Jump to content

fordprefect

Members
  • Content Count

    20
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

18 Good

About fordprefect

  • Rank
    talent

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. So Leute. Das Drama ist zu Ende. Das Kapitel wird geschlossen. Die Rally wurde heute gesichtet und gekauft. Der Käufer ist hier nicht im Forum aktiv, evtl. als Karteileiche, er kann sich nicht genau erinnern. Ich kenne ihn persönlich und habe großes Vertrauen in ihn. Auf jeden Fall kommt die Rally in gute Hände, in die Hände eines Sammlers mit vielen Vespas. Und sie wird gefahren werden. Bitte sendet mir keine pn´s bezüglich des Verkaufspreises. Aber soviel sei gesagt, es waren dann doch unter 4000 - wir haben noch ein paar Kleinigkeiten gefunden. Mehr war nicht drin, und somit lagen die meisten unter euch auch richtig. So long, Fordprefect
  2. Hier nochmal ein paar Bilder. Ich habe die Vespa mit Regenwasser und einem Mikrofaserstuch mal ein wenig vom Schmutz befreit. Die Gummimatten habe ich abgenommen und es scheint, dass der Rahmen noch ok ist... Ha, habe ich doch tatsächlich auch die Rahmennummer hinten rechts gefunden. Deckt sich mit dem Typenschild. Dann ist noch das Piaggio Symbol und VSE1T eingestanzt. Darüber nochmal eine Zahlenfolge und "OM". Nun die schlechte Nachricht: Vorne an der Finne sieht man eindeutig, dass die Vespa mal lackiert wurde, ganz oder teilweise k. A. Edit: Nach meiner laienhaften Einschätzung wurden wohl die vordere Radabdeckung und die hinteren Abdeckungen lackiert, deswegen fehlen auch die Streifen. Rechts fehlt eine Strebe, die Abdeckung ist eingedellt und man sieht auch dort "Schleifspuren" - wahrscheinlich hats den Fahrer mal gelegt :) Allerdings denke ich, dass der body wohl original ist, weil z. B. noch der Islinger Aufkleber drauf ist. Die Vespa wurde wohl bei dem berühmten Mannheimer Motorradmeister Franz Islinger gekauft, der hatte in den 70ern einen Motorradladen in Mannheim.
  3. Ich weiß was du meinst und verstehe auch den Unterton. Gerade die letzten Tage haben mir aber gezeigt, dass mir einfach zu viel Basiswissen fehlt und ich, wenn ich ganz tief in mich reinschaue, doch nicht den drive habe mich wochen/monatelang einzulesen. Ich habe mich vor dem Scheunenfund bei Schwiegermutter nie richtig für Roller interessiert. Früher bin ich Zündapp gefahren und hatte auch eine 50er Vespa, aber die waren reines Fortbewegungsmittel. Die Kommentare trugen auch ein wenig dazu bei. Klar fühlt man sich da ein wenig angegriffen. Aber irgendwie haben die Kritiker auch recht. Selbst wenn ich es schaffen würde die Maschine "zu machen" wird das bestimmt kein Meisterwerk gelinde gesagt. Und dann? Ich habe nicht mal ein Motorradführerschein, kann max. 125er fahren. Also letztendlich wuchs in mir die Erkenntnis, dass die Vespa jemanden besseren verdient hat als mich. Und diese Erkenntnis habe ich auch diesem Forum zu verdanken.
  4. An alle die mir eine PM geschickt haben, ich antworte euch, aber bitte noch etwas Geduld. Und ja, alles was ich bisher geschrieben habe stimmt. Die Maschine gibt es wirklich, und ich verkaufe sie auch wirklich... Und hier in diesem Forum ist das jetzt exklusiv bekannt, nirgendwo sonst bisher. Naja bei mir auf facebook, aber da interessieren sich eh nur 1-2 Leute dafür. Ich überlege mir grundsätzlich, ob ich die Vespa irgendwo einstellen soll oder Glück habe und es läuft irgendwie unbürokratisch schneller. Die Vespa steht in Rheinland-Pfalz südlich von Mainz. Preisschätzungen von "Leuten" aktuell und der letzten zwei Jahre (ja ich habe immer mal wieder ein Angebot erhalten) liegen zwischen 3500 und 7000 Euro. Unter 5000 Euro möchte ich sie nicht hergeben, da pendeln sich die meisten Angebote ein.
  5. Das Typenschild sieht so aus. Nach meiner laienhaften, stümperhaften Suche im Internet passt die Nummer zu den 75er Rallys. Papiere habe ich überhaupt keine, auch keine Schlüssel... Aber egal, ich habe jetzt eh keinen Bock mehr. Ich werde die Vespa kurzfristig verkaufen. Bin gerade dabei den Wert auszuloten.
  6. Ja, ich gebe zu, es ist strange. Meine ursprüngliche Idee war entweder sofort verkaufen, oder die Vespa einfach im Laufe von vielen Jahren zum Laufen bringen - und dann ins Wohnzimmer stellen oder verkaufen. Mir ist die Rally einfach so kostenlos zugefallen, irgendwie hänge ich an ihr, rein emotional.
  7. Ja soweit bin ich in der Funktionsweise einer Handschaltung eingeweiht :) Aber danke für den Hinweis, man weiß ja nie haha
  8. Und wieder ist über ein Jahr vorüber. Die Rally steht weiterhin unbehandelt bei mir in der Garage. Und wieder gibt es unterhaltsame Geschichten vom absoluten Anfänger mit null Ahnung Ihr könnt mich gerne auslachen, aber bitte nicht frech werden - ich mache denke ich mal nichts kaputt, und probiere nur vorsichtig ein paar Dinge aus ;) Vor ein paar Tagen hatte ich einen kleinen Motivationsschub und wollte zumindest mal schauen, ob die Elektrik funktioniert, d. h. die Lichter und die Hupe. Achja, ich habe ja keine Zündschlüssel, ja überhaupt gar keine Schlüssel für die Vespa. Aber ich habe eine kleine Kiste mit allen möglichen Fahrzeugschlüsseln. Ein Fiat Schlüssel ließ sich in das Zündschloss einführen und oh Wunder auch drehen. Ich hörte beim Drehen ein leichtes klicken, ok scheint zu funktionieren. Dann alte Batterie ausgebaut und eine neue geladene 6V 12Ah Gelbatterie eingebaut. .....nichts tut sich. Also innerhalb des nächsten Jahres den Fehler finden Weiterhin habe ich zum ersten Mal den Tank geöffnet. Zur Erinnerung die Vespa stand mind. 25 Jahre in einer Scheune. Im Tank befindet sich eine ölartige Flüssigkeit, jaja ich weiß 1:50. Anscheinend hatte der Vorbesitzer damals vollgetankt und das Benzin ist verdunstet. Ich könnte ja den Tank ausbauen und reinigen, das lass ich mal lieber. Habe mir stattdessen eine Handpumpe zugelegt und überlege mir die Flüssigkeit auszupumpen und den Tank mit Zitronensäure zu reinigen (war ein Tipp eines Bekannten, und ist wohl eine gängige Lösung). Auf der anderen Seite könnte ich den Rotz auch einfach drin lassen und warten bis sich eine kompetente Person mit der Rally auseinandersetzt, wenn ich mal keine Lust mehr habe. Achja, und zu guter letzt. Ich bekomme diesen verdammten Leerlauf nicht rein, seit zwei Jahren! Kupplung ziehen, Vespa vor und zurückrollen usw. bringt nichts.
  9. Zwei Jahre ist es her, nun steht die Vespa bei mir (Mai 2019). Vor kurzem schaute ich eher zufällig mal wieder Quadrophenia und dann dachte ich mir, ok komm, hol die Maschine aus der Scheune und bring sie zum laufen. Die steht da jetzt mindestens 27 Jahre völlig unberührt rum und besser wirds nicht. Ich muss noch sagen, dass ich keinen Motorradführerschein und nur minimale Kenntnisse in Fahrzeugtechnik habe, und von Restauration wollen wir gar nicht reden...aber ich habe keine zwei linken Hände und kann mich in verschiedene Sache verbeißen, bis ich es zum Laufen oder montiert bekommen habe. Zur Erinnerung: Keine Schlüssel mehr vorhanden, auch keine Fahrzeugpapiere. Was will ich? Ich möchte die Vespa gangbar machen, auch wenn es Jahre dauert, ist so ein persönliches Projekt von mir ;) Neues Zündschloss einbauen. Neue Fahrzeugpapiere, das setzt natürlich volle TÜV-Fähigkeit voraus. Wenn irgendwann die Maschine fertig ist stelle ich sie ins Wohnzimmer oder fahre die Auffahrt rauf und runter ^^ Ich werde nichts überstürzen. Habe mir mal für den Anfang in England den Vespa Haynes owners workshop manual geholt. Die Vespa soll im Prinzip rusty style bleiben, d. h. ich werde sie nicht sandstrahlen oder lackieren. Ich denke mal der Auspuff ist fertig, da gibt es wohl noch original Ersatzteile. Zündschloss finde ich nur oem im Moment. Lenkradschloss ist nicht eingerastet, lasse ich einfach drin ohne Schlüssel. Kolben sitzt nicht fest, Motor dreht. Ok, ihr erinnert euch, ich habe kein Motorradführerschein. Bin früher lediglich Zündapp Star 1 und Honda Monkey Cross gefahren. Ich bekomme den Leerlauf der Vespa nicht rein! Wir haben also bockenderweise die Vespa durch die Gegend geschoben. Ich weiß in welcher Stellung Leerlauf ist, wenn ich die Kupplung ziehe sehe ich auch am Motor hinten ein Draht sich bewegen. Also wie kriege ich im Stand den Leerlauf rein? Die Vespa Schraube für Schraube auseinander- und wieder zusammenzubauen traue ich mir zu. Aber was würdet ihr mit dem Rost machen? Einfach vorsichtig abbürsten, bzw. abschleifen?
  10. Donnergurgler ist Kult :) Schön fand ich auch Slartibartfast, der einen Designpreis für die Schaffung von Norwegen erhielt. So schöne verschnörkelte Fjorde :) Apropos Ford nochmal. Noch habe ich einen Ford Tourneo Connect (2010), lang und hoch, bevor er ca. Anfang Juli in Zahlung geht. Ich habe die Maße der Rally und die Ladefläche verglichen. Die Vespa passt aufrecht stehend in den Kofferraum Verzurrösen sind auch vorhanden. Einfach Rücksitzbank umklappen und mit einer Diele rein mit der Maschine. Bin mal gespannt wie ich das 275kg Teil da reinkriege. Am besten mit drei Leuten. Zwei stehen links und rechts zur Kippsicherung. Dann vorne irgendwo, ja ich weiß Lenkerrohe sind nicht stabil, Seil rum und einer zieht von innen dann hoch - oder so ähnlich. Aber erstmal brauche ich grünes Licht von offizieller Seite.
  11. Ja genau kommt vom Anhalter, bin ein großer Fan. Fords fahre ich aber auch, allerdings nichts altes.
  12. Läuft ;) Und ja, genau das habe ich mir auch gedacht. Bevor kein grünes Licht angeht, bleibt die Maschine im Dornröschenschlaf genau dort stehen.
  13. Ja werde ich machen, kann aber dauern. Die Maschine steht seit mind. 25 Jahren unbewegt in der Scheune, da kann sie auch noch ein paar Wochen weiterschlafen ;) Im Moment mache ich mir eher Gedanken über den Transport. Ich habe zwar einen 2t Kofferanhänger mit seitlichen Kombizurrschienen, aber ich denke ich kann nicht einfach die Maschine aufrecht reinstellen und festzurren, hmm oder doch. Oder ich lege die Vespa flach um, die Frage ist ob sich da was verbiegt.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.