Jump to content

Klemmer 150km nach Revision - leichte? Spuren


Recommended Posts

Servus,

 

nach der letzten Revision habe ich nach 150km nun einen kurzen Klemmer gehabt.

 

Eingefahren wurde immer mit Vollgas und wechselnden Geschwindigkeiten. Keine Orgien, aber der Hahn immer auf. Das klappte bis dato auch immer ganz gut.

Folgendes Setup:

51mm Mazzu Rennwelle, ohne wietere Bearbeitung

130er DR Zylinder ohne Bearbeitung, nur Entgratet

Kurbelgehäuse ÜBerströmer auf DR angepasst, Ansaugstutzen ebenfalls.

19.19 Vergaser, 90er HD.

Sito +

 

Hergang: 15km gefahren, dann auf der Ebene bei Vollgas Leistungsverlust bzw. keine Gasannahme mehr festgstellt und direkt Kupplung gezogen.

Lief im Anschluss aber sofort weiter und 10km Problemlos nach Hause.

 

Hab mal das Endoskop reingehalten und zwei "hochauflösende" Bilder gemacht. 

 

Erschrocken bin ich primär an der Kolbenbodenfarbe, verglichen mit der Kerze.
Kerzenbild ist nach kurzer Vollgasstrecke und danach aus, sollte einigermaßen representativ sein.

Was sagt ihr zu den Spuren?

 

Zylinder runter? 
Dann die HD noch etwas rauf?

Gruß und Danke für eure Meinungen

 

20220627065128121.jpg

20220627065134688.jpg

IMG_20220627_065215.jpg

Edited by MarcN55
Link to comment
Share on other sites

War der Zylinder neu?

 

Motor dicht?

 

Ich vermute da auch, dass entweder der ZZP nicht stimmt oder der Motor (deutlich) zu mager läuft (Falschluft oder unpassende Bedüsung).

 

Das Ganze sieht ja schon wüst aus. Vor allem nach 150 km...

 

Theoretisch könnte auch Zylinder/Kolben nicht optimal zueinander passen, vermute ich beim DR aber nicht als Ursache. Dafür müsste man aber auch mal beide Teile vermessen.

Link to comment
Share on other sites

Danke für eure fixen Antworten.

 

ZZP war/ist auf 17° oder 18° geblitzt. Müsste ich zuhause nachsehen.

Zylinder und Kolben war neu. Laufspiel war i.O.

Falschluft kann ich denke ich ausschließen.

Zum einen sind Dichtungen  alle neu.

Fällt auch schön ins Standgas zurück, lässt sich mit der Schraube schön einstellen und läuft sonst top.

 

Gemäß eurer Erfahrung:

 

- Zylinder runter und genauer anschauen/nacharbeiten?

- ZZP später?

- HD paar Nummern dicker? 96?

 

Link to comment
Share on other sites

So, wie das klingt, was du hier schreibst, liest sich das, als hättest du eine Internet-Wurfbedüsung da reingeworfen und bist losgefahren.

Hast du von fett nach mager abgedüst? Wie war das Verhalten, als du eine 92er, 95er etc. drin hattest? Wurden die Düsen vermessen?

Edited by Spiderdust
Link to comment
Share on other sites

Nein, ich habe mit einer 100er begonnen, orientiert aber an der smallframe setup tabelle.

Das lief sehr sehr fett, war rabenschwarz und hat stark geviertaktet.

 

Dann bin ich auf eine 94 runter, das lief besser, viertaktete aber immer noch gefühlsmäßig zu stark und früh.


Dann auf die 90 runter, das lief dann sauber und ich bin voller Euphorie losgefahren.

Was ich aber verbummelt habe, Asche auf mein Haupt, war das Vermessen der Düse (mangels Düsenlehre) und den Choke Test habe ich nicht gemacht.

 

Möglich, dass die 90er jetzt eben keine 90er sondern eine zu kleine ist....
 

Link to comment
Share on other sites

Nachdem der ZZP eingestellt wurde, die Bedüsung auch durch Abdüsen eingestellt wurde und er sauber ins Standgas etc zurückgeht, würde ich Mal die Spritzufuhr checken und nochmal die Blitzpistole draufhalten.

 

Evtl hat es die CDI zerschossen oder es kommt nicht genug Sprit hinter.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Danke euch nochmals für eure Antworten.
 

Mache ich, glaube ich ziehe alleine fürs Gewissen den Zylinder auch nochmal runter und schau mir den Kolben an.

Die Variante, dass die 90er Düse dann doch ein Tick zu klein war, oder doch mehr als einen Tick wegen nicht Vermessen, wäre ja auch noch möglich.

 

Nun hoff ich einfach, dass der Kolben noch brauchbar ist und dann nochmal auf Los.


Bezüglich des ZZP: SIP schreibt beim DR130 was von 16°. Im Wiki stehen 18°. Komisch...

 

Ich prüfe das nochmal und Ziele auf 17°.

Bedüsung wird diesmal vermessen und nochmal von Anfang abgedüst.


Aufgrund des Klemmers bei Vollgas, gehe ich mal davon aus, dass ich die ND unangetastet lassen kann.
 


 

Link to comment
Share on other sites

wenn eine originale zündung drauf ist, ist es nicht selten, dass bei höheren drehzahlen und höherer temperatur der pickup oder die cdi aussteigt und mehrfachzündungen macht. das führt dann auch zu ebensolchem bild: 

 

vespa warm fahren, bisschen ballern, stehen bleiben, blitze auf das polrad halten und vollgas bis maximale drehzahl geben. der zündzeitpunkt darf nciht springen, flattern, sich verdoppeln. das blitzbild muss dir dauerhaft ein "stehendes" polrad darstellen.

 

tut es das nicht ist oft pickup oder etwas weniger oft auch die cdi kaputt.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Danke, das ist ein guter Hinweis den ich auf jedenfall prüfen und Ausschließen will.

Anbei mal Bilder mit gezogenem Zylinder.


Ringe sind freigängig. Mit dem Fingernagel kann ich an den Ringen nichts, am Zylinder nichts lediglich am Kolbenhemd leichte Spuren fühlen.


Sieht auf den Bildern aber deutlich dramatischer aus.

Was tun sprach Zeus?

 

PS: zu meiner Schande bin ich beim Vergaserausbau gerade erschrocken als ich entdeckt habe, dass kein Luftfilter im Plastikgehäuse ist....tolle Sache. Auf alles geachtet, aber nicht auf den Luftfilter...

Nebenbei ist eine 45er ND verbaut.

 

Macht Die Sache mit dem Magerlauf auch wahrscheinlicher denke ich...

IMG_20220627_125140.jpg

IMG_20220627_125144.jpg

IMG_20220627_124850.jpg

IMG_20220627_125026.jpg

IMG_20220627_125038.jpg

IMG_20220627_125129.jpg

Link to comment
Share on other sites

Bisschen glätten, wieder mit einer neuen (am besten Alu-) Dichtung verbauen und sauber abdüsen.

 

Grade beim Zylinderfuß bin ich kein Freund von den Papierdichtungen. Die setzen sich und dann hast du dort ein Falschluftproblem.

Link to comment
Share on other sites

Danke für den Tipp und die beruhigenden Worte.

Aludichtungen habe ich sogar noch welche hier 🙂

 

Zur Nebendüse weiß ich nun auch noch nicht so recht.

Ich gehe mal auf eine 48er oder gar 50er und schaue wie sich das im Leerlauf und der Gasannahme äussert.

 

Wobei Sie wie gesagt schön in den Leerlauf fällt und kalt ohne Choke nicht anspringt. Denke das sollte eigentlich von der Funktionsweise darauf schließen lassen, dass die 45er ND nicht komplett verkehrt ist.

 




 

Link to comment
Share on other sites

Ich baue grad primär auf das Pickup ehrlich Gesagt. Der Widerstand passt zwar, den hab ich als ich neue Silikonleitungen eingelötet hab geprüft, aber ich denke das sagt nichts über das besagte Verhalten bei Temperatur aus.

 

Ebenso die CDI. 

Ich werde jetzt einmal alles wieder zusammenbauen:

- mit Düsenlehre meine bisher durchgegangenen Düsen vermessen

- wieder oben anfangen mit runterdüsen

- Zündung auf 17° blitzen

- Den Luftfilter diesmal verbauen

- sobald das erste mal warmgefahren ist, die Zündung bei max. Drehzahl blitzen um Pickup und CDI zu checken.

Und dann....hoffen dass alles hält.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat Spiderdust folgendes von sich gegeben:

Bisschen glätten, wieder mit einer neuen (am besten Alu-) Dichtung verbauen und sauber abdüsen.

 

Grade beim Zylinderfuß bin ich kein Freund von den Papierdichtungen. Die setzen sich und dann hast du dort ein Falschluftproblem.

 

Hast Recht, aber die FuDi von MarcN55 hat sich schon gesetzt und scheint noch in Ordnung. In dem Falle würde ich die sogar wieder verwenden, weil ein weiteres Setzen kaum mehr vorkommen wird. Lediglich mit Dichtungsmasse leicht einschmieren.

Mir scheint als wäre auch der Kopf undicht gewesen - vielleicht auch eine der möglichen Quellen von Falschluft. 

 

MarcN55: Auch wenn die Frage recht unverschämt erscheinen mag, aber hattest du ausreichend Öl dem Sprudel beigemischt? 

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten hat MarcN55 folgendes von sich gegeben:

oben anfangen mit runterdüsen

Und mal kleinere Schritte machen. Nicht von 100 auf 94 auf 90, sondern 100, 98, 95 etc.

Grade bei den kleinen Vergasern machen auch Düsen, die nur 1-2 Nummern auseinander liegen, sehr viel aus.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute hat Spiderdust folgendes von sich gegeben:

Und mal kleinere Schritte machen. Nicht von 100 auf 94 auf 90, sondern 100, 98, 95 etc.

Grade bei den kleinen Vergasern machen auch Düsen, die nur 1-2 Nummern auseinander liegen, sehr viel aus.

 

Mir erscheinen die Düsengrößen für einen 19er Gaser sehr groß zu sein - für einen 24er PHB oder 25er werden die OK ...
Ev. wurde das Falschluftproblem mit der größeren Düse kompensiert?

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten hat Primavera-Opa folgendes von sich gegeben:

 

Hast Recht, aber die FuDi von MarcN55 hat sich schon gesetzt und scheint noch in Ordnung. In dem Falle würde ich die sogar wieder verwenden, weil ein weiteres Setzen kaum mehr vorkommen wird. Lediglich mit Dichtungsmasse leicht einschmieren.

Mir scheint als wäre auch der Kopf undicht gewesen - vielleicht auch eine der möglichen Quellen von Falschluft. 

 

MarcN55: Auch wenn die Frage recht unverschämt erscheinen mag, aber hattest du ausreichend Öl dem Sprudel beigemischt? 


Find ich gar nicht unverschämt!

Aber ja, artigst 1:50 mit Motul 800.


Ich hab ja schließlich auch den Luftfilter vergessen zu prüfen bzw. nicht bemerkt dass den der Vorbesitzer entfernt hat, da darf man sowas auch in Frage stellen 🙂

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten hat Primavera-Opa folgendes von sich gegeben:

 

Mir erscheinen die Düsengrößen für einen 19er Gaser sehr groß zu sein - für einen 24er PHB oder 25er werden die OK ...
Ev. wurde das Falschluftproblem mit der größeren Düse kompensiert?

 


Wenn ich aber im Smallframe Setup schau, dann bin ich da nicht ganz aus der Welt  gewesen.

Aber ja, mit dem Kopf gebe ich euch Recht, hat mich auch gewundert, auch wenn ich mir schon bewusst war, dass die DR Dichtsitze nicht prickelnd sind dachte ich mit ein wenig Dichtmasse sei das getan.

Ich werd beide Seiten nochmal planen vor dem Wiedereinbau.

Link to comment
Share on other sites

Hab das Topic nur überflogen, aber so ein Kolbendach will man nie sehen. 

 

Das Kolbendach ist das Kerzenbild für Insider - das wesentlich mehr zur Bedüsung aussagt.

So Knüppeltrocken und Weiß hab ich selbst noch nie gesehen, auf alle Fälle viel zu mager.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat egig folgendes von sich gegeben:

So Knüppeltrocken und Weiß hab ich selbst noch nie gesehen, auf alle Fälle viel zu mager.


mich wundert auch wie furztrocken das Kurbelgehäuse und Kolben aussehen. Keine Spur von Öl

 

Den Kopf auf alle Fälle planen. Ich mach das praktischerweise immer auf einer Glasplatte mit feinem Wasserschleifpapier. Etwas Wasser auf das Glas und das Schleifpapier klebt sich daran fest. Dann mit kreisenden  Bewegungen den Kopf abziehen. Dabei ofters mal um 90Grad versetzt den Kopf greifen. Solange schleifen, bis sich ein gleichmäßiges Schliffbild ergibt.

Ohne Dichtungsmasse verbauen - ich bin bei diesen Köpfen von DR und Polini kein Freund davon, da diese nicht in den Zylinder tauchen und somit auch nicht immer zentriert und fixiert sind.

 

 

 

 

Edited by Primavera-Opa
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK