Jump to content

Übel zugerichtete Teile


HerrDerKolbenringe
 Share

Recommended Posts

Jedem Tierchen sein Pläsierchen, allerdings:

 

Verstehe nicht so ganz, was Sneakers (und die obligatorisch dazugehörenden Hoodies) mit Style, womöglich noch persönlichem Style, zu tun haben? Das ist doch einfach nur der moderne Massen-Schlumpflook? „Mein Style sind Hoodies und Sneakers“ macht doch spätestens seit den Beastie Boys um '87 echt niemanden mehr für irgendjemanden interessant? Ob lässig oder Spießer, vom Kiddie zur Omma, überall Sneakers und Hoodies… :gsf_tumbleweed:

 

Jeder, wie er mag, aber ausdrücken tut das heute doch überhaupt nichts mehr, außer, das jemand sich mit Leidenschaft das Hemdenbügeln und Schuheputzen spart. Und ein anderer eben nicht. :cheers:
 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

Jedem Tierchen sein Pläsierchen, allerdings:

 

Verstehe nicht so ganz, was Sneakers (und die obligatorisch dazugehörenden Hoodies) mit Style, womöglich noch persönlichem Style, zu tun haben? Das ist doch einfach nur der moderne Massen-Schlumpflook? „Mein Style sind Hoodies und Sneakers“ macht doch spätestens seit den Beastie Boys um '87 echt niemanden mehr für irgendjemanden interessant? Ob lässig oder Spießer, vom Kiddie zur Omma, überall Sneakers und Hoodies… :gsf_tumbleweed:

 

Jeder, wie er mag, aber ausdrücken tut das heute doch überhaupt nichts mehr, außer, das jemand sich mit Leidenschaft das Hemdenbügeln und Schuheputzen spart. Und ein anderer eben nicht. :cheers:
 

 

 

 

 

Jetzt bist du mir aber peinlich!

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

Verstehe nicht so ganz, was Sneakers (und die obligatorisch dazugehörenden Hoodies) mit Style, womöglich noch persönlichem Style, zu tun haben? Das ist doch einfach nur der moderne Massen-Schlumpflook? „Mein Style sind Hoodies und Sneakers“ macht doch spätestens seit den Beastie Boys um '87 echt niemanden mehr für irgendjemanden interessant?

Wirf mal die Prämisse über Bord, dass sich jemand mit seinen Sneakern für andere interessant machen möchte.

 

Ich trage Sneaker seit ich denken kann.

Zwischendurch dachte ich mal, dass ich für's Büro irgendwie umgestyled rumlaufen müsste. Als ich gemerkt habe, dass ich mich darin unwohl und zugeschnürt gefühlt habe, habe ich es zum Glück wieder sein lassen.

Und das ist doch der entscheidende Punkt.

Man muss/soll das tragen, was einem gefällt. Ich finde auch einige Styles albern. Aber die Unterstellung, dass nur Menschen, die krampfhaft jung bleiben wollen (obwohl sie es nicht mehr sind) Sneaker tragen passt halt einfach nicht. Beim "HaareüberdieGlatzekämmen" sieht das schon wieder anders aus, genau wie beim Färben der Haare. Da kommt ein Alterungsprozess zum Vorschein, den ich bewusst ausradieren möchte. Ich habe leider das Pech/Glück/wieauchimmer ziemlich grau zu sein, was dafür sorgt, dass ich älter aussehe als ich bin. Das kann kein Sneaker der Welt retten. Will ich auch gar nicht. :-D

Und nein, mit dem Unwillen (und der ist definitiv vorhanden) Hemden zu bügeln hat das, in meinem Fall nix zu tun.

 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Bis wann darf man eigentlich diese kindischen Roller aus der Jugend fahren?

Ich frage für einen Freund. (*pling* 1 € ins Phrasenschwein)

Laut den damaligen Vornejungs ja eigentlich nur, bis das Auto offiziell bewegt werden durfte.

  • Like 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden hat freibier folgendes von sich gegeben:

Jetzt ich gut, der Kuchen ist weit genug durchs GaySf Dorf getreten worden... 

 

Jo :thumbsup: Ist ja okay, wenn meine Meinung, dass Turnschuhe mehr was für Teenager sind, hier nicht geteilt wird. Aber nu' muss mal Schluss sein mit halbwitzigem Gemecker. 

 

vor 7 Stunden hat Yamawudri folgendes von sich gegeben:

 

@kuchenfreund

Bzgl ewig junggebliebenen verkrampften: vielleicht habe ich den Vorteil einige Jahre in der Nähe von San Francisco gewohnt zu haben aber mir hat der bunten non konformismus immer sehr gut gefallen, im Gegensatz zum Hubertusmantel, brauner hut beige hose konformismus im damaligen AT.

 

 

Ich habe halt mehr so die krampfig Junggebliebenen kennen gelernt und weniger die lässigen Nonkomformisten, möglich, dass das der Grund für meine Sicht auf das Thema ist. Ich war vor geraumer Zeit mal im Bereich Online-Marketing tätig. Da gab es echt einige , die sich größte Mühe gegeben haben, stets hip, cool und jugendlich rüber zu kommen. Das wirkt schnell mal etwas albern. Aber wenn wer ein BMX-Rad fährt, weil er schon immer BMX gefahren ist, ist das natürlich etwas anderes, als wenn sich jemand ein klassisches italienisches Stahlrennrad kauft, weil er irgendwo gelesen hat, dass das jetzt schwer in Mode ist, und die Gurke weiter verhökert, sobald sich das ändert. Bei Klamotten dann wohl dasselbe... 

 

vor 7 Stunden hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Bis wann darf man eigentlich diese kindischen Roller aus der Jugend fahren?

Ich frage für einen Freund. (*pling* 1 € ins Phrasenschwein)

 

Da musst du wen anders fragen, in meiner Jugend kamen Roller nicht vor. Ich bin keiner von denen, die Dank Sponsoring von Mami und Papi pünktlich zum 16. Geburtstag einen 1B-Führerschein in der Tasche und eine PX80 vorm Haus hatten. Ich habe mir den Scheiß selbst erarbeitet und mit Anfang 20 den ersten Roller gekauft. 

 

Und nein, mir kann niemand erzählen, dass er seine Klamotten nur nach pragmatischen Gründen auswählt, und z.B. Sneaker trägt, weil sie bequem sind, ohne sonst irgendwas damit zu verbinden. Das mag vielleicht auf die harten Trinker zutreffen, die auf dem Aldi-Parkplatz rumhängen. Aber normalerweise werden Klamotten nicht bloß gekauft, damit man warm bleibt und nicht barfuß gehen muss. Kleidung drückt auch immer Milieuzugehörigkeit aus, bzw wird getragen, um sich von anderen Milieus abzugrenzen. Oder auch aufgrund einer "analogen Sehnsucht nach dem Greifbaren in einer infolge der Digitalisierung zunehmend fraktalen und virtuellen Welt", :-D wie die SZ mal über das Tragen von Arbeitskleidung in der Freizeit schrieb. Aber irgendeine Message ist immer dabei. 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Interessante Wendungen hier.

 

Ich habe eine ganz klare Vorstellung von Stil. Das kann sicherlich hin und wieder auch albern aussehen von außen, und eigentlich sind auch Converse All Stars ein Nogo, wenn man über 30 ist, aber ich wollte weder alle Turnschuh-Träger dissen noch eine großes Junggebliebenen-Bashing starten. Ich wollte nur sagen, dass die gezeigten Turnschuhe in meinen Augen unfassbar hässlich sind und ich keine modernen Sneaker trage. Diese Diskussion führe ich auch hin und wieder mit meinen Jungs, wenn die mal wieder ein besonders hässlichen Sneaker gekauft haben.

Ich trage natürlich auch Schuhe, die andere Menschen mit Mitte 50 eben nicht mehr tragen. Aber so ist das, einmal Subkultur, immer Subkultur. Ich bin schon immer aus dem Rahmen gefallen, warum sollte ich damit jetzt aufhören?

 

Zurück zum Thema

Edited by Skawoogie
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden hat Skawoogie folgendes von sich gegeben:

Beisewey

Convers All Stars  und old school Vans zählen für mich nicht zu dieser Kategorie an Tretern...

Cons waren immer Hässlich und werden immer Hässlich bleiben!

Das wären die mit abstand letzten Schuhe die ich mir zulegen würde.

Vom Style mal komplett ab sind die teile auch totaler schrott.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@kuchenfreund

Du meinst so nach dem Motto:

"Frauen hassen diesen Trick. Ich trage Sportschuhe, damit die denken ich sei unglaublich sportlich und so kann ich die reihenweise flachlegen. Hihi."

 

Kein Plan was man mit Sneakern ausdrücken möchte. Sowas wie "ich gehöre zur großen Masse dazu und laufe im Mainstream mit"? Ich weiß auch nicht was ich meinem Freund unterstellen möchte, der stets nur Lederschuhe trägt. Ist er sich bewusst eine Message zu transportieren? Geschieht das unterbewusst?

 

Eigentlich ist das Einzige, dem ich widerspreche, der Vorwurf, man sei zu alt/zu jung für ein bestimmtes Kleidungsstück und man habe sich doch bitte dem Alter entsprechend zu kleiden und dann kommt einer her und sagt mir, dass Sneaker nur für Kinder sind. Sowas finde ich albern. Klar, eigene Meinung, aber die darf ja auch gerne diskutiert werden.

Edited by PK-HD
Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

@kuchenfreund

Du meinst so nach dem Motto:

"Frauen hassen diesen Trick. Ich trage Sportschuhe, damit die denken ich sei unglaublich sportlich und so kann ich die reihenweise flachlegen. Hihi."

 

Kein Plan was man mit Sneakern ausdrücken möchte. Sowas wie "ich gehöre zur großen Masse dazu und laufe im Mainstream mit"? Ich weiß auch nicht was ich meinem Freund unterstellen möchte, der stets nur Lederschuhe trägt. Ist er sich bewusst eine Message zu transportieren? Geschieht das unterbewusst?

 

 

Du stellst es natürlich verkürzt da. Als Lehrer (?) wirst du ja sicher wissen, was ein soziales Milieu ist - eine gesellschaftliche Gruppe mit ähnlichem Einkommen, ähnlichem Bildungsgrad, aber auch ähnlichen Werten, ähnlicher Lebensführung etc. Und die Kleidung, nicht nur die Schuhe, wird (mehr oder weniger bewusst) so ausgewählt, dass sie zu dem Milieu, dem man sich zugehörig fühlt, passt. 

Auf der letzten Seite ist der Begriff Hubertusmantel gefallen. Den kann man - genau wie eine Jack-Wolfskin-Jacke - im Alltag, aber auch zum Wandern in den Bergen tragen. Warum kauft sich wohl der eine das eine, der andere das andere Kleidungsstück? Weil es im gefällt? Naja, so richtig schön ist beides nicht. Aber zumindest der Hubertusmantel ist ein Statement, dass man zu einem bestimmten Milieu gehört - nein, ich besitze so etwas nicht :-D 

 

Anderes Beispiel: Vor gut 10 Jahren hat man immer mal wieder den Spruch "Dank Ed Hardy erkenne ich Idioten auf 20 Meter Entfernung" gehört. Jemand, der das sagt, verbindet diese Klamotten offensichtlich mit einem Milieu, auf das er herab sieht. 

Link to comment
Share on other sites

vor 53 Minuten hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

Jemand, der das sagt, verbindet diese Klamotten offensichtlich mit einem Milieu, auf das er herab sieht. 

kann ich nicht beurteilen.

Ich finde die Klamotten einfach nur grotten hässlich.

Und da ich von zu vielen Leuten weiß, die diese Klamotten tragen aber aus völlig unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten kommen, kann ich diese Einordnung in ein Milieu aufgrund der Kleidung so überhaupt nicht nachvollziehen.

In welchem sozialen Milieu sind denn Sneaker-Träger einzuordnen?

Ich trage übrigens gerade diesen Pulli als Hoodie:

https://i.ebayimg.com/images/g/ZL0AAOSw~bFWN2mC/s-l1600.jpg

Zeig mir deine Kleidung und ich sage dir in welchem sozialen Milieu du dich befindest. :-D

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat Scumandy folgendes von sich gegeben:

Turnschuhe sind zum turnen da, so wie Jogginghosen zum.... ähhh... wait.

 

:-D

jogginghosen im Alltag......kennzeichnen Leute aus einem Bildungsfernen Klientel....

mit gaaaaanz wenigen Ausnahmen....

 

Rita

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat Rita folgendes von sich gegeben:

jogginghosen im Alltag......kennzeichnen Leute aus einem Bildungsfernen Klientel....

mit gaaaaanz wenigen Ausnahmen....

 

Rita

Ist der Ruf erst ruiniert... :-D ich geh dann jetzt nach Feierabend ausm Homeoffice erstmal einkaufen und werde mich dafür sicher nicht umziehen.

 

(diese Zeilen wurden in Jogginghose verfasst)

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK