Jump to content

Recommended Posts

Hi ich muß bei meiner V50 das Vorderradlager wechseln!(hat ein wenig Spiel)(lenker schlackert bei 80 kmh) :-D

Jetzt die Frage,wie bekomme ich das Alte raus???

Von vorne gesehen auf der linken Seite habe ich schon die Tachoschnecke drausen und auf der anderen Seite das Rad!

Jetzt komme ich nicht weiter!!Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :-D( ;-)( :-D( ;-)(

Link to post
Share on other sites

Was meinst du denn? Die beiden Nadellager unten in der Schwinge

oder das Lenkkopflager oder ;-)

na also das Nadelager raus wemsen mit Gewalt, so wars zumindest bei mir

sry Die nadellager(s) :-D

aber vorher den Schmiernippel rausdrehen, da war doch einer :-D

oder hab ich geträumt?

:-D Munter

Link to post
Share on other sites

schau dir dazu am besten mal eine Explosivzeichnung an!

Die Vorderachse ist mit 2 verschieden großen Lagern gelagert: eins auf der Bremstrommelseite, das andre auf der tachoantriebseite.

Um an die Lager zu kommen mußt du:

-Tachoantrieb ausbauen (Linksgewinde!!) der is unter einer Gummiabdeckung der du abhebeln mußt

-Bremstrommel ab

-Simmering vom Lager abhebeln

-Seegering auf

-Achse (mit draufsitzendem Lager) mit Gummihammer austreiben

DANN: gibts so eine Kronenmutter (ebenfalls LINKSgewinde!) für die man sich am besten eine Art Spezialwerkzeug aus einer vergammelten V50 Gabel bastelt, weil die sonst nicht aufgeht.

Ja dann kannst auch das kleine Lager rausklopfen

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

so isses habe ich gerade gemacht und ist eigentlich recht simpel, am besten kaufst du geschlossene lager, damit die neuen dinger etwas länger halten, bei mir war ne ladung wasser zwischen dem alten fett, richtig eklig!!!!!!!

Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...
  • 2 months later...

so, damit das nun auch mal hier steht:

kleines kugellager vorderachse: abmessungen: 12x32x10mm, type 6201, mit gummidichtungen: 62012RS

grosses kugellager vorderachse: abmessungen: 17x40x12mm, type 6203, mit gummidichtungen: 62032RS

bestellen? zum beispiel: www.simplybearings.co.uk da gibts auch noch nette zeichnungen und erklärungen zu lagerbezeichnungen, -abmessungen, lagerluft etc.

schöne grüsse,

die79

edith updated the link.

Edited by die79
Link to post
Share on other sites

Lagerfett hat eine Lebensdauer von ca. 6 Jahren, dann beginnt es in einen seifenartigen Zustand ueber zu gehen (Weil es Wasser ausscheidet) - sollte dein Lager also laenger halten als 6a, weil du z.B. deinen Roller eh nur im Wohnzimmer stehen hast, musst Du entweder Fett oder Lager tauschen!

Edit: Wo schmiernippel sind solltest du natuerlich ab und an abschmieren!

Edited by minikin222
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

da hier gerade von vorderachse gesprochen wird.

mein tachoantrieb ist durch meinen vorbesitzer leider komplett rundgedreht worden. hab da schon alles versucht. mittlerweile habe ich auch das plastikritzel abgehebelt um den irgendwie blockieren zu können oder mit einer zange die mutter zu greifen. hat alles nicht gefruchtet.

nun hatte ich gedacht, wenn ich die achse ausbau kann ich ja den ollen antrieb zu fassen kriegen und endlich abdrehen. hab das aber noch nie gemacht. und beim lesen hier seh ich das ich zum ausbau den antrieb anbnehmen muss. das beisst sich bei mir ja die katze in den schwanz.

mist. bekomme ich die achse auch ohne antriebsausbau raus?

zu welcher seite treibe ich die achse denn raus? bremsen oder tachoantriebsseite? vom durchmesser passt der antrieb ja auf seiner seite im angeschraubtem zustand raus. wenn dabei ein lager dran glauben muss finde ich den kollateralschaden in diesem fall noch erträglich.

edith sieht auf der ollen explosionzeichnung ja so eine vierloch scheibe auf der achse an der bremseite. die ist wahrscheinlich fest mit der achse verbunden, oder? *kotz kotz kotz*

ich erinnere mich aber bei sck oder sip mal bei den produktbilders eine vorderachse spezial ohne irgendwelche scheiben etc. gesehen zu haben. nackig also.

*hüülffää*

edith hat den dremel genommen. ging auch also auch ohne achsausbau.

Edited by bobandrews23
Link to post
Share on other sites
  • 5 years later...

Hey

Hab das alte Thema mal wieder aufgegriffen.

Möchte auch radlager wechseln u. Bekomme die Mutter hinter dem tachoantrieb nicht ab.

Sie sitzt extrem fest, habt ihr einen guten Tipp für mich.

Habe das Rad bereits demontiert.

Link to post
Share on other sites

weil das Topic ja eh wieder ausgegraben ist...

Die offenen alten Lager in der Schwinge schwammen total im Fett.

Wenn ich jetzt geschlossene bei einer Revision verbaue muss ich doch eigentlich nur noch den Tachoantrieb schmieren. An die Lager kommt ja eh nix mehr ran. Oder oeffnet ihr die wieder?

Link to post
Share on other sites

Für die "Kronenmutter" oder Mutter mit zwei Einbuchtungen (heißt beim Scooter-Center: Sicherungsring Vorderradlager und meistens nicht zu bekommen)

kann man sich schnell selber ein Werkzeug machen. Alte 24mm Nuss mit 1/2" Antrieb nehmen. An der Nuss zwei 4mm breite Stege stehen lassen und den Rest etwa 5mm tief wegschneiden z.B. mit ner kleinen PUK Säge. War in 10 min erledigt, selbst in Werkzeugstahl.

Aber dran denken LINKSGEWINDE!!! Sonst hilft auch das schöne selbst gemachte Werkzeug nichts.

Grüsse Michel

Link to post
Share on other sites

Ich kann auch nur nochmal wiederholen: LINKSGEWINDE

Ich hab die Lager gewechselt und knapp anderthalb Wochen vorher hier ne Anleitung gelesen und auch das mit dem Linksgewinde. Habs dann durch die Zwischenzeit wieder verpeilt und schön kaputtgemacht. :)

Die "Kronenmutter" kannste auch mit nem 14er oder 15er Maulschlüssel lösen. Hat bei mir ganz gut gefunzt. Einfach die beiden "Maulenden" in die Nuten stecken und mit ner Zange den Maulschlüssel drehen.

Grüße.

Stolli

Edited by Stollenritter
Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...

hi :)

Ich möchte die Mutter auf der Achse der vorderen Schwinge lösen. Jetzt habe ich in der Suche gefunden dass es dort ein Linksgewinde gibt..

 

Ich vermutete, dass dieser Ring, für den ich bereits einen großen Gabelschlüssel zum Kontern bereit halte, das Linksgewinde hat.

Oder ist es doch die Mutter mit dem Linksgewinde, die auf der Achse sitzt?

 

Wie kann ich die Mutter lösen? Auf der gegenüberliegenden Seite gibt es nichts zum Kontern.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.