Jump to content

Normandie 2022 (jetzt dann doch "nur" Südtirol)


Recommended Posts

Posted (edited)

Nachdem ich letztes Jahr in den Norden gefahren bin soll es dieses Jahr nach Frankreich gehen.

Grobe Route steht in etwa:

Steiermark - Bruneck - Bozen - Reschensee - Stilfser Joch - Genf - Chauffailles - La Chatre - Tours - Mont Saint-Michel - Vannes - Rennes - Dijon - Ravensburg - Wörgl - Steiermark

Die "Sightseeing-Tage" sind alle auf 200-250 km Tagesleistung begrenzt, bei An- und Abreise werden auch mal 500km gefahren (was meine persönliche Schmerzgrenze ist)

image.thumb.png.ca721e53d44634e0bc068c367cc9cfd2.png

 

Gerne her mit Empfehlungen was ich auf der Route noch unbedingt ansehen muss :cheers:

 

Todo List vor Antritt:

  • Pickerl erneuern
  • Reifen wechseln
  • Ölwechsel
  • Stoßdämpfer hinten tauschen
  • PK Gabel verbauen
Edited by G0dl1ke
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 18.5.2022 um 15:35 hat G0dl1ke folgendes von sich gegeben:

Gerne her mit Empfehlungen was ich auf der Route noch unbedingt ansehen muss :cheers:

 

Ich würde dir empfehlen weiter in die Normandie reinzufahren, du streifst das ja nur. Dann könntest du die Seine hochfahren, an Paris vorbei und wieder nach Hause.

 

Was interessiert dich denn so? Es gibt auf jeden Fall ein paar sehenswerte Orte bzw. Routen, z.B. 

 

- zwischen Caen und Deauville: Cote Fleurie ("Blumenküste" - hier die alten Seebäder abfahren von Cabourg nach Trouville)

- die gleiche Strecke ist auch cool, wenn du mehr im Landesinneren fährst, schöne Städtchen u.a. Lisieux, Pont-l'Eveque

- Honfleur an der Seine Mündung

- Pont de Normandie (über die Seine-Mündung, man kann die Brücke auch zu Fuß hochlaufen)

- Le Havre (architektorisch top)

- Etretat (Kreidefelsen), weiter würde ich dann nicht mehr nach Norden (Fecamp und Dieppe sind ok, aber lohnt sich m.E. nicht so)

- Die Route durch das Seine-Tal Richtung Paris ist auch schön, u.a. Rouen, Vernon, Giverny

 

Allgemein wirst du wenig Verkehr haben, v.a. wenn du nicht die Routes Nationales fährst. Überall gibt es Apfelplantagen und ausreichend Gelegenheit, Cidre, Calvados und Camenbert zu tanken.

Link to comment
Share on other sites

Besten Dank für die bisherigen Empfehlungen. Mein Hauptinteresse sind hübsche Altstädte, wobei ich einer netten Landschaft und der Kulinarik nicht abgeneigt bin.

Zeitlich hab ich leider nicht ewig Urlaub, brauch ja für die Anreise schon ne gute Woche (der Weg ist das Ziel :-)).

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich kenne mich nicht sonderlich gut aus in Frankreich, aber in der Normandie sind mir besonders Honfleur und Fecamp in Erinnerung geblieben. 

Habe in beiden Orten schon mehrmals und gerne Urlaub gemacht. 

Besonders geil finde ich als jemand, der Höhenangst hat, die beiden Brücken bei Le Havre, Pont de Normandie.

Bin da je einmal mit Wohnwagen und Wohnmobil drüber und hab mir fast vor Angst in die Bux gemacht. 

Wenn man einmal oben ist, ists geil. :-D

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute hat sucram70 folgendes von sich gegeben:

Ich kenne mich nicht sonderlich gut aus in Frankreich, aber in der Normandie sind mir besonders Honfleur und Fecamp in Erinnerung geblieben. 

Habe in beiden Orten schon mehrmals und gerne Urlaub gemacht. 

Besonders geil finde ich als jemand, der Höhenangst hat, die beiden Brücken bei Le Havre, Pont de Normandie.

Bin da je einmal mit Wohnwagen und Wohnmobil drüber und hab mir fast vor Angst in die Bux gemacht. 

Wenn man einmal oben ist, ists geil. :-D

 

Die Brücke in Le Havre musste ich mal auf der PX nach nem Gewitter hoch auf dem Weg zur Fähre. Also Le Havre ist ja mal n echtes Drecksloch, aber der Sonnenuntergang auf der Brücke - unvergesslich! Und ja da kann man schon mal etwas nervös werden wenn es da so hoch geht!

 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden hat G0dl1ke folgendes von sich gegeben:

Besten Dank für die bisherigen Empfehlungen. Mein Hauptinteresse sind hübsche Altstädte, wobei ich einer netten Landschaft und der Kulinarik nicht abgeneigt bin.

Zeitlich hab ich leider nicht ewig Urlaub, brauch ja für die Anreise schon ne gute Woche (der Weg ist das Ziel :-)).

 

Ich denke schöne Altstädte findest du überall auf deinem Weg. Gibt es einen speziellen Grund für Städte wie Vannes, Rennes, La Chatre? Also Rennes ist ok, aber halt auch nichts Besonderes. Ich glaube charakteristisch für die Bretagne (wenn man schonmal hinfährt) ist eher die Küste , v.a. die rosa Granitküste im Norden. Der Mont St. Michel ist auf jeden Fall sehenswert, aber die Gegend drumherum hat mehr den Charme vom norddeutschen Wattenmeer. Meine Anregung wäre wenn du schon so weit fährst entweder mehr eine Runde durch die Bretagne und/oder mehr durch die Normandie. Ist beides schön, der Mont. St. Michel liegt halt genau an der Grenze.

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 38 Minuten hat eye.dee folgendes von sich gegeben:

Gibt es einen speziellen Grund für Städte wie Vannes, Rennes, La Chatre?

Nö, ergibt sich schlicht mit der täglichen kilometerleistung so. Muss die Tage mal die ganzen Anregungen in die Karte klopfen und mal grob durchrechnen wie viel Zeit ich einplanen muss.

Link to comment
Share on other sites

Ja, mach das mal so. Ich weiß ja nicht wieviel Zeit du hast und wann du fahren möchtest, aber 2-3 Tage auf nem Campingplatz an der Küste und von dort aus die Gegend erkunden ist glaube ich auch keine schlechte Idee.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 1.6.2022 um 11:29 hat G0dl1ke folgendes von sich gegeben:

Nö, ergibt sich schlicht mit der täglichen kilometerleistung so. Muss die Tage mal die ganzen Anregungen in die Karte klopfen und mal grob durchrechnen wie viel Zeit ich einplanen muss.

 

Wann bist Du in Chartres? Ich werde dort am 09. und am 15. Juli Zwischenstopp machen. Vom 10. bis zum 15. bin ich in der Nähe von Rennes bei einem Freund zu Besuch.

 

Gwened (Vannes) in Morbihan (kleines Meer) kann ich nur wärmstens Empfehlen. Meine Lieblingskneipe dort ist das Glasgow. Aber auch Lorient hat eine richtig tolle Altstadt. Und Saint-Malo ist einer meiner Lieblingsorte, wenn man im Meer baden will und gleichzeitig etwas Altstadt haben möchte (Intra Muros). Außerdem gibt es eine schöne Seepromenade. Das Mont-Saint-Michel muss man als Tourist in jedem Fall gesehen haben, aber die Einheimischen hassen das Gedränge und das was aus diesem schönen Fleckchen geworden ist.

 

Nachtrag:

Habe Chatres mit La Châtre verwechselt. Entsprechenden Absatz daher bitte ignorieren.

Edited by Rote PV
Fehler
Link to comment
Share on other sites

@Rote PV Kann noch nicht sagen wanns los geht, die Reuse liegt noch in der Garage und wartet auf Teile (wird wahrscheinlich August/September werden, bin vorher beruflich zu eingespannt).
Danke für die Tipps, ich lass es euch hier wissen wanns los geht 😉

2DD84593-8344-4916-9590-37EA5BC8ABBA.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Habe diese Tage auch noch einiges machen müssen. "Wir" sind am Dienstag zum ersten Mal in über 30 Jahren und nach über 50 tausend gemeinsamen Kilometer auf dem Asphalt gelandet. Das Hinterrad hatte plötzlich in Schräglage und mit rund 40-50 km/h einen Platten. Meine Vespa hatte eine Mini-Schramme am Schutzblech und der Gepäckträger, wo ich schon die Alukiste für den Urlaub verschraubt hatte, ist gebrochen. Meine Wehwehchen sind dagegen sogar von alleine wieder fast verschwunden. Hatte zum Glück eine Lederhose und eine Motorradjacke an.

Edited by Rote PV
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Stunden hat Rote PV folgendes von sich gegeben:

Habe diese Tage auch noch einiges machen müssen. "Wir" sind am Dienstag zum ersten Mal in über 30 Jahren und nach über 50 tausend gemeinsamen Kilometer auf dem Asphalt gelandet. Das Hinterrad hatte plötzlich in Schräglage und mit rund 40-50 km/h einen Platten. Meine Vespa hatte eine Mini-Schramme am Schutzblech und der Gepäckträger, wo ich schon die Alukiste für den Urlaub verschraubt hatte, ist gebrochen. Meine Wehwehchen sind dagegen sogar von alleine wieder fast verschwunden. Hatte zum Glück eine Lederhose und eine Motorradjacke an.

Das ist die Hauptsache, daß DIR selber nix passiert ist. Habe in den letzten Jahren einfach zu viele gesehen, die es erwischt hat. Gute Fahrt weiterhin!

Link to comment
Share on other sites

Am 31.5.2022 um 19:03 hat Vespista X folgendes von sich gegeben:

 

Die Brücke in Le Havre musste ich mal auf der PX nach nem Gewitter hoch auf dem Weg zur Fähre. Also Le Havre ist ja mal n echtes Drecksloch, aber der Sonnenuntergang auf der Brücke - unvergesslich! Und ja da kann man schon mal etwas nervös werden wenn es da so hoch geht!

 

Hast ein Bild der Brücke ?

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten hat Kebra folgendes von sich gegeben:

Hast ein Bild der Brücke ?

 

Hier eines von einer anderen Fahrt - da drauf oder nah dran war anhalten unmöglich - mußt Du Zoomen, um zu sehen wie es da hochgeht

: 34066677522_19f9fff45b_3k.thumb.jpg.88b11409a390093126845865285047f3.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten hat Kebra folgendes von sich gegeben:

Top, danke......jetzt seh ichs :wow:

.............ist aber irgendwie auch nur wie im Gebirge.

Oder ist man da nicht Schwindelfrei, wenn´seinem  mulmig wird ?

 

Ne das Thema an dem Tag war der schnelle Verkehr, nasse Straße und das geht konstant echt steil rauf. Oben dann noch starker Seitenwind vom Meer her. Ähnlich unangenehm mit Vespa als kleinster Teilnehmer ist die Brücke von Kopenhagen nach Malmö - da geht es erst mal in einen Tunnel unter den Sund und dann raus und hoch auf so ne Bogenbrücke und die bewegt sich gefühlt auch bei starkem Wind... und die Jungs dort haben mir erzählt, dass da schon zig Roller abgeklemmt haben in dem Tunnel...1741294390_resund_Bridge_from_the_air_in_September_2015.thumb.jpg.10922ad244850acc46a855810a1d2a8f.jpg

Edited by Vespista X
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute hat Kebra folgendes von sich gegeben:

Uh ja der Wind, den hatte ich nicht auf dem Schirm.

Im Tunnel dann künftig nur mit gezogenem Choke...... :-D :whistling: ;-)

 

Google mal Pont du Normandie oder Brücke Le Havre- da siehst wie es da steil hoch geht und wegen der See bläst es da volle kanne rein!

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten hat Kebra folgendes von sich gegeben:

Uh ja der Wind, den hatte ich nicht auf dem Schirm.

Im Tunnel dann künftig nur mit gezogenem Choke...... :-D :whistling: ;-)

 

Schlimmer sind Brücken wie die in Lissabon oder die Golden Gate wo man teilweise auf Gitterrost fährt oder große Spalten im Asfalt sind...  und auf allen 4 Brücken sind die Jungs im Käfig mit 4 Rädern sehr flott unterwegs

Link to comment
Share on other sites

Wenn es dir um Kulinarik und Altstädte geht, würde ich für die Rückfahrt noch nen Stopp im Elsass machen und die Tour am Kaiserstuhls vorbei fortsetzen.

Auch traumhaft zu fahren.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • G0dl1ke changed the title to Normandie 2022 (jetzt dann doch "nur" Südtirol)

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK