Jump to content

Ami-Karren,


pennah
 Share

Recommended Posts

Ich hab ihn halt interviewt wegen z.b. höhenverstellbarer Pumaachse im Käfer (gibts ja auch schon ungefähr so lange, wie icke auffer Welt bin, seit ca. 1970 oder so, davor Zementsäcke oder Gehwegplatten inner Reserveradmulde oder so ähnlich) oder 30er Ford mit 48er Flathead-V8 (so als Beispiele) und er meinte, dass man bei den 30er Ford-Rahmen mit "den üblichen Rahmenumbauten", die er auch kennt, also "Channeling" und wie das alles heißt und auch zeitgenössischen V8-Motoren von Ford und Chevy bezüglich der relativ schwachen Rahmen und fehlender Scheibenbremsen in D. n Problem hätte und selbst ein Umbau aus den 50ern oder 60ern wegen der beschissenen Bremsen n Problem hätte.

 

Kann ich auch verstehen. Son oller 30er Ford hatte halt ab Werk keine Leistung und wenn da einige "Wagemutige" (wollen wir sie mal nicht Irre nennen) nen 250 PS-V8 aus den 50ern oder 60ern rinhängen, dann wäre das ja so, als würde ich in einer Uralt-PX von 81 mit 16er Achse und Ranztrommelbremse nen 30 PS-Motor ambitioniert bewegen. Hat was mit mangelndem Festigkeitsgutachten für die Forchtrahmen in Verbindung mit genau Null Bremsleistung zu tun (ne Corvette- oder auch Mustang-Scheibenbremse aus den 60ern zählt laut seiner Aussage nicht, das müßte NACHWEISLICH vor mindestens 30 Jahren in D. legalisiert worden sein). Also nur Replica ohne 30er Steelbody und in GFK.

 

Fehlende Radabdeckung wäre da seiner Ansicht nach n Witz und das kleinste Übel - Headers und Lautstärke auch - gibt ja Radabdeckungen mit aufgeklebtem Reifenprofil und mit Schnellverschlüssen wegen Legalität und Optik.

 

Da möchte ich als a.a.S. meinen Kaiser Willem auch nicht druntersetzen.

 

Wie gesagt: Manta/Ascona B mit 225/50-15er Ballonpellen, Gr. A mit Fächer, 48er Weber offen und komplett gemachtem Dreilidder Sennimotor sowie Frittentheke im übelsten D&W-Design und mit richtich Krawall anner Achse mit EZ 83 und nachweisbarem Umbau Ende 80er/Anfang 90er ist absolut H-konform, weil zeitgenössisch, dezent und polierte 18 Zoll S8-Felgen aufm Ascona mit Vinyldach hingegen nicht. Die Eintragung gibbet aber nur mit Rudi Völler-Gedächtnisfrise, Schnäuzer und Fuchsschwanz - logen oder?

 

Ist also um Längen einfacher, ne konsequent getunte Vespa oder Lambretta oder auch ne SKR aus den 90ern mit richtich Dampf zu legalisieren, als nen getunten, matten Oldie aus Vorkriegstagen mit nem H zu bewegen.

Edited by BFC
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
  • 2 weeks later...

Tach!

 

Mein Vater hat sich mal was gegönnt und zwar n 57er Bel Air!

 

Bei der Überführungsfahrt hatten wir mit einigen Zündproblemen zu kämpfen, Motor aus beim Schalten, Fehlzündungen, kein Dampf beim Anfahren, Rückstoß aus dem Edelbrock etc.

 

In der Garage angekommen mal die Sache angeschaut. Ich muss sagen, dass ich mich nicht gut mit der Materie auskenne deswegen hoffe ich hier mal ein paar Antworten zu bekommen. Das ChevyForum hat noch keine Bestätigung geschickt und es EILT!

Die verbaute Verteilerkappe scheint falsch zu sein, bei laufenden Motor bewegt die sich und man kann sie drehen oO

Heisst ich möchte ne neue bestellen die zur verbauten Zündung passt.

Hier mal die Bilder von der Zündung

 

 

Man sieht ja, dass da ne Pertronix FlameThrower verbaut wurde! Kann mir jmd. sagen was ich da für ner Verteilerkappe brauche?

 

gruß tim

post-5675-0-21856200-1382210033_thumb.jp

post-5675-0-47349500-1382210058_thumb.jp

post-5675-0-18385600-1382210081_thumb.jp

Link to comment
Share on other sites

Ich hoffe, nur als Ergänzung zu Deinem Opel CarAvan.

Der ist schon seit 3 Jahren in sehr guten Händen und fährt komplett restauriert in Bielefeld und Umgebung rum.

Der Ram wird meinen T4 ersetzen. Für mein Boot brauche ich ein ein brauchbares Zugfahrzeug mit Allrad zum slippen, wenn unser Reetdachhaus fertigrestauriert ist und wieder Zeit für Urlaub da ist, soll auf die Ladefläche auch mal eine Wohnkabine (deswegen reichen die 1/2ton Pickups mit ihrer geringen Zuladung nicht) und an der Schule  biete ich mit einem Kollegen einen Kanuwahlpflichtkurs an. Da wir quasi immer von einem Feldrand einsetzen ist Allrad auch von Vorteil.

Und spätestens seit unserem Canada-Trip stehen meine Frau und ich auf vernünftig dimensionierte Fortbewegungsmittel :wheeeha:

Link to comment
Share on other sites

Tach!

 

Mein Vater hat sich mal was gegönnt und zwar n 57er Bel Air!

 

Bei der Überführungsfahrt hatten wir mit einigen Zündproblemen zu kämpfen, Motor aus beim Schalten, Fehlzündungen, kein Dampf beim Anfahren, Rückstoß aus dem Edelbrock etc.

 

In der Garage angekommen mal die Sache angeschaut. Ich muss sagen, dass ich mich nicht gut mit der Materie auskenne deswegen hoffe ich hier mal ein paar Antworten zu bekommen. Das ChevyForum hat noch keine Bestätigung geschickt und es EILT!

Die verbaute Verteilerkappe scheint falsch zu sein, bei laufenden Motor bewegt die sich und man kann sie drehen oO

Heisst ich möchte ne neue bestellen die zur verbauten Zündung passt.

Hier mal die Bilder von der Zündung

 

attachicon.gifIMG-20131017-WA0007.JPG

attachicon.gifIMG-20131017-WA0009.JPG

attachicon.gifIMG-20131017-WA0012.JPG

 

Man sieht ja, dass da ne Pertronix FlameThrower verbaut wurde! Kann mir jmd. sagen was ich da für ner Verteilerkappe brauche?

 

gruß tim

Das ist ne Petronix Zündung. Die wird eigentlich einfach im Oroginal-Verteiler nachgerüstet, d.h. alte UNterbrecherzündung raus und neue elektronische rein. Meines Erachtens muß da die originale Verteielrkappe wieder drauf.

Link to comment
Share on other sites

So langsam ist es gelüftet.

 

Es ist eine Pertronix Flamethrower Zündverteiler + Pertronix Zündspule, heisst es muss eine Pertronix Verteilerkappe drauf!

 

Desweiteren hab ich rausgefunden, dass es kein originaler BelAir Motor ist sondern höchstwahrscheinlich ein 350er mit 5,7l...naja gegen mehr Hubraum hab ich nichts.

 

Leider ist ein 750er Edelbrock drauf der, sollte es ein sonst ungetunter 350er sein, wohl zu groß sein wird für den Motor!

 

Hat jmd. Erfahrungen mit den Edelbrock Teilen?

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 11 months later...

Moin die Herren,

 

kann mir mal bitte jemand etwas zu der Ersatzteilsituation eines 60er Jahre Ford (USA) sagen? Prinzipiell würde ich meinen, dass für die AMIs fast alles lieferbar ist, Technik ohnehin - aber wie sieht das in Deutschland mit Händlern aus? Was gibt's da, wo ich mich mal schlau machen könnte?

 

 

Danke & Gruß

 

Christoph

Link to comment
Share on other sites

auch bei großen Brocken? Zb. eine Frontscheibe? Da hätte ich ja zum Nachbarort rüber schon Bammel...

Und je nach Technikteil kommt ja auch neben Größe halt auch schnell Gewicht zusammen. Aber vermutlich geht's halt nicht anders.

Edited by Motorhuhn
Link to comment
Share on other sites

Winschutzscheiben bekommst du auch in Europa. Je nach Modell kostets halt ne Stange, oder auch 2. Gibt für einige Modelle auch noch die Formen bei den großen Glasherstellern.

 

Um welches Modell gehts? Je nach dem gibts auch Quellen in Europa.

 

Ich selbst hatte mir auch immer das Zeugs (Ford, GM) aus USA geholt.

War damals mit Luftfracht und Zoll günstiger als bei den deutschen Händlern.

Link to comment
Share on other sites

Mich macht grad eine 67er econoline Pritsche etwas nervös. Bin da hin und hergerissen - und eine gute Ersatzteillage - Standardzeugs evtl sogar in Europa/Deutschland würd die Sache schon etwas entspannter machen.

Edited by Motorhuhn
Link to comment
Share on other sites

Der Dodge ist auch cool. Gibt ja mehrerer Hersteller mit ähnlichem Konzept. Chevy ja auch, aber da stört mich der Corvair-Motor etwas.

Ich muss weiter in mich gehen - eigentlich gerade jetzt ziemlich unvernünftig, aber aber...

Edited by Motorhuhn
Link to comment
Share on other sites

Ein Ford verreckt ...



Anruf beim Kfz-Fachbetrieb in Köln:

"Focht, wat is??"
(Übersetzung für Nicht-Kölner: Willkommen beim Ford-Kundenservice Köln-Nippes, was kann ich für Sie tun?")


"Ich bin mit meinem  auf der Inneren Kanalstraße liegen geblieben...?"


"Un wat kann isch daför??"
(Übersetzung: Ihr Missgeschick mit einem unserer Qualitätsprodukte tut mir aufrichtig leid, doch für eine genaue Diagnose bedarf es weiterer Einzelheiten und einer genauen Beschreibung des Problems!)


"Ah, der Motor ist einfach ausgegangen...?"


"Dat hätt die Djrexkarre add ens!?"
(Übersetzung: Dieses spezielle Problem ist unserem technischen Dienst nicht unbekannt, es tritt mit zunehmenden Alter und hoher Fahrleistung zu unserem größten Bedauern immer mal wieder auf?)


"Und ... und was soll ich jetzt machen??"


"Isch luur ens."
(Übersetzung: Ich werde mich sofort um dieses Problem kümmern und überprüfen, ob sowohl Abschlepp- als auch personelle Kapazitäten frei sind?)


...5 Minuten später:


"Sin se noch do?"
(Übersetzung: "Entschuldigen Sie bitte die kleine Verzögerung, die logistische Koordinierung eines Abschleppwagens hat etwas mehr Zeit in Anspruch genommen, als ich ursprünglich angenommen hatte. Darf ich Ihnen die Lösung des Problems vorstellen?)


"Ja, natürlich...?"


"Da kütt ener eruss!"
(Übersetzung: Wir haben ein für uns arbeitendes Abschleppunternehmen beauftragt, Sie schnellstmöglich aus Ihre rmisslichen Lage zu befreien und Ihren Wagen in unsere Fachwerkstatt zu überführen.)


"Und wie lange dauert das?"


"Wenn der do is sehnse dat dann!?"
(Übersetzung: Die genaue Zeitplanung des Fahrers kenne ich leider nicht, aber seien Sie versichert, er wird sich den Umständen und des Verkehrsaufkommens entsprechend beeilen.?)


"Öh, danke!?"


"Joot!"
(Übersetzung: Es war mir ein Vergnügen, Ihnen helfen zu können. Ich hoffe, Sie beehren uns bald wieder und empfehlen uns weiter. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag?)
Edited by gatti500
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.