Marc Werner

Das Keihin PWK Vergasertopic

Recommended Posts

vor 13 Stunden schrieb oleg:

Hallo,ich hab ein Problem mit dem 33 keihin beim Gas geben klappt alles wunderbar  aber wenn ich zur Ampel rolle mit gezogener Kupplung dreht er hoch auf ca 2500 MRP  und geht dann irgendwann in normales Standgas zurück ist nicht immer.Der Benzinstand im Tank ist egal wie er steht.schhwimmer ist ein gestellt Schieber hängt nicht die Entlüftung vom Tank ist in Ordnung Fremdluft fällt auch weg. nd 40 HD 145 Luftschraube 1,5 Umdrehungen

Deine ND ist sehr mager gewählt.

 

Ist Falschluft definitiv ausgeschlossen? Wenn so etwas plötzlich nach einem Jahr auftritt, wie du weiter unten schreibst, besteht zumindest Falschluftverdacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja Fremdluft ist ausgeschlossen hab alles und mit der 45 läuft sie auch nach allerdings sobald ich den Choke ziehe und wieder rein mache geht er in normal MRP Zurück 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist es auch einmal so ergangen. Hab den Gaser und die Düsen dann im Ultraschallbad gereinigt und alle Kanäle ordentlich durchgeblasen. Dann war wieder Ruhe an der Ampel:sigh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Zusammen,

habe hier ein Thema, was mich doch etwas stutzig macht.

Weil ich meinen Spritverbrauch gerne etwas senken möchte, habe ich an diesem Wochenende den PWK 33 abgebaut und den alten PWK 28 mal wieder aus der Kiste geholt und per AFR abgestimmt (beides Original Keihin).

Während der 33er mit ND45, BGQ Nadel und HD138 klingelfrei läuft (AFR übers Band 12-13) musste ich beim 28er auf ND55, JJF Nadel und HD145 um überhaupt in die Region der Werte vom 33er zu kommen.

Ich habe dann sogar noch den 3,5er Schieber auf 3,0er geändert und da ich keine JJE Nadel habe bin ich auf eine NFSF Nadel umgestiegen (laut meiner Messschraube den Schaftdurchmesser wie JJE).

Nur durch diese Maßnahmen bin ich auch auf ein AFR Band zwischen 12 und 13 gekommen. Im Vorreso ist der AFR leider manchmal auch unter 12 aber sonst kriege ich das nicht klingelfrei im Reso hin.

Immer, wenn im Reso der AFR über 13 ging fing es an zu klingeln.

Ich habe die kleine Mikuni Benzinpumpe mitlaufen und es zeigten sich auch nach mehreren Kilometern bei 6-7000 rpm im Reso keine Anzeichen von Abmagerung am AFR.

Es kann also eigentlich keine Unterversorgung sein. Die Werte waren einfach konstant zu mager.

 

Jetzt läuft es eigentlich recht gut, kein Klingeln im Reso auch auf längerer Strecke Autobahn bei 6-7k rpm, Kerzenbild optimal, nur im Vorreso ein bisschen zu fett aber damit kann ich leben.

Ich verstehe nur nicht wie fett es der der 28er braucht im Vergleich zum 33er. Alle reden immer von ND so um die 45, JJH Nadel und HD um die 130. Das ging bei mir gar nicht mit dem 28er.

Jemand schon mal Ähnliches gehabt?

 

Kurze Setup Info: M1X, Vforce3, PD Cobra, 60er VWW, LML Gehäuse, QS 1,4, 125/175, SB2 26/15, Auslass 0,5mm hochgezogen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist nur bedingt sinnvoll, die erford. Düsengrößen von verschiedenen Vergasern miteinander zu vergleichen.

Nur Unterdruck saugt den Sprit durch die Düsen unten aus der Schwimmerkammer bis hoch in den Venturi. Die Druckverhältnisse verschiedener Vergaser unterscheiden sich. So kann eine gleichgroße Düse mal mehr oder weniger Sprit durchlassen.

Freu Dich einfach, daß Dir die Abstimmung gelungen ist. ;-)

vor 11 Minuten schrieb Hjey:

Alle reden immer von ND so um die 45, JJH Nadel und HD um die 130.

Wer ist alle? :???:

 

B.t.w.:

Hast Du auch mal die orig. KEIHIN JJH-Nadel vermessen? Ich hatte heute 2 Stck in der Hand. Beide hatten einen Schaft-Ø von knapp 2,42mm => eher JxF oder höchstens JxG, aber weit weg von JxH. :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb T5Rainer:

Freu Dich einfach, daß Dir die Abstimmung gelungen ist. ;-)

 

Danke Rainer, das tu ich. Ich möchte einfach nur wissen, ob diese fette Einstellung irgendwie untypisch ist und ggf. auf einen Defekt hinweist. 

Habe gerade die JJH noch mal vermessen. 2,435 - passt also.

Ist es eigentlich normal, dass im Vorreso das Gemisch fetter angezeigt wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Hjey:

Ich möchte einfach nur wissen, ob diese fette Einstellung irgendwie untypisch ist und ggf. auf einen Defekt hinweist.

M.E. überhaupt nicht. Im PWK 28 sind Nebendüsen 50 o. 55, Hauptdüsen ab 135 bis 145 und z.B. eine JLG-Nadel bei TS1-Lambretta mit Resonanzauspuff und über Schaumstroff-LuFi gesaugt nicht unüblich.

 

vor 8 Stunden schrieb Hjey:

Ist es eigentlich normal, dass im Vorreso das Gemisch fetter angezeigt wird?

Da fahr ich nicht. :muah:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt's irgendwo den Düsenstock (da wo Nadeldüse, Hauptdüse und Nebendüse unter dem Schwimmer eingeschraubt werden) für den PWK 28 als Ersatzteil?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mir mal jemand den Soll Innendurchmesser der Nadeldüse des PWK28 mitteilen?

Danke schon mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎16‎.‎04‎.‎2017 um 22:03 schrieb Hjey:

 

Ich verstehe nur nicht wie fett es der der 28er braucht im Vergleich zum 33er. Alle reden immer von ND so um die 45, JJH Nadel und HD um die 130. Das ging bei mir gar nicht mit dem 28er.

Jemand schon mal Ähnliches gehabt?

 

Ich fahre auf zwei Lambrettas jeweils den 28er-Original-Keihin in Verbindung mit LTH-Membran. Einmal mit 186. Mugello und Big box und einmal mit SRS225 und Big box. Beide über Schaumstofffilter angesaugt.

Nach Abstimmungsorgien mit beiden Vergasern fahre ich im ersten Fall ND50 und HD140 sowie Nadel JJK. Im zweiten Fall ND52, HD145 und original Keihin-Nadel.

Beide HDs wurden von mir auf dem Prüfstand und die NDs inkl. Nadelstellung auf der Straße herausgefahren.

 

Es gibt sicher Beispiele dafür, dass andere hier bedüsungstechnisch ans Limit gehen und mit gleichem/ähnlichem Setup (deutlich) magerer bedüsen.

Bearbeitet von Dirk Diggler
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das passte auch bei mir so. PX 228 mit Schlauch zum Rahmen. Interessant ist mit Boost Bootle nun ND 55 u HD 155

verlangt er. Nabe Nadel von ganz mager auf 4 Kerbe. Schieber gefräßt. Läuft im Teillast besser als je zuvor.

 

Gruß

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Habe aktuell etwas Schwierigkeiten meinen PWK33 abzudüsen weil mir die passenden großen Nadlen fehlen. Zum testen Suche ich eher die Exoten wie CGP und DGP. Leider finde ich in den Shops nur wesentlich fettere Nadeln.

Jemand von euch einen Tip wo ich was bestellen oder auch von euch zum testen leihen kann?

 

Danke und Grüße aus Mainz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.6.2016 um 21:11 schrieb T5Rainer:

Ich habe bei verschiedenen, anderen KEIHIN 28PWK-Nadeldüsen (es gibt verschieden hohe!) 2,58mm gemessen.

Moin Rainer,

ich hab hier auch 2 verschieden hohe Nadeldüsen rumliegen. Kannst du sagen welchen Einfluß die Höhe der Nadeldüse auf die Gemischbildung hat?

VG aus dem Norden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK, danke.

Wenn ich also auf die längere Nadeldüse gehe kann ich fetter abdüsen.

 

:wallbash: und ich hatte schon gehofft, dass ich von der fetten Nebendüse und der fetten Nadel wieder runter komme. Leider hab ich schon die kurze Nadeldüse verbaut. Gehe ich also auf die längere müsste ich ja noch fetter abdüsen.

Soll wohl so sein :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Hjey:

Wenn ich also auf die längere Nadeldüse gehe kann ich fetter abdüsen.... Gehe ich also auf die längere müsste ich ja noch fetter abdüsen.

Wieso das denn?

Ich verstehe das so, daß die Nadel mit der längeren, etwas höher herausstehenden Nadeldüse nicht so fett wirkt.

Von Düsen lese ich da nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na aktuell ich messe einen AFR Wert von ca. 13 - 13,5  im Gasbereich 1/8 bis 1/4 (Nadelbereich Durchmesser) mit einer JJF Nadel.

Wenn ich jetzt die längere Nadeldüse einbaue, dann würde es doch magerer werden und ich müsste dies mit einer fetteren Nadel kompensieren, oder?

Meine Hoffnung war, dass es dann fetter wird und ich wieder den Bereich für magerere Nadeln komme (JJH, JJK, ....).

 

Oder mach ich jetzt einen Denkfehler ? :blink:

 

Edith sagt noch: Mit abdüsen meinte ich den Vorgang des Einstellens

Bearbeitet von Hjey

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Banale Zwischenfrage: Welche Befestigungsschrauben sind am PKW 28 an der Wanne und am Deckel verbaut?  M4? Irgendein besonderes Gewinde? Gibt es da auch was mit einem brauchbaren Schraubenkopfantrieb?

ich weiß das stand hier schon irgendwo, aber ich finde es nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.