Jump to content

Hauskauf...


Andre
 Share

Recommended Posts

Wir hatten ein komplettes Zimmer im keller zuviel. Das hatte der vorbesitzer anscheinend mal vom vorbesitzer des nebenhauses angemietet und eine tür zum nachbarhaus gesetzt. Dem neuen nachbarn und uns selbst ist das jahre lang nicht aufgefallen. Erst als uns die Panzersicherung rausflog und im keller noch das licht anging viel es auf. Da war der Blechraum der ehemaligen Bäckerei drinn. Strom natürlich für alle lampen im keller, ca 100qm, aus dem Raum abgegriffen:muah:

Link to comment
Share on other sites

Hoffentlich sind die wertvollen Bänder nicht Hitze oder ähnlichen ungünstigen Einflüssen ausgesetzt gewesen... wäre ja ein Jammer. Mit oder ohne Dokumentation der besten Stellen per Zählwerknummer?

😂😂😂

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Notartermin steht an, Kaufvertrag wurde mir heute geschickt.

Eine Frage habe ich dazu, vielleicht weiss hier ja jemand mehr.

Wir kaufen das Haus von den Erben, der Erbschein liegt aber noch nicht vor.

Ist das ein Problem? Gibts hier Fallstricke? Klar, den Notar werde ich dazu auch noch befragen.

Die Makler brauch ich gar nicht erst fragen, die haben keine Ahnung....

Link to comment
Share on other sites

heisst es das? es sind die töchter die das haus verkaufen. aber eben der erbschein liegt noch nicht vor.

 

laut testament sind sie die erben. 

 

das steht im vertrag:

 

 

Herr Herr xxx, geb. am xxx ist am xxx.2021 mit letztem Wohnsitz xxx verstorben. Er wurde ausweislich des am 16.03.2022 eröffneten eigenhändigen Testaments vom xx.xx.1991 (Amtsgericht xxx, xx) von seinen Töchtern xxx, xxx und xxx beerbt. Ein diese Erbfolge bezeugender Erbschein wurde mit Erbscheinsantrag vom 14.10.2022 -UVZ ????/2022 des beurkundenden Notars beantragt. Der Erbschein liegt noch nicht vor. Auf die damit verbundenen Gefahren hat der Notar hingewiesen, gleichwohl wünschen die Beteiligten die sofortige Beurkundung.

Edited by heizer
Link to comment
Share on other sites

Spätestens der Notar weißt euch darauf hin, vorher müsst ihr ja eh nicht zahlen.

 

Beim Verkauf des Hauses meines Großvaters via Erbengemeinschaft ( :repuke: ) waren wir alle im Grundbuch vor Veräußerung.

Edited by Stampede
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat heizer folgendes von sich gegeben:

aha, dann sparen sie sich einfach die grundbuchkosten?

mal schauen was der notar dazu sagt was es für risiken gibt.

 

Nein, sie müssen schon rein (nach meinem Verständnis), das Grundbuch ist ja auschlaggebend für das Eigentum.

Link to comment
Share on other sites

Mein Vater hatte gerade eine ähnliche Situation beim Verkauf seines Hauses. Im Grundbuch standen sowohl Vaddern als auch Muddern (bereits verstorben). Laut Testament ist er der alleinige Erbe. Zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung war der Erbschein beantragt aber noch nicht ausgestellt. Daher wurde den Käufern ein Widerrufsrecht bis zur Vorlage des Erbscheins innerhalb einer Frist von ich glaube 2 Monaten eingeräumt. 

Link to comment
Share on other sites

vor 37 Minuten hat heizer folgendes von sich gegeben:

das ganze ist mittlerweile nur noch nervig... unfassbar.

so unfähige makler....danke für die infos.

Welche Ausbildung brauchst du als Makler? 

Und leider ist es in unserer Rechtsprechung so, daß der Makler schon provisionsberechtigt wird wenn er dir sagt: "Diese Immobilie steht zum Verkauf"

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat heizer folgendes von sich gegeben:

das ganze ist mittlerweile nur noch nervig... unfassbar.

so unfähige makler....danke für die infos.

 

image.png.211d78afd23b8523e5e83f3cd39a0102.png

uralter Witz, leider immer noch aktuell

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden hat heizer folgendes von sich gegeben:

das ganze ist mittlerweile nur noch nervig... unfassbar.

so unfähige makler....danke für die infos.

 

Wer zahlt die Maklercourtage? Die Verkäufer oder teilt ihr diese? Wenn ihr sie teilt, bist du also auch Kunde des Maklers und er sollte dir gegenüber auch sinnvolle Arbeit leisten.

Ich habe gerade die andere Seite als Verkäufer und scheinbar rechtzeitig genug gemerkt, dass ich besser einen anderen nehmen sollte...

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat Lambrettaman folgendes von sich gegeben:

Welche Ausbildung brauchst du als Makler? 

Und leider ist es in unserer Rechtsprechung so, daß der Makler schon provisionsberechtigt wird wenn er dir sagt: "Diese Immobilie steht zum Verkauf"

 

Das hängt ja immer davon ab, was im Vertrag steht. Als Verkäufer steht bei mir im Vertrag, dass die Courtage erst in dem Moment verdient ist, in dem der Erlös auf meinem Konto gelandet ist.

Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten hat freibier folgendes von sich gegeben:

 

Wer zahlt die Maklercourtage? Die Verkäufer oder teilt ihr diese? Wenn ihr sie teilt, bist du also auch Kunde des Maklers und er sollte dir gegenüber auch sinnvolle Arbeit leisten.

Ich habe gerade die andere Seite als Verkäufer und scheinbar rechtzeitig genug gemerkt, dass ich besser einen anderen nehmen sollte...

Wir zahlen beide. Und nein als Kunde werde ich nicht behandelt.  Eher als bittsteller... gehe auch morgen direkt zur Maklerin und mache meinem Unmut Luft.

Werde bei Gelegenheit auch fallen lassen das ich demnächst eine Wohnung verkaufe. Aber sicher nicht mit denen.

 

Glück gehabt das du es gemerkt hast. Echt krass was es da für Unterschiede gibt 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden hat heizer folgendes von sich gegeben:

Notartermin steht an, Kaufvertrag wurde mir heute geschickt.

Eine Frage habe ich dazu, vielleicht weiss hier ja jemand mehr.

Wir kaufen das Haus von den Erben, der Erbschein liegt aber noch nicht vor.

Ist das ein Problem? Gibts hier Fallstricke? Klar, den Notar werde ich dazu auch noch befragen.

Die Makler brauch ich gar nicht erst fragen, die haben keine Ahnung....

 

vor 5 Stunden hat heizer folgendes von sich gegeben:

Wir zahlen beide. Und nein als Kunde werde ich nicht behandelt.  Eher als bittsteller... gehe auch morgen direkt zur Maklerin und mache meinem Unmut Luft.

Werde bei Gelegenheit auch fallen lassen das ich demnächst eine Wohnung verkaufe. Aber sicher nicht mit denen.

 

Glück gehabt das du es gemerkt hast. Echt krass was es da für Unterschiede gibt 

Ich möchte das hier nochmal kurz auflösen, nach bestem Wissen und Gewissen, weil ich gerade selbst einen Fall der Hauserbschaft im engeren Familienkreis mitbekommen habe. Hier mal in meinen Worten formuliert, hoffe das ist so juristisch korrekt:

 

Im Erbschaftsfall kann, wenn die Immobilie zeitnah nach dem Ableben des Eigentümers verkauft werden soll, auf eine Eintragung im Grundbuch verzichtet werden. Demnach landet derjenige, der die Immobilie von den Erben erwirbt, direkt im Grundbuch, ohne Umweg über die Erben.

 

Also du kannst die Maklerin gerne für alles mögliche zur Rechenschaft ziehen, aber der Ablauf der Immobilienveräußerung bzgl. der Grundbucheintragungen ist zumindest soweit korrekt.

Edited by PK-HD
Rechtschreibung
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden hat freibier folgendes von sich gegeben:

 

Das hängt ja immer davon ab, was im Vertrag steht. Als Verkäufer steht bei mir im Vertrag, dass die Courtage erst in dem Moment verdient ist, in dem der Erlös auf meinem Konto gelandet ist.

Bist du berechtigt die Immobilie zwischenzeitlich privat anderweitig zu veräußern und geht der Makler dann leer aus?

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Im Erbschaftsfall kann, wenn die Immobilie zeitnah nach dem Ableben des Eigentümers verkauft werden soll, auf eine Eintragung im Grundbuch verzichtet werden. Demnach landet derjenige, der die Immobilie von den Erben erwirbt, direkt im Grundbuch, ohne Umweg über die Erben.

Interessant, wie erfolgt dann der Nachweis dass dem Veräussernden die Bude überhaupt gehört? Reicht da der Erbschein? 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten hat Herr Gawasi folgendes von sich gegeben:

Interessant, wie erfolgt dann der Nachweis dass dem Veräussernden die Bude überhaupt gehört? Reicht da der Erbschein? 

Nicht mal der Erbschein ist notwendig.

Es genügt ein notariell beglaubigtes Testament, soweit ich mich erinnere.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

die erbschein geschichte kreide ich den maklern nicht an. das haben die besitzer verbockt.

aber das man uns nicht informiert, sondern das dies einfach so im kaufvertrag drin steht, finde ich unseriös.

die tante ruft wegen jedem scheiss an, aber sowas verheimlicht sie.

wir gehen nachher bei ihr vorbei, wir haben noch andere merkwürdige sachen im kaufvertrag gefunden. 

bleibt spannend das ganze.

Edited by heizer
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten hat heizer folgendes von sich gegeben:

die erbschein geschichte kreide ich den maklern nicht an. das haben die besitzer verbockt.

aber das man uns nicht informiert, sondern das dies einfach so im kaufvertrag drin steht, finde ich unseriös.

die tante ruft wegen jedem scheiss an, aber sowas verheimlicht sie.

wir gehen nachher bei ihr vorbei, wir haben noch andere merkwürdige sachen im kaufvertrag gefunden. 

bleibt spannend das ganze.

 

  

Am 23.8.2022 um 11:03 hat Stampede folgendes von sich gegeben:

 

Immobilienkäufe sind eigentlich immer eine Geschichte zum Vergessen. Noch nie was positives erlebt, egal ob per Makler oder privat.

 

Ich zitiere mich mal selbst. :-D

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK