Jump to content

motorundsport

Members
  • Content Count

    11
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

About motorundsport

  • Rank
    newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Tachowelle Kleiner Spurng zurück zur Tachowelle. Bevor ich die neue "Repro Welle" einbaue eine kurze Frage: kommt unten vor die Überwurfmutter noch eine Gummikappe? In der ETL zur Vespa 150 Touren und Grand-Sport 1956 hab ich nichts gefunden, kenne aber auch übersichtlichere Teilelisten und bin mir nicht sicher. An der falschen "repro Welle" war eine Kappe montiert, ein Foto des Vorderrads findet sich in meiner ersten Fotostrecke. Danke vorab! Frank
  2. Wem sagst du das! Bin mal gespannt, was ich noch finde. Gibt sicher noch mehr zu tun.
  3. Hier mal ein paar Fotos meines Gaszuges. Bild1) Gegenhalter am Vergaser und Stellschraube sehen richtig aus. Bild 2) Drehgriff mit Oesenaufnahme auch. Bild 3) Klemmuffe Teilenummer 41516 sollten auch stimmen. Bild 4) Oese stimmt auch, nur die Stellschraube am Lenker sollte wohl durch eine Seilzuganschlag/Führungshülle Teilenummer 31516 getauscht werden. Hat mir sonst zuviel Spiel. Oder hab ich was in der Teileliste übersehen oder falsch eingeschätzt?
  4. Super, danke für die Infos, die haben mir sehr geholfen! Wie gesagt, mein Tacho war ohne Halter montiert und mit zwei Schrauben durch das Lenkergehäuse befestigt. Ich wüsst auch nicht wo der Halter noch Platz findet bzw. angebracht werden soll. Somit lass ich das mal so. Lampenfassung werde ich noch montieren. Eine vergleichbare Tachowelle hab ich im Netz gefunden, leider ist die für eine anderes Modell, das erklärt auch die Montageprobleme. Werde mir eine neue besorgen. Beim Tacho überlege ich noch, ob ich den überholen soll. Macht sicher nach all den Jahren Sinn, mal sehn... ist ja kein vorrangiges Problem. Jetzt muss ich mich mal um den Gaszug kümmern, da stimmt auch was nicht. Ich dachte immer ich brauche zur Montage einen Gegenhalter für die Seilzughülle aber bei mir ist da gar nichts. Ich werd mal Fotos machen...
  5. Der Tacho lief auch nicht, hatte aber auch keinen passenden Überwurf dran und die Welle nur einstecken hält ja maximal für den Kurzbesuch beim TÜV. Darum geh ich das Thema jetzt auch noch an und hab dazu ein paar Fragen gesammelt, in der Hoffung Ihr könnt mir ein paar Tips geben. 1) ich finde bei den einschlägigen Händlern immer Tachohalterungen, auch für die T2. Nun war meiner mit zwei Schrauben durch das Lenkergehäuse befestigt und das scheint mir ausreichend. Hatte die T2 einen Tachohalter, oder ist der für spätere Modelle. Und wenn ja, wo woll der befestigt werden? PS: Die Dichtung an der Auflage kommt neu! Auch eine Lampenfassung für die Tachobeleuchtung werde ich mir noch besorgen. 2) Könnt Ihr an den Fotos sehen, ob der Tacho schon mal geöffnet wurde? Vielleicht an den Schrauben oder anhand des Chromrings? 3) Tachowelle: Die Seele stimmt von dem Anschlüssen, aber ist der Rest noch original? Die Seilzughülle hat einen Aussendurchmesser von 7mm und sitzt verdammt stramm in der Gabel. Wenn die nicht original ist, würde ich die durch einen Nachbau tauschen, da mir auch oben der Anschluss fehlt. 4) Könnt Ihr Reprowellen empfehlen? Sind ja schon nette Preisspannen dazwischen und ich frag mich ob das seinen Grund hat. Danke vorab!
  6. So, den Zündnagel habe ich mir mal besorgt. Hoffe es ist der Richtige. Hat einen Braunton und keine Kennzeichnungen oder Beschriftungen.
  7. Super, danke für die Infos und die Bilder. Hab bei mir mal nachgesehen, da war früher tatsächlich was. Wieder was für meine To-do-Liste. Was sagt Ihr denn zu dem Gepäckträger und dem Anschlaggummi? Original Vespa oder stammt das Stück aus dem Zubehörkatalog bekannter Hersteller?
  8. Danke für die Info bezüglich der Kabelführung. Wenn ich Dich richtig verstanden hab, dann fehlt bei mir ein angeschweißtes Blech? Ich frag mal so dumm, da ein loses Blechlein bei mir im Griff rumschwirrte und letztendlich den Gaszug verklemmt hat. War aber selbstgeschnitz aus Dosenblech. Denke es sollte den Kabelbaum schützen, hat aber leider mehr Unheil als Nutzen gestiftet.
  9. Na ja, wer es schafft das vordere Lampenplas kopfüber einzubauen, der kann auch mal das Rücklichtglas auf den Kopf stellen. Aber was sagt Ihr denn zur Kabelführung am Gasgriff? Macht für mich mehr Sinn diesen durch das Griffrohr zu führen, ansonsten schleibt das alles, oder lieg ich da falsch? Ich glaube ich muss erst mal das alte "Such den Fehler" Spiel spielen. Und das bei meiner ersten Vespa, na toll! Gruß Frank
  10. Hallo zusammen, zuerst möchte ich mich bei Euch für dieses super Forum bedanken, es ist ja unglaublich, was hier über die Jahre zusammengetragen wurde. Ich habe die ganze letzte Woche mit der Detailsuche über die T2 verbracht. Toll was da zusammen kommt, leider sind noch ein paar Fragen offen und es macht nach meiner Auffassung Sinn, auch mal ein Thema nur zur T2 zu eröffnen. Hier mal meine FahrzeugdatenWähle die Dateien hier aus... Klicke,hier, um Dateien auszuwählen : Vespa-Messerschmitt GmbH Augsburg Vespa 150 T Baujahr 1957 Rahmen: VD1T 6856 Motor: VD2M 6013 Zulassung: 1959 Lampenring Hella, Lampenglas Hella, Hupe Hella, Rücklicht Hella Hier im Forum habe ich zwei/drei Maschinen mit VD2M Motor gefunden. Eine sogar mit vergleichbarer Motor/Rahmen Kombination, auch die Abstände der Nummern sind vergleichbar. Da ich noch einen alten Brief von 1971 habe und hier die Kombination auch dokumentiert ist, hoffe ich, dass die Maschine so ausgeliefert wurde. Alternativ wäre es ja ein Tauschmotor, dann müssten aber recht viele Maschinen neue Motoren erhalten haben. Bis jetzt hab ich mit dem selteneren Heinkel 150er Zweitakt und einer Triumph Tessy beschäftigt. Da sollte es jetzt schon eine deutsche Vespa werden und als die Messerschmitt angeboten wurde musste ich die haben. Ich bin an einem möglichst originalen Zustand interessiert, darum bitte um offene Kritik was hier nicht dran gehört. Hier mal meine Punkte: 1) Mischungsverhältnis: Die alten Motoren wurden doch 1:20 gefahren, der Vorbesitzer sprach aber von 1:40. Was ist denn nun richtig? 2) Unterlagen: Was gibt es zu dem Roller an Unterlagen. Bedienungsanleitung, Handbuch, Werkstatthandbuch. Für die GS3 hab ich Werkstatthandbücher gefunden, aber für die T2? 3) Welcher Schalter am Lenker ist richtig? Der montierte sieht nach einem Repro aus. Hier im Forum finde ich Bilder eines Hella Schalters, aber immer im Zusammenhang mit der T3. War dieser an der T2 auch montiert? Oder ist gar das Einzelstück in meiner Teilekiste das richtige? 4) In Serie sollten wohl Einzelsitze verbaut worden sein. Nun ist eine „SAT“ Bank montiert. Dies schließe ich zumindest aus dem beiliegenden Blechschildchen. Ein umlaufender Chrombügel ist auch noch dabei. Leider ist die Entriegelung der Bank nicht sonderlich filigran. Passt die Sitzbank zum Baujahr, oder stammt die aus dem späteren Zubehörsortiment? 5) Bei den Handgriffen sieht es ähnlich aus, sind die aus den 70er Jahren? Von den Nachfertigungsaktionen der Griffgummis hab ich gelesen, bin aber leider wohl zu spät dran. 6) Leider fehlt mir ein Spiegel, der war wohl am linken Lenkerende montiert. Einen klemmbaren fürs Beinschild hab ich noch. So, genug der Fragen, will Euch ja nicht alles vorwegnehmen. Ich freue mich sehr auf Eure Unterstützung! Beste Grüße Frank
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.