Jump to content

Krieg in der Ukraine


AAAB507
 Share

Recommended Posts

vor 11 Minuten hat sucram70 folgendes von sich gegeben:

Können sich die Russen das eigentlich leisten, kein Gas mehr in den Westen zu exportieren?

Kenne jetzt die Mengen nicht aber Indien und China haben die Abnahme erhöht. Sprich sie werden das Zeug los an wen ist ja egal, Hauptsache der Rubel rollt.(im warsten Sinne)

Und wir hatten ja auch so einen Vertrag mit Russland das wir eine Abnahme garantieren , nehmen wir die nicht zahlen wir trotzdem. (wie da der Stand jetzt ist weiß ich aber nicht)

 

Link to comment
Share on other sites

Am 8.5.2022 um 10:10 hat Rollerbube folgendes von sich gegeben:

Die Sanktionen sind richtig und wichtig. Aber ich bezweifle das die viel bewirken. Die Zeche zahlt das russische Volk und auch wir. Und das ist für uns neu bei Sanktionen.

Seit wieviel Jahren wird der Iran mit Sanktionen belegt? Gefühlt so lange ich denken kann. Die Bevölkerung leidet extrem unter den Sanktionen. Interessiert die Mullas herzlichen wenig. Genauso wird es Putin maximal nicht interessieren das sein Volk leidet. Aber bei uns leidet niemand unter den Sanktionen gegen den Iran. Das ist jetzt anders. Deshalb habe ich die Befürchtung das WIR die Sanktionen nicht durchhalten werden denn diese werden UNS Wohlstand kosten. Noch klatschen wir alle Beifall aber ich befürchte das wird sich ändern…..

Ich zitiere mich ungern selber…… aber ich finde das war alles absehbar……

 

Und NEIN ich wähle nicht afd, lebe im äußersten Westen, bin geimpft und geboostert. Ich bin einfach nur REALIST

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden hat Rollerbube folgendes von sich gegeben:

nicht durchhalten werden denn diese werden UNS Wohlstand kosten.

Ich hab meinen Opa gefragt, wie die das damals ohne Wohlstand nur ausgehalten haben. Also, ohne Wohlstand kann ich mich auch gleich erschiessen. Es ist so urdeutsch, schon bevor überhaupt eine Gasknappheit tatsächlich eingetreten ist, wie die Kesselflicker darüber zu streiten, wer zuerst dran darf.

 

Übrigens gibt es gute Argumente, Gasvorkommen nicht zu fracken, sofern man Trinkwasser mag. Braunkohle ist sicher kein Stück besser und Atomkraft auch nicht. Putin hat wohl vollkommen recht: für den Wohlstand geht der Westen auch über Leichen. Ich glaube, diesmal hat er uns echt an den Eiern.

Edited by Steuermann
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat citydick folgendes von sich gegeben:

Natürlich ist das "Problem" hausgemacht. Und warum nicht die eigenen Gasvorkommen wracken? Mit den Grünen natürlich nicht zu machen, aber Hauptsache die Braunkohle verlängern:wallbash:

 

 

Vielleicht, weil es für einige nicht besonders nachhaltig klingt, unter Hochdruck Chemie in die unterirdischen Schiefervorkommen zu pumpen um das Gas herauszutreiben. Und dieses Gas-/Chemiegemisch dann gerne auch ins Grund-/Trinkwasser eindringt?

 

Diese Hausfrau hat bestimmt noch nie von den Grünen gehört (Klick)

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat Steuermann folgendes von sich gegeben:

Es ist so urdeutsch, schon bevor überhaupt eine Gasknappheit tatsächlich eingetreten ist, wie die Kesselflicker darüber zu streiten, wer zuerst dran darf.

 

Ja und, wundert es dich? Wir haben eine völlig überforderte Regierung, die komplett außer Stande ist, ein wenig Zuversicht zu vermitteln. Unser Wirtschaftsminister, der früher mal Kinderbuchautor war, schürt Ängste und macht Panik, anstatt Lösungen zu erarbeiten. Bzw. werden Lösungen präsentiert, klingen sie nach Dritter Welt, zum Beispiel wenn von Wärmehallen für Arme und Alte die Rede ist. 

Nein, Putler ist nicht das große Problem. Das ist unsere inkompetente Regierung, die der Lage nicht gewachsen ist 👎

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

 

Nein, Putler ist nicht das große Problem. Das ist unsere inkompetente Regierung, die der Lage nicht gewachsen ist 👎

Und Das war ja auch voraus zu sehen:censored:

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten hat citydick folgendes von sich gegeben:

Und Das war ja auch voraus zu sehen:censored:

 

Jo. @kuchenfreund ‚s Schulzuweisung an eine ihm politisch nicht gerade nahestehe Regierung (jdf. ZU 2/3). Wer hat es uns denn eingebrockt? Die aktuelle oder die vorangegangene Regierung? Ganz ohne Wertung für eine der beiden.

 

Ich wundere mich schon, wie man mit derartigem Verve, wie einige hier, ein so diffiziles Thema in Kategorien von Richtig oder Falsch einzuteilen vermag (bezieht sich jetzt nicht explizit (nur) auf Kuchenfreund).

 

Zitat

Also Schnauze halten, still und heimlich versuchen die Abhängigkeit zu beenden. Allerdings wird das dauern. Solange hat P seine Kralle an unserem Hals. So einfach ist das.

 

Ich stimme mit @Rollerbube in einigen Positionen überein, aber das geht in einer freiheitlichen, nunja, jdf. in unserer Gesellschaft gar nicht. Eine Regierung die sich in Krisenzeiten nicht erklärt, wird jedenfalls in einer Demokratie zerrissen. Da gibt es aktuell zig Beispiele, Spannbreite von Waffenlieferungen bis documenta.

 

Und m.E. habe ich tatsächlich ein Recht zu erfahren,worauf ich mich ggf. gefasst machen muss. Der Volkszorn wäre unermesslich, wenn man uns in Sicherheit wögte und im Winter das große Erwachen käme.

 

Ich für mich schätze eine (halbwegs) objektive Informationslage. Und wer glaubt denn wirklich, Putin wäre auf unsere öffentlichen Informationen zur gefühlten oder tatsächlichen Bedrohungslage angewiesen. Der weiß viel besser, wie der Gasstand in unseren Tanks ist. Und wie unsere Gesellschaft reagieren wird, wenn es kalt und düster wird. Und wie er uns spaltet.

 

Drecks-Zwickmühle insgesamt, mit dem Krieg und der Unterstützung der Ukraine. Ich tu‘ mich da echt schwer, mit richtig oder falsch.

 

Greets, nach der zweiten Halben.

  • Like 1
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

Nein, Putler ist nicht das große Problem

 

Stimmt, das größte Problem ist, dass du das Wahlrecht hast.

 

Mit einem realistischen Blick auf das Ganze hast du's nicht so, oder?

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten hat milan folgendes von sich gegeben:

 

Jo. @kuchenfreund ‚s Schulzuweisung an eine ihm politisch nicht gerade nahestehe Regierung (jdf. ZU 2/3). Wer hat es uns denn eingebrockt? Die aktuelle oder die vorangegangene Regierung? Ganz ohne Wertung für eine der beiden.

 

Ich wundere mich schon, wie man mit derartigem Verve, wie einige hier, ein so diffiziles Thema in Kategorien von Richtig oder Falsch einzuteilen vermag (bezieht sich jetzt nicht explizit (nur) auf Kuchenfreund).

 

 

Ich stimme mit @Rollerbube in einigen Positionen überein, aber das geht in einer freiheitlichen, nunja, jdf. in unserer Gesellschaft gar nicht. Eine Regierung die sich in Krisenzeiten nicht erklärt, wird jedenfalls in einer Demokratie zerrissen. Da gibt es aktuell zig Beispiele, Spannbreite von Waffenlieferungen bis documenta.

 

Und m.E. habe ich tatsächlich ein Recht zu erfahren,worauf ich mich ggf. gefasst machen muss. Der Volkszorn wäre unermesslich, wenn man uns in Sicherheit wögte und im Winter das große Erwachen käme.

 

Ich für mich schätze eine (halbwegs) objektive Informationslage. Und wer glaubt denn wirklich, Putin wäre auf unsere öffentlichen Informationen zur gefühlten oder tatsächlichen Bedrohungslage angewiesen. Der weiß viel besser, wie der Gasstand in unseren Tanks ist. Und wie unsere Gesellschaft reagieren wird, wenn es kalt und düster wird. Und wie er uns spaltet.

 

Drecks-Zwickmühle insgesamt, mit dem Krieg und der Unterstützung der Ukraine. Ich tu‘ mich da echt schwer, mit richtig oder falsch.

 

Greets, nach der zweiten Halben.

 

Ganz generell gehalten: Es sind wohl die wenigsten, die heute nicht froh wären über eine längst vollzogene Energiewende hin zur regenerativen, alternativen, autonomen Stromversorgung. Und es waren die meisten, die sich (politisch) dagegen gestellt haben. Und  gerade aus genau der Richtung kommen jetzt häufig die Schuldzuweisungen über den Katzenjammer. So läuft der Laden eben. 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Nein, ich habe diese Regierung nicht gewählt (Mein Wahlrecht sei mir dennoch zugestanden. Dass alle mitmachen dürfen, also auch die, die anders denken, als man selbst, ist ja eigentlich das Wesen der Demokratie). Dennoch bin ich niemand, der reflexmäßig auf alles schimpft, was aus Berlin kommt. 

 

Was jetzt speziell den Ukraine-Krieg und die uns betreffenden Folgen angeht, muss ich aber sagen, dass Scholz und Co. wahrlich keine Glanzleistungen vollbracht haben. Erst das ewige Zaudern, was die Waffenlieferungen anging (bitte mal erinnern: zunächst wollte man der ukrainischen Armee eine Almose in Form von 5000 Helmen zukommen lassen). Dann die Inflation von angeblich 8, gefühlt eher 25 Prozent. Entgegen wirken will man dem vor allem, indem man mit Milliarden-Aufwand Bahn-Tickets zum Beinahe-Nulltarif austeilt, na super... Und jetzt die Sache mit dem Gas. Laut einem Artikel im Handelsblatt wird 31% der Energie, die in der Industrie benötigt wird, aus Gas gewonnen. Und von diesen 31% kommen derzeit 35% aus Russland. Klingt ja eigentlich nach einem lösbaren Problem. Und unser Kinderbücher schreibender Finanzminister so: "Soziale Zerreißprobe!!!!" Aber vielleicht ist das ja auch nur ein perfider Plan. Vielleicht macht man sich nur deswegen dermaßen zum Obst, damit sich Putler vor Lachen an seinem Borschtsch verschluckt und erstickt. 

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

Dennoch bin ich niemand, der reflexmäßig auf alles schimpft, was aus Berlin kommt. 

Och, ich glaub ich schon, denn mir fällt wahrlich nicht so viel wahnsinnig gutes aus Berlin ein im Moment, so ganz parteiübergreifend. Gut, ein winzig kleines Energiegeld ist mir lieber als kein Energiegeld, denn die überproportional betroffenen unteren Einkommen bekommen es ja auch..

Trotzdem frage ich mich, warum sich im Bundestag anscheinend eine Heerschar von Schönwetter-Piloten tummelt. Warum fürchten alle das Überbringen von schlechten Nachrichten so? Ist das die Arroganz, dass man das Volk nicht ernstnehmen könne und nicht einfach mal sagen kann:

"Leute, das wird jetzt echt Scheiße, aber es muss sein." 

Würde man ihnen glauben, dass sie versuchen, die Lasten möglichst gerecht zu verteilen, würde das ein Volk doch eher zusammenschweißen als spalten, oder nicht?

Oder ist es so ein Dunning-Kruger-Effekt? Wenn das liederliche Geschmeiß von Wahlvieh meine Gesetze nicht toll findet, dann ist es nur zu doof, meine Genialität zu verstehen? (Warum muss ich grad an Frau A Nahles denken?)

