Jump to content

p.esser

Members
  • Content Count

    8
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About p.esser

  • Rank
    newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Suche Hella Lichtschalter für Augsburg GS3. (Mit weißen Bedienelementen)
  2. Es ist eine Augsburger GS/3 (VD2TS) 212er Modell von 1960
  3. Richtig, zum lesen ist da genug. Aber so richtig aussagekräftig ist da leider wenig... zumindest was die Beantwortung meiner Fragen angeht. Ich hoffte, dass es möglicherweise jemand gibt, der hier mal klare Zahlen und Fakten bringen kann.
  4. Verdammt schöne Umbauten! Gibt es noch Infos/Maße zum anpassen der PK ?XL2? Gabel? Wo und wie viel kürzen/abdrehen? Passender Stoßdämpfer, passendes Lenkkopflager Habe zwar hier schon öfter in anderen Topics gesucht, aber speziell zu diesen Modellen nie was gefunden, mit dem ich was anfangen kann. Stehe momentan selbst vor einem ähnlichen Projekt, Vielen Dank im Voraus!
  5. Ok, aber ich sehe, dass es diese spacer nur für die älteren Modelle gibt, oder ist der Deckel gleich? Und warum trennt die Kupplung aus diesem Grund nicht beim Rückwärtsrollen???
  6. Hallo, Leider konnte ich zu meinem speziellen Problem noch kein Thema finden, daher erstelle ich hier ein neues... Zu meinem Problem: Ich baue momentan einen VBB Motor und hab mir unter anderem dazu eine BGM Superstrong Kupplung BGM8098 gekauft. Die Bearbeitung des Kupplungsdeckels habe ich dazu beachtet, jedoch musste ich noch viel mehr abtragen als angegeben, damit die Kupplung überhaupt mal OHNE die Distanzscheibe (die zwischen Kupplungsritzel und KW) passt. Unter anderem musste ich Bereiche der Führung rund um den Ausrückzylinder abtragen und selbst den Austrückzylinder musste ich ein wenig abtragen (um 0,9mm). Nun passt die Kupplung zwar ohne zu schleifen, trennt aber nicht korrekt. Sobald ich zur Probe nochmal einen originalen Ausrückpilz verbaue, ist die Kupplung dauerhaft getrennt (wir reden hier von 0,9mm!) . Das bedeutet für mich aber auch, dass die Andruckplatte nicht an die Befestigungsmutter kommt und sie deswegen nicht richtig trennt (weil sie ja dauerhaft getrennt ist, sobald ich den 0,9mm größeren Ausrückzylinder einsetze). Die Kurbelwelle ist original, Verzahnung passt von Kupplung zu Primär, Kupllungszug einstellen kann ich auch. Habe zur Probe auch mal den Deckel einer PX 200 aufgesetzt, wo ebenfalls das Problem vorliegt. Meiner Meinung nach steht die gesamte Kupplung zu weit heraus, obwohl ich schon die Distanzscheibe weggelassen habe (auch eine meiner Fragen, ob das überhaupt möglich ist). Die Distanzscheibe ist übrigens eine dünne. Ich hoffe auf eine schnelle Hilfe eurerseits und vielen Dank schonmal im Voraus. Update: habe beide kupplungsflansche gemessen (Original und BGM) der BGM Flansch ist 0,8mm länger, wenn ich dort die Distanzscheibe weglasse, sollte also alles passen. Habe eben nochmal alles zusammengebaut, weil ich dachte, dass nun alles seine Richtigkeit hat. Bei ausgeschaltetem Motor scheint sie zu trennen. Wenn ich starte ist alles beim Alten, Motor würgt ab. Kurios ist, dass beim vorwärtsschieben mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung (Motor aus) alles in Ordnung ist, sie jedoch beim Rückwärtsschieben nicht trennt...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.