Jump to content

DAS GROSSE GRILLTOPIC


malte_vespa_ac
 Share

Recommended Posts

Sehe ich genau so!

 

Ich habe mir extra den Burnhard Big Fred, also ohne Sizzle Zone gekauft, weil ich es als eine Fehlkonstruktion empfinde, dass das Fett vom Steak in den Brenner tropft.

Extra zum Big Fred gab es dann noch einen Tepro OHG. Eine ideale Kombination. :thumbsup:

 

 

Edited by der_michi
Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir vor Jahren mal Holzplanken gekauft, aber noch nie benutzt. Die habe ich gestern wieder gefunden. 

Mein Plan ist, am Wochenende Lachs und Gemüse auf diesen Planken zu machen. 

Jetzt die Grundsatzfrage: Die Planken vor dem Grillen wässern? Oder nicht? 

 

Habe im Netz sowohl als auch gefunden.

Aber keine Begründung, weder für das eine noch das andere. 

Kann mir einer von Euch erklären, warum das Wässern gut sein soll?

Oder warum besser nicht? 

Edited by Beo
Link to comment
Share on other sites

Ich würde das von der Zubereitungsart abhängig machen. Lachs indirekt --> nicht wässern, Lachs direkt --> wässern. Ich mag den Lachs lieber über direkter Hitze, wenn ich da die Planke nicht vorher wässere, ist sie nach einmal grillen weggeraucht und der Lachs schmeckt (zumindest mir) nach zu viel Holz.

 

Gemüse mit Zedernote wäre auch nicht meins, aber da sind die Geschmäcker Gott sei Dank verschieden.

Link to comment
Share on other sites

Kann ich so bestätigen. Trocken fackelt halt zu schnell an. Je nach einweichphase natürlich auch. Willst du die dinger 2x benutzen oder noch mehr, min 2-3h in den Eimer. 

 

Meine Eichenplanke war erst beim Dritten Mal untenrum zu schwarz um nochmal aufgelegt zu werden. 

Link to comment
Share on other sites

Habe die Planke ungefähr eine halbe Stunde gewässert. Dann den Lachs drauf und die Planke etwas angekokelt. 

Nach ungefähr 20-25 Minuten sah das Ergebnis dann so aus:

 

DSC_8571_compress66.thumb.jpg.bf3d9aa14af189ea903f7c5712b7f7e5.jpg

 

Stimmt, das Brettchen brennt ab. 

 

Enttäuscht war ich auch darüber, dass der Lachs nicht so geräuchert geschmeckt hat, wie ich es mir gewünscht und/oder erwartet habe. Vielleicht ist Planke kräftig wässern und direkt grillen besser.

Oder noch Räuchermehl oder Chunks dazu. 

Niedrigere Temperatur hilft sicher auch noch: Die Kohlekörbe waren doch eher voll. 

 

(Zudem hatte ich die Glasur zu süß gemacht. Beim nächsten Mal lasse ich den Honig weg und mache die Glasur/Marinade deutlich einfacher: Etwas Öl, Salz, getrocknete Zitronenschale, granulierter Knoblauch.)

 

Gesamtergebnis ist schon gut. War aber insgesamt nicht so geil, wie ich es mir vorgestellt habe. 

Link to comment
Share on other sites

die Hälfte an Kohle hätte gereicht. Planke 1-2 Std wässern.

Lachs ohne Haut, leicht ölen, nur salzen und pfeffern, Spritzer Zitrone oder Abbrieb, mehr nicht, basta.

5-10 min direkte Hitze und dann langsam indirekt garziehen, Temperatur im Grill dann ruhig reduzieren. 

Die Planken hören indirekt bei mir immer recht schnell auf zu räuchern, darum helfe ich zusätzlich mit etwas Holz nach.

 

Edited by Tyler Durden
Kosmetik
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Habe die Planke ungefähr eine halbe Stunde gewässert. Dann den Lachs drauf und die Planke etwas angekokelt. 
Nach ungefähr 20-25 Minuten sah das Ergebnis dann so aus:
 
DSC_8571_compress66.thumb.jpg.bf3d9aa14af189ea903f7c5712b7f7e5.jpg
 
Stimmt, das Brettchen brennt ab. 
 
Enttäuscht war ich auch darüber, dass der Lachs nicht so geräuchert geschmeckt hat, wie ich es mir gewünscht und/oder erwartet habe. Vielleicht ist Planke kräftig wässern und direkt grillen besser.
Oder noch Räuchermehl oder Chunks dazu. 
Niedrigere Temperatur hilft sicher auch noch: Die Kohlekörbe waren doch eher voll. 
 
(Zudem hatte ich die Glasur zu süß gemacht. Beim nächsten Mal lasse ich den Honig weg und mache die Glasur/Marinade deutlich einfacher: Etwas Öl, Salz, getrocknete Zitronenschale, granulierter Knoblauch.)
 
Gesamtergebnis ist schon gut. War aber insgesamt nicht so geil, wie ich es mir vorgestellt habe. 

Zwei Sachen mit dem Brett (oder 3):

1.:Länger wässern. Gibt mehr zeitreserve, bevor es anbrennt.

2.: Honig oder so erst spät auftragen. Verschließt den Fisch von außen - da kann der Rauch nicht rein.

3.: Kohlen nur von einer Seite - nicht von zwei. Dann kannst du das Brett besser zwischen direkt/indirekt verschieben und so die Hitze/den Rauch besser anpassen wie du es möchtest. Auch mit Brett drehen und so.
;-)

Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

ich hab heut wieder mal Fisch auf der Planke gegart.

bei mir wars im Gasgrill, mit zusätzlicher smokebox, auf selbstgehobelten Buchenbrett. Ich hab unter den gehäuteten Lachs noch eine Zitronenscheibe, klein geschnittenen Knoblauch, Thymian und Rosmarin gelegt und war überrascht, wie gut der Fisch den Geschmack angenommen hat.

CFC5154A-EFB8-4432-A0C2-96AF5E3A1CFE.thumb.jpeg.7378814c59d5c55232fcd100686f75c2.jpeg

 

971C9312-FCDA-4970-949C-2E45C839FDDE.thumb.jpeg.5a7e7378c641f84a920a22c315f5d701.jpeg

 

das Brett hab ich jetzt zum 4. Mal benutzt. Einmal geht noch, dann kommts in den Ofen.

 

85EDF409-DC56-4A99-93B2-1174C838A5D1.thumb.jpeg.772671c85049930ea7506a244d22dc63.jpeg

C8E3E580-F294-4313-9C4D-5D928919DDFD.thumb.jpeg.dc0f40a67b70f905a180cb1f8f3366cd.jpeg

 

War wieder sehr gut.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Spiele gerade so mittelmäßig ernsthaft mit dem Gedanken mir einen Gasgrill zu kaufen. :blink:

 

Was ist da los?? Werde ich jetzt gay? :aaalder:

 

 

(Habe gerade nachgesehen: Meine Eier sind noch da...!)

Link to comment
Share on other sites

Mal rein hypothetisch: 

 

Wir sind ein 6-köpfiger Haushalt.

Wenn Gasgrill, dann richtig groß: Dementsprechende Menge an Grillgut, ungefähr die Hälfte isst vegetarisch, zudem noch direkt und indirekt grillen... 

 

Hätte als ersten Gedanken den Rösle GS6 gehabt.

Budget würde ich jetzt so mit 1.500,-€ ansetzen, einfach aufgrund der Anforderung. 

 

Könnt ihr mir bitte mal so ein bisschen Brainstorming zum googlen zuwerfen? 

 

Edited by Beo
Link to comment
Share on other sites

Für direkt/indirekt reichen theoretisch auch 3 Brenner, praktischer wird es ab 4 Brenner. Schau mal in den Baumärkten, da sollte jetzt schon langsam der Abverkauf starten und Du kannst die Grillfläche inspizieren. Allerdings solltest Du nicht übersehen, dass Du beim Gasgrill sehr schnell die Temperatur (oder direkt/ indirekt) ändern kannst, da reicht vielleicht auch eine kleinere Grillfläche. Zusätzlich hast Du noch die "Warmhaltezone", die sich sehr gut für Gemüse (oder zB Speck bei Burgern) eignet. Gerade heute habe ich da ein paar Maiskolben nebenbei gegrillt.

 

Aber auch bei der Grillfläche gilt, haben ist besser als brauchen:whistling:

Link to comment
Share on other sites

Google Ergebnisse:

 

https://www.kamdi24.de/roesle-gasgrill-videro-g6-s-schwarz-all-inclusive-paket.html

 

https://www.burnhard.de/gasgrills/fat-fred-6-brenner-gasgrill-deluxe-943529

 

 

Ich überlege mal weiter. 

 

Haben hier im Urlaub gerade einen Gasgrill. Fand den jetzt gar nicht so schlimm... 

(Meine Frau hat schon die Augen verdreht, als ich ihr gesagt habe, dass das gar nicht so schlecht ist...! :rotwerd:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.