Jump to content

Frage zur Menge des Lackes!


phelix
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute!

Meine Vespa wird die nächsten Tage lackiert.

Ich habe dem Lackierer gesagt, ich würde die Farbe mitbringen,

habe aber vergessen zu fragen wieviel.

Also? Wieviel Farbe braucht n Roller denn?

Und wieviel Klarlack danach?

STANDOX Lack wird verwendet.

Danke

MfG

Phelix

Edited by phelix
Link to comment
Share on other sites

Mein Cousin hat für meinen Roller mit Anbauteilen nicht mal nen ganzen Liter gebraucht. Der hat noch ein kleines bißchen über. Mit dem Liter kommste allemal hin wenn Du nen guten Lacker hast.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für eure Antworten!

Ich konnte leider nicht mehr nachsehen, was Ihr mir geschrieben habt.

Ich war in einer Profi-Lackierer-Bude. Dort hat man mir gesagt, dass man

bei einem Auto mit zwei Liter rechnet, und eine Vespa mit einem zu

machen sein sollte.

Ich war dann allerdings geschockt, was das Ganze von STANDOX kosten sollte.

1 Liter Basislack

1/2 Liter Härter

1/2 Liter Verdünnung

1/2 Liter Klarlack

1/2 Liter Härter für Klarlack

Euro 208.- inkl.

Aber dort waren sie so nett, mir Alternativen zu zeigen.

Ich habe dann einen STANDOX Lack für Nutzfahrzeuge genommen.

Den nimmt man ohne Klarlack.

So kam ich dann auf

1 Liter Decklack

1/2 Liter Härter

Euro 70.- inkl.

Da das mein erstes Projekt ist, und ich bis zum Lackieren alles selber mache,

wirds der auch tun.

Ich werd auch jedenfalls berichten, wie es geworden ist.

Nochmals vielen Dank

Und freundliche Grüsse aus Wien

Phelix

V57.jpg

V61.jpg

Link to comment
Share on other sites

is halt immer son ding, wenn du schon berreit bist n paar hundert euros auszugeben solltest du nicht am klarlack sparen. das lohnt doch nicht. ...und man sieht denn unterschied!

kann aus erfahrung auch nur sagen das lack sekbst besorgen meist teurer kommt. hab heute meine px zum lacken gebracht und zahl 400 komplett. spengler arbeiten, grundieren spachteln füllern lack klarlack, incl material.

gruss flo

Link to comment
Share on other sites

Naja! :grr:

Also ich weiss nicht, was das in letzter Zeit für ne komische Mode ist,

auf alles Klarlack drauf zu pantschen.

Zu meiner Zeit kam Der nur auf Metallic- und andere Effektlackierungen.

Mir persönlich gefällt das eigentlich nicht so, dieser wässrige Effekt bei einer

Nichtmetalliclackierung. :-D (langes Wort)

Und bei einem Oldtimer schon gar nicht.

Ich habs lieber wenn die Farbe glänzt, und nicht so einen gallertartigen Look hat.

Habe unlängst einen VW-Käfer gesehen, der seidenmatt lackiert war.

Sah sensationell aus! Kommt aber auch aufs Fahrzeug an.

Aber ich denke, das ist Geschmackssache. :-D

Zum Thema Lackierer muss ich sagen, da das hier im Forum immer wieder

angesprochen wird. Was das kosten darf...etc..

Ich bin da kein Profi, bin aber handwerklich sehr geschickt, und lerne sehr schnell.

Für mein erstes Projekt ist es bis jetzt recht gut geworden.

Und wenn meine Basis auch nicht so schlecht war, gab es dennoch sooo viele

Kleinigkeiten alleine am Blech zu tun, dass diese Arbeit, so ordentlich wie ich

es gemacht habe, sicherlich kein Lackierer um Euro 400.- inkl. Lack erledigt

hätte. Die Vespa, die ich mir gerade herrichte, wurde zuletzt vor etwas mehr als

3 Jahren lackiert. Von einem Lackierermeister sogar! Auch in etwa in dieser

Preisklasse. Zwischenzeitlich haben sich besonders am Übergang zwischen

Trittblech und Holm, aber auch an anderen Stellen massive Rostblasen gebildet.

Ganz klar! Um diesen Preis schleift ein Lackierer nur drüber, tragt dann Füller

auf, verschleifft das Ganze und trägt Farbe auf. Aber darunter gärt es,

und in drei Jahren hat man wieder die Rostbläschen.

Wenn man das aber ordentlich machen will, kommt man einfach nicht

drum herum, das Ganze bis in die letzte Ecke zu schleiffen oder strahlen

und ordentlich zu konservieren.

Und da rinnen so viele Stunden rein, dass das für einen Lackierer einfach nicht

ökonomisch sein kann.

Also wie gesagt. Ich lerne noch, arbeite aber sehr schnell. Ich habe bis jetzt

etwa 60 Stunden nur ins Blech investiert. Und bis zum lackieren, nächste Woche,

kommen sicherlich noch zehn dazu. Wären dann 70 Stunden.

Ein Profi kommt sicherlich auch nicht unter 50 Stunden weg.

Mit Material wie Blech, Schweisszeugs, Grund und Rostschutzlacke, Kitt, Füller, etc..

dann die eigentliche Farbe, und wer will Klarlack, schatze ich mal, kommt man unter EURO 1000.- sicherlich nicht weg, wenns ordentlich sein soll.

Ich sage da...die eigene Vespa kann man sich nur selber restaurieren.

Da weiss man, was man hat. Kein anderer seckt so viel Liebe da hinein.

(Bitte nicht falsch verstehen ;-) )

Freundliche Grüsse

Phelix

gtr.jpg

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK