Recommended Posts

vor 1 Minute schrieb Champ:

 

Bist Du Dir da sicher? Also mein subjektiver Eindruck ist eigentlich eher der, dass der Wohnraum immer größer wird. In meiner Kindheit war es durchaus noch normal, wenn sich 2 oder sogar 3 Geschwister ein Kinderzimmer geteilt haben. Klar, gibt's bei sozial schwachen Familien immer noch, aber in der Regel, ist doch da eigene Kinderzimmer schon fertig eingerichtet, bevor das Kind geboren ist.

Früher hat ein 4 köpfige Familie in einer 65 qm Wohnung gelebt, heute ist das standard für eine alleinerzihende Mutter mit einem Kind. Das Dinks-Pärchen hat zu zweit auch gerne mal mehr als 100 qm.

Es gibt glaube ich kein anderes Land auf der Welt in der der durchschnittliche Wohnraum pro Kopf auch nur annähernd an Deutschland ran kommt.

 

Kommt vielleicht auch auf die Lage  an. Mit "kleiner Wohnung" meinte ich eigentlich "Wohnung für wenig Personen". Und da kannst du in HD schon deutlich leichter und teurer vier Zweiraum-Wohnungen verkaufen als eine Achtraum-Wohnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bzgl. Parkett: http://www.parkett-fussboden-franken.de/main/index.php?webcode=parkett_risse_und_fugen

Ich würde das Zeug da reinlegen und den Trockner laufen lassen. Unser Haus schwankt zwischen 80-84% im Sommer und aktuell nicht unter 50% (Kriechkeller mit Streifenfundament) immer feucht. Dem Eichenbohlenboden auf Holzlagerung, also kein Parkett, geht es Sommers wie Winters bestens.

 

Besser noch, volle Lotte heizen und Stoßlüften. Dazu ist der Winter ja ausgezeichnet. Normal lässt man die Lieferung ja auch 2-3 Tage zur Akklimatisierung im Raum liegen.

 

Zu Aldi-baut-Wohnungen-Thematik: Es ist doch eine ganz normale Nachverdichtung und Nutzung teurer Grundstücke. Davon profitieren alle im Umkreis. Bereits seit den 90ern ist Nachverdichten in Hannover im Bebauungsplan reingeschrieben. Riesengärten zubauen/hinterbauen, Lücken schließen usw. 

Und im Innerstädischen Bereich finde ich einen Supermarkt mit Wohnungen drüber auch wesentlich sinnvoller integriert, als diese häßlichen einstöckigen Billigbauten. Wenn dann die Anwohner sogar noch von den Parkplätzen profitieren würden, wobei Auto im Großstadtbereich völliger Quatsch ist, dann umso sinnvoller. 

 

Bearbeitet von butze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist für das Verlegen von Fußbodenbelag nicht ausschließlich die Restfeuchte des Fußbodens/Unterkonstruktion ausschlaggebend? Geht dabei doch eher um das Abbinden vom Kleber bzw. darum, dass das Parkett nicht Feuchtigkeit aus dem Estrich aufnimmt....

Wie sollte man denn sonst im Sommer überhaupt Fußboden verlegen können, wenn es richtig heiß ist?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Lösemittel im Kleber sind ja heuer auch zumeist Wasserbasierend und das zieht auch einfach nicht an wenn zu feucht. Daher denke ich schon, dass es, um auf Nummer Sicher zu gehen, wohl gut ist, den ganzen Puff auf erträglichem Niveau zu halten.

Tapezieren im Sommer ist auch kein Spaß. Das dauert einfach ewig bis der Kack hält. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jemand sich schon mit Türsprechanlagen beschäftigt?
Momentan ist bei meinen Eltern noch ne 35 Jahre alte Siedle verbaut. Bräucht also ein großes VA Modul an der Tür, optional noch ein Modul am Grundstückstor, gerne wieder ne Gegensprechstelle innen und evtl Aufschaltung auf Fritzbox oder Gigaset...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gutes Thema, da kann ich mit ner Frage anschließen:

Klingelanlage liegt bereits. Ich will auf ein Modell mit Kamera umrüsten. Jetzt sagt der Elektrische, der die Anlage eingebaut hat, dass er nur ein Kamerasystem vom gleichen Hersteller verbauen kann/will, da das Teil im Sicherungskasten nur mit den eigenen Sigbalen zurecht kommt.

Hat sich schonmal jemand damit auseinander gesetzt? Kann später mal ein Bild von dem Teil im Kasten machen.

Der Elektrische ruft gut 2000 für die Kamera mit zwei Bildschirmen auf. Find ich happig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meist ist das wohl so das die systemkomponenten nur mit ihren verwandten können.

 

um welchen hersteller gehts?

Bearbeitet von hiro LRSC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, soweit ich weiß ist es bei gira wirklich so. Wir haben für unser Haus auch geguckt und wegen dem Preis es bei einer reinen Audio Anlage belassen. Twinbus ist bei allen Marken recht teuer. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss gestehen, dass immer noch der 13€ Gong ausm Bauhaus seinen Dienst verrichtet. Hab mich allerdings weg von DECT hin zu IP Anlagen bewegt. Doorbird ist in der näheren Auswahl. Einbindung in die Fritzbox ist noch offen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb PK-HD:

Müsste später nochmal schauen, glaube aber es war Gira.

 

vor 3 Stunden schrieb Pitt:

Moin, soweit ich weiß ist es bei gira wirklich so. Wir haben für unser Haus auch geguckt und wegen dem Preis es bei einer reinen Audio Anlage belassen. Twinbus ist bei allen Marken recht teuer. 

Hm, echt schade.

würde ja sogar auch alles in einem wechseln, nur die Frage was dann auf einen zukommt, kostentechnisch.

Also neues Türmodul + Kamera und Taster + zwei Empfänger mit Ansteuerung des Motorschlosses.

IMG_20180213_174206.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Elt24 da habe ich den Kram bestellt, kannst du auch anrufen und fragen. Das ganze war super unkompliziert, evtl vorher bei dir gucken was du genau hast. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab eine Balter Neostar verbaut. Bilder sind jetzt nicht highclass aber okay.
Türklingel mit 1x Monitor innen hat ca. 700 gekostet. Ideal dran fand ich, das es sehr simpel ist und ohne das ganze "Digital Home" Gedöns auskommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Nakkl:

Jemand sich schon mit Türsprechanlagen beschäftigt?
Momentan ist bei meinen Eltern noch ne 35 Jahre alte Siedle verbaut. Bräucht also ein großes VA Modul an der Tür, optional noch ein Modul am Grundstückstor, gerne wieder ne Gegensprechstelle innen und evtl Aufschaltung auf Fritzbox oder Gigaset...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Bei dir dürfte es dann auch Twinbus sein (2 Kabel), musst du mal gucken welche Stärke und dann sehen was geht. Die Gira Audio Anlage funktioniert mit 2x 0,7 Leitungen, also die alten Klingeldrähte. Ich habe den Kram bestellt und lasse dann einbauen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2-Draht Technik ist heute Stand der Technik (Twinbus heißt das bei Ritto). 

Klingeldraht hat 0,8.

was gut und (relativ) günstig ist: btcino (günstig unter den Anlagen die was taugen, nicht Baumarkt)!

ich verkaufe hauptsächlich Siedle Bus, Gira, btcino, Busch welcome oder auch mal comelit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.