Jump to content

Abgesagt! - Scooter Center Cup 2022


menke
 Share

Recommended Posts

Posted (edited)

Der Plan war eigentlich eine schöne Eifelrunde von Aachen aus zu fahren.

Das spare ich mir jetzt aber nach dem Verhalten des Veranstalters und damit meine ich ganz klar den DO-MC.

Aus einer Veranstaltung die allen Teilnehmern Freude bereiten soll ist jetzt eine sehr, sehr ernste Rennveranstaltung geworden

in der nach Ecclestone-Manier versucht wird das finanziell noch zu optimieren.

Kann der Veranstalter gerne machen, das Gros der Rollerfahrer hat augenscheinlich aber dazu keine Lust.

Edited by clash1
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden hat clash1 folgendes von sich gegeben:

Der Plan war eigentlich eine schöne Eifelrunde von Aachen aus zu fahren.

Das spare ich mir jetzt aber nach dem Verhalten des Veranstalters und damit meine ich ganz klar den DO-MC.

Aus einer Veranstaltung die allen Teilnehmern Freude bereiten soll ist jetzt eine sehr, sehr ernste Rennveranstaltung geworden

in der nach Ecclestone-Manier versucht wird das finanziell noch zu optimieren.

Kann der Veranstalter gerne machen, das Gros der Rollerfahrer hat augenscheinlich aber dazu keine Lust.

Haben wir heute so gemacht! Der Weg und das Wetter waren ja genial und dann gabs noch lecker Bierchen in der Vulkanbrauerei

 

….die Veranstaltung am Ring war dagegen eher schwach….20 Euro Eintritt zwei Lambtetta und zwei Vespen … naja, aber der Ring ist ja an sich schon ne Reise wert… 

 

ich fahre wieder hin, nur nicht zu dieser Veranstaltung 🙂

 

Link to comment
Share on other sites

Wir hatten von Siegburg aus zur Acht rauf und zurück einen wirklich tollen Tag, sodass das fehlen der Renner nicht ganz so schwer wiegt. Nur wie Michael schon anmerkt, wären wir NUR wegen der Rennerei da rauf gefahren, wäre ich stark enttäuscht. 
Selbst auf dem Weg hin und zurück waren keine Rollerfahrer zu sehen und im Fahrerlager waren wir vier schon die Exoten und Schmunzelobjekte denen man ob ihrer Skurilität zugewunken hat, denn ihrem Interesse am Rennen mit den Kisten. Schade, da geht wohl leise etwas verloren.

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat agent.seven folgendes von sich gegeben:

Wir hatten von Siegburg aus zur Acht rauf und zurück einen wirklich tollen Tag, sodass das fehlen der Renner nicht ganz so schwer wiegt. Nur wie Michael schon anmerkt, wären wir NUR wegen der Rennerei da rauf gefahren, wäre ich stark enttäuscht. 
Selbst auf dem Weg hin und zurück waren keine Rollerfahrer zu sehen und im Fahrerlager waren wir vier schon die Exoten und Schmunzelobjekte denen man ob ihrer Skurilität zugewunken hat, denn ihrem Interesse am Rennen mit den Kisten. Schade, da geht wohl leise etwas verloren.

 

Wenn von den genannten ü20 oder gar ü30 Kisten (genaues weiß man ja nicht)  jetzt nur 4 übrig geblieben sind, spricht das schon Bände.

 

Schade, dass seitens des Do MSC oder SCK kein Feedback kommt.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich habe gehört das 12 Roller am Start waren, davon 4 Richtige.

Ich finde es auch seltsam das Stefan sich gar nicht mehr meldet und Raum für Spekulationen zulässt. Immerhin gehört er ja dem DO-MC als MItglied an und war verantwortlich für das

Rollerrennen.  Ich denke das einige schon Geld und Zeit und Arbeit in ihre Fahrzeuge gesteckt haben um da mitfahren zu können.

Wäre es für die nicht fair wenigstens ein paar Worte hier zu verlieren? Unter anderen Voraussetzungen hätte ich immer Lust gehabt da zu fahren oder etwas für ein LCD Team zu machen.

Mein Vorahnung hat mich davor bewahrt.

Link to comment
Share on other sites

Es waren zwei Vespen und zwei Berten, die am Samstag um 15.00 gefahren sind.

Wann heute weiß ich nicht, sind nicht nochmal rauf. Zeitplan hab ich vom Fahrer der blauen Sprint, mit dem ich unter anderem kurz gesprochen hatte (Gruß auf diesem Wege).

Mit unseren vier Rollern waren es dann ja immerhin acht Schalter. Quotenfahrzeuge sozusagen.

Link to comment
Share on other sites

Ich Danke Grundsätzlich dem Stefan für seinen Jahrelangen Einsatz, dass muss man erstmal machen :cheers:

Man wird es nie jedem recht machen können, aber können wir bitte eine Rennveranstaltung für jedermann nicht immer wegen den gleichen gründen kritisieren, langweilig.

wenn man mit der Umhängetasche Roller auf der Rennstecke fahren möchte, kann man ja auch auf die Nordschleife, voll nett.

Und das sich das SCK beim SCK Cup kein einziges mal meldet, finde ich auch schade. Weder das zu wenige Fahrer da sind, noch das die Veranstaltung auf der kippe steht. 

Schade.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 2.7.2022 um 09:05 hat clash1 folgendes von sich gegeben:

Der Plan war eigentlich eine schöne Eifelrunde von Aachen aus zu fahren.

Das spare ich mir jetzt aber nach dem Verhalten des Veranstalters und damit meine ich ganz klar den DO-MC.

Aus einer Veranstaltung die allen Teilnehmern Freude bereiten soll ist jetzt eine sehr, sehr ernste Rennveranstaltung geworden

in der nach Ecclestone-Manier versucht wird das finanziell noch zu optimieren.

Kann der Veranstalter gerne machen, das Gros der Rollerfahrer hat augenscheinlich aber dazu keine Lust.

 


Ich war einer von den 4+1 Schaltrollern und war vor Ort auch an den Gesprächen beteiligt. Es ist NICHT richtig, das man dem DO-MC die Gesamtsituation in die Schuhe schiebt. Die Entscheidung, das ganze auf Freitag und Samstag zu legen war extrem suboptimal. Das Wochenende selber aber wird vom Nürburgring vorgegeben.

Das die Kosten auf dem Nürburgring so hoch sind und über ein verteilen auf Sponsoren und Nenngelder "hereingeholt" werden müssen, sollte jedem klar sein.

Das so wenig Schalter da waren ist natürlich schade, aber die Entscheidung derer gewesen die nicht gekommen sind. Die wenigen die da waren, hatten Ihren Spass.

Aktuell (!) sieht es so aus, als ob es weitere Roller Rennen geben kann und das ganze NICHT gestorben ist. Später dazu mehr...

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat ruckusbmx folgendes von sich gegeben:

Ich Danke Grundsätzlich dem Stefan für seinen Jahrelangen Einsatz, dass muss man erstmal machen :cheers:

Man wird es nie jedem recht machen können, aber können wir bitte eine Rennveranstaltung für jedermann nicht immer wegen den gleichen gründen kritisieren, langweilig.

wenn man mit der Umhängetasche Roller auf der Rennstecke fahren möchte, kann man ja auch auf die Nordschleife, voll nett.

Und das sich das SCK beim SCK Cup kein einziges mal meldet, finde ich auch schade. Weder das zu wenige Fahrer da sind, noch das die Veranstaltung auf der kippe steht. 

Schade.

Was war denn der Grund für deine Absage?

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Ich denke für niemanden geht es darum, irgendjemand die Schuld zuzuschieben oder ähnliches.

Stefan und der DO-MC haben in den vorherigen Veranstaltungen einen top Job gemacht und mir hat das auch sehr viel Spaß gemacht und würde auch gerne wieder kommen.

 

Das Hin-und-Her für die Juli-Veranstaltung hat halt viele Leute abgeschreckt und es sind auch div. Gerüchte im Umlauf (z.B. Absage trotz genug Nennungen), mit welchem man über ein entsprechendes Statement aufräumen und auch wieder Vertrauen für weitere Veranstaltungen aufbauen könnte.

So ein Nürburgring-Wochenende ist nun mal - insbesondere wenn man eine weitere Anreise hat - sowohl zeitlich, logistisch und finanziell doch ein erheblicher Aufwand, welcher tlw. Vorlauf und Orga benötigt. 

 

IMHO wäre es für eine größere Teilnehmerzahl auch besser, statt zwei Veranstaltungen nur eine "große" mit dem entsprechenden Support zu machen. Ich habe von so einigen Interessenten gehört, dass zwei Ring-Wochenenden einfach zu teuer sind. Ich hatte mich auch ursprünglich für Juli genannt, den Oktober hätte ich auch noch abwarten müssen, ob das drin gewesen wäre. Letztendlich bin ich im Juli auch nicht gekommen, da ich meine frei gewordene Zeit nach der ersten Absage familär verplant habe.

 

 

Edited by Stampede
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Da hier ja nach einer Stellungnahme von uns gefragt wurde, möchte ich dem gerne nachkommen. Unsere Intention die Rollerklasse auf dem Ring zu unterstützten, war die Hoffnung, dass wir unterstützend eingreifen könnten, um ein schönes Rahmenprogramm um die Rennveranstaltung selbst zu schaffen und für mehr Aufmerksamkeit zu sorgen. Wir hatten da immer klammheimlich die Stimmung des Kölner Kurses im Hinterkopf.

Der DO MC als Veranstalter konnte sich das auch gut vorstellen und die beiden Veranstaltungen 2021 unter Corona-Bedingungen waren ja nicht so schlecht und grade die Veranstaltung mit den Tino Sacchi, Rimini / Casa Performance und dem Super-Lui Tom haben da Hoffnungen geweckt.

In diesem Jahr sind die Anmeldungen für den Cup schleppend reingekommen, obwohl Stefan und Toffer Vollgas gegeben haben, damit das ein interessantes Fahrerfeld wird. Die Vorgabe von 30 Startern in der Rollerklasse kamen aus Dortmund und als es absehbar war, dass diese Zahl nicht erreicht wird, kam die Absage. Das Sprichwort Zeit ist Geld kann man am Ring leider auf den Minuten-Preis ganz genau beziffern. Daher sollte die Zeit anderweitig (andere Starterklasse) verkauft werden. Nachdem das nicht geklappt hat, gab es halt wieder eine Rollerklasse.

Uns tut das für alle Fahrer und Interessierten sehr leid, dass wir das zusammen mit DO-MC nicht besser und reibungsloser hinbekommen haben.

Zwischen uns und dem DO-MC ist alles gut, wir haben die Kooperation in gegenseitigem Einvernehmen beendet und haben –vor allem der Toffer- weiter Werbung für die Veranstaltung gemacht. Der Toffer wäre auch gestartet, hätte er sich nicht zweimal in Liedolsheim langgemacht.

  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Wenn ich die drei Seiten dieses Topics so durch lese, lese ich kein Wort von wir sind zu wenig oder macht mal Werbung. ich habe kein FB, Inster oder ähnliches. ich bin von Toffer Pfingsten angesprochen worden das es evtl. ausfällt, wegen zu wenig Nennungen. Später wurde hier das Topic in "ABGESAGT" geändert und das war es. Das finde ich schade und bezweifle das alles versucht wurde. das ist aber auch wie immer nur meine Meinung und ich bin jetzt auch ruhig, finde es aber dennoch sehr schade um die Veranstaltung.

Gruß Harry 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Da hast du absolut recht.

Hier im Forum ist leider sehr wenig passiert was Info und Werbung für die Veranstaltung angeht.

Mangels FB und Smartphone geht es mir ähnlich.

Ich hoffe man lernt draus.

Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten hat clash1 folgendes von sich gegeben:

Da hast du absolut recht.

Hier im Forum ist leider sehr wenig passiert was Info und Werbung für die Veranstaltung angeht.

Mangels FB und Smartphone geht es mir ähnlich.

Ich hoffe man lernt draus.

 

Genau dies war ein Thema am Wochenende zwischen Fahrern und DO-MC. Es fehlte an Werbung um den sehr schwierigen Termin am Fr/Sa und in den NRW Ferien überhaupt mit Fahrern bestücken zu können.

Es gibt dazu noch Gespräche und vielleicht auch neue Sponsoren - falls es ein  Rennwochenende überhaupt noch einmal geben wird. Die Veranstaltung ist also NICHT tot.

Bitte vergesst nicht, das nahezu alle Beteiligten das ehrenamtlich machen und nicht das grosse Geld daran verdienen. Wir sind hier *noch* nicht auf Formel 1 Niveau :-)
 

Link to comment
Share on other sites

Am 5.7.2022 um 09:18 hat clash1 folgendes von sich gegeben:

Hier im Forum ist leider sehr wenig passiert was Info und Werbung für die Veranstaltung angeht.

Mangels FB und Smartphone geht es mir ähnlich.

Ich hoffe man lernt draus.

 

Dies scheint mir ein ganz grundsätzliches Problem inzwischen. Ist man nicht in allen Gruppen / auf allen Plattformen dabei ist man schon ein Stück abgehängt ...

Gilt für viele Bereiche des Forums.

 

Ich selbst war nun 5x am Ring dabei seit 2020.

Jede Veranstaltung war ein positives Erlebnis. Einbußen gab es wenn hauptsächlich wetterbedingt. Das ist eben ein Faktor in der Eifel.

Diesmal empfand ich den Ablauf und die Zeitplanung für die Roller so angenehm wie noch nie.

Die geringe Teilnehmerzahl war natürlich weniger toll und letztlich für beide Seiten unglücklich. Dennoch kann man immer was daraus machen.

Gründe sehe ich eher in der Information zu Ab- und Zusage der Durchführung sowie passender Angebote für den Großteil der Interessenten.

Nicht alles war am Schluss nachvollziehbar wie "Rollercup nur möglich durch Sponsoring" (in den Vorjahren auch nicht extra nötig ?) bis hin zum Eindruck, dass Rollerfahrer die Lücken füllten (im Endeffekt auch vorher so). Die terminliche Thematik mag einerseits mit ausschlaggebend gewesen sein. Andererseits waren 2020 und 21 Anfang Juli auch mehr Fahrer vor Ort.

 

Aus der großen Gruppe der Mitfahrer hat sicher jeder unterschiedliche Vorstellungen von der Veranstaltung.

Mancher möchte nur 1 Tag dort sein und Training / Rennen mitfahren reicht. Weil er aus der Nähe kommt, wenig Zeit hat oder einfaches

Rennstreckenerlebnis reicht etc.

Andere haben weite Anreisen, sind im Rennfahren ambitionierter und würden gerne mehr Fahrzeit haben gegenüber dem damit verbundenen persönlichen Aufwand.

 

Aus meiner Sicht bestand grundsätzlich immer das Angebot für die Leute mitzufahren, die einfach den Kurs erleben möchten. Der GP-Kurs bietet im Rahmen dieser Veranstaltung wie kaum eine andere Option in unseren Sphären diese Möglichkeit durch die Bildung einer reinen Rollerklasse auf einer sehr großen Strecke. Die Leute kommen sich kaum in die Quere.

Den mehrfach negativ angeführten "Renncharakter" kann ich nicht ganz nachvollziehen. Auch letztes Jahr noch waren die original Oldies mit dabei und stellten kein Problem dar.

Selbst bin ich genauso mit dem straßennahen Roller gestartet und war eben angefixt für mehr. Gewonnen in der Herausforderung der Gleichmäßigkeit haben eh tendentiell

die Original-Fahrer ;)

Ja es waren dann (mit mir eingeschlossen) auch sportlich motiviertere Fahrer dabei bis zu den eingefleischten Rennteams Paul, Casa und den Kollegen aus dem Automatikbereich. Im Grunde waren diese aber auch aus vorgenannten Gründen dabei. Kaum an anderer Stelle kann ein so großer Kurs angenehm / sicher für alle befahren werden und das Potential der eigenen Maschine erlebt und ausgefahren werden. Dennoch waren stets Einsteiger und Originalfahrer dabei, die jetzt nicht gerade einen völlig verängstigten Eindruck machten sondern auch ihren Spaß hatten und den wesentlich größeren Teil der Gruppe ausmachten. Das gibt es nicht auf den Kartbahnen der ESC, kaum bei anderen Rennen/Trainings wo man als Rollerfahrer ggf. mit Glück noch reinrutscht, weil man dann schon wieder mit Mopeds kombiniert wird und ggf. unter anderen "Stressfaktoren" gefahren wird. Ehrlich betrachtet sind die Alternativen übers Jahr sehr limitiert, Terminüberschneidungen zudem nicht unüblich.

 

Prinzipiell bin ich deshalb zufrieden, wenn es die Möglichkeit gibt überhaupt am Ring zu fahren. Bei 1 Tag müsste ich inzwischen nach so vielen Teilnahmen zumindest überlegen ob es den Aufwand / Anreise rechtfertigt. Dass dieses Jahr mehr Zeit angeboten wurde war mir sehr willkommen. Auch das große Angebot hatte ich genannt. Preislich geht es wie bei der Zeit auseinander. Jedoch sollte man vielleicht auch mal das ortsübliche Verhältnis sehen. Eine Touristenfahrt auf dem GP-Kurs kostet 30€ für 15min, ohne weitere Orga und wahrscheinlich mit katastrophaler Gruppierung von Mopeds und Autos. Die Terminangebote pro Jahr sind ebenfalls sehr dünn (1-2). Hochgerechnet erkenne ich keine große Verteuerung des Veranstalters. Im Verhältnis zu üblichen Preisen von Motorradtrainings auf großen Rennstrecken auch kein Thema.

 

Wünschenswert ist, wenn die Veranstaltung künftig in einer Kompromissform weiter bestehen kann für alle die dort weiterhin fahren möchten - Einsteiger wie Leute die sich sogar extra Rennroller zurecht gemacht haben. Vielleicht geht das in einer Form kleinere oder größere Pakete zu nennen wie zunächst dieses Jahr angedacht oder eben nur 1 Tag.

Erste Gespräche gab es dazu live und vor Ort. Ich hoffe daraus entwickelt sich ein Fortbestand.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich bin beruflich und privat gerade ziemlich ausgelastet. Ich melde mich nächste Woch aus dem Urlaub mit meiner Sicht der Dinge und den Hintergründen.

Grüße

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Posted (edited)

Hier mal ein paar Hintergründe und meine Sicht zu den Nürburgring-Rennen:

Wir haben mit DMC und SC im letzten Herbst zusammen überlegt, wie wir für alle Seiten ein optimales Event am Ring veranstalten können. Dabei haben wir natürlich die Rückmeldungen der Fahrer zu den bisherigen Veranstaltungen mit dem DMC als Grundlage genommen. Ich habe vor allem den Wunsch nach mehr Fahrzeit, damit sich die z.T. lange Anreise lohnt, und die Probleme mit dem späten Rennen nach dem 6h-Rennen wahrgenommen. Das SC wiederum hatte den Wunsch, die Veranstaltung auch für Zuschauer attraktiv zu machen, um eine hohe Werbewirkung zu haben.

Zur Auswahl stand der Sonntag 26. Juni als 1-Tages-Event im Rahmen des 6h-Reinoldus Cup und das Race-Weekend am 1-3. Juli.

Darauf hin haben wir den SC-Cup im Rahmen des DMC-Race-Weekends geplant, da damit zum einen mehr Fahrzeit als bei den 1-Tages-Events und andererseits ein Rennen am Samstagnachmittag möglich wurde. Für Zuschauer und Fahrer war eine SC-Cup-Zeltstadt im Fahrerlager geplant.

Nun ist es nicht so, dass man als Rennserie bei einem Veranstalter einfach beliebige Zeitslots buchen kann, da ja die Wünsche aller Rennserien an dem Wochenende unter einen Hut zu bringen sind. Der DMC hat im ersten Schritt ein gutes Paket mit viel Fahrzeit und einem Rennen am Samstag angeboten. Das hat sich natürlich auch im Preis niedergeschlagen. Wobei 299€ für 135min Fahrzeit am Nürburgring schon ein sehr gutes Angebot waren.

Mitte Mai habe ich dann gewarnt, dass wir erst 12 Nennungen hatten und dass das für diesen Zeitpunkt eindeutig zu wenig waren. Hauptabsagegrund war, dass das Wochenende bereits in den Sommerferien von NRW lag und ein ganzer Teil der Kernfahrer für diesen Zeitraum bereits Urlaub geplant hatte. Um ehrlich zu sein, daran hatte keiner von uns vorher gedacht (das hätte allerdings auch das Event am 26. Juni betroffen). Nur wenige haben uns gegenüber den Preis oder den Freitag für das Training als Absagegrund genannt.

Um den SC Cup beim Race-Weekend zu retten, hat der DMC mit Hilfe des SC dann den Preis deutlich auf 199€ gesenkt wobei die Fahrzeit mit 120min noch immer sehr gut war. Es wurde vereinbart, dass der SC Cup abgesagt wird, wenn nicht innerhalb von 2 Wochen mindestens 30 Nennungen vorliegen. Am 2. Juli haben wir uns erneut mit DMC und SC zusammengesetzt und die Lage beurteilt. Es lagen da nur 27 Nennungen vor, obwohl der Toffer und ich im Vorfeld nochmal wirklich jeden angefragt und Werbung gemacht haben. Daraufhin haben SC und DMC entschieden, den SC Cup im Rahmen des Race-Weekends abzusagen. Der DMC wollte die freiwerdende Zeit für andere Rennserien oder freies Fahren nutzen.

Noch am selben Abend und am nächsten Morgen ging dann eine größere Zahl an Nennungen ein, darunter leider mindestens 7 gefakte Nennungen. Danke dafür. Ich habe diese Information direkt an DMC und SC weitergeben, aber die Entscheidung blieb bei der Absage. Die wir dann am 8. Juni offiziell verkündet haben.

Der DMC hat anders als vorher angenommen die freigewordene Zeit nicht anderweitig nutzen können, da zu diesem Zeitpunkt der Zeitplan schon sehr fix war. Und hat dann eine Kehrtwende gemacht und das Rollerevent ohne SC ausgeschrieben. Was natürlich zu maximaler Verwirrung gesorgt hat.

Ich habe direkt gesagt, dass ich dafür nicht mehr zur Verfügung stehe, höchstens noch die Abwicklung der Nennungen im Hintergrund unterstütze.

So ist aus dem ursprünglich geplanten Event mit hoher Attraktivität für Fahrer und Zuschauer am Ende eine Notlösung geworden, bei der nach meiner Kenntnis nur 12 Fahrer am Start waren.

 

 

Ich habe nun seit 18 Jahren dafür gesorgt, dass die Startfelder bei den Nürburgring-Events voll wurden. Zuerst für den MSC Porz und dann für den DMC.

Eines zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Zeit: Von 2003, als ich erstmals mit Hans Cramer vom MSC wegen einer Rollerklasse verhandelt habe, bis zuletzt beim DMC. Ich wurde immer wie ein Bittsteller behandelt. Wir Rollerfahrer waren eigentlich nur Lückenfüller oder Pausenclowns. Und obwohl ich und einige Unterstützer viel Arbeit darein gesteckt haben (man erinnere sich an die ersten Jahre, wo wir sogar extra eine Website aufgebaut hatten und die vielen Flyer, die ich größteils selbst erstellt und bezahlt habe), hat sich von den Veranstaltern keiner bedankt. Und glaubt nicht, dass ich in den Jahren auch nur ein einziges Mal umsonst starten durfte…

Ich habe mich trotz Familiengründung, Hausbau, anforderungsvollem Job etc. gerne darum gekümmert, da ich vor allem selbst gerne auf dem Ring gefahren bin. Aber gerade in den letzten Jahren kam dadurch die Vorbereitung meiner eigenen Teilnahme oft zu kurz. Und ich muss auch sagen, dass nach so vielen Jahren auf dem Ring (erstmal 1993!) bei mir langsam die Luft raus ist.

Ich werde meine begrenzte Energie zukünftig für die Teilnahme statt die für die Orga von Rennen einsetzen.

Der Toffer und ich sind im Juni in Liedolsheim beim ESC gestartet. Was war das ein Unterschied! Wir sind sehr herzlich aufgenommen worden und es ging nur um Roller. Und das ohne Vereinsmeierei. Euch allen kann ich nur wärmstens eine Teilnahme empfehlen. In Klasse 6 kann man ohne Stress als Einsteiger starten. Zu einem deutlich geringeren Preis.

 

 

Wir sehen uns auf der Rennstrecke!

Edited by menke
  • Like 8
Link to comment
Share on other sites

Am 3.7.2022 um 19:20 hat clash1 folgendes von sich gegeben:

Ich habe gehört das 12 Roller am Start waren, davon 4 Richtige.

Ich finde es auch seltsam das Stefan sich gar nicht mehr meldet und Raum für Spekulationen zulässt. Immerhin gehört er ja dem DO-MC als MItglied an und war verantwortlich für das

Rollerrennen.  Ich denke das einige schon Geld und Zeit und Arbeit in ihre Fahrzeuge gesteckt haben um da mitfahren zu können.

Wäre es für die nicht fair wenigstens ein paar Worte hier zu verlieren? Unter anderen Voraussetzungen hätte ich immer Lust gehabt da zu fahren oder etwas für ein LCD Team zu machen.

Mein Vorahnung hat mich davor bewahrt.

 

Hey Harald,

ich finde es schon putzig, dass Du hier so engagiert in diesem Topic bist, wo Du doch noch im letzten Jahr unter Deinem Zweitaccount Supra4GT massiv gegen den DMC und mich hergezogen hast :thumbsup:

  • Thanks 2
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten hat menke folgendes von sich gegeben:

 

Hey Harald,

ich finde es schon putzig, dass Du hier so engagiert in diesem Topic bist, wo Du doch noch im letzten Jahr unter Deinem Zweitaccount Supra4GT massiv gegen den DMC und mich hergezogen hast :thumbsup:

 

Oh man sowas ist ja richtig lächerlich. 

 

 

Danke dir für deine ehrlichen Worte. 

Link to comment
Share on other sites

Am 23.7.2022 um 09:59 hat menke folgendes von sich gegeben:

Der Toffer und ich sind im Juni in Liedolsheim beim ESC gestartet. Was war das ein Unterschied! Wir sind sehr herzlich aufgenommen worden und es ging nur um Roller. Und das ohne Vereinsmeierei. Euch allen kann ich nur wärmstens eine Teilnahme empfehlen. In Klasse 6 kann man ohne Stress als Einsteiger starten.

 

Genau.

Kommt zu uns, wir haben Donuts!

 

2DDF15A9-41C0-4E67-AA5B-B4D16E2F00DF.thumb.jpeg.679577811c5ee812e9acb06f65b3dc34.jpeg

 

  • Like 6
  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten hat vespetta folgendes von sich gegeben:

und ärzte sind auch vor ort, 

 

nach dem motto:

 

esc , das unmögliche wird möglich gemacht  :muah:

 

 

 

 

 

IMG-20220723-WA0006.jpg

Witzig, Albert war auch bei mir zwecks Wundennachsorgeberatung:muah:

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat vespetta folgendes von sich gegeben:

und ärzte sind auch vor ort, 

 

nach dem motto:

 

esc , das unmögliche wird möglich gemacht  :muah:

 

11ffta.jpg

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK