Jump to content

Krieg in der Ukraine


AAAB507
 Share

Recommended Posts

Die Sanktionen sind richtig und wichtig. Aber ich bezweifle das die viel bewirken. Die Zeche zahlt das russische Volk und auch wir. Und das ist für uns neu bei Sanktionen.

Seit wieviel Jahren wird der Iran mit Sanktionen belegt? Gefühlt so lange ich denken kann. Die Bevölkerung leidet extrem unter den Sanktionen. Interessiert die Mullas herzlichen wenig. Genauso wird es Putin maximal nicht interessieren das sein Volk leidet. Aber bei uns leidet niemand unter den Sanktionen gegen den Iran. Das ist jetzt anders. Deshalb habe ich die Befürchtung das WIR die Sanktionen nicht durchhalten werden denn diese werden UNS Wohlstand kosten. Noch klatschen wir alle Beifall aber ich befürchte das wird sich ändern…..

Link to comment
Share on other sites

@Marc Werner Danke für den rechtspopulistischen Einschlag von einem, dem als ewige Unruhekrähe (ADHS?) und "deutschem Victor Orbán" längst parteiintern der Austritt aus der FDP nahegelegt wurde. 

 

Wenn solche Leute statt "irgendwas mit Medien" tatsächlich mal Politik machen, dann, ja, dann sollte man sich vielleicht tatsächlich ernsthafte Sorgen machen. 

 

Sorry, kann zumindest persönlich die Standpunkte solcher Leute per se nicht ernst nehmen (sieh gerne mal nach, was der sonst noch so alles zu verschiedenen Themen schreibt). 

 

Aber wenn es Dir wichtig ist, wirst Du zum Thema Indien und Unterlaufung des Embargos sicherlich auch noch etwas Seriöseres bringen können? Also eben keine hohle Wurfpost aus irgendjemandes digitalem Briefkasten? Irgendwas Fundiertes mit Ursache und Wirkung vielleicht? 

 

Danke!

  • Like 2
  • Thanks 2
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

@Marc Werner Danke für den rechtspopulistischen Einschlag von einem, dem als ewige Unruhekrähe (ADHS?) und "deutschem Victor Orbán" längst parteiintern der Austritt aus der FDP nahegelegt wurde. 

 

Wenn solche Leute statt "irgendwas mit Medien" tatsächlich mal Politik machen, dann, ja, dann sollte man sich vielleicht tatsächlich ernsthafte Sorgen machen. 

 

Sorry, kann zumindest persönlich die Standpunkte solcher Leute per se nicht ernst nehmen (sieh gerne mal nach, was der sonst noch so alles zu verschiedenen Themen schreibt). 

 

Aber wenn es Dir wichtig ist, wirst Du zum Thema Indien und Unterlaufung des Embargos sicherlich auch noch etwas Seriöseres bringen können? Also eben keine hohle Wurfpost aus irgendjemandes digitalem Briefkasten? Irgendwas Fundiertes mit Ursache und Wirkung vielleicht? 

 

Danke!

Naja, die Geschichte mit Indien hat Habeck auch schon als mögliches Szenario angedeutet. Der der ist nun nicht im rechten Spektrum angesiedelt.

Die Geschichte mit den Sanktionen ist halt eine schmale Gradwanderung.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten hat Rollerbube folgendes von sich gegeben:

Naja, die Geschichte mit Indien hat Habeck auch schon als mögliches Szenario angedeutet. Der der ist nun nicht im rechten Spektrum angesiedelt.

Die Geschichte mit den Sanktionen ist halt eine schmale Gradwanderung.


Den Inhalt hat ja auch niemand in Frage gestellt… ;-) Nur die Quelle, die eine objektive Betrachtung (zumindest für mich) deutlich erschwert.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Dass Indien die Sanktionen unterläuft, sollte die Kritiker des Ölembargos ja eigentlich freuen.

Die Inder fangen ja jetzt nicht auf einmal an deutlich mehr Öl zu verbrennen. Also nehmen sie das was sie jetzt billig in Russland kaufen woanders nicht ab, was die Preise für uns wenigstens minimal dämpft. 

 

Russland hat dann aber immernoch weniger an dem Öl verdient, als vor dem Krieg. So richtig ins Leere laufen tut das also auch nicht.

Edited by BugHardcore
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Ich habe gerade gesehen, wie eine Mama nach 36 Stunden Busfahrt ihre kleine Tochter nach Monaten wiedergesehen hat. Andreas und ich standen mit Tränen in den Augen da. Kinder mit Eis und Limo versorgt und die Mütter/Freundinnen für ihr Wiedersehensding mit Sekt versorgt. Ich brauche jetzt einen Schnaps und wünsche dem Diktator an der Moskwa nichts gutes! 
 

 

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Es war ein sehr emotionaler Abschied. Heute ging es wieder zurück. 
Sie haben sich mit Kusshand verabschiedet. 
Sehr starke, unglaublich tolle Frauen! 
 

Link to comment
Share on other sites

Freitag kam ein Pärchen an (Rammstein Konzert) u. sie sprach fließend deutsch. Sehr sympathische Menschen. Sie streichelte die Hunde und meinte, dass sie ihren Hund zurücklassen mussten. Da sie so perfekt Deutsch sprach, dachte ich, dass die schon länger hier sind (Jahre). Und ich musste dann nachfragen, wie lange sie hier sind und sie erklärten uns, seit vier Wochen. Ihr Papa an der Front kümmert sich um den Hund, wenn er daheim ist. 
Mir liefen nur noch die Tränen.


 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden hat Dieta folgendes von sich gegeben:

Freitag kam ein Pärchen an (Rammstein Konzert) u. sie sprach fließend deutsch. Sehr sympathische Menschen. Sie streichelte die Hunde und meinte, dass sie ihren Hund zurücklassen mussten. Da sie so perfekt Deutsch sprach, dachte ich, dass die schon länger hier sind (Jahre). Und ich musste dann nachfragen, wie lange sie hier sind und sie erklärten uns, seit vier Wochen. Ihr Papa an der Front kümmert sich um den Hund, wenn er daheim ist. 
Mir liefen nur noch die Tränen.


 

Wenn man mit solch persönlichen Schicksalen konfrontiert wird, rückt dieser Krieg einem noch einmal näher auf die Pelle. 

Man kann nur hoffen das er bald zu Ende geht. Leider sieht es nicht danach aus. 

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Gerade eben hat freibier folgendes von sich gegeben:

Und jetzt? 

Und jetzt ? Selten inhaltsloser Beitrag. Passt aber irgendwie auch ins Gesamtbild Deiner Person betreffend. Und jetzt können wir uns auf "Frieren für den Frieden (oder Alternativ fürs Klima)  einstellen um den Krieg in der Ukraine zu verkürzen während wir parralel aber schwere Waffen liefern, die den Krieg wiederum verlängern. Letztendlich trifft keine unsere Maßnahmen die russische Diktatur, im Gegenteil, wie die Wirtschaftsdaten zeigen. Narürlich ist ein Krieg maximalinvasiv teuer, glaube ich jedoch nicht, dass Europa ihn für Russland noch viel teurer macht oder auch nur um einen Tag verkürzt. Statdessen werden jetzt Wärmehallen in D vorbereitet, damit Menschen hier im Winter nicht frieren, deren Gaseizung nicht mehr funktioniert oder ggf bezahlt werden kann. Statdessen bereitet man die Industrie darauf vör, dass Gas rationiert wird oder im Notfall nur noch an systemrelevante Betriebe zugeteilt wird. Das ist aus meiner Sicht ein weiterer Schritt in die Steinzeit, einer hausgemachten "Gasnotstandskrise" die nicht sein müßte, sondern verordnet ist. Erzählt doch mal den Milionen  Kleinverdienern im kommenden Winter, dass sie die 4 oder gar 8 fache Gasrechnung zahlen müssen, dass sie die explodierenden Kosten für Lebensmittel und alle weiteren Waren und Dienstleistungen ertragen müssen, weil wir ja damit den Krieg verkürzen, was VÖLLIG hypothetisch ist. Erzähl doch mal den ggf tausenden zusätzlichen Arbeitslosen einer durch Gasnotstand zusammenbrechenden Industrie, dass sie sich mal "nicht so anstellen sollen" weil es ja um heroische Friedensmaßnahmen geht. SOLLTE es im Winter tatsächlich zum Gasnotstand kommen, sind die Folgen dafür für viele hier in D noch nicht ansatzweise absehbar. Totschlagargument ist hier: Solange dort Menschen sterben, sind ALLE Massnahmen gerechtfertigt, dass mein Lieber sollte dann aber auch auf due vielen anderen weltweiten Krisen, Kriege, Aufstände etc projezier- und anwendbar sein. Heisstals bitte auch Frieten und wirtschaftliche Selbstaufgabe für den Frieden in Syrien, Afghsnistan, Indonesien, Lybien, Afrika etc. etc. pp.  Aber was interessiert es Dich, wirst Du doch von Steuergeldern bezahlt und hast Deine Schäfchen im Trockenen, da kann man gerne mal den möralisch integren hier spielen.  

 

  • Like 1
  • Haha 1
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat TÜV folgendes von sich gegeben:

Du kannst es kaum erwarten uns Gutmenschen dein "Ich hab's euch ja gesagt" is Gesicht zu schleudern, oder?

Und was meinst Du nun genau mit "Gutmenschen"? Auf die Definition bin ich mal gespannt? 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden hat Marc Werner folgendes von sich gegeben:

Und jetzt ? Selten inhaltsloser Beitrag. Passt aber irgendwie auch ins Gesamtbild Deiner Person betreffend. Und jetzt können wir uns auf "Frieren für den Frieden (oder Alternativ fürs Klima)  einstellen um den Krieg in der Ukraine zu verkürzen während wir parralel aber schwere Waffen liefern, die den Krieg wiederum verlängern. Letztendlich trifft keine unsere Maßnahmen die russische Diktatur, im Gegenteil, wie die Wirtschaftsdaten zeigen. Narürlich ist ein Krieg maximalinvasiv teuer, glaube ich jedoch nicht, dass Europa ihn für Russland noch viel teurer macht oder auch nur um einen Tag verkürzt. Statdessen werden jetzt Wärmehallen in D vorbereitet, damit Menschen hier im Winter nicht frieren, deren Gaseizung nicht mehr funktioniert oder ggf bezahlt werden kann. Statdessen bereitet man die Industrie darauf vör, dass Gas rationiert wird oder im Notfall nur noch an systemrelevante Betriebe zugeteilt wird. Das ist aus meiner Sicht ein weiterer Schritt in die Steinzeit, einer hausgemachten "Gasnotstandskrise" die nicht sein müßte, sondern verordnet ist. Erzählt doch mal den Milionen  Kleinverdienern im kommenden Winter, dass sie die 4 oder gar 8 fache Gasrechnung zahlen müssen, dass sie die explodierenden Kosten für Lebensmittel und alle weiteren Waren und Dienstleistungen ertragen müssen, weil wir ja damit den Krieg verkürzen, was VÖLLIG hypothetisch ist. Erzähl doch mal den ggf tausenden zusätzlichen Arbeitslosen einer durch Gasnotstand zusammenbrechenden Industrie, dass sie sich mal "nicht so anstellen sollen" weil es ja um heroische Friedensmaßnahmen geht. SOLLTE es im Winter tatsächlich zum Gasnotstand kommen, sind die Folgen dafür für viele hier in D noch nicht ansatzweise absehbar. Totschlagargument ist hier: Solange dort Menschen sterben, sind ALLE Massnahmen gerechtfertigt, dass mein Lieber sollte dann aber auch auf due vielen anderen weltweiten Krisen, Kriege, Aufstände etc projezier- und anwendbar sein. Heisstals bitte auch Frieten und wirtschaftliche Selbstaufgabe für den Frieden in Syrien, Afghsnistan, Indonesien, Lybien, Afrika etc. etc. pp.  Aber was interessiert es Dich, wirst Du doch von Steuergeldern bezahlt und hast Deine Schäfchen im Trockenen, da kann man gerne mal den möralisch integren hier spielen.  

 

 

Vielen Dank für deine Aufklärung und das persönlich Werden, super Type! 

 

Ergänzung: ich empfinde die unkommentierte Wiedergabe fremden Materials in einem Forum als nicht zielführend. Unterm Strich bin ich grundsätzlich der gleichen Meinung, aber woher sollte ich deine Meinung vor deiner Erklärung kennen? Ich kenne genug Leute und Firmen, die sich gerade aufgrund von Exportgeschäften über den Schwächen Euro fast schon freuen, da es die exportwirtschaftliche Seite grad ordentlich ankurbelt und so die Existenzen der Mitarbeiter sichert. Soll ich mich nun schämen, dass ich mit dem Weg, den ich eingeschlagen nicht nur meiner Familie einen warmen Arsch ohne Gas sicher stellen kann? 

Was ich mit dem Großteil meiner durch Steuergelder finanzierten Besoldung gerade angestellt habe, um meinen Mietern und meiner Familie im Winter ohne Gas eine warme Bude zu ermöglichen, fragst du am besten die Mieter, von denen du mindestens einen persönlich kennen solltest. 

 

Um mich nicht weiter von dir auf  persönlicher eben klein machen zu lassen, verkneife ich mir den Rest, das gehört an die Theke mit Bier in der einen und Wurst in der anderen Hand. 

Edited by freibier
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden hat Marc Werner folgendes von sich gegeben:

Das ist aus meiner Sicht ein weiterer Schritt in die Steinzeit, einer hausgemachten "Gasnotstandskrise" die nicht sein müßte, sondern verordnet ist.

Egal wie man dazu steht, ob im Garten neben der Regenbogen Fahne die ukrainische aus Solidarität gehisst wurde. Oder auf dem Schreibtisch die Putin Büste steht.

Wenn der Gashahn zu bleit wird es ungemütlich. (Da sehe ich die kalte Bude als kleinstes Problem)

 

Hab mit einem Lieferanten von uns gesprochen (Härterei), da ist der Chef auch nicht so zuversichtlich , wenn kein Gas mehr da ist oder rationiert wird, ist die Bude zu und die Leute auf der Straße.

 

Viele Leute denken glaube ich auch nicht soweit, weil sie nicht oder kaum betroffen sind (denken sie zumindest). Zb. der Werbefuzi im Homofist bei ordenlichem Gehalt in der Bude die man von Opa übernommen hat, nachdem man ihn ins Heim geschoben hat.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten hat Quickshifter folgendes von sich gegeben:

Was wäre denn dann ein mögliches richtiges Vorgehen und die Konsequenzen davon? 

Ein richtiges Vorgehen ist schwierig. Ich habe gestern die Diskussion zwischen Lanz & Precht , welcher ja für die Beendigung der Waffenlieferung und Verhandlungen ist, gesehen.

Das war sehr interessant. Ist mal eine andere Perspektive über die man zumindest mal sprechen sollte.

Langfristig müssen wir aus der Abhängigkeit von Russland, welche wir selber zu verantworten haben, weg. Aufgrund dieser Abhängigkeit haben wir eigentlich kaum ein Druckmittel. Denn hungern und frieren können die Russen sicher besser als wir.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich stelle mir die letzten Tage, wo es immer um das Abstellen von NS 1 nach der Wartung und kalter Winter geht, immer vor wie Putin in seinem Sessel sitzt und sich einen feixt. 
Mit dieser Panik spielen wir ihm doch total in die Hände. Natürlich müssen wir darauf vorbereitet sein. Aber noch hat er nicht abgestellt. 
Also Schnauze halten, still und heimlich versuchen die Abhängigkeit zu beenden. Allerdings wird das dauern. Solange hat P seine Kralle an unserem Hals. So einfach ist das.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK