Jump to content

Recommended Posts

Ich brauche mal Hilfe von den Elektrikprofis:

 

Für meine neue Haustür hat mir der Fensterheini nun folgenden Anschlussplan übergeben

.IMG_0316.thumb.JPG.9aec9a6a13bbf3ddb31fa0dbc1906425.JPG

 

Ich will das selber vorbereiten.

 

Fragen:

Wo kriege ich den Spannungswandler 230V Auf 24V her? Gibt es so etwas als Unterputz? Bestelllink?

 

Nr. 6 soll denke ich mal ein Taster sein. Ist das Symbol ein "Schließer" oder "Öffner"?

 

Kann ich da normales  NYM-J 3x1.5 Unterputzkabel nehmen?

 

Wofür steht GN, WH und BN?

Bearbeitet von Roller Aendy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach Klingeltrafo suchen.

 

Schließer

 

NYM-J ist eine Mantel- und keine Stegleitung (NYIF). Beides geht wenn unter Putz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Roller Aendy:

Ich brauche mal Hilfe von den Elektrikprofis:

 

Für meine neue Haustür hat mir der Fensterheini nun folgenden Anschlussplan übergeben

.IMG_0316.thumb.JPG.9aec9a6a13bbf3ddb31fa0dbc1906425.JPG

 

Ich will das selber vorbereiten.

 

Fragen:

Wo kriege ich den Spannungswandler 230V Auf 24V her? Gibt es so etwas als Unterputz? Bestelllink?

 

Nr. 6 soll denke ich mal ein Taster sein. Ist das Symbol ein "Schließer" oder "Öffner"?

 

Kann ich da normales  NYM-J 3x1.5 Unterputzkabel nehmen?

 

Wofür steht GN, WH und BN?

 

GN=GREEN (GRÜN)

WH=WHITE (WEISS)

BN=BROWN (BRAUN)

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe über den Sommer die Garage umgebaut, um im Winter mal feiern zu können.

Dach ist neu und mit 120mm Mineralwolle gedämmt.

Grundfläche ca. 27qm.

Frage, gibt es gescheite Heizkörper, die den Raum ausreichend heizen ?

Mangels Alternativen bleibt nur Strom.

Im Urlaub waren Wand Heizkörper montiert mit Strombetrieb.

Absicherung in der Garage ist ausreichen vorhanden.

Danke und Gruß, Marcus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab sowas hier Dunkelstrahler bei meinem Freund in der Werkstatt verbaut. Funktioniert erstaulich gut und angenehm.

 

Keine Konvenktion nötig wie bei Heizkörpern, ist im Winter beim Rein/Raus ganz gut, da weniger wärme verloren geht.

Wir haben 1kW verbaut direkt über einem Schreibtisch, man kann jetzt angenehm im Winter sitzen ohne gleich zu frieren. Halle hat dann so 15°C ca. Tor auch mal auf zu.

Bearbeitet von butze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb CDI:

 

vor 4 Stunden schrieb butze:

Hab sowas hier Dunkelstrahler bei meinem Freund in der Werkstatt verbaut. Funktioniert erstaulich gut und angenehm.

 

Keine Konvenktion nötig wie bei Heizkörpern, ist im Winter beim Rein/Raus ganz gut, da weniger wärme verloren geht.

Wir haben 1kW verbaut direkt über einem Schreibtisch, man kann jetzt angenehm im Winter sitzen ohne gleich zu frieren. Halle hat dann so 15°C ca. Tor auch mal auf zu.

 

Danke, da werd ich mich mal einlesen.

Toll auch, wie Ebay mitdenkt und, nachdem ich die beiden Links geöffnet habe, gleich Infrarot Strahler anbietet. :thumbsup: :repuke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin ja dran gewöhnt.

Wenn ich Bürotag habe und mich bei Maps anmelde, kommen schön die Ziele der vergangenen Woche in meinem Verlauf. 

 

Cookies haben ja auch Vorteile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jeden Link, den man in diesem Forum anklickt, wird über smartdirect.de umgeleitet.

Außerdem gibt es überall Doubleclick, Google Analytics, von Google nachgeladene Fonts...

 

Nennt sich dann freies Internet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

 

folgende situation:

 

altes einfamilienhaus, eigener brunnen für "trinkwasser", ganze straße ohne festen trinkwasseranschluss. beim einzug hab ich nen wassertest machen lassen. eisenwert und mangan waren etwas erhöt, aber noch ok, sollte man nur nich dauernd trinken.

 

nach knapp 3 jahren fängt das wasser nun das müffeln an und ab und zu kommts dunkler ausm hahn.

 

was machen? hat hier vllt jemand ahnung von filteranlagen für sowas? n trinkwasseranschluss wird höchstwahrscheinlich unerschwinglich, wenn nich grad die ganze straße mitziehen würde.

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur zum Verständnis: Ist dein Haus das Einzige in der näheren Umgebung ohne Anschluss ans öffentliche Wassernetz, oder wie sind die Nachbarn mit Trinkwasser versorgt? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt Filteranlagen für sowas, habe ich auch. Meist besteht da aus einem "Sandfilter" mit einem speziellen Granulat und einem Rückspülfilter. Die Größe des Filters und die Standzeit hängen halt vom Durchsatz und der Eisenkonzentration ab.

 

Je nachdem wie das bei dir mit Kalk und Nitrat aussieht kommt da noch ein Gerät hinzu.

 

Ein Trinkwasseranschluss beim Versorger wäre natürlich ein Weg bei dem man auf Dauer Ruhe hat. Hier wurde das in einer Nachbarschaftsinitiative und mit Eigenarbeit vorbereitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

 

meine Firma macht sowas (in welcher ich angestellt bin), und ich (als Abwickler) im großen Stil für Mineralbrunnen.

 

Ich vermute dein Wasser stinkt, da im Brunnen was faul ist und der jetzt ab und zu spuckt. Wahrscheinlich Methangas oder Schwefelgas oder sowas geruchsintensives. 

 

Bevor man jetzt die Straße meilenweit aufkratzt für Stadtwasser, mal einen Brunnenexperten zu Rate ziehen. Man kann das Wasser behandeln, aber die Ursache ist noch da. 

 

Zu deiner Frage:

 

http://www.veoliawatertechnologies.de/wasseraufbereitung/produkte/druckfilter_kiesfilter_sandfilter_mehrschichtfilter_berkefeld.htm

ZMA Serie

Brunnenbauer in deiner Gegend suchen.

http://www.celler-brunnenbau.de/

 

Es gibt auch bei uns viele Lokale Vertriebler die sich gut auskennen. Einfach via Homepage anfragen.

 

Geruch wird man damit aber nur bedingt rausbekommen, Mangan und Eisen easy. IMHO müsste man noch Verdüsen vorneweg. Die Farbe möglicherweise, aber vermutlich final auch nur mit Aktivkohle.

 

Ich würde aber dennoch mal kalkulieren was der Anschluß kostet, da dieser einmal gelegt keine Kosten verursacht, eine Behandlung natürlich schon.

 

 

Bearbeitet von butze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin, ich habe einen Raum, den ich bisher als Werkstatt nutze und der Nu zum Arbeitszimmer umgebaut werden soll :-( . Das Ganze befindet sich auf einer Seite in einer grob 15 Jahre alten Scheune, mit Bims gemauert (Teerpappe zwischen der ersten und zweiten Lage), mit einer Betonbodenplatte. Die Außenwände sind mit einer Hohlschicht verklinkert, lediglich die Wand zur Hofdurchfahrt ist nicht verklinkert, allerdings befindet sich dort auf ca. halber Fläche eine Toröffnung, in die ein großes mehrteiliges Fensterelement eingesetzt werden soll. Die Decke ist aus Beton, der Raum darüber soll in den nächsten Jahren zum Partyraumausgebaut werden, in dem Zug soll das Dach isoliert werden.

Der Plan ist nun folgender: Bodenplatte in dem zukünftigen Arbeitszimmer bis ca. 20 cm über Bodenniveau abschweißen, 15 cm  Isolierung drauf, Fußbodenheizung, Estrich und später Venyl drauf. Elektrik legen, Fensterelement rein, Wände und Decke verputzen. Fußbodenheizung weil der Raum nicht permanent genutzt wird und es somit einfacher ist eine Grünsten Prärie von z.B. 16 °C zu regeln. Um nicht zu viel Wärmeverlust nach oben zu haben, wollte ich auf der Decke die Isolierung für den gesamten oberen Raum (ca 100 qm, Arbeitszimmer darunter hat 40 qm) über dem Arbeitszimmer auslegen. In ein oder zwei Jahren, wenn der obere Raum ausgebaut werden soll, lege ich diese Isolierung aus und baue darauf den Estrich ein. 

 

Spricht eurer Meinung nach etwas gegen diese Vorgehensweise, außer dass ich mit meiner Werkstatt von einem 40 qm Raum mit direkten Gartenzugang und Fenstern in einen 15 qm Raum ohne Fenster und Gartenzugang ziehen muss? :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gehe mal davon aus das die Reihenfolge in der du die Arbeiten aufgeschrieben hast nicht der auf der Baustelle entspricht. Das mit der Isolierung der Zimmerdecke im Raum darüber verstehe ich nicht ganz. Wann willst du da was machen?

 

Die Elektrik (Kabel, Unterputzdosen, usw) würde ich noch vor dem Estrich/ Bodenisolierung installieren und dir schon mal Gedanken machen wie der Raum eingerichtet werden soll ==> positionierung von Lampen, auch schon jetzt mal nach Lampen suchen die in Frage kommen, Steckdosen, Netzwerkdosen, Antennensteckdosen, Bodensteckdosen etc.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, Elektrik usw alles am Anfang, Estrich usw. am Schluss.

 

Ich will den Raum darüber irgendwie isolieren, damit ich nicht so hohe Verluste nach oben habe. Da der Raum eh später ausgebaut werden soll, war mein Gedanke die dafür notwendige Fusbodenisolierung erstmal über dem Arbeitszimmer auf der Decke zu stapeln.

 

Fragen habe ich aber zu folgenden Punkten, bzw. bin ich mir nicht sicher, ob das hinsichtlich der Isolierung und Vermeidung späterer Feuchtigkeitsproblemedie beste Lösung ist, die ich mir da ausgesponnen habe:

- sollte ich die Wand zur Durchfahrt, in die das große Fensterelement kommt, auch noch mit einer Hohlschicht verklinkern?

- ist das Abschweißen der Bodenplatte sinnvoll?

- ist die Fußbodenheizung sinnvoll für einen der Art exponierten Raum, der nur spärlich genutzt wird?

- Funktioniert die Fußbodenheizung überhaupt sinnvoll, wenn ich sie mit einem entsprechenden Mischer an einen konventionellen Heizkreis anschließe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die FBH sollte ja immer laufen da die Vorlauftemperatur "niedrig" ist. In meinen Augen ist das nix für den Raum. Die FBH kann man ja verlegen für eine spätere und andere Nutzung von dem Raum, zusätzlich dann noch Heizkörper verbauen?

 

OBb u das Styropor nach ein bis zwei Jahren Lagerung dann immer noch unter dem Estrich verstecken willst weis ich nicht. Bestenfalls 40m2 Entsorgen und für den Bodenaufbau dann neu verlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb freibier:

- Funktioniert die Fußbodenheizung überhaupt sinnvoll, wenn ich sie mit einem entsprechenden Mischer an einen konventionellen Heizkreis anschließe?

 

Ich habe auch einen Raum nachträglich mit Fußbodenheizung ausgestattet und an den normalen Heizkreislauf angeschlossen. Funktioniert einwandfrei, mit dem entsprechenden Regler läßt sich das exakt ansteuern. Zu beachten ist bereits in der Planungsphase, daß diese Regler nicht wie beim normalen Heizkörper im Zulauf, sonder im Ablauf montiert werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat jemand tiefergehende Erfahrung mit Katzenabwehr? Anscheinend missbraucht eine Katze meinen Vorgarten als Toilette, das Vieh muss weg..... gibts hier was empfehlenswertes aus der Praxis?

Lt. Internetrecherche haben sowohl die "chemischen" Keulen als auch das Ultraschallzeug nie durchgängig funktioniert...... der Vorgarten grenzt auch an einen Gehweg an, daher fallen solche Spielereien wie Bewegungsmelder mit Wasserspritze leider flach.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Minuten schrieb sucram70:

Essig Essenz hat bei mir geholfen. 

Das Gebiet ist im Kopf der Katzen dauerhaft als unbrauchbar verankert. 

Bitte erläutern, wie Du es angewendet hast.

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten schrieb joiw:

Bitte erläutern, wie Du es angewendet hast.

Vielen Dank!

Flasche aufschrauben, umdrehen und auf die entsprechende Stelle verteilen. 

:-D

Geht bestimmt auch mit Gießkanne oder so. Waren bei mir ca. 6qm Kiesbeet.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.