Jump to content

Alibi

Members
  • Content Count

    25
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Alibi

  • Rank
    talent
  1. Guten Abend, ist leider wieder aktuell das Thema, also gerne angebote machen. lg
  2. Hallo zusammen, ich fahre eine PX 80 Arcobaleno von 91 mit einem 126er Malossi Zylinder. Leider ist wohl der Simmerring auf der Motorseite mit dem Alter undicht geworden, auf jeden Fall richt das Getriebeöl sehr stark nach Sprit und der Motor sifft relativ stark. Das meiste an der Vespa konnte ich besonders mit Hilfe des Forums selber reparieren, aber das Spalten des Motors traue ich mir nicht zu, auch da ich keinerlei Spezialwerkzeug besitze. Ich war vorhin in einer Werkstatt die mir angeboten hat die Revision für ca. 350€ durchzuführen, leider ist das momentan in meinem Budget nicht drin. Ic
  3. Hallo zusammen, suche einen Hupengleichrichter für eine PX 80 lusso Bj 91 ohne Batterie. Vielen Dank schonmal
  4. Vielen Dank subway, lag tatsächlich am verschmutzen Kontakt von Backe zu Rahmen. Nach tauschen des Spannungsregleres, abklemmen des Hupengleichrichters und säubern der Kontakte läuft nun wieder alles...außer der Hupe natürlich. "Abklemmen = Stecker abziehen." hätte man ja auch selber drauf kommen können ... Danke euch!
  5. Guten Abend zusammen, da mir bis auf die Blinker alle Birnen durchgebrannt sind und die Hupe es nicht mehr tat, habe ich den Spannungsregler ausgetauscht. Scheinwerfer, Rück- und Bremslicht funktionieren soweit wieder, die Blinker auf der rechten Seite auch. Allerdings bleibt die Hupe still, und die Blinker auf der linken Seite machen Theater. Die Kontrollleuchte blinkt nicht, der hintere Blinker funktioniert gar nicht und der vordere leuchtet schwach und unregelmäßig. Auf dem angehängten Bild erkennt man (zugegeben mit etwas Fantasie), dass der Hupengleichrichter einen Riss hat, kann er also
  6. Vielen Dank dir Friedi! ist das eine aufwändige Arbeit, mit detr Elektrik habe ich mich noch nich beschäftigt, das Internet spuckt leider nicht so viel aus.
  7. quatsch, 83 ist mein anderes moped, die Vespa ist eine " You have a 1991 Vespa P80X Arcobaleno " wofür steht arcobaleno? Da auch die hupe nicht funktioniert und ausser den Blinkern sämtliche Birnen durchgebrannt sind wird es wohl der spannungsregler sein, sehe ich das richtig? Können andere Ursachen ausgeschlossen werden?
  8. Kann es sein, dass bei einer PX 80 von 83 der Spannungsregler defekt ist, auch wenn die Blinker noch funktionieren?
  9. Nachdem ich meine PX80 von 83 gewaschen habe funktionierten Bremslicht, Rücklicht und Scheinwerferlicht nichtmehr. Ob sie unmittelbar nach dem Waschen nicht mehr funktionierten kann ich nicht genau sagen, drei Stunden später als es dunkel wurde wahren sie allerdings kaputt. Ich konnte noch ungefähr 5 Minuten mit Fernlicht fahren, bis auch dieses ausfiel. Tachobeleuchtung und Blinker funktionieren weiterhin. Jemand eine Idee? Danke schonmal!
  10. Vielen Dank euch für die detaillierten Antworten, dann werde ich mich mal auf konkrete Fehlersuche begeben.
  11. Hallo Michael, Danke für den Hinweis. "Nachlaufende Glühzündungen können nach dem Abschalten der Zündung eines vorher hochbelasteten Vergasermotors entstehen. Bei Vergasermotoren wird normalerweise trotz abgestellter Zündung noch Gemisch angesaugt. Durch die abnehmende Drehzahl vergrößert sich die Einwirkzeit von heißen Brennraumstellen, was ein Nachlaufen der Motors durch Glühzündungen bewirkt" von http://www.motorlexikon.de/?I=6429 Hört sich zutreffend an. Ich wollte noch erwähnen, dass ich auch Ölspuren auf der Innenseite des Hinterrades(Motorseitg) und am Getriebe gefunden habe... Edith f
  12. Guten Abend zusammen, ich schildere einfach mal kurz mein Problem. Es handelt sich um ein Px80 Lusso Bj 89, Ülpumpe stillgelegt, mit 139 Malossi. Ich bin heute ca. 70 km auf der Autobahn gefahren, hauptsächlich gemächlich hinter Lkw's, sprich kein Vollgas. Als ich dann allerdings ca. 5 Minuten den Hahn aufgerissen habe, um zum nächsten Lkw aufzuschließen ist mir aufgefallen, dass der Motor ununterbrochen auf höchster Drehzahl drehte, auch wenn ich den Gasgriff komplett schloss. Also bin ich auf den Seitenstreifen gefahren, habe angehalten und wollte den Motor ausschalten. Dies gelang mir aller
  13. Verdammt, als ich den Bremslichtschalter nun komplett ausgebaut habe, stellte ich fest, dass sich keine Kabel mehr an ihm befinden. Sprich entweder sind sie "zufällig abgerutscht und liegen jetzt aneinander" ,oder der Vorbesitzer weiß da mehr. Sehr ärgerlich, gibt es da eine nervenschonende Methode, um das Problem zu beheben? Danke euch für die Hilfe
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.