Jump to content

das ultimative px simmering topic


freakmoped
 Share

Recommended Posts

vor 6 Stunden hat Fips Dieml folgendes von sich gegeben:

Kulu Wedi Malossi braun grade in Lussogehäuse ohne Nut eingebaut. Keine Bearbeitung notwendig. Kam mit 3,85mm Höhe daher und hat, bündig am Gehäuse, 0,35mm Platz zum Innering des Lagers. So macht das Spass!

Wo gekauft? Ich hasse diese Schleiferei. 

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Hallo, ich kämpfe leider mit Simmerring / Ölsauger probleme...

 

PE200 Motor, mit Nut. Polini 210 Alu Zylinder, Malossi Kolben. 24 Si. Pinasco Trichter. 60erbWelle.

 

Die Kombi lief 3500 km sehr gut. Dann Falschluft problem, öl am Hinterrad.

 

Ich habe gespaltet, hatte den siri im Verdacht. Die Pinasco Kurbelwelle hat leider eine Absplittung an der Lauffläche, diese hat die Dichtlippe weggefräst. Der simmerring hatte quasi keine Dichtlippe mehr. Also war der Fehler gefunden.

 

Habe dann Malossi Wedi metall mit lippe braun mit loctite 680 eingeklebt. Der Grund bessere resistenz modernen Kraftstoffe und syntetische Öle. Habe die Flanken etwas abgeschmirgelt auf gleich Höhe wie der Corteco blau.

Erste Fahrten ok, kein öl am Hinterrad mehr, aber mir ist aufgefallen dass bei heissen Motor Falschluft gesaugt wird. Leerlauf dann fast 3000 bis 3500 umdrehungen.

Im kalten/ kälterm Zustand war wieder alles ok. Ich habe vermutet dass der Ring sich nicht so weit ausdehnt wie das Gehäuse. Heiss heisst nach 10km davon die Hälfte bergan.

 

Ich habe dann nochmal gespaltet, und Corteco Blau eingesetzt. Im Gegensatz zu vorher jedoch die Gehäusehälften mit Loctite 574 Flächendichtung zusammengebaut. Mit Vespa Dichtung ( gewachstes papier laut sip.) vorher immer mit Würth schwarz ohne Probleme.

 

Nun habe ich leider wieder etwas Öl am Hinterrad. Im Stand alles ok. Wenn ich jedoch mit mehr als 25 km/h fahre dreht der Motor höher. Je schneller je höher. Ich habe das im Leerlauf probiert. kein Unterschied ob gezogene oder nicht gezohene Kupplung. Egal ob flach oder bergab. Egal ob heiss oder kalt. 

 

Also muss ich leider nochmal ran.. Leider habe ich 4 sachen gleichzeitig geändert: Neue Kurbelwelle ( sip 60er), Simmerring, Dichtmittel, und neue Schaltraste ( die Alte suppte immer ein bisschen). 

 

Öl abgelassen und kurz Motor laufen lassen. Motor läuft normal, Standgas geht normal runter, so wie mit Öl.

 

Ich habe noch nicht aufgemacht. Meine Hoffnung ist, dass ich einen Sauger an anderer Stelle als dem Simmerring finde.

 

Wenn ich nichts an den Gehäusehälften sehe, muss ich nochmal an den Simmerring ran.

 

Das NBR am blauen Corteco beschäftigt mich weiterhin im Zusammenhang mit Bio zusätzen im Kraftstoff und synthetische Ölen ( fahre Motul 700 und Mobil 1 race 2t). Hab ein paar liter auf Vorrat gekauft, möchte diese gerne weiterverwenden... Im Notfall verzichte ich auf Motul...)

NBR soll bei aromatischen  Zusätzen und Ester aufquellen.

 

a) Wie schätzt ihr die Haltbarkeit der blauen Simmerringe ein. ich hätte gerne 10T Km bzw 2-3 Jahre Ruhe.

 

b) Beim Metall ring, sollte ich dann einen mit Übermass einsetzen? Oder war nicht genug Loctite dran. Ich hatte nur auf den Simmerring Loctite aufgetragen. Sollte ich auch welches auf das Gehäuse auftragen? Der Ring ging nur mit Hammer rein (der Malossi hat normal Mass). 

 

c) es gibt noch den IS parts simmerring. Der ist aus Alu. Der hat dann vielleicht ähnlichere Aussdehnungskoeffizienten wie das Gehäuse?

 

Vielleicht hat jemand aus dem Forum ähnliche Erfahrungen gemacht oder einen Rat?

 

Danke

Emanuel

 

 

 

Update 02/SEP/21:


Ich habe nunmehr die braunen gummierten BGM Simmerringe (BGM PRO FKM/Viton) eingebaut ( diese gibt es wohl erst seit letztem Jahr) . Gedichtet mit Dichtung aus dem Piaggio Dichtsatz PX200, zusätzlich Wuerth HT 250 ( Silkon spezial 250). Hält jetzt seit 550KM.
Ich hoffe dass ich damit trotz synthetischer Öle und E5 weiterhin Ruhe habe...

 

Zur Fehleranalyse: An einer Stelle am Kurbelgehäuse war Öl unter der Dichtung, also vermute ich daß dort das Öl in das Kurbelgehäuse eingedrungen ist. Ich will nicht ausschliessen das ich nicht genuegend Loctite 574 aufgetragen habe. Nach dem Motto "never change a running system" hab ich dann doch wieder auf das Silikon zurückgegriffen.

 

 

 

 

Edited by clmanu
Update:
Link to comment
Share on other sites

Moin, sollte man die braunen BGM Pro Ringe für die Kulu ebenfalls anschleifen? Sind die mit dem Blechring und Gummi auf der außen und Innenseite (für Einbau mit Nut im Sitz) 

Link to comment
Share on other sites

Folgendes ereilte mich Sonntag :

Entspannte 130, AFR bei 13, EGT bei 550,Roller lief traumhaft. Plötzlich Klemmer. Zu Hause geschaut, reichlich Öl aus der Gehäuse Entlüftung. Heute zerlegt, der große Simmering sieht gut aus. 

Frage :

Obwohl der Simmering optisch in Ordnung wirkt, kann es doch eigentlich nur ein Problem mit diesem sein, oder? Warum sollte sonst soviel Öl raus gedrückt werden? 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden hat Humma Kavula folgendes von sich gegeben:

Warum sollte sonst soviel Öl raus gedrückt werden? 

 

Dass - gerade frisierte - PX-Motoren aus der Entüftungsschraube sabbern ist ja eher normal.

Deshalb gibt es ja die Entlüftungsschrauben mit Verlängerungsschlauch oder Labyrinth / Filterdeckel.

 

vor 6 Stunden hat Humma Kavula folgendes von sich gegeben:

Entspannte 130

sind leider auch mal eben 1/3 mehr Drehzahl am Rad als Orischinool - also auch an der Antriebswelle und dem Tannenbaum.

Je nach Übersetzung dann auch eben 1/4 bis 1/3 mehr an der Primär und an der Kupplung. Die 130 fährt man ja auch nicht bei 6000 U/min.

 

Und bestimmt gehörst du zu den Leuten, die nicht die "vorgesehenen" 250ml Öl fahren, sondern eben bis zur Füllschraube und vielleicht noch schräg legen dass noch mal nen Schluck mehr reingeht. "Un denk imma daran - mid'dem Ööl nich spaasam sein!" ;-)

Edited by AAAB507
Link to comment
Share on other sites

@MRInka :
Ich habe den braunen BGM Kulu Siri so eingebaut. Motor P200E ( mit Nut ). Sitzt wie sonst der Blaue. Motor ist aber so noch nicht gelaufen, kann also noch nicht sagen ob es hält.

 

Link to comment
Share on other sites

O. K., ich muss präzisieren :

Die Gehäuseentlüftumg ist das Teil von @Han.F, ich fahre mit 350ml, da hat noch nie auch nur ein Tropfen raus gesabbert und jetzt ist da alles rotzevoll mit dem guten Stoff, Aussenöler quasi...

Meine primär ist ne 23/62, sooo hoch drehte das Ding nicht, Spitze liegt bei deutlich über 155...

Link to comment
Share on other sites

19 hours ago, Humma Kavula said:

Folgendes ereilte mich Sonntag :

Entspannte 130, AFR bei 13, EGT bei 550,Roller lief traumhaft. Plötzlich Klemmer. Zu Hause geschaut, reichlich Öl aus der Gehäuse Entlüftung. Heute zerlegt, der große Simmering sieht gut aus. 

Frage :

Obwohl der Simmering optisch in Ordnung wirkt, kann es doch eigentlich nur ein Problem mit diesem sein, oder? Warum sollte sonst soviel Öl raus gedrückt werden? 

 

Würde auch sagen, dass es der Simmerring war/ist.

Bei meinem letzten Motor sah der augenscheinlich auch iO aus. Hab den dann trotzdem gewechselt und danach war/ist gut!

Wie Du schon richtig schreibst: wo soll der Druck im Getriebe sonst her kommen?

 

Al.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Getrenntschmierung? Hatten hier erst kürzlich eine „von einer Fachwerkstätte“ gemachte LML mit Getrenntschmierung, bei der es das 2T-Öl in den Getrieberaum und in Folge bei der Entlüftungsschraube rausgedrückt hat. Unglaublich, welche Mengen da in kurzer Zeit rausflossen…

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden hat Humma Kavula folgendes von sich gegeben:

Die Gehäuseentlüftumg ist das Teil von @Han.F, ich fahre mit 350ml, da hat noch nie auch nur ein Tropfen raus gesabbert und jetzt ist da alles rotzevoll


Wenn es trotz AntiSabberGetriebeentlüftung Öl raus drückt,
ist zu 99,9% das Kurbelgehäuse undicht!

Wenn der WeDi noch gut aussieht, würde ich mir als nächstes die
Hauptdichtung gut ansehen (gerade die Dicken hab ich schon öfter
"durchgeschossen" gesehen) und wenn ich da auch nichts finde,
das Kurbelgehäuse auf Haarrisse untersuchen ...

Die Stehbolzen rund um das Kurbelgehäuse blasen auch gerne mal durch,
kann man gut erkennen wenn man sie rausdreht und der Bolzen und die Bohrung
ölig sind -> darum schadet es nicht diese mit Mittelfest einzukleben.

Was mich nur wundert ist, dass der AFR-Wert bis zum Reiber stabil war.
Oder hast du nicht darauf geachtet?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich häng mich hier mal ran ...

 

Kann man irgendwie anhand der Motornummer erkennen ob ich mit oder ohne Nut habe? Es ist eine 83er PX200 alt mit Innenverschluss (also Zwitter) Würde gerne die Teile bestellen bevor ich den Motor öffne.

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten hat Köcky folgendes von sich gegeben:

Ich häng mich hier mal ran ...

 

Kann man irgendwie anhand der Motornummer erkennen ob ich mit oder ohne Nut habe? Es ist eine 83er PX200 alt mit Innenverschluss (also Zwitter) Würde gerne die Teile bestellen bevor ich den Motor öffne.

Versuch mal von oben über den Drehschieber (falls so vorhanden) mit Taschenlampe reinzuleuchten. Da müsstest sehen ob der Siri aus Gummi oder Metall ist.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.