Jump to content
moonraker

lineares Zünderverstellungsprojekt

Recommended Posts

Nur zum Verständniss:

lineare Zündverstellung bedeutet bei gleichem Drehzahlunterschied die gleiche ZZP-Verstellung? Wie kommt man auf die Steigung der Kurve?

Grüße,

Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo!

erste berechungen wären einstellbar zwischen 4,5 und 6,5° (@ 9000rpm)

wenns funktioniert. :)

linear heisst wenn drehzahl steigt sinkt die vorzündung und zwar eben linear, sprich nicht verstellbar.

soll ja möglichst einfach sein.

mfg, roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
...Alles klar.

Wie stellst Du O.T. fest? Über Hall-Sensor am Lüra?

braucht er nicht, weil er nur inkremental zum vorhandenen zzp verstellen will.

Bearbeitet von gravedigger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:-D

Welchen Vorteil hat man wenn man den ZZP dann statisch verstellt hat? Statisch ist er ja vorher auchschon. Man spart sich dabei dann die Suche nach der optimalen VZ-Position an der Zündgrundplatte (je nach Motorsetup).

Quasi:"...hab den Malle mit XXXX und XXXX - da brauch ich 40° v O.T. *potidreh*

Sorry, sind vielleicht blöde Fragen (ich will hier auch nichts madig machen :-D ); interessiert mich aber sehr.

sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*stirnrunzel*

hab ich dann deine frage nicht verstanden?

ich bau ein kasterl zwischen rotem kabel und der ducati zündbox rein, dass zur folge hat, dass bei sehr niedrigen Drehzahlen die geographisch eingestellte Vorzündung hat und bei 9000 umdrehungen ca 6,5° weniger.

zb 22° im stand und 15,5 bei 9000 rpm (wenn ers schafft :) )

der verlauf dazwischen ist nicht einstellbar sondern linear.

die verstellung ist zudem verstellbar (also die steigung)

klar?

mfg, roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@moonraker

mal ein Tip...

der dritte Beitrag in diesem Topic hat einen link... bist du dem link gefolgt? hast du auch die weiteren links in dem verlinktem beitrag angeklickt? mal anschließend nach schlüsselwörtern gegoogelt?

...war auch schon mehrfach hier im Forum velinkt...link

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

?

ich versuch eine eingangsschaltung für meine kleine blackbox zu machen, die DIREKT ZWISCHEN PICKUP UND PX-ZÜNDBOX hängt.

ok?

aber danke für den hinweis, armins oszibilder sind gut, konnte ich bestätigen.

mfg, roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
hab jetzt ein buch bekommen, worin ich eine brauchbare eingangsschaltung zur richtigen belastung des Pickups finde.

hoffentlich :)

mfg, roland

hi na post mal die schaltung .....interessiert uns auch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

die eingangsschaltung?

die hab ich noch nicht...

die eigentliche zündverstellung gibts bald, wenns läuft :), da ich sie nirgends aufgezeichnet hab, ausser im kopf, ich löt das erst mal so zusammen...

mfg, roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

entschuldigt bitte:

ich bin sicher das die verstellung sinn macht, aber könnt ihr mir vieleicht kurz was erklären?

> wieso muss bei höherer drehzahl die zündung später erfolgen? der kolben bewegt sich doch dann schneller zum ot und der funke entflammt das gemisch gleichschnell. dann müsste doch eigentlich die zündung früher erfolgen...

oder wie oder was??

vieleicht ne doofe frage, aber binn um eine antwort dankbar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei niedriger Drehzahl ist das Gemisch noch mit Altgas durchsetzt da der Auspuff noch nich optimal arbeitet-->Früherer ZZP da das Gemisch langsamer durchzündet. Kommt man in den Resobereich ist fast kein Altgas mehr dabei und die Strömungsgeschw. so gross dass sich sehr feine Tröpfchen im Gemisch befinden das der Verbrennungsvorgang schneller abläuft---> späterer ZZP.

Alles kla ?? :-D

Greetz,

Armin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

passt zum Topic:

Kann jemand etwas über die "Zündgrenzen" sagen:

Ab wann "zu früh" (oder "zu spät") zündet ein Motor nicht mehr?

Kann man mit zu viel Vorzündung etwas kaputt machen?

Danke!

sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

zu fürh zünden heisst der kolben wird in der aufwärtsbewegung gebremst, demnach ists sicher für die leistung nicht förderlich, und auch die mechanik ist sicher nicht begeistert...

sprich die zündung ist ein parameter mehr in der motorabstimmung, und wenn er nicht fix ist gehts wieder von vorne los mit abdüserei und einstellerei....

mfg, roland

Bearbeitet von moonraker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu viel Vorzündung zb beim antreten kann dir die Kubelwelle verdrehen. Oder den Fuss brechen....denn da werden 30 Grad plötzlich zum Rückschlag der feinsten Sorte. Zu spät bedeutet das u-U. das gemisch noch durchbrennt wenn schon der Auslass öffnet....denn brennt der Kolben ausslassseitig weg....

Mit beiden Richtungen is nich zu spassen !

Greetz,

Armin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man also sagen : Mehr vorzündung, bessere leistung im unetren Drehzahlbereich, mehr nachzündung, bessere Leistung im oberem Drehzahlbereich?

Und noch ne Frage, Macht man den Zylinder "vollgasfester" indem man die Zündung ein bisschen nachzündet?

:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenns so einfach wär gäbs keine kennfeldzündungen....

an und für sich bräuchtest je drehzal und laststellung einen ausgemessenen Zündzeitpunkt (mittels lamdasonde zb).

was anscheinend funktioniert (so recht und schlecht) ist diese CDI.

und sowas in der art solls hier werden... sprich unten viel nach obenhin linear weniger (und in der mitte wo mein malossi sowieso nicht geht hat der wieder die gleiche wie jetz :) )

mfg, roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
der kolben bewegt sich doch dann schneller zum ot und der funke entflammt das gemisch gleichschnell. dann müsste doch eigentlich die zündung früher erfolgen...

genau das dachte ich auch anfangs und hat mich wohl den pinasco177 gekostet. aber zugegeben, wie es meistens (auch bei nukes.de) erklaert wird ist das auch die richtige schlussfolgerung.

tatsache ist, dass bei hoeheren drehzahlen das gemisch staerker durchwirbelt wird und somit das "durchbrennen" von der kerze zum kolben schneller von statten geht => deshalb hohe drehzahl weniger vorzuendung!

bin schon gespannt wann es die ersten ergebnisse hier gibt :) ich brenne sozusagen schon drauf!

Bearbeitet von atom007

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so ausgangsschaltung fehlt...

ich komm mit einem Logikpuls aus einem monoflop raus, was würdet ihr als endstufe zur zündbox nehmen, soll heissen, wie schaut der nachfolgende eingangsteil aus?

irgendwer hat ja mal die box zerlegt... gibts pull ups, einen eingangswiderstand?

mfg, roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Roland,

hier hatte ich mal vor Jahren was über 'ne programmierbare Zündung gefunden. ...kappiert habe ich das wirklich nicht im Einzelnen. Aber immerhin hat er ein paar Schaltbilder mit reingesetzt, die Dir vielleicht helfen könnten:

Seite 1

Seite 2

Wenn Du was rausbekommst, würde mich es freuen, wenn Du was erklären und zeigen könntest!

Gruss,

Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.