    Mike 

     

    30er dello

  11. Hallo zusammen,

     

    hier das erste Diagramm aus der K4, d.h. komplett Reglementkonform inkl. gelbem Parma Lüfter und 30mm Kit Ansauger. Ich habe heute nichts gross getestet, sondern nur die Hauptdüse in den richtigen Bereich gebracht, der Rest muss dann in Mirecourt folgen.

     

    k4.thumb.png.4652a388a50d722ca3203efdee04ab4e.png

    Gruß

     

    Muh

    • Like 1
  12. Hallo zusammen,

     

    hier das erste Diagramm aus der K4, d.h. komplett Reglementkonform inkl. gelbem Parma Lüfter und 30mm Kit Ansauger. Ich habe heute nichts gross getestet, sondern nur die Hauptdüse in den richtigen Bereich gebracht, der Rest muss dann in Mirecourt folgen.

     

    k4.thumb.png.4652a388a50d722ca3203efdee04ab4e.png

    Gruß

     

    Muh

     

     

    • Like 1
    • Thanks 1
  13. vor 29 Minuten schrieb Hugo4race:

    Wer fährt nun K4 dieses Jahr?

    Ist auch für sportlich ambitionierte Einsteiger ein überschaubarer finanzieller, wie auch zeitlicher Aufwand so etwas auf die Beine zu stellen!

     

    Ich bin auch dran. Wenn sich bis dahin nix grobes zerlegt, werde ich damit in Mirecourt am Start sein.

  14. vor 13 Minuten schrieb LambrettaSX:

    sobald alles von Parmakit geliefert wurde gebe ich die Infos dazu durch.

     

    Kannst du einen ungefähren Zeitpunkt nennen wann es was geben wird ?

    (wir müssen die Schrauberei ja auch mal planen ;-) )

  15. Am 9.2.2018 um 16:29 schrieb LambrettaSX:

    Diagramm Midrange_001.png

     

    Am 17.11.2017 um 14:03 schrieb Muh:

    Die Messungen ergaben folgendes (23 Ps bei 10280 rpm):

    5a0ed6b12f4c2_ehkgrossvespatroniklfter24phblpolini4klappen.thumb.png.da600cefa6509edb1a1a1af730679556.png

     

    vor 20 Minuten schrieb dark_vespa:

    @Muh und Achim :

     

    Ich seh durchaus die Attraktivität, wenn vormals K1 gefahren wurde, und man  jetzt den Großteil der Teile sowieso rumliegen hat. Als k5a Upgrader muss man hingegen alle Komponenten neu kaufen.

     

    Hat jemand mal nen Vergleich zwischen nem 30er VHST (z.B.) und nem 24er PHBL auf dem Wforce gemacht ? Kann mir nicht vorstellen, dass wir uns da leistungstechnisch noch in der selben Region befinden.

     

    Auch die Leistungstechnische Abgrenzung zur K1 find ich komisch,  bzw vermutlich nicht vorhanden. Somit bekommt man im Vergleich zur K1 die selbe Leistung bei weniger Schrauberaufwand.

     

    Auf dem SP09 haben wir ausgiebig Vergleiche gemacht (großer Strohspeedansauger + 30 Gaser / Polini Original + 24er). ==> Kein Messbarer Unterschied.

    Wenn du dir die Diagramme oben anschaust (Oben Direktgesaugt mit 30er / unten Gehäusegesaugt mit 24er) macht das absolut 1 ps Unterschied.

    Das liegt in der Messungenauigkeit ;-)

     

    Nur so als anmerkung: Beim Preis des Kits von 1280€, kannst du 2 30er Vergaser dazu kaufen und es ist immernoch billig :-)  Wenns noch günstiger sein muss, bleibt nur K5.

     

  16. vor 10 Stunden schrieb dark_vespa:

    Und wo genau ist da jetzt der große finanzielle Unterschied zur K1?

     

    Kupplung K1, Getriebe nicht K1 aber viel fehlt da finanziell auch nicht mehr, Gaser K1, Gehäuse K1..

     

     

    Schade, aber so sieht für mich keine große Einheitsklasse aus.

     

    Ich hatte gehofft, dass es den K5a wechslern schmackhafter gemacht wird. (Ähnlich Muhs Testsetup)

     

    So wirkt es wie eine Parmakit K1 light

     

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

     

     

     

     

     

    Ich sehe das jetzt nicht so tragisch, das neue K4 Reglement sieht bis auf den Zylinder nicht so unterschiedlich zu meinem Setup aus.

     

    Zu deinen Punkten oben:

    Kupplung: Die Kupplung die du mit dem aktuellen Setup benötigst, müsstest du auch bei meinem Vorschlag einbauen ==> für mich kein Unterschied

    Getriebe: Auch da machen die Setups keinen unterschied, das was du mit dem direktgesaugten brauchst, brauchst du auch bei meinem Vorschlag ;-) Mit dem Originalgetriebe machen beide setups keinen Sinn.

    Gehäuse: siehe Achims Kommentar, hieri kannst du alles auf dem Markt benutzen, ohne einen wirklichen Unterschied zu haben, warum also verbieten.

    Gaser/Ansauger: hier kann man jetzt entscheiden ob man wie bei mir in Richtung K5(Polini, 24er) geht oder wie jetzt entschieden in Richtung K1(Kit Ansauger, 30er) .  Preislich nicht die Welt, und wenn man direktgesaugt haben will, dann muss man den Ansauge sowiso neu machen. Dann kannst du gleich die besseren Teile nutzen.

     

    Overall: Wenn du mit mehr Dampf fahren willst, muss du ein paar sachen anders machen als in K5, damit man zu einem Setup kommt, dass auf der Strecke spass macht.

    Einfach nur Zylinder drauf stecken und 10ps mehr mit den gleichen Teilen (Kupplung, Getriebe, Welle) geht leider nicht.

     

    Ich bin fan des Gehäusegesaugten SP09, trotzdem halte ich diese Lösung für einen sehr guten Kompromiss, der uns mit Sciherheit viel Spass machen wird. Dazu ist er besser als alle anderen EHK Lösungen > 18ps die ich so kenne ;-)

     

     

  17. vor 2 Stunden schrieb Mike:

     

    Aber es wurde vielfach geäußert, dass man sich wg. Vergleichbarkeit einen Direktsauger wünscht. Parma wollte hier was bis Ende Dezember auf die Beine stellen. Da haben wir aber noch kein Feedback. Stand vor Weihnachten war, dass unser Wunschzylinder (gibt's so bisher noch nicht) gerade noch beim Beschichten ist.

     

    Um dem o.g. Argument bzgl. schlechter Vergleichbarkeit nochmal etwas entgegen zu setzen:

    Das Gehäusegesaugt Konzept mit SP09 wurde inzwischen auf einem 2. Motor in Betrieb genommen.

    Dabei kam der Block und Ansauger eines anderen K5 Motors zum Einsatz. Der Zylinder, Vergaser und Auspuff kam von meinem Motor. Der 2. Motor war im K5 Setup deutlich stärker als meiner.

    Die Messung ergab 22.7 PS bei gleicher Drehzahllage. Für mich ist der Unterschied im Rahmen der Messgenauigkeit und Tagesform und alles in allem unerheblich auf der Strecke ;-)

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.