Jump to content

Einlass riesengroß


mcBesserwisser
 Share

Recommended Posts

Ich hab jetzt schon n paar Zweihälften-Einlässe gedichtet bzw. war dabei wie sie gedichtet wurden, ging immer problemlos. Am besten ohne Dichtpapier zwischen den Motorhälften und nur mit Dichtmasse, dann hat man keine Probleme mit unpassender Dichtung bzw. muss keine selbst schneiden. Dann muss natürlich ne zweite Dichtung unter die Schaltraste (oder eine aus dickerem papier), um den korrekten Abstand wiederherzustellen.

Wenn die Dichtflächen einmal plan sind kann das doch kein Problem geben!? Aber am besten isses natürlich ohne Schweißen, da kann sich gar nix verziehen und man muss nix nachplanen. :-D

Außerdem meine ich, dass für das Projekt (25PS) so ein Einlass überdimensioniert bzw. nicht nötig ist. Fräs dir nen Klotz à la S&S, das geht sogar ohne CNC schnell und problemlos. Da rein ne RD-Membran oder Blaster/Banshee-VForce und gut is. Und hinterher kriegste dein (am besten ungeschweißtes) Gehäuse problemlos mit der Standard-Papierdichtung und etwas Fett dicht. Angenehmer geht's nicht... Dichtmassenpopelei is doch immer etwas unangenehm.

Genauso sehe ich nicht wirklich viel Sinn in der Ultralanghub-Welle. Hast du schonmal die Steuerzeiten nachgerechnet? Der Andi Wrobel hat sich seinen 210er oben verlängert (=teuer), um mit der 62,5er Welle auf agenehme Tourensteuerzeiten zu kommen. 25PS gehen locker mit der 60er-Welle, die kostet nen Bruchteil und passt vom Hub her noch ohne Klimmzüge zum Malossi. Dein Ziel könntest du sogar mit ner 57er Welle erreichen... da halt mit evtl. etwas mehr Aufwand als mit der 60er, aber garantiert nix unmenschliches.

Edited by karoo
Link to comment
Share on other sites

  • Replies 398
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Au man, ein Topic zu aufregen :-D !

Es geht doch gar nicht darum wer hier was wie besser macht.

sondern meine Aussage ist einfach so, dass schweißen ohne Verzug nicht möglich ist, schon 2 mal nicht bei der Lima seite, das hat mit dem Schweißer fast nix zu tun, der kann 100 Jahre Erfahrung am Brenner haben.

Bring mir deine Lima seite und ich leg ihn auf den Messtisch, du wirst das :puke: bekommen.

Klar kann der Motor trotzdem tadellos laufen, das´stelle ich nicht in Frage, nur krumm ist er meiner Meinung nach trotzdem. Zum Glück haben wir Lager Luft an den Wellenstümpfen, dann nocht am Pleul oben und unten ;)!

Es ist ja jedem selber überlassen was er macht!

Ich bin auch eher ein Kaltmetall gegener, aber man geile Einlässe machen wenn man es richtig verarbeitet! Am besten man fräst auf der Fräsbank vor, setzt ein Alustück ein und nimmt nur noch Kaltmetall um die Fugen zu schließen und hat so einen perfekten Einlass mit 0 Verzug!

Link to comment
Share on other sites

...die essentielle Frage ist IMO in welchem Drehzahlbereich McB sich bewegen will. 10000 - 11000min-1 ---> Einlass über beide Seiten mit 38er Gaser. :-D

5000 - 8000min-1 ~30 Gaser ---> leicht erweiterter MMW/MIB/MRB mit nahezu konstantem Querschnitt (leicht öffnend zur KW) bis zu den Kurbelwangen.

McB´s Ansage von wegen

25 PS Tourenmotor ...mit 62mm Schali
läßt mich letzteres empfehlen!

LG Marcus

Link to comment
Share on other sites

@minikin

Wobei der Fichtl Motor (35,4 PS) mit Einlaß über beide Hälften (und ursprünglich 38 TMX bzw. nun sogar kleinerer Gaser ?), seine Höchstleistung bei weitem nicht in den von Dir genannten Bereichen (10-11.000 u/min) hat und in der 34 PS Version sogar bei 9000 u/min sein absolutes Drehzahlmaximum hatte und nun glaub auch noch nicht viel weiter dreht.

Edit:

Hier haben wir das aktuelle Diagramm:

04.10.02-rotenburg-k2.jpg

Ein großer Einlaß hat also nicht zwangsläufig etwas mit zu erreichenden hohen Drehzahlen zu tun.

Hier geht es doch vielmehr um eine sehr gute Füllung die aber nur in Zusammenarbeit mit einem entsprechend saugstarken Auspuff funktioniert.

Viele Grüße!

Marc

Edited by marc74
Link to comment
Share on other sites

Nichts anderes meinte ich mit meinem Beitrag. Schau Dir mal an wo der Fichtl Motor bei 5000 rumdümpelt. Mit einem kleinen Ansaugquerschnitt bekommst Du hier schon eine viel bessere (weil vorhandene) einlassschwingung z´samm. Ich hoffe es ist verständlich was ich mein hab jetzt kein Bock und Zeit zum Ausführlich werden.

LG

Link to comment
Share on other sites

ich denke hier sind sich eigentlich alle ziemlich einig. Es tut für einen ca.25 PS Tourenmotor nicht not einen Einlass über beide hälften zu basteln, da der aufwand einfach zu gross wird ... es tuts also ein MRB/MMW/MIB1,2 (oder ähnliches selbstgebasteltes) , eine RD oder besser eine V-Force Membran, 30er TMX, eine 60er Schali (62,5er is meines erachtens hier auch unfug der steuerzeiten wegen ... da es ja auch n tourer werden soll) und ein gscheiter auspuff ala RZ right, JL/SIP oder PM ... jenachdem ob KoDi oder FuDi gefahren werden soll ... bei einem tourer wohl ehr KoDi?!

Spar dir die kohlen bei der 62,5er Welle und steck das geld lieber in die Membran (V-Force!!!) da haste mehr davon :-D und/oder den auspuff :-D

Link to comment
Share on other sites

Nichts anderes meinte ich mit meinem Beitrag. Schau Dir mal an wo der Fichtl Motor bei 5000 rumdümpelt. Mit einem kleinen Ansaugquerschnitt bekommst Du hier schon eine viel bessere (weil vorhandene) einlassschwingung z´samm. Ich hoffe es ist verständlich was ich mein hab jetzt kein Bock und Zeit zum Ausführlich werden.

LG

<{POST_SNAPBACK}>

Muss dich enttäuschen, aber das liegt einzig und alleine am Auspuff und daran dass der PX Motor einfach ein Loch hat, den gibt es nicht ohne !

Gerade wegen ausreichender Füllung im unteren Drehzahlbereich fährt man ja, auch im Cross Bereich, so riesen Mebranklötze und da ist kein Loch vorhanden.

Große Memebran = viel mehr Fläche die schon bei wenig Saugleistung viel Querschnitt bietet

Edited by 2Stroker
Link to comment
Share on other sites

so jetzt meld ich mich auch mal wieder!!!

Also tut mir leid es isch keine 62ziger Welle drin sondern ne 60er.

gibt es denn jemanden der dann bisschen weiterhelfen kann in sachen Einlässe? Also ich hab nen malle drauf gehabt. den hab ich runter gerissen und erstmal ne neue Distanzplatte neu gefräßt. nur zumk Verständnis: desto kürzer der weg zur Kurbelwelle von der Membran zur Kuwe desto höher isch die Drehzahl oder hab ich das jetzt falsch verstanden?

Also ich brauch nur die Membrane und mehr nicht! Hat mir denn niemand ne einigermaßen gute Freihandzeichnung von so nem Einlass dass ich mir den mal von der MAschine lassen kann, das wäre doch sehr super weil mein Geldbeutel keine Lust hat so strapaziert zu werden.

Vielleicht könnt ihr das ewige schweißen Thema endlich abhaken ich werd nur die Kuluseite aufschweißen lassen und zwar vom Worb.

McB

Link to comment
Share on other sites

@HDK: Genau so isses :-D

@marc: Der 35,5PS-Motor ist NICHT der Fichtl-Motor sondern ein anderer. Macht aber nicht viel Unterschied, da die Motoren sehr ähnlich aufgebaut wurden (aber ohne dabei voneinander zu wissen...). Die Tatsache, dass der Motor nach dem Leistungsband abrupt abfällt liegt zumindest zum größten Teil am Auspuff. Starke Resonanz, aber sobald die Drehzahl zu hoch wird fällt er sofort ausm Tritt anstatt wie z.B. die JL auf vielen Motoren noch einen sauberen Overrevbereich anzuhängen... Grundsätzlich denke ich, dass das ein Resonanzproblem ist, das aber fast unweigerlich bei so effektiven und breitbandigen Auspuffanlagen kommt. Leider. Zu mildern wäre das nur mit unsinnigem Aufwand... Vollelektronisch gesteuerte Zündung und Vergaser z.B.... Aber fährt auch so ganz gut :-D

@minikin: Dass der Motor bei 5000 Umdrehungen wenig Dampf macht liegt in dem Fall am Auspuff und den Steuerzeiten, NICHT am Einlass. Mit nem Drehmomentauspuff und - je nach Auspuff - tiefergesetztem Zylinder würde er auch untenrum richtig Dampf machen. Aber in dem Bereich brauchte der Motor auch gar nicht mehr Dampf zu haben... stand deswegen bei der Auslegung auch nie zur Debatte.

@mcB: Für 25PS musst auch an der Kuluseite nix aufschweißen. Wegen Stutzen: Schau z.B. mal hier bei Scooter&Service vorbei und schau deren Ansaugstutzen an... Da brauchste keine Zeichnung, da stellste dich mitm Meßschieber vor deinen Motor und kritzelst dir das selbst zusammen. Dauert ja nur n paar Minuten... Da rein dann ne RD-Membran und gut is. Aufschweißen müsstest du wahrscheinlich nur, wenn du die Membran sehr nah an die Welle setzen willst, also ins Gehäuse reinversenken willst. Selbst da isses nicht 100%ig nötig, jedenfalls wenn du den maximalmöglichen Plättchenhub begrenzt könnte es auch ohne gehen. Da aufzuschweißen ist eh nicht wirklich schön, wenn du soweit fräst dass das nötig ist bauste dir da nen Trichter ein, der nicht unbedingt sein muss. Das Gemisch muss ja aus deiner schön gefrästen Tasche auch irgendwie wieder rauskommen, sonst haste nur ne Sackgasse gebaut.

Und nein, der Abstand der Membran von der Kurbelwelle hat höchstens einen geringen Einfluss auf die max. Drehzahl. Allenfalls könntest du durch eine etwas höhere Vorverdichtung im Bereich vor der Reso ein wenig Drehmoment gewinnen... Aber selbst mit nem groß aufgefrästen MRB (= Membran weit weg von der Welle, viel Kurbelgehäusevolumen) kann so ein Motor in dem Bereich schon richtig gut laufen. Mit nem Stutzen à la S&S isses eh kein Problem.

Verkomplizier die Sache doch nicht gleich am Anfang, fang von Null an und frag dich bei jeder Maßnahme ob und warum genau sie sein muss. Und was sie bringt. Die einfach aufgebauten Motoren sind oft die besten und angenehmsten.

Edited by karoo
Link to comment
Share on other sites

Wenn du dir ne Lippenwelle einbaust mit dem Mrb/MMW dann strömt das Gemisch eh recht schön unterm Kolben.....da ist der Einlass über beide Hälften eh Sinnlos...! Ein Kumpel von mir hat sich jetzt nen Motor mit nem cnc-gefräßten Ansauger über beide Hälften zusammen gebaut...211er bearbeitet vollwangenlanghub 34er flachi und rz-righthand und er geht wesentlich schlechter als meiner mit nem Mrb langhublippe 211er bearbeitet und nem 35er Tmx und sip-performance....! aber das muss man sagen sein roller packt den langen vierten ohne probleme!!! und nen gebrauchten Mrb kriegst du in e-bau für 40-60 Euronen!

Link to comment
Share on other sites

...ich find es ganz lustig wie ihr in Kästchen denkt und Sachen einfach ausschließt :uargh: Schon mal bedacht dass sich die Auspuff-, Kurbelgehäuse und Ansaugkanalschwingung beeinflussen. Ziel ist doch hier eine Resonanz zu erzeugen; sowohl im Auslass- als auch im Ansucktrakt :-D und wenn der Puff nicht genug zieht dann bekommst du die Gassäule im zu großen Membrankasten nicht beschleunigt!

Zur Verdeutlichung: schon mal probiert aus einem 30cm im Durchmesser messenden Didgeridoo einen Ton rauszubringen?

...und das man durch Drehmomentauspuff und Steuerzeiten das nutzbare Band nach unten legen kann bestreite ich gar nicht, nur ist DAS nicht alles. Soweit meine Sicht derDinge ohne Jemandem zu nahe treten zu wollen. :-D

Link to comment
Share on other sites

Welche Auspuffanlagen saugen denn so richtig am Zylinder sodass sich ein großer Einlass lohnt? (Gibts die überhaupt zu kaufen?)  :-D

Wenn ich das richtig mitbekommen habe, dann haben doch alle die einen Roller mit mehr als 30PS fahren einen Eigenbau-Auspuff, oder???

<{POST_SNAPBACK}>

von den käuflichen noch am ehesten der RZ Right und der (entdrosselte) Scorpion

ungefähr die Hälfte aller Mitglieder im 30+Club ( :-D ) hat nen Eigenbaurüssel

Link to comment
Share on other sites

@mcBesserwisser: Wenn du unbedingt Bock auf nen Einlass über beide Hälften hast, und dich auch >30PS mit stinknormalem MRB oder so nicht zum Umdenken bewegen lassen, würde ich dennoch Abstand von der ganzen Schweissgeschichte nehmen, vor allem wenn du eh Zugang zu ner Fräse hast. Man kann da ganz wunderbare Einlässe bauen ohne eine einzige Schweissnaht, als Anregung mal ein paar Bilder wie das aussehen kann:

6-Klappenmembran haste dir ja schon besorgt, wie ich bei egay gesehen habe... :-D

Edited by vespaflow
Link to comment
Share on other sites

@vespaflow:danke für die bilder vom MIZI-motor(shark-racer)!! ;-):-D

habs dem MC B. schon geschrieben...es muss nicht immer gleich geschweisst werden..wenn das ein paar hardcore jungs für nötig halten,dann sollen sie das tun,aber der STROH hat das mit der membrane über 2 hälften so gut gelößt,das ich sagen kann,dass es bis jetzt der besste ungeschweisste motor ist,den ich in den händen gehabt habe! :-D:-D

jetzt kannst du ja loslegen..hast ja ne bildvorlage!! ;-);-)

viel spaß beim fräsen...

gruß

Tom

Link to comment
Share on other sites

sollte ich nochmal einen neuen PX Motor (nicht mit Ziel Höchstleistung sondern mit Ziel ewig haltbar und trotzdem ordentlich Dampf) bauen wäre ein solcher Einlass mit ner V-Force Membran vermutlich meine Wahl. Gefällt mir außerordentlich gut die Lösung... :-D

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.