Jump to content
Marc Werner

Das Keihin PWK Vergasertopic

Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb Spiderdust:

Allerdings. Und auch auf die Größe der Haupt- und Nebendüse.

Inwiefern? 

Kannst du das erklären? 

Share this post


Link to post

Technisch begründen? Nein, dazu bin ich zu doof.

Wird aber auch an anderen Stellen bestätigt und hab' ich auch bei meinem Motor festgestellt.

 

Share this post


Link to post
vor 9 Stunden schrieb vespi74:

Danke für die ausführliche Erklärung. 

Ich bin jetzt von ND45 auf ND50 jedoch lässt sich das Standgas (noch) nicht richtig einstellen. Wenn man vom Gas geht braucht es lange (ca. 5 Sek) bis sich das Standgas einstellt. Werde jetzt mal auf ND52 oder auf ND54 erhöhen und testen ob das Standgas sich normal verhält! 

Hat der Boostbottle Einfluss auf das Standgas? 

 

Würde da mal auf falschluft checken 

Share this post


Link to post

Bräuchte auch mal Hilfe von den Spezi‘s hier. 

Motor: 

M1L-60 mit Big Bertha und einem 33er PWK

Anfangs Bedüsung:

HD160; ND52; BGN Clip pos. 3; LLG 1 Umdreh. 

Motor lief schon mal einigermaßen im Standgas. Fahren ließ sich der Motor mit der Bedüsung ziemlich bescheiden. Fast durchgehend nur am Ruckeln. Also nach paar Meter umgekehrt und runter gedüst. 

Bedüsung: 

HD155; ND50; BGN Clip pos. 3

LLG 1 Umdreh. 

Nächste Runde gedreht. Ging schon mal in die richtige Richtung. Untenrum immer noch geruckel. Oben rum schon besser. Wieder zurück und runter gedüst. 

Bedüsung: 

HD152; ND48; BGN Clip pos. 3 

LLG 1 Umdreh. 

Wieder eine Verbesserung spürbar. Oben rum schon recht gut. Unten rum noch leichtes geruckel. 

Dann musste ich feststellen, dass der Kopf undicht ist. Also Motor raus, Kopf runter und neu abgedichtet. 

Nächster Testlauf. Bedüsung zum letzten Stand nicht mehr verändert. 

Motor springt an, läuft allerdings etwas holprig. Sobald ich den Schieber leicht öffne ..... Motor aus. Mein Gedanke war jetzt, dass der Motor immer noch zu fett läuft. Also ND noch mal eins runter auf 45. keine Veränderung. Nadelclip auf pos. 2 und 1 versucht. Immer noch geht der Motor aus. 

Letztendlich noch mal eine Bedüsung versucht, mit dem der Motor so einigermaßen lieg, also fetter, aber immer wieder geht der Motor beim Schieber öffnen aus. 

Jemand ne Idee? Oder eventuell jemand hier von der Mittelmosel

oder Umgebung der mal Bock hat auf eine Besichtigung? 

Komme so nicht weiter. 

 

Viele Dank 

Share this post


Link to post

Frage zum 28 er Keihin.

Hatte bis jetzt einen Polini 30 auf meinem M1X und Marchald Filter.

Bedüsung war HD 140; ND 42 und JJK Clip 3.

Schwimmerstand auf 19mm versteht sich.

 

Hab jetz auf einen originalen Keihin 28 gewechselt.

Bedüsung wurde vom Polini übernommen. Schwimmerstand auch auf 19mm eingestellt. Allerdings fällt die Drehzahl nach einer Fahrt nicht sauber in denn Leerlauf. Geht zwar runter, aber etwas träge. Hab auch schon Düsen bis 52 getestet, das Problem ist immer gleich geblieben. Hab lediglich den Originalen Benzinschlauchanschluß gezogen und durch einen 90 Grad Anschluss ersetzt. Kann es sein das ich mit der 42 ND noch zu fett bin, oder bekommt er zu wenig Sprit? Kleiner als 42 hab ich nicht getestet.

 

Zitat vom SCK

 

Bleibt der Motor nach Vollgas auf einer zu hohen Drehzahl hängen, ist im Regelfall die Nebendüse zu fett. Um mit der zu fetten Nebendüse ein akzeptables Standgas zu erreichen wird daher meist die Leerlaufdrehzahl erhöht und die Gemischschraube zu weit herausgedreht (= magerer).

Diese Kompensation der fetten Nebendüse über die Einstellungen am Vergaser führen zum hängenbleiben des Motors auf einer sehr hohen Drehzahl, obwohl das Gas bereits wieder auf Nullstellung zurückgedreht wurde.

Mit einer kleineren Nebendüse kann die Leerlaufdrehzahl wieder auf ein normales Maß eingestellt und das Leerlaufgemisch über die Gemischschraube ebenfalls wieder fetter eingestellt werden (hineindrehen).

Ebenfalls sollte der Schwimmerstand beachtet werden. Dieser wird häufig bei der Demontage der Schwimmerkammer versehentlich verstellt. Dazu die Schwimmerkammer immer mit dem Vergaser kopfüber demontieren. Sonst kann sich der Schwimmer im schrägen Überlaufrohr verfangen.

 

Werds mal mit einer 38 oder 40ér testen.

Meiner Erfahrung nach sollte eher die ND fetter damits einwandfrei ins STandgas kommt!.

 

 

Edited by mrfreeze

Share this post


Link to post

Gar nicht doof sowas zu empfehlen.

Da verkauft man gleich noch mehr Kolben und Zylinderkits.

Lie on Sunday, sell on monday! :thumbsup:

 

 

Vergiss' was da (180Grad entgegen der hier herrschenden Meinung) steht. Ein auf der ND zu fett laufender Motor wird niemals von selbst hochdrehen bzw. auf einer Drehzahl hängen bleiben...zumindest nicht, wenn die zum hochdrehen fehlende Luft nicht irgendwoanders ungewollt herkommt.

 

Der 28er Keihin hat hier und da schonmal Probleme mit zu langsam nachlaufenden Sprit. Je nach Durst des Motors, was ja bei nem M1X durchaus schonmal der Fall sein kann, magert dir die Bude dann in allen Bereichen fies ab.....diese nix gutt.

Share this post


Link to post

Mir wäre das auch neu. Man ist ja dankbar dass manche Shops detailierte Beschreibungen dazugeben, aber dann sollen die auch stimmen!!:withstupid:

Trotzdem bekomm ich den Keihin nicht ordentlich abgestimmt. :whistling:

Werd den Keihin nochmals mit einer 12mm Nadeldüse abstimmen. Mal schaun was dabei rauskommt. Sonst ist ein neuer Keihin zu verkaufen!:cheers:

Mein anderer Keihin war dagegen absolut kein Problem den ordentlich abgestimmt zu bekommen!

Share this post


Link to post
vor 10 Stunden schrieb Smallframeschüttelhippe:

Vergiss' was da (180Grad entgegen der hier herrschenden Meinung) steht. Ein auf der ND zu fett laufender Motor wird niemals von selbst hochdrehen bzw. auf einer Drehzahl hängen bleiben...zumindest nicht, wenn die zum hochdrehen fehlende Luft nicht irgendwoanders ungewollt herkommt.

Das stimmt so nicht. Exakt das, was oben zitiert wurde, habe ich schon 2x an SF mit SHB Vergasern erlebt.

Da kamen dann die Besitzer mit einem großem P in den Augen zu mir und redeten von Falschluft und Motor machen. Nach Testfahrt und Vergaser einstellen lief die Kiste plötzlich rund und kam wieder vernünftig ins Standgas zurück.

 

Also direkt ausschließen würde ich sowas nicht.

Share this post


Link to post

Bei einem SHB hatte ich dieses Phänomen noch nie.

Die waren immer recht einfach einzustellen.

Meiner Erfahrung nach ging der Motor mit einer zu fetten ND immer im Stand aus und überfettete  beim Gasgeben!

Merkt man ja auch das die ND zu mager ist, wenn man die LLGS ganz reindreht und der Motor trotzdem nicht ausgeht.

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Spiderdust:

Das stimmt so nicht. Exakt das, was oben zitiert wurde, habe ich schon 2x an SF mit SHB Vergasern erlebt.

Da kamen dann die Besitzer mit einem großem P in den Augen zu mir und redeten von Falschluft und Motor machen. Nach Testfahrt und Vergaser einstellen lief die Kiste plötzlich rund und kam wieder vernünftig ins Standgas zurück.

 

Also direkt ausschließen würde ich sowas nicht.

 

Bei nem richtigen Vergaser würde ich das schon.

Beim Shb kann das aber durchaus sein...der hat ja auch keine Nadel...is nix für Spritjunkies. :-D

 

 

 

Aber wir reden hier ja zum Glück von richtigen Vergasern, nicht von Schätzeisen, die Schätzmengen in Motoren schütten.

 

Share this post


Link to post

Ich kenn das Problem mit dem mandelnden Spritnachlauf eigentlich nicht beim Keihin!

Bei den Derivaten ist das Problem ja bekannt, da 1. das SNV zu klein ist und die Zufuhr vom Anschluß sehr klein ist.

Ich hab lediglich das kleine Loch oberhalb des SNV auf 2mm aufgebohrt. Das SNV selbst ist groß genug.

Ich habe auch die bearbeitete Verschlußschraube des Schwimmerkammerdeckels vom Polini getestet, ohne Erfolg!

Edited by mrfreeze

Share this post


Link to post

Nur mal schnell ne Frage. Mache aich gerne noch mal ein Video davon.

Wenn ich vom Leerlauf aus den Schieber ruckartig aufreiße (alles im Stand), sollte sie der Theorie nach nicht ausgehen weil ND dann zu mager und nicht rumsprotzen weil ND dann zu fett. Das habe ich soweit durch. 

Aber wie kann man es deuten wenn sie so etwas wie eine Gedenksekunde hat und dann ordentlich hochdreht? 

Hört sich an wie 1/8 Gas zu fett oder im 1/4 Gas zu fett. Aber das erst mal egal.

Wo sollte ich ansetzen? 

Oder kann es an der Gemischeinstellschraube liegen?

 

Share this post


Link to post

Stell mal das Leerlaufgemisch auf "500 fett" ein. Wie das geht, findest Du mit der Suche. Dann sollte es ohne Gedenksekunde direkt losgehen und bei Standgas sofort wieder auf die niedrige Drehzahl gehen.

Share this post


Link to post

Danke für den Tip. Hab das Topic gefunden. Sehr interessant. Werde ich mal testen. Sollte dann ja auch für die Bestimmung der korrekten Nebendüse eine einfache Methode sein.

Share this post


Link to post

Gestern habe ich nochmal versucht den Keihin abzustimmen.

Bedüsung im 30 Polini war HD 142, ND 45 und JJK 3.von oben und Nadeldüse 10mm

Bedüsung im 28 Keihin war HD 145, ND 55:aaalder:JJK 3. von oben und Nadeldüse 12mm

 

Das ganze kommt mir doch sehr komisch vor da die ND im Keihin doch sehr groß ist. Alles unter 55 ist einfach zu mager!

Mich wunderts trotzdem. Hatte auch mal meinen anderen 28 Keihin auf dem Roller, da war die Bedüsung gleich wie im Polini!

Muss wohl an dern Fertigungstoleranzen liegen!:wallbash:

Edited by mrfreeze

Share this post


Link to post

Das knattern/stottern oben raus... HD zu klein, zu groß?  Kerzenbild würde rehbraun sagen.

 

Quattrini m1l 60 144ccm

Membranwelle

Zündung 17° - 24° v. OT

 

HD 152

ND 45

CGN 1. Clip

 

 

Share this post


Link to post
vor 8 Minuten schrieb Labelsucker:

Das knattern/stottern oben raus... HD zu klein, zu groß?  Kerzenbild würde rehbraun sagen.

 

Quattrini m1l 60 144ccm

Membranwelle

Zündung 17° - 24° v. OT

 

HD 152

ND 45

CGN 1. Clip

Wurde irgendwo hier kürzlich schonmal geschrieben:

einfach mal fetter machen. Dann wirst du schnell sehen, wohin die Reise geht. Schneller jedenfalls, als hier umständlich zu fragen, ein Video hochzuladen etc.

Auch an Kerze/Pickup/CDI gedacht? Die klingen auch gern mal so, wenn sie aufgeben.

Share this post


Link to post

Problem ist dass es mit einer fetteren Düse (bin schon von 160 Schrittweise runter) schlechter war. Aber wie gesagt trau ich mich schon fast nicht mehr magerer gehen.  Zündkerze ist neu, weil ich die alte auch in Verdacht hatte. CDI könnte ich mal testen. Allerdings kommt das nur im 4. Gang unter voll last. Also erster bis dritter Gang macht sie nicht solche Spuchten bei selber bzw sogar noch höherer Drehzahl

Edited by Labelsucker

Share this post


Link to post

Ich hab' meinen M1 60 ohne L im Winter 1mm höher gelegt.

Plötzlich möchte die Kiste bei ansonsten identischem Setup eine HD ~15 Nummern kleiner. Andere Nadel wollte sie auch. Schieber und ND sind gleich geblieben. Falschluft vorher kann ausgeschlossen werden.

Bin somit nun statt HD 152-155 bei 138 angelangt. Läuft absolut vollgasfest und thermisch stabil, auch bei 37°C Außentemperatur.

 

Einfach trauen und machen. Was soll groß passieren, so'n Aluzylinder kann schon was ab und du hast ja eh das Ohr am Motor und die Hand an der Kupplung.

 

Edith fügt an, dass bei mir ein 33er PWK werkelt.

Edited by Spiderdust
  • Like 1

Share this post


Link to post

okay passt. Fahr eh immer mit Ohr und Hand an der Kupplung wie du auch. 

Dann mach ich mal den Schritt mit der HD und schau wie es sich auswirkt.  

 

Bei mir ist es auch der PWK 33. Also dann hoff ich mal dass ich endlich auf der Zielgeraden bin mit dem Ding

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb Spiderdust:

 

Einfach trauen und machen


hab ich ihm auch gesagt :whistling::cheers:

Share this post


Link to post
vor 21 Stunden schrieb Labelsucker:

okay passt. Fahr eh immer mit Ohr und Hand an der Kupplung wie du auch. 

Dann mach ich mal den Schritt mit der HD und schau wie es sich auswirkt.  

 

Bei mir ist es auch der PWK 33. Also dann hoff ich mal dass ich endlich auf der Zielgeraden bin mit dem Ding

 

Habe seit kurzem das gleich Phänomen im 2. und 3. auch mit dem 33er keihin. Habe aber von der Cobra auf Charger gewechselt. Könnte aber derweilen noch keine andere hd testen. Kommt diese Woche. Bei mir aber immer kurz vor reso. Wird wahrscheinlich oder vermutlich Nadel und hd bei mir sein

Share this post


Link to post

Bin von HD 160 / ND 40 / CGN 3. Clip auf HD 148 / ND 48 / CGN 1. Clip.

Aber hab auch noch diese Aussetzer, und manchmal zieht sie auch nicht durch. Muss vlt mit der Nadel auch Magerer. Mich treibt das in den Wahnsinn. Im Gegensatz zu dem Mikuni TMX 30 sind die Keihins echt schwierig ein zu stellen :(.

Hab aber kein Bock mir wieder irgendwie ein Adapter für den Ansaugstutzen zu bauen damit der Mikuni passt .

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.