Im Moment bin ich nur dafür, das Vermögen von Gerhard Schröder und Nüsslein zu fracken. Dann könnten wir uns teurere Energie für arme Haushalte ja fast locker wieder leisten..

Link to comment
Share on other sites

Naja, der Habeck performt bezüglich reinen Wein einschenken schon ganz ordentlich. Hatten wir so die letzten 16 Jahre kaum.

Für mich ist er die echte Überraschung der letzten Wahl und nötig mir schon Respekt ab.

  • Like 3
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Meiner Ansicht nach ist das größte Problem der roten und grünen Regierungsbeteiligten derzeit, dass die über Jahrzehnte ohne Störungen durch größere existentielle Krisen kultivierten und vom eigenen Wählerklientel geschätzten "Haltungen" jetzt von der Realität auf eine ziemlich harte Probe gestellt werden. Das wirkt sich dann sicher schonmal bremsend auf Entscheidungsprozesse aus, auch wenn die Situation das Gegenteil erfordert. 

 

Ob eine Regierung unter schwarzer Führung irgendwas besser gemacht hätte, mag dahinstehen, insgeheim wird man dort aber sicher froh sein, aktuell nicht in Regierungsverantwortung zu stehen. 

 

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

Nein, ich habe diese Regierung nicht gewählt (Mein Wahlrecht sei mir dennoch zugestanden. Dass alle mitmachen dürfen, also auch die, die anders denken, als man selbst, ist ja eigentlich das Wesen der Demokratie). Dennoch bin ich niemand, der reflexmäßig auf alles schimpft, was aus Berlin kommt. 

 

Was jetzt speziell den Ukraine-Krieg und die uns betreffenden Folgen angeht, muss ich aber sagen, dass Scholz und Co. wahrlich keine Glanzleistungen vollbracht haben. Erst das ewige Zaudern, was die Waffenlieferungen anging (bitte mal erinnern: zunächst wollte man der ukrainischen Armee eine Almose in Form von 5000 Helmen zukommen lassen). Dann die Inflation von angeblich 8, gefühlt eher 25 Prozent. Entgegen wirken will man dem vor allem, indem man mit Milliarden-Aufwand Bahn-Tickets zum Beinahe-Nulltarif austeilt, na super... Und jetzt die Sache mit dem Gas. Laut einem Artikel im Handelsblatt wird 31% der Energie, die in der Industrie benötigt wird, aus Gas gewonnen. Und von diesen 31% kommen derzeit 35% aus Russland. Klingt ja eigentlich nach einem lösbaren Problem. Und unser Kinderbücher schreibender Finanzminister so: "Soziale Zerreißprobe!!!!" Aber vielleicht ist das ja auch nur ein perfider Plan. Vielleicht macht man sich nur deswegen dermaßen zum Obst, damit sich Putler vor Lachen an seinem Borschtsch verschluckt und erstickt. 

 

Hab das jetzt nur mal zitiert, um den aktuellen Bildzeitungsmodus zu manifestieren.

 

Hatte am WE viele Gespräche, und da zeichnet sich in verrücktes Muster ab, quer durch alle politischen Meinungen, hat niemand den Grünen Realpolitik zugetraut, und genau das machen die, und das auch noch öffentlich.

Ich bin in meiner, immer einfach zu kommunizierenden Verachtung der grünen Partei ( nicht ihrer Ideen und Ideale) aller Argumente beraubt. Und feier das.

Nach dem Groko Gemauschel fühlt sich das echt gut an.

 

Die mittelfristige Zukunft wird Scheiße, und jemand sagt das!

Das heißt, es wird noch beschissener, aber es sind keine Lügen von blühenden Landschaften, welche sich nur träumen können...

 

Jetzt noch die 4% Unbeteiligten angehen und unser Gesellschaftsmodell der sozialen Marktwirtschaft erfährt eine neue Blüte durch eine Krise.

 

Und ohne Hinzuschauen checken unsere Wirtschaftsentscheider das Ende der Globalisierung in einem Wachstums-definiertem Korsett, ein Traum, und wir leben ihn.

 

Möllemann ist nicht umsonst gesprungen.

  • Like 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden hat sukram folgendes von sich gegeben:

 

 Bildzeitungsmodus

 

 

Schon klar, wer nicht deiner Meinung ist, liest Bild. 🤪

 

Abgesehen davon finde nicht, dass man die Grünen in den Himmel loben muss, nur weil bestimmte Mitglieder es in Krisenzeiten schaffen, ihre Ideologie vorübergehend hinten an zu stellen. Das geht einerseits nicht anders, und trifft andererseits ohnehin nur auf einzelne zu, die wichtige Regierungsämter haben. Wenn hingegen Swantje Meinersen am Tankrabatt moniert, selbiger würde der Geschlechtergerechtigkeit schaden, weil es vor allem Männer sind, die Auto fahren, dann denke ich nicht, dass diese Partei sich neuerdings durch Realismus auszeichnet. 

Was macht Scholz eigentlich gerade? Irgendwas mit Politik, oder handelt er immer noch höhere Gehälter für Fußballerinnen aus? 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Die Welt hier auf Erden ist fertig, zukunftslos und kaputt.

 

Ich bin aktuell dabei, ein Raumschiff zu bauen und dann zu den Sternen und in den Weltraum aufzubrechen. Ich möchte im Sinne von Captain James T. Kirk neue Welten und neue Zivilisationen entdecken und dabei in Galaxien vordringen, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.

 

Irgendwo wird es einen Planeten geben, auf dem die Menschheit noch mal neu anfangen kann, bis sie dann auf exakt dem gleichen Weg (marginale Änderungen in der Geschichte werden sich abspielen, aber am Schluss ist auch alles kaputt) auch diesen Planeten zum Müllhaufen degradiert haben wird.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden hat Dirk Diggler folgendes von sich gegeben:

diesen Planeten zum Müllhaufen degradiert haben wird.

Diese Gedanken sind in meinen Augen etwas anmaßend und können auch nur menschlichem Hirn entfleuchen. Dem Planet Erde geht es doch völlig am Arsch vorbei, ob Müll, Atommüll oder was weiß ich rumliegt, er hat in diesem Sinne schon Argeres erlebt. Diese Empfindungen hegen doch eher nur die Lebewesen, die ihre Existenzgrundlage schwinden sehen. Kriege, Katastrophen, Klimawandel, Vielfalt welcher Couleur auch immer mögen für Mensch und Tier sehr wohl ausschlaggebend und entscheidend sein, für den Planet ist’s doch nur eine Epoche. Ergo: die Menschheit ist zukunftslos.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat citydick folgendes von sich gegeben:

so hat es der Diggler auch gemeint

Da gehe ich mal von aus. Ist weder persönlich noch bierernst gemeint. Aber ich finde den Gedanken, der dem menschlichen Duktus der Überheblichkeit folgt, auch im Sinne von „Macht euch die Erde untertan …“ immer wieder niedlich, dass der Mensch der Erde etwas Böses oder Gutes tun könnte …

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat klausio folgendes von sich gegeben:

Da gehe ich mal von aus. Ist weder persönlich noch bierernst gemeint. Aber ich finde den Gedanken, der dem menschlichen Duktus der Überheblichkeit folgt, auch im Sinne von „Macht euch die Erde untertan …“ immer wieder niedlich, dass der Mensch der Erde etwas Böses oder Gutes tun könnte …

 

Das ist mit zu nihilistisch. Oder zu erbsenzählerisch formalistisch, wofür ich eigentlich zuständig bin.

 

Ersetze einfach Erde durch Nachkommen und andere Spezies bzw. natürliches Leben,und schon wird ein Schuh daraus.

 

Meiner Meinung nach würde die Erde kotzen, wenn sie könnte. Ja, du hast Recht, kann sie nicht.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Geht's hier noch um den Krieg in der Ukraine - oder um Diskussionen, die man früher in der Wg-Küche zwischen zwei Joints geführt hat? 

Kiffen is nix. Man bekommt Heißhunger auf Gummibärchen und labert nen Haufen Müll... 👎

 

Und jetzt wieder back to topic bitte 😃

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK