Jump to content

TT Automotive

Members
  • Content Count

    10
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 Neutral

About TT Automotive

  • Rank
    newbie

Contact Methods

  • Website URL
    https://www.youtube.com/channel/UCm3JI-wnBrQ3TzK-sJKj7cg

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Die Fläche des Zylinders sowie des Zylinderkopfes haben wir im Vorfeld planen lassen. Anschließend mit Ventileinschleifpaste aufeinander eingepasst und dann mit einem Hauch von Kupferpaste miteinander verschraubt. Mit anderen Worten: Auf dem Bild ist Ventileinschleifpaste zu sehen und keine Dichtmasse. Dichtmasse gehört da nicht rein.
  2. Ja, wir gucken mal wenn die Kleine final montiert ist. Spielen dann etwas damit herum, jedoch sollte das Fahrfeeling auch Oldschool bleiben.
  3. Ne, das Bild täuscht etwas. Es handelt sich um einen Kolben der Firma "Grand Sport" im Maß 57,8. Ansonsten hier noch ein paar Eindrücke zur Restauration der Gabel. Da der Lenkanschlag sowie der Ansatz des Alugussteils gebrochen war haben wir diese neu angelötet. Anschließend verschliffen und strahlen lassen. Nach dem Strahlen haben wir die Lenksäule grundiert und den Übergang zum Aluguss mit Karosseriedichtmasse versiegelt. Soll ja auch in Zukunft nicht weiter unterwandern. Anschließend im Originalsilber lackieren (Aluminio) jedoch mit Klarlack. Sieht glänzend schöner aus als matt. Die Aluteile sind nicht lackiert sondern gestrahlt. Ist einer Fedre mit 30% höherer Steifigkeit verbaut - mir persönlich ist diese zu hart. Tauschen diese die Tage durch eine Standardfeder. Gruß, Thomas von TTAutomotive
  4. Da wird Thomas nachher bestimmt noch drauf eingehen! Ich wollte euch das Video für die Mittagspause nicht vorenthalten Vespa GS/3 Denfeld Restauration im 15 min Zeitraffer Viel Spaß, Timo von TTAutomotive
  5. Steht sogar auf der Internetseite der Firma. Ob sich der Preis z.B. an einer V50 orientiert etc. wissen wir nicht. Was es in Summe kosten wird sehen wir bald.
  6. Nix Newbie, nix Gewerbe. Wir sind schon länger im Vespageschäft und auch hier bisher als einzelne Person aktiv. Dieses hier ist aber ein Gemeinschaftsprojekt und deshalb unter neuer Flagge. Ja, locker bleiben! Wir haben nochmal in die Unterlagen vom Motorenbauer geschaut: Der Zylinder und der Kolben wurden so bearbeitet, dass sich ein Kolbenspiel von 7/100 ergibt.
  7. Puh, gute Frage, ist etwas zu lange her. Haben diesen damals bei "Picoatec Kolbenbeschichtung" machen lassen. Ich meine dass es 1/10 mehr als üblich ist aufgrund der Schichtdicke. Meine Herren...haben doch oben geschrieben "mit allem Pi PA und Po" Ist natürlich eine Kingwelle, jedoch mit originalen Radialwellendichtringen, die von innen ins Gehäuse gesetzt werden. Originalität war einfach im Vordergrund. Bei "die Entlackerhelden" Der Rahmen wurde im Vorfeld gestrahlt (wegen der Schweißarbeiten), jedoch sind Lackreste etc im Tunnel vorhanden. kA was man so bezahlt, werden wir sehen wenn wir das gute Stück in ca. 2-3 Wochen abholen. Haben vorhin den Zusammenbau der Denfeld Sitzbank gefilmt... Bei Interesse posten wir am Sonntag mal das Video. Mal ein Teaser.
  8. Scharfes Auge Das war jedoch kein Gussgrad sondern Einschläge von irgendwelchen Fremdkörpern die mal in den Brennraum geraten sind. Überstände sind natürlich entfernt, jedoch lassen sich die tiefen Kerben nicht herausschleifen. Das Bild ist nicht das finale vor Zusammenbau
  9. Boge Stoßdämpfer Die GS hat natürlich original Dämpfer von Boge verbaut gehabt. Beide waren undicht. Insofern zerlegen, strahlen, Gehäuse lackieren, neue Dichtringe und Deckel verbauen. Leider waren auch beide Kolbenstangen hinüber, sodass diese für die hinteren Dämpfer neu gedreht wurden. Die für den vorderen war zu retten. Beide Kolbenstangen wurden dann poliert und verchromt. In Verbindung mit der neu verzinkten Feder und entsprechenden Gummiaufnahmen - erste Sahne!
  10. Moin zusammen, Wir möchten Euch mal ein paar Eindrücke zur Restauration von Thomas' GS3 geben. Bei dieser werdenkeine Kosten und Mühen gescheut - aktuell steht der Rahmen inkl. Anbauteilen beim KTL-Beschichter. Fangen wir mal mit den fertigen Sachenan => Motor: -originaler Aufbau, alle Gehäuse/Aluteile glasperlengestrahlt, Anbeiteile verzinkt (auch die Vergaserwanne). Zündung bleibt erstmal original, wird nach erfolgreicher Abnahme und Gutachten auf elekt. Zündung umgebaut. -Zylinder ist original, gebohrt/gehohnt und Kolben graphitbeschichten lassen. Beugt Kolbenklemmer vor. -Lüftergehäuse sowie Vergasserwann haben natürlich Krissellack -Testlauf auf der Werkbank => Einwandfrei!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.