Jump to content

Chr.

Members
  • Posts

    33
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Köln

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Chr.'s Achievements

talent

talent (2/12)

28

Reputation

  1. Danke für die Ideen und Anregungen! Ich habe auch schon mit den Gedanken gespielt mir selber etwas zu schweißen. Problem ist halt, dass es nicht zu sperrig zum mitnehmen sein sollte. Das Teil von Wagner sieht interessant aus. Ich schreibe öfter mit jemanden aus der Ukraine, der auch Vjatka fährt und mit dem ich Teile tausche. Er hatte mir auch die Lösung mit dem Gepäckträger vorgeschlagen.
  2. Hallo Zusammen! Hat jemand ne Idee wie man eine Vjatka am besten abschließen kann? Die frühen Baujahre hatten ja noch ein Lenkschloss, was dann irgendwann einfach weggelassen wurde. Die Felgenschlösser für Vespas kommen leider auch nicht in Frage da die Vjatka Felgen keine Aussparungen haben. Hat jemand ne Idee oder Erfahrung mit dem Thema??
  3. Hi! Ich glaube wenn die Vjatka nach 1961 gebaut ist hast du keine Chance eine Zulassung ohne Blinker zu bekommen. Das ist in der StVZO ziemlich eindeutig geregelt. Ich glaube nicht , dass irgendjemand in Deutschland anhand der FIN erkennen kann um welches Baujahr es sich bei einer Vjatka handelt. Das Baujahr ist jedoch über der FIN in den Rahmen eingeschlagen und natürlich in den Papieren vermerkt. Was das rechtliche betrifft, brauch ich ja nicht zu erzählen.. Klar ist ohne Blinker natürlich originaler, ich muss jedoch sagen, dass gerade im Stadtverkehr in Kombination mit Handschaltung das Ausstrecken der Arme ganz schön lästig sein kann. Das nachrüsten ist jetzt glaube ich nicht so schwer. Es gibt inzwischen sehr kleine Blinkgeber, die auch mit wenig Strom zurecht kommen und die man gut im Lenker verbauen kann. Gruß! Nachrüstungspflicht bei Oldtimern - TÜV Rheinland Mobilityblog (tuv.com) Christoph
  4. Meine ist von 1961, daher keine Blinker vorgeschrieben.
  5. Es ist soweit!! ! Hab heute die Zulassung bekommen und das auch noch ohne Probleme! Auch der Tüv ging sehr reibungslos, was fast an ein Wunder grenzt. Der Prüfer meinte nur zu mir, dass es ja schon ein Abenteuer wäre mit dem Ding zu fahren. Wegen original Scheinwerfer ,Rücklicht hatte der nichts zu bemängeln. Die erste richtige Fahrt war dann auch ein Abenteuer. Die Schaltung geht manchmal etwas schwergängig, der zweite und dritte fliegt schonmal raus. Nachdem die das erste Mal so richtig warm gelaufen war und ich an der Ampel stand befand ich mich in einer riesigen Rauchwolke. Danach ist mir noch der Rückspiegel abgefallen, da sich die schrauben gelöst hatten. Die 70 Km/h Höchstgeschwindigkeit kommen hin, mit ein Wenig Gefälle hat sie fast 80 geschafft. Insgesamt macht Vjatka fahren schon Spaß! Leider habe ich bei der Zulassungsstelle nur dieses furchtbare Format an Nummernschild bekommen, angeblich gibt es kein kleineres. Falls noch jemand Finnen für den Kotflügel braucht, gerne bei mir melden! Ich bin gerade dabei zu versuchen Gummiteile anzufertigen, dazu zu einem späteren Zeitpunkt mehr. Gruß! Christoph
  6. Hier noch interessante Vjatka Bilder aus Sowjetzeiten
  7. Danke dir für die Info! hat mir schon weitergeholfen! Ich hatte das Nachbauteil von Rollermarkus direkt eingebaut. Dieses hat an der besagten Stelle keine Bohrung im vergleich zum Original, hab das gestern nochmal verglichen. Ist aber nicht schlimm, kann man ja nachträglich noch reinmachen. Du musst mir mal berichten wie die Zulassung gelaufen ist, wenn es soweit ist. Hast du auch EU Papiere? Gruß! Christoph
  8. Hallo zusammen, ich bin gerade dabei die Elektrik anzuschließen und stehe vor einen kleinen Rätsel. Und zwar ist mir nicht klar, wie das Rücklicht über das Violette Kabel seinen Strom beziehen soll. Es endet im Zündschloss an der Klemme 7 Dort ist im Schaltplan ein Schwarzer Strich eingezeichnet, der im Kontakt endet(?) Soll das ein Verbindungskabel sein? und wenn ja , wo genau soll das befestigt werden? Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen! Gruß! Christoph
  9. Ach so, falls wer kein Russisch kann.. von oben nach unten : Vorderbremse, Vergaser, Kupplung, Schaltung
  10. Hallo, ich habe heut von jemanden aus der Ukraine eine Skizze mit deen Längen der Baowdenzüge für die VP150 erhalten. Ich dacht ich stell die mal hier rein. Ist sehr Hilfreich, wenn man sich Züge nachfertigen möchte.
  11. Außerdem hätte ich noch selbst gefertigte Kontakte für das Zündschloss im Angebot, inkl. Feder.
  12. Auf den Bildern ist rechts das original und links die noch nicht polierte Rohfassung zu sehen. Beim schrauben habe ich außerdem festgestellt, dass der Schieber im Gasgriff identisch ist mit dem aus der Simson Schwalbe. Oben Vjatka, unten Simson.
  13. Hallo Zusammen! Ich freue mich auch schon auf den Tüv und besonders dir Zulassungsstelle. Als ich meine meine Dnepr K750 zugelassen habe, hatte ich ein ähnliches Theater. Allerdings war der original Scheinwerfer und Rücklicht bei mit kein Problem. Die K750 hat je die gleichen Birnen und Fassungen drin. Eigentlich sollten die, wenn die original sind , Bestandsschutz haben. Eigentlich wollte ich aber fragen, ob jemand noch die rote Fahne für das fordere Schutzblech sucht? Ich habe nämlich welche nachgefertigt aus Aluminiumguss. Bestellungen nehme ich gerne entgegen, kann aber etwas dauern, da es ein wenig Aufwand ist die anzufertigen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.