Jump to content

blubberwhale

Members
  • Posts

    19
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

blubberwhale's Achievements

talent

talent (2/12)

0

Reputation

  1. das weiss ich leider nicht. wurde nicht von mir überholt. seit ihr euch 100% sicher das es sich um gang springen handelt und nichts mit der kupplung zu tun hat?
  2. hab ich vergessen zu erwähnen. der motor ist vor 400km frisch gelagert geworden.
  3. wird gang springen nicht von einem mechanischen Geräusch begleitet wenn der gang wieder reinspringt?
  4. Hallo zusammen, bei meiner PK125S habe ich das Problem dass die Kupplung im 3. Gang beim vollgas bergauf fahren, für ca. 1 Sekunde ruckartig trennt. ich dachte zuerst, dass der Gang kurz raus springt und dann wieder rein aber es hört und fühlt sich genau so an als würde man bei vollgas kurz die Kupplung ziehen. Nun habe ich den Kupplungszug maximal entspannt, was aber keine Änderung bringt. was mir komisch vorkommt, ist dass der Kupplungsarm an dem Bremszug der Hinterbremse ansteht. siehe Video. mit der Hand lässt er sich noch ein Stück weiter nach hinten drücken. Kann es sein, dass der Druckpilz dadurch immer leichten Druck auf die Andruckplatte ausübt und dadurch bei maximaler Belastung die Kupplung kurz durchrutscht? wie lässt sich das beheben? kann ja den Bremszug nicht wegzaubern. Danke für eure Hilfe
  5. könntest du mir dann bitte deine vorgehensweise schildern beim einstellen eines shb? das ist der erste vergaser dein ich versuche einzustellen. ich habe mich deshalb an den anleitungsn im web orientiert. diese besagen, gemischschraube ganz rein -> grundeinstellung 1.5 umdrehungen heraus. schraube solang hineindrehen bis drehzahl steigt und dann wieder sinkt. 1/4 wieder retour. wie gesagt diese methode funktioniert bei mir aus den oben genannten gründen nicht.
  6. schon klar. aber wenn ich die grundeinstellung 1,5 nehme und anfange reinzudrehen bis die drehzahl nach oben geht, tut sich nix. ausser dass sie dann irgendwann ausgeht. könnte jetzt bedeuten -> gemischschraube reagiert nicht -> falschluft nehme ich grundeinstellung 3 umdrehungen heraus und fange an reindrehen steigt die drehzahl und fällt dann recht plötzlich. dann drehe ich wieder etwas retour und dann läuft sie fürs erste ganz ok. kommt mir aber komisch vor. weil in 7 von 10 anleitungen liest man von 1,5 umdrehungen als grundeinstellung
  7. was ist nun die richtige grundeinstellung beim shbc 19.19e? gemischschraube: 1,5 umdrehungen raus 2,5 umdrehungen raus 3 umdrehungen raus ich habe nun einige anleitungen durchforstet und habe alle 3 dieser grundeinstellungen gefunden.
  8. spricht etwas dagegen in den vergaser, auch wenn er keine oring nut hat, einen o-ring einzusetzen? damit es zw. stirnseite ASS und vergaser zusätzlich abdichtet?
  9. 1. Die Falschluft möchte wenn, dort hinein wo sich Stirnseite vom ASS und Vergaser treffen, richtig. Dann interessiert sie der Filzring eigentlich Null wenn sie bei den Schlitzen vom vergaser hineinkann -> kürzerer Weg 2. Möglich, wie finde ich das heraus? 3. Habe die Pk so gekauft. aber ich denke sowohl Gusskappe als auch Gaser (Dello made in italy) sind ziemlich neu. 4. Klar 5. Werde ich messen, sind allerdings nur 2-3mm weiter an der Stelle wo der rote Pfeil ist. 6. Wurden vor 300km vom Fachmann erneuert. Danke
  10. hallo zusammen, meine pk 125 s hat vor einem jahr brutale probleme mit falschluft gehabt. ging nicht mehr ins Standgas retour. Von alleine hoch gedreht. Daraufhin wurde der Motor vom Fachmann revidiert. Danach ging alles tiptop. Aber nur 300km, jetzt ist alles beim alten, die gleichen Symptome. Ich hab jetzt mal den Ansaugbereich genauer inspiziert und dabei ist mir aufgefallen, dass zw. Vergaser (Dello SHBC 19.19 B) und der Gusskappe die am ASS sitzt ein erstaunlich großer Schlitz ist. Abgedichtet wurde das ganze mit einem Filzring. Der Vergaser steht am Filzring an (siehe Foto mit den zwei blauen Strichen). Ohne Filz geht er deutlich weiter hinein. Im Vergaser ist übrigens keine Nut für einen O-ring. Kann es sein dass es dort wo der rote Pfeil ist Falschluft zieht. Dort überlappt sich ASS und Gaser vl um 2-3mm? Ich verstehe die Funktion des Filzringes sowieso nicht wenn die Schlitze im Vergaser so tief sind. Das kann ja gar nicht dicht sein oder Danke für eure Hilfe
  11. kann mir jemand sagen ob ich bei der pk 125s die gussschutzkappe am ansaugstutzen über den vergaserraum nach vorne rausbekomme ohne den ansaugstutzen abzuschrauben? also quasi durch die öffnung am rahmen wo der ass durch geht nach vorne richtung vergaserraum durchschieben. danke
  12. würde es denn sinn machen den kurzen yss dämpfer in 185mm (eigentlich f. ZIP gabel) in eine ungekürzte pk gabel einzubauen? oder lieber bei 200mm bleiben um den originalen schwingenwinkel beizubehalten? hast du die sip feder in einen kurzen yss stossdämpfer gebaut (185mm) oder in den langen (200mm)
  13. meinst du dieses Thema? mit welche feder hast du deinen weicher bekommen?
  14. ganz ehrlich was soll ich mit einem 250€ dämpfer, wenn ich doch geschrieben habe, dass mir der BGM für diesen Zweck schon zu teuer ist
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.