Jump to content

Schrauberbude und Feuerschutz - wie macht Ihr das?


*Wolfgang*
 Share

Recommended Posts

Ein etwas heikles Thema, denke ich. In der Werkstatt hat man ja meist diverse Dinge rumstehen, welche im Brandfall schnell unangenehm werden können (Benzinkanister, Spraydosen, Verdünner, Papiertücher, ausserdem Fahrzeuge usw.).

 

Mir stellt sich die  Frage wie man sich wenigstens ein stückweit absichern kann, so daß man sich zumindest nicht nur aufs Glück verlassen muß. Ich dachte an Feuerlöscher, Brandmelder, geschlossene Blechbehältnisse für Benzinkanister, etc.

 

Feuerlöscher - welche? Ein Pulverlöscher hinterlässt ja auch ein Schlachtfeld. Besser ein Schaumlöscher und zur Verstärkung vielleicht ein Wasserlöscher? Welche Menge und Größe - 6kg oder besser gleich zwei davon?

 

Brand/Rauchmelder: gibts da was, was sich direkt bei mir aufm Handy meldet? Am besten ohne daß ich gleich ein kpl. Smart-Home-System kaufen muß. Die einfachen Melder machen ja nur Rabatz, das nützt aber nix wenn keiner mehr in der Werkstatt ist.

 

Blechbehältnisse: da gibts z.B. beim Hornbach solche Blechwerkzeugkästen mit Deckel für knapp 60,--, wenn man da ne Dichtung in den Deckel klebt, dann könnte man das doch prima zur Aufbewahrung von Reservekanistern, Sprühdosen und weiteren Scheiß in Druckbehältern verwenden.

 

Wie macht Ihr das so?  ölige oder benzingetränkte Lappen entsorge ich eh schon am selben Tag, normale Ladegeräte lass ich nicht über Nacht am Netz (ausser die Dauerlader), wenn geflext wurde schau ich nach ca ein oder zwei h nochmal nach dem rechten. Sägemehl mit aufgesaugtem Öl kommt auch sofort weg.

Link to comment
Share on other sites

2 große Feuerlöscher links und rechts an der wand, so dass man immer an einen rankommt.

pulver. Das ist einfach am schnellsten und effektivstem - und darum gehts im Zweifel: Zeit. Sauerei hast nachher mit allem, die ist aber dein geringstes Problem…

 

Treibstoff nur in BW Kanistern.

 

Spraydosen stehen so in Regalen, aber immer weg von Feuerquellen. Und nicht in Sonnenlicht.

 

Feuermelder nutzt nix. Billig hast ja selber schon gesagt, aufs Handy was bringt das? Bis du aus der Kneipe aus’m nächsten Dorf angefahren kommst brennt eh schon alles lichterloh…

 

das wichtigste: ordentlich arbeiten. 
ich mach zB. In der letzten Stunde in der Werkstatt auch nix feuergefährliches mehr und lasse auch alles heiße in der Zeit auskühlen. Alle heißen arbeiten möglichst weit weg von brennbarem. Zum Schluss bei Licht aus auch immer schauen, ob irgendwo irgendwas glimmt.

 

PS: Feuerlöscher hab ich in den letzten 30 Jahren bloß ein mal gebraucht: als mein seniler alter Herr mit der heissen Asche aus seinem Ofen den Gartenzaun vor der Werkstatt in Brand gesteckt hat.

“die war nicht heiß - ganz ehrlich!!!“:wallbash:

Edited by freerider13
Link to comment
Share on other sites

Beim Feuerlöscher kommt es auf die Brandklasse an - also welche Stoffe sind bei dir gelagert. Der Pulverlöscher ist für Brandklassen A (feste glutbildende Stoffe z.B. Holz, Textilien etc.) B (flüssige oder flüssig werdende Stoffe z.B. Öl, Benzin etc.) & C (gasförmige, auch unter Druck stehende Stoffe z.B. Propan) geeignet. 

Du siehst also, der Pulverlöscher ist für eine Werkstatt am besten geeignet. Schaum ist nur für A u. B und Wasser nur für A. 

 

Nimm 6 kG, 9 kG und mehr sind zu schwer - auch für starke Jungs ;-)

 

Am besten mind. 2 Stück. 

 

Bitte lass die Finger von CO2-Löschern, die können saugefährlich sein. 

 

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ich hab' einen CO-Warner, da ich auch einen Gasheizer in der Garage habe. Das Ding ist recht empfindlich und springt direkt an, wenn ich mal einen Motor länger als 5 Sekunden laufen lasse.

Zudem hängt ein 2kg Schaumlöscher an der Wand. Der wird ggf. demnächst mal gegen eine Nummer größer getauscht. Pulver kommt mir nicht ins Haus, da kann ich den Kram lieber abfackeln lassen...:repuke:

 

Bis so viel Hitze erreicht ist, dass Sprühdosen oder gar Gasflaschen explodieren, ist eh nichts mehr zu retten. Sollte jeder wissen, der mal als Kind/Jugendlicher eine Haarspraydose ins Lagerfeuer geworfen hat. Das dauert erstaunlich lange, bis die hochgeht.

Link to comment
Share on other sites

„Schrauberbude und Feuerschutz - wie macht Ihr das?“

 

Ja! Keine Plastikkarren da rein, verdammt!

 

…  ein haushaltsüblicher Schaumlöscher, ein kleiner CO-Löscher an der Werkbank und ne olle Löschdecke. Das schwierigste ist, immer dafür zu sorgen, dass man auch rankommt.

 

Wenn einem die Emaillewanne voll Isopropanol abgeht, findet man es geil, wenns schnell geht. Sich fragen, wie doof man sein kann, ne Wanne voll Sauce hochgehen zu lassen, kommt direkt danach.

 

Im Tonstudio beie Elektrik nur CO. Da hat man dann eine Restchance, von den nicht abgefackelten Geräten noch was nutzen zu können. Staub auf Röhren qualmt irgendwann mal… da wird man wach.

Edited by Polinski
Link to comment
Share on other sites

2x 6kg Pulverlöscher und eine Löschdecke direkt neben der eingangstür. Ganz hinten im letzten eck bringt mir der löscher nichts, ist aber auch kein riesen raum.

 

Abgefackelt ist bis jetzt noch nichts, ausser diverse Fleecewesten und Handschuhe, die ich natürlich anhatte, sonst macht das ja keinen spaß.

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte vor Jahren mal eine Rennwelle aus einer Piaggio geflext (Drehschieber). Über dem Mülleimer mit Bremsenreiniger grob gespült, dann nochmal geflext für den Feinschliff. Mülleimer stand natürlich voll im Funkenregen.:rotwerd:

Die fröhlich brennende Tonne hab' ich dann flugs rausgetragen und vor der Garage mit einer Decke drüber gelöscht.

 

Passiert mir auch nicht wieder.

Link to comment
Share on other sites

Brandschutz ist ein schwieriges Thema!

 

Da gehört schon mal der Raum an sich dazu. Eigentum? Miete? Wenn Miete, offiziell oder beim Bauer Mayer per Handgeld? Wenn offiziell gemietet, privat oder gewerblich? Da kann man sich schon mal überlegen, ob man evtl eine Versicherung braucht/mag und welche Anforderungen diese hat.

 

Dann die Lage des Raumes: "Offenstall" (Scheune, die nicht annähernd luftdicht ist), ebenerdig, Untergeschoss, Obergeschoss... Das grenzt die Wahl der Feuerlöscher schon mal ein! CO2 (nicht CO wie oben von Polinski geschrieben) sollten nicht in Kellern benutzt werden! CO2 ist schwerer als Luft... Prinzipiell ist der Pulveröscher am breitesten aufgestellt. Was wichtig ist bei Feuerlöschern: Lagertemperatur beachten!!! Genauso regelmäßige Wartung/Austausch. Ein Pulverlöscher, der im Ernstfall nur 1 gr weißes Pulver rausrotzt, ist fürn Popo!

 

Sauberkeit ist sehr wichtig! Öllumpen, Reinigungsbecken, offene Gebinde mit brennbaren Flüssigkeiten usw ist alles böse. Den Gebrauch so kurz wie möglich halten und danach sinnvoll entsorgen.

Heißarbeiten immer weg von brennbaren Sachen! Danach kontrollieren, ob irgendwas fackelt/schwelt.

Lagern von brennbaren Sachen: Am besten im Gefahrgutschrank. Kann man gelegentlich günstig bei EBK bekommen. Keine unnötigen Vorräte lagern.

 

Im Winter kommt noch das Thema heizen dazu. Manche haben elekritsche Sachen, andere gasbetriebene. Beides hat seine Gefahren!

Offene Flammen/Glut ist natürlich immer gefährlicher, gerade was Flüssigkeiten bzw Dämpfe angeht. Die Eigengefahr einer Gasflasche samt Druckminderer und Leitung(en) ist natürlich auch gegeben!

 

Ich persönlich habe 2 Stück 5 kg CO2 Löscher und eine Löschdecke.

Link to comment
Share on other sites

Also, bei mir gehts um eine Werkstatt und eine Halle. Beides Eigentum, beides direkt neben meinem Haus. Eigene Vorsicht beim Arbeiten setz ich mal voraus, dennoch dachte ich daß es nicht schaden kann, wenn man sich ein paar Gedanken zum Thema macht.  Zumindest im Entstehen eines Brandes kann man möglicherweise noch eingreifen, dazu brauchts aber die Wahrnehmung daß was kokelt und danach geeignete Löschmittel.

 

Hab mal gegoogelt, es gibt 5er oder 6er Sets von WLAN-Rauchmeldern, welche direkt auf`m Handy Alarm machen wenn was wäre. Desweiteren werd ich mir definitiv ein paar Löscher kaufen, vermutlich schon nöchste Woche wenn ich Urlaub hab.

 

Mir wurde das jetzt wieder bewusst daß Feuer halt immer ein Thema sein kann, da im Nachbarort das Sägewerk abgebrannt ist, ich kenne beide Besitzer (Vater und Sohn) relativ gut. Bis die es gemerkt haben war eigentlich schon alles zu spät. Gottseidank "nur" Sachschaden (gehjt allerdings in Richtung Million). Personen kammen glücklicherweise nicht zu Schaden.

 

Man möchte sich im Falle eines Falles halt nur nicht vorwerfen müssen, daß man selbst einfachste Maßnahmen nicht ergriffen hat.

Edited by *Wolfgang*
Link to comment
Share on other sites

Scheiss auf W-Lan Melder.... Wenn Du pennst, bringt Dir die Meldung auf dem Handy auch nix.... 

Ein Rachwarnmelder hat nur eine einzige Aufgabe.... Leben retten. Jegliches App Gedönse ist da nur Schnick Schnack...

 

Wenn die Werkstatt direkt neben Deinem Haus steht, nimm funkvernetzte Rauchmelder. Dann brüllt nämlich auch im Haus der Melder los, wenn der in der Werkstatt Alarm schlägt.... 

 

Ich arbeite für den Marktführer in diesem Bereich, daher glaub mir, Du brauchst keine Wlan Melder.... :-D 

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten hat dorkisbored folgendes von sich gegeben:

Scheiss auf W-Lan Melder.... Wenn Du pennst, bringt Dir die Meldung auf dem Handy auch nix.... 

Ein Rachwarnmelder hat nur eine einzige Aufgabe.... Leben retten. Jegliches App Gedönse ist da nur Schnick Schnack...

 

Wenn die Werkstatt direkt neben Deinem Haus steht, nimm funkvernetzte Rauchmelder. Dann brüllt nämlich auch im Haus der Melder los, wenn der in der Werkstatt Alarm schlägt.... 

 

Ich arbeite für den Marktführer in diesem Bereich, daher glaub mir, Du brauchst keine Wlan Melder.... :-D 

 

 

 

 

 

Wer ist denn der Marktführer? Unsre 10 Jahres Melder sind alle nach 5-6 Jhare platt gewesen...

Link to comment
Share on other sites

jap... das sind die Standalone....die gibts auch mit Funkvernetzung...

Das Magnetpad kommt nicht von uns, da lau Din-Norm die Dinger angeschraubt werden müssen. Macht aber ja nix.

 

Wenn Du nicht viele brauchst, schreib mir ne PM...ich kann sehen was in der Firma "liegt" und niemand braucht....

Link to comment
Share on other sites

Fragt mal @MV S.A. wie er zum Thema Pulverlöscher steht.

 

Ich weiß, bezüglich Löscheinheiten sind die erste Wahl, aber ich hab meine aus der Werkstatt verbannt.

 

Für überschaubare Feuerchen, zum Einfrieren von Lagern und zum Reinigen von Polstern stehen immer zwei CO2 Löscher bereit und für den Rest hab ich Schaum und einen Wasserschlauch.

Da ist der Schaden nicht ganz so groß wie beim Pulver.

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden hat alfonso folgendes von sich gegeben:

Fragt mal @MV S.A. wie er zum Thema Pulverlöscher steht.

 

Ich weiß, bezüglich Löscheinheiten sind die erste Wahl, aber ich hab meine aus der Werkstatt verbannt.

 

Für überschaubare Feuerchen, zum Einfrieren von Lagern und zum Reinigen von Polstern stehen immer zwei CO2 Löscher bereit und für den Rest hab ich Schaum und einen Wasserschlauch.

Da ist der Schaden nicht ganz so groß wie beim Pulver.

 

 

 

Lass die Finger von den CO2 Löschern. Die Dinger sind wahnsinnig gefährlich! Eine CO2-Vergiftung ist i.d.R. tödlich.

 

Löscheinheiten sind übrigens ganz was anderes. Ich hab es ja weiter iben eh erläutert, dass nicht jeder Löscher für jeden Brand geeignet ist. Schaum hilft bei Gasen nix, Wasser bei Gasen und Öl nicht. Pulver ist ekelhaft aber im Brandfall noch das kleinste Übel. 

 

Edited by tom2304
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat tom2304 folgendes von sich gegeben:

Lass die Finger von den CO2 Löschern. Die Dinger sind wahnsinnig gefährlich! Eine CO2-Vergiftung ist i.d.R. tödlich.

 

Bei mir in der Werkstatt sicher kein Thema, in anderen Räumen ist die Sorge absolut berechtigt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK