Jump to content
jochen0407

mein TS1 Topic -Schritt für Schritt

Recommended Posts

Zitat

tja, was soll ich sagen. Mein Lambretta/TS1 Projekt wird nach 13 Jahren fortgeführt, der ein oder andere von euch erinnert sich sicher.

Auch für das Schrauben an meinen anderen Rollern habe ich in den letzten rund 10 Jahren kaum Zeit gefunden oder sie mir einfach nicht genommen. Job, Familie, zwei Töchter, andere Prioritäten...

das nennt sich midlife -crisis

Share this post


Link to post

Zu 3.: Bei der Kupplung gibt es meiner Meinung nach nix besseres als Liedolsheim. Da hast du nie wieder Scherereien mit.

Share this post


Link to post
vor 12 Stunden hat jochen0407 folgendes von sich gegeben:

-AF Welle (60mm) mit 115mm Pleul

 

Das Pleul wurde damals bei Worb5 eingepresst. Mit der Information, "dass sich Wellen schon schwerer haben verpressen lassen". Empfehlt ihr ein zusätzliches Laserschweißen?

 

Die Welle (wahrscheinlich noch ohne Anlaufscheiben) würde ich mir nicht antun. Auch nicht gelasert.

 

Nimm eine SIP-Performance = Primatist 60/116 und a Ruh ist's .

 

vor 12 Stunden hat jochen0407 folgendes von sich gegeben:

4. 

Welche Membran wird in Verbindung mit meinem MB Ansaugstutzen empfohlen?

Unabhängig vom Ansaugstutzen .... orig. AF-TS1 oder Yamaha R350-Banshee.

 

(Yamaha-Membrankörper um 2-3mm abgeplant, mit 5mm Spacer und mit Exzenter-Konen am großen Motorbolzen.)

 

 

Edited by T5Rainer
  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 12 Stunden hat jochen0407 folgendes von sich gegeben:

1.

Ist die Geometrie des Kolbendachs des Wiseco bekannt und der Kopf kann von MMW entsprechend angepasst werden?

Ja, ist bekannt.

 

vor 12 Stunden hat jochen0407 folgendes von sich gegeben:

2.

Das Pleul wurde damals bei Worb5 eingepresst. Mit der Information, "dass sich Wellen schon schwerer haben verpressen lassen". Empfehlt ihr ein zusätzliches Laserschweißen?

Würde ich erstmal auf Rundlauf prüfen.

Was für ein Pleuel ist verbaut worden?

Anlaufscheiben auch?

 

vor 12 Stunden hat jochen0407 folgendes von sich gegeben:

3.

Die damals recht neue 6-Scheibenkupplung von Worb5 wurde mittlerweile durch modernere Varianten ersetzt, beispielsweise die Liedolsheim Kupplung. Gibt es Erfahrungen zu meinem Modell, bei welchem ja zusätzlich ein Spacer zwischen Gehäuse und Deckel gefahren werden muss? Sprich: Kann ich diese bedenkenlos fahren oder sollte ich die Liedolsheim verbauen?

Würde da eher auf Liedolsheim wechseln.

Kein Spacer, keine zweifelhaften Kickerteile, CR-Beläge...

 

vor 12 Stunden hat jochen0407 folgendes von sich gegeben:

4. 

Welche Membran wird in Verbindung mit meinem MB Ansaugstutzen empfohlen?

Hat mit dem Stutzen recht wenig zu tun. Originale Banshee/RD350 würde ich empfehlen.

Es wird sehr eng mit dem Stutzen.

Ist ein Loch in der Haube?

Vielleicht da auch besser auf den kurzen MMW Ansauger und Mikuni-Flanschgummi wechseln.

Bei Li3-Hauben immer noch eng, könnte aber mit Gummiknie und Filter gehen.

 

vor 12 Stunden hat jochen0407 folgendes von sich gegeben:

5.

Auspuffempfehlung.

Diese erfordert jedoch zuerst die Infos zu Steuerzeiten und eventuell Auslassgröße, welche ich nachreiche..

Zylinder ist noch ungefräst?

 

 

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten hat McGregor folgendes von sich gegeben:

Es wird sehr eng mit dem Stutzen.

Ist ein Loch in der Haube?

Vielleicht da auch besser auf den kurzen MMW Ansauger und Mikuni-Flanschgummi wechseln.

Bei Li3-Hauben immer noch eng, könnte aber mit Gummiknie und Filter gehen.

Bei einem vom Durchmesser kleineren Vergaser (=> ø28 o. ø30mm reichen locker für 30 PS) könnte man auch über "Linke Nummer" und Ansaugung über die (modifizierte original-) Airbox nachdenken. Da gibt's keinerlei Platzprobleme unter der (linken) Haube und der sound bleibt erträglich.

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden hat joerch folgendes von sich gegeben:

Zu 3.: Bei der Kupplung gibt es meiner Meinung nach nix besseres als Liedolsheim. Da hast du nie wieder Scherereien mit.

auf platz 1,5 die bgm. auch hier keine probleme

Edited by clash1
  • Haha 2

Share this post


Link to post
vor 8 Stunden hat gravedigger folgendes von sich gegeben:

zuerst musst wissen was du mit der kiste machen willst...

eisdiele?

touren?

15jährige mädels beeindrucken?

autobahnbrennen?

innenstadt?

täglich auffe schicht damit?

prüfstandprollen?

 

 

Ich habe die Portmap gefunden, Auslassbreite 70% Sehnenmaß. Zu den Steuerzeiten finde ich leider keine Aufschriebe mehr. Um die 130/190 oder so sollte es sein, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Muss ich also messen, wenn der Zylinder vom Beschichten zurück kommt. Der Motor sollte ursprünglich auf viel Leistung ausgelegt werden, mit breitem Band und einem vernünftigen Drehmomentverlauf. Das damalige Ziel lautete 35 Pferdchen :dontgetit:

 

 

vor 7 Stunden hat T5Rainer folgendes von sich gegeben:

 

Nimm eine SIP-Performance = Primatist 60/116 und a Ruh ist's .

 

Unabhängig vom Ansaugstutzen .... orig. AF-TS1 oder Yamaha R350-Banshee.

 

(Yamaha-Membrankörper um 2-3mm abgeplant, mit 5mm Spacer und mit Exzenter-Konen am großen Motorbolzen.)

 

 

 

 

 

vor 7 Stunden hat McGregor folgendes von sich gegeben:

 

Würde ich erstmal auf Rundlauf prüfen.

Was für ein Pleuel ist verbaut worden?

Anlaufscheiben auch?

 

Würde da eher auf Liedolsheim wechseln.

Kein Spacer, keine zweifelhaften Kickerteile, CR-Beläge...

 

Hat mit dem Stutzen recht wenig zu tun. Originale Banshee/RD350 würde ich empfehlen.

Es wird sehr eng mit dem Stutzen.

Ist ein Loch in der Haube?

Vielleicht da auch besser auf den kurzen MMW Ansauger und Mikuni-Flanschgummi wechseln.

Bei Li3-Hauben immer noch eng, könnte aber mit Gummiknie und Filter gehen.

 

Zylinder ist noch ungefräst?

 

 

 

Welle hat Anlaufscheiben und ein MMC Pleul, siehe Bild unten. Bei dem Thema muss ich noch einmal in mich gehen, da ich hier relativ viel Geld investiert habe und Steuerzeiten auf das 115er Pleul angepasst wurden, ebenso natürlich der Zylinder entsprechend abgedreht.

115mm Pleul gibts für die empfohlene Welle nicht?

 

 

Ist die VForce 4 Membran gemeint?:

https://www.scooter-center.com/de/membranblock-tassinari-vforce-4-yamaha-banshee-typ-yamaha-rd350-ypvs-7675121

 

 

Loch ist (noch?) keines in der Haube.

 

Zylinder ist fertig gefräst...

 

vor 7 Stunden hat T5Rainer folgendes von sich gegeben:

Bei einem vom Durchmesser kleineren Vergaser (=> ø28 o. ø30mm reichen locker für 30 PS) könnte man auch über "Linke Nummer" und Ansaugung über die (modifizierte original-) Airbox nachdenken. Da gibt's keinerlei Platzprobleme unter der (linken) Haube und der sound bleibt erträglich.

 

Vergaser bleibt erstmal.

 

 

Kurbelwelle.jpg

Edited by jochen0407

Share this post


Link to post

115er Pleuel für 18er KoBo Pleuel wäre verfügbar und könnte eingepreßt werden.

Share this post


Link to post
vor 12 Stunden hat T5Rainer folgendes von sich gegeben:

115er Pleuel für 18er KoBo Pleuel wäre verfügbar und könnte eingepreßt werden.

hat er doch schon verbaut oder verstehe ich das falsch?

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden hat gravedigger folgendes von sich gegeben:

hat er doch schon verbaut oder verstehe ich das falsch?

War eine Antwort auf folgende Frage:

vor 16 Stunden hat jochen0407 folgendes von sich gegeben:

 .... muß ich noch einmal in mich gehen ...

115mm Pleul gibts für die empfohlene Welle nicht?

und Jesco wollte ja evtl. "lose" Primatist-Wangen ins SIP-Programm aufnehmen. (KLICK) ;-)

Edited by T5Rainer

Share this post


Link to post

Hach schön, der Jochen ist wieder am Start.

 

ich bin auch schon fleißig an deiner alten Kiste (VNB) am werkeln ;-) 

Share this post


Link to post
vor einer Stunde hat ludy1980 folgendes von sich gegeben:

Hach schön, der Jochen ist wieder am Start.

 

ich bin auch schon fleißig an deiner alten Kiste (VNB) am werkeln ;-) 

:zzz::-D

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten hat clash1 folgendes von sich gegeben:

:zzz::-D

Ja ja ich weiß, kein Altherrenmoped und so ;-) 

  • Confused 1

Share this post


Link to post
vor 53 Minuten hat ludy1980 folgendes von sich gegeben:

Ja ja ich weiß, kein Herrenmoped und so ;-) 

 

Share this post


Link to post

Kurzer Zwischenstand:

Ich ersetze die 6-Scheiben Worb 5 Kupplung durch eine Liedolsheim, ebenso den MB Ansaugstutzen durch einen MMW.

Die Kupplung steht somit zum Verkauf, falls jemand Interesse hat ..

 

Die Welle bleibt und wird laserverschweißt, ich wüsste nicht warum das nicht halten sollte. Kann mir jemand hierfür einen Diensleister (aus dem GSF) empfehlen?

 

Wird nun eine originale TS1 Membran, eine Yamaha R350-Banshee oder eine VForce 4 empfohlen? Passen alle ohne Modifikationen in den MMW Ansaugstutzen?

Edited by jochen0407

Share this post


Link to post
vor 58 Minuten hat jochen0407 folgendes von sich gegeben:

Die Welle bleibt und wird laserverschweißt, ich wüsste nicht warum das nicht halten sollte. Kann mir jemand hierfür einen Diensleister (aus dem GSF) empfehlen?

@Biene

Ob das Lasern sinnvoll ist, wird unterschiedlich beurteilt. :satisfied:

 

vor 58 Minuten hat jochen0407 folgendes von sich gegeben:

Wird nun eine originale TS1 Membran, eine Yamaha R350-Banshee oder eine VForce 4 empfohlen? Passen alle ohne Modifikationen in den MMW Ansaugstutzen?

Die passen alle in den Membranschacht des TS1 und natürlich auch unter den MMW-Ansaugstutzen.

 

Orig. TS1-Membran kann man selbstverständlich plug & play verbauen.

 

Bei VForce und Yamaha müssen Kerben für die Schrauben gedremelt werden.

 

VForce ergibt u.U. 1 PS mehr an Leistung, die Plättchen sind aber nicht unbedingt langlebig.

 

Bei Yamaha empfiehlt sich ein 5mm Spacer unter der Membran, das Abplanen des Membrankörpers um ca. 2,5-3mm und die Verwendung von Exzenterkonen am großen Motorbolzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Edited by T5Rainer

Share this post


Link to post
Am 14.10.2019 um 10:35 hat T5Rainer folgendes von sich gegeben:

@Biene

Ob das Lasern sinnvoll ist, wird unterschiedlich beurteilt. :satisfied:

 

 

 

Ich habe kein spezifisches Topic zu genau diesem Thema gefunden.

Haben sich denn schon bereits laserverschweißte Kurbelwellen trotzdem verdreht?

Edited by jochen0407

Share this post


Link to post

Dazu gibt's wirklich viel zu lesen, wenn man sucht.

Die für mich entscheidende Frage wäre:

Hätte sich eine verschweißte Welle unverschweißt verdreht?

In der Praxis natürlich eine nur sehr schwer zu beantwortende Frage.

 

Ich bin Gegner vom Verschweißen, die Gründe hierfür hab ich schon an diversen Stellen ausgeführt.

 

Eine Welle, von der man (am Besten noch im Neuzustand)ausgeht, dass sie sich verdrehen könnte und die man dann aus Angst vorm Verdrehen verschweißen möchte , sollte meiner Meinung nach im Regal des Händlers stehen bleiben. Es gibt genügend Alternativen.

 

 

Edited by rod'n'roll
  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 15 Stunden hat jochen0407 folgendes von sich gegeben:

 

 

Ich habe kein spezifisches Topic zu genau diesem Thema gefunden.

Haben sich denn schon bereits laserverschweißte Kurbelwellen trotzdem verdreht?


ja, bei mir hat sich ne Welle nach Verschweissen verdreht

Share this post


Link to post
Am 14.10.2019 um 10:35 hat T5Rainer folgendes von sich gegeben:

@Biene

Ob das Lasern sinnvoll ist, wird unterschiedlich beurteilt. :satisfied:


Moin :-) ,

Sorry, dauert immer ein wenig. Bin einfach zu selten hier. Also.... wenn die Welle einen Hubzapfen mit einer Phase hat. Was ja sehr viele wenn nicht fast als Kurbelwellen haben, finde ich es sinnvoll diese Nut zu füllen und auch noch etwas aufzulegen.  Vorausgesetzt der Laser hat eine entsprechende Eindringtiefe. 

Aber nur bei eigentlich zu schmalen Kurbelwellen. Smallframe, Largeframe der alten Bauart völlig übermotorisiert. etc.
Bei T5, Lambretta und breite Smallframe Wellen absolut unnötig, da sollte die Überlappung mehr als ausreichend sein. 

Eine Kurbelwelle und das brauche ich ja nun niemandem hier zu erklären, verdreht sich nicht im Fahrbetrieb. Wenn das Pressmaß stimmt, vorausgesetzt. 

Laserschweißen ist ein kleines Backup gegen das Verschalten oder wenn der Kolben mal stecken bleibt und für so wahnsinnige ;-) die die Kupplung nur zum anfahren nehmen und die Gänge dann so durch ballern. 

Grüße aus Bremen. 

Edited by Biene
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.