Jump to content

Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage


Recommended Posts

Gude,

 

hat jemand eine Idee was ich in die Suchmaske eingeben kann um die original Steuerzeiten einer PX125 zu finden? Bekomme keine aussagekräftigen Posts. 
Oder hat vielleicht jemand was zur Hand?

Gruß Christian 

Link to comment
Share on other sites

Am 7.6.2024 um 22:36 schrieb chefferz:

Gude,

 

hat jemand eine Idee was ich in die Suchmaske eingeben kann um die original Steuerzeiten einer PX125 zu finden? Bekomme keine aussagekräftigen Posts. 
Oder hat vielleicht jemand was zur Hand?

Gruß Christian 

Meine waren damals original Auslass 150°, Überströmer 108°. 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Bei meinem Muscheltacho fehlt die Halterung und Sofitte für die Tachobeleuchtung.
Hat jemand vielleicht ein Foto wie die Halterung aussieht?


Damn, falsches Topic erwischt. Ich stell meine Frage bei den Oldies rein. 

 

Edited by turtleharry
Falsches Topic
Link to comment
Share on other sites

Mahlzeit zusammen,

beim Vergleich von zwei 24er Dellorto Gasern frage ich mich grade was das 3. Loch da sein soll und für was das gut ist?

 

Kaufen kann man beide bei den Shops, aber was und wofür das ist, habe ich nicht rausgefunden.

Wer weiss was?

VG

Screenshot_20240609-114504-133.png

Link to comment
Share on other sites

Moin!

 

Hat jemand für eine PX Ultima 200 ZAP... die originale Vergaserbedüsung und Zündungseinstellung?

Sie ist lt Besitzer unangetastet, hatte aber als Vorbesitzer irgendeinen unbekannten Menschen.

 

Vorgefunden habe ich 160/BE3/90 und 55/160, montiert ist auch der (wahrscheinlich) originale Auspuff mit dem Abgasrüssel.

 

Fährt wie ein Sack Nüsse.

:cheers:

 

d.

 

...vorläufiges Ergebnis

 

Edit:

Bis jetzt betätigt: 140/(BE3)/96 und 40/(120)

eingeklammert vorgefundene bzw. geschätzte Werte.

 

Edited by dirchsen
Erste Fundstücke ergänzt
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Elbratte:

90 HD? Da würde ich mal ansetzen und bei 118 rum testen.

Na klar, das würde/werde ich dann ja auch so machen. Dennoch wüsste ich gerne, was dieses abgaskastrierte Dingsbums original drin hatte.

:cheers:
 

d.

Link to comment
Share on other sites

wenn der Katauspuff weggebaut wurde...geh mal richtung 102 / 104 mit der HD

wichtig: Kerze checken... WR5AC Bosch oder BR6HS NGK

mit unentstörten Kerzen läuft die Scheiße...

 

Rita

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Rita:

wenn der Katauspuff weggebaut wurde...geh mal richtung 102 / 104 mit der HD

wichtig: Kerze checken... WR5AC Bosch oder BR6HS NGK

mit unentstörten Kerzen läuft die Scheiße...

 

Rita

Der ist ja noch drin. Weißt du was da original drin war? Ändern kann man das dann immer noch.

 

Kerze kuck ich. Bzw ist entstörter Stecker mit normaler Kerze auch ok?

Aktueller Besitzer hat sie schon 12/13 Jahre ungefahren rumstehen gehabt und will sie jetzt fahren bzw evtl verkaufen. Vorbesitzer war etwas - ääähm - bastelfreudig. Von daher keine Info, ob das alles so stimmt. 
 

:-)

 

d.

Edited by dirchsen
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb Rita:

Top, vielen herzlichen Dank! :thumbsup:

 

Falls jemand sonst noch was beisteuern kann dann immer her damit. Ansonsten kann man da schon mal mit arbeiten.

 

Bis jetzt: 140/(BE3)/96 und 40/(120)

eingeklammert vorgefundene bzw. geschätzte Werte.

 

:-)

 

d.

Edited by dirchsen
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb dirchsen:

Falls jemand sonst noch was beisteuern kann dann immer her damit. Ansonsten kann man da schon mal mit arbeiten.

 

Bis jetzt: 140/(BE3)/96 und 40/(120)

eingeklammert vorgefundene bzw. geschätzte Werte.

Ich denke der Schieber und der Filter sind weitere wichtige Faktoren...

 

In ner 90er Jahre Kat PX ohne das Sek-Luftdingens habe ich neulich folgendes vorgefunden:

140BE5 96inc, 48/140inc, aber 12mm breiter Cutout am Schieber unten und kleiner Cutout oben (6823.13), Lufi weis ich leider nicht mehr. Vermutlich ein oder kein Loch über der HD.

 

Ich würde mit dieser Erfahrung damit anfangen, eher nicht BE3. Aber wie gesagt, der Schieber und der Filter haben m. E. erheblichen Einfluss.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich hab mir jetzt wieder einen Originalzylinder für meine Px200 bestellt, nun hab ich da ein leichtes Problem, ich krieg den Kolbenbolzen nicht rein. Ich hab noch einen alten Kolben rumliegen, da kann man den Bolzen mit ein bisschen Schmiere elegant mit der Hand reindrücken, beim neuen Kolben müsste man den Bolzen wahrscheinlich mit dem Hammer reindreschen. Als ich den Zylindersatz bekommen habe, musste ich den Bolzen mit einem alten Bolzen austreiben. 

 

Steh ich auf der Leitung oder kann es sein, dass mein neuer Kolben ein zu kleines Loch hat? 

 

Den ganzen Satz will ich eigentlich nicht nach Deutschland zurücksenden falls der Kolben das Problem ist. Mein alter Kolben ist nie verrieben gewesen, hat halt 15000 Km am Buckel und der Zylinder ist verrostet. Kann ich theoretisch den alten Kolben mit den neuen Ringen verwenden und ist das dann nicht schlechter, als der neue Kolben? 

Edited by tintifax
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Humma Kavula:

Der Kolbenbolzen soll, leicht geölt, nur durch sein Eigengewicht in den Kolben sacken! 

Schick zurück, den Plunder! 

das hatte ich noch nie. Hmmm?:whistling:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

ah ok, dacht ich mir schon. Den letzten Zylinder bei ner Vespa hab ich 2006 verbaut, da war das überhaupt kein Thema. Hab mir schon gedacht ich bin senil. Na mal sehen was das Scooter Center dazu sagt. 

Link to comment
Share on other sites

vor 53 Minuten schrieb discotizer303:

das hatte ich noch nie. Hmmm?:whistling:

Ging bei meinem zuletzt gemachten Motor, GT 186, auch zum ersten Mal,zugegeben. 

Mit leichtem Druck sollte auch o. k. sein, aber wenn man da Kraft oder sogar ein Werkzeug braucht, isses Plunder und soll gefälligst von Händler getauscht werden... 

Link to comment
Share on other sites

Je nach dem wie schwer der Kolbenbolzen reingeht, könntest du auch Folgendes machen.

 

Wenn der Kolbenbolzen nur leichte Unterstützung/leichten Nachdruck benötigt, könntest du den Kolben etwas (!) mit nem Fön oder einer Heißluftpistole anwärmen. Dann kann es sein, dass der leicht geölte Kolbenbolzen reinflutscht, wie ......... (ich schenke mir einen Vergleich).

 

Ansonsten würde ich auch sagen, wenn das heftig zu schwer geht, "return to sender".

Link to comment
Share on other sites

Ich hab jetzt mal den Bolzen in der Tiefkühltruhe seit 3 Stunden, Den Kolben werd ich mit nem Fön wärmen ( reicht das?, dachte eher an ne Stunde Backrohr bei 80-100 Grad) und das ganze nochmal versuchen. Wenns dann nicht geht, mach ich mir ein bier auf

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb tintifax:

Wenns dann nicht geht, mach ich mir ein bier auf

Ich würde das mit dem Bier nicht von dem Kolbenbolzen abhängig machen sondern mir in der Wartezeit, in der der Kolben warm wird, gleich mal die ersten zwei Bier (also richtiges Bier in 0,5l :-D ) hinter die Binde kippen, dann klappt das mit dem Kolbenbolzen auch viel leichter :cheers: und dabei denkst du einfach an den Vergleich, den @Dirk Diggler nicht ausformulieren will... :-D

Link to comment
Share on other sites

Ich werden eine Bremstrommel hinten mit 30 mm Wellendichtring verbauen. Verbaut ist zudem die Hauptwelle PX alt.

 

Benötige ich zwingend die Kronenmutter, Käfig und Splint oder lasssen sich auch die Sets für PX Lusso, also keine Kronenmutter, verbauen ?

 

Lohnt sich der 30 mm BGM Viton Siri oder ist es rausgeschmissen Geld

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb klugscheißer:

Lohnt sich der 30 mm BGM Viton Siri oder ist es rausgeschmissen Geld

 

 

 

Ich halte das für Quatsch an dieser Stelle und hatte noch nie Probleme mit den Altbewährten

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Dirk Diggler:

Je nach dem wie schwer der Kolbenbolzen reingeht, könntest du auch Folgendes machen.

 

Wenn der Kolbenbolzen nur leichte Unterstützung/leichten Nachdruck benötigt, könntest du den Kolben etwas (!) mit nem Fön oder einer Heißluftpistole anwärmen. Dann kann es sein, dass der leicht geölte Kolbenbolzen reinflutscht, wie ......... (ich schenke mir einen Vergleich).

 

Ansonsten würde ich auch sagen, wenn das heftig zu schwer geht, "return to sender".

Vorher eventuell ratsam mal das Kolbenbolzenlager über den Bolzen schieben. Wenn das in der Tat zu straff ist, dann ist der Bolzen Schrott. Auch ich spare mir den Vergleich ;)

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Nochmal:

Wenn der Bolzen nur mit viel Kraft oder heiß/kalt Methode in den Kolben geht, ist das von vornherein zum scheitern verurteilt! Der Rotz geht Dir innerhalb kürzester Zeit übern Jordan! 

Hör auf, daran rum zu experimentieren, schick den Mist zurück und lass Dir was masshaltiges schicken! 

Edited by Humma Kavula
Link to comment
Share on other sites

Hab jetzt mal mit nem -30 Grad Bolzen und mit Fön-Kolben probiert. Bolzen geht mit viel Kraft in die erste Hälfte rein, dann aber schon nimmer raus zum lager. Keine Chance. Also warten auf Antwort vom Anbieter. Bzw. vielleicht bestell ich gleich einen neuen Kolben und streit danach rum. 

Link to comment
Share on other sites

Am 7.6.2024 um 22:36 schrieb chefferz:

Gude,

 

hat jemand eine Idee was ich in die Suchmaske eingeben kann um die original Steuerzeiten einer PX125 zu finden? Bekomme keine aussagekräftigen Posts. 
Oder hat vielleicht jemand was zur Hand?

Gruß Christian 

Habe dir doch meine geschrieben. 🤔

Link to comment
Share on other sites

So Px 200 zusammengebaut, Hauptdüse 116. Startet perfekt, Standgas ruhig, bei jedem Gang fängt sie im oberen Bereich zu stottern an, also beim zweiten Gang ab 40, beim dritten ab 60. Geht man vom Gas kann man mit verringerter Geschwindigkeit wahrscheinlich ewig fahren. Die Kiste stand jetzt 12 Jahre mit einer kurzen Unterbrechung ( das stotterte sie auch schon).  Wo fang ich da jetzt an zu suchen?

 

( Zylinder neu, Tank neu, Benzinhahn mit Filter neu, neue Schläuche,  Hauptdüse neu)

Edited by tintifax
Link to comment
Share on other sites

Am 13.6.2024 um 16:51 schrieb tintifax:

Hab jetzt mal mit nem -30 Grad Bolzen und mit Fön-Kolben probiert. Bolzen geht mit viel Kraft in die erste Hälfte rein, dann aber schon nimmer raus zum lager. Keine Chance. Also warten auf Antwort vom Anbieter. Bzw. vielleicht bestell ich gleich einen neuen Kolben und streit danach rum. 

Probier nen neuen Bolzen!

 

hatte das den Winter bei meiner PK mit dem Bolzen der da auch ewig drinnen war. Genau wie bei dir von den Symptomen her. Haust ihn bis durchs Lager dreht das kaum noch. Macht keinen Sinn.

neuer Bolzen - alles war bene.

 

hab bis heute keine Begründung, warum der Bolzen gewachsen war…

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...

Important Information