Jump to content

Riefen auf Kolben BGM177


 Share

Recommended Posts

vor 11 Minuten hat Jogi67 folgendes von sich gegeben:

 

Für eine Laufleistung von 1000 Kilometern finde ich die Ölkohleablagerungen schon ziemlich heftig. BGM empfiehlt Hat der Motor eventuell Getriebeöl verbrannt? Wie ist der Ölstand? 

 

Eine verrutschte Gehäusedichtung (besonders die ach so tolle BGM premium mit der aufgesetzten Silikondichtung) oder ein defekter Simmering Kupplungsseite lassen auch Getriebeöl in den Brennraum und verkoken alles.

 War ziemlich genau die eingefüllte menge noch drin und Siri ist auch recht neu.

Link to comment
Share on other sites

Das ist ein teilsynthetisches 2-taktöl. Ich hatte damals eine getunte Piaggio SI die immer über Jahre tadellos gelaufen ist mit vollsyntetischem Öl an einen Nachbarn verkauft, nach der ersten Tankfüllung kam er an das sein Zylinder geklemmt hat. Versuche mal hochwertiges vollsyntetisches Öl. 

 

Der BGM177 ist ein total geiler Zylinder der perfekt verarbeitet ist. Gönn ihm gutes Öl. 

 

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten hat konrektor folgendes von sich gegeben:

 

Ist heute überhaupt Öltag?

Wenn es Sinn macht, dass die Riefen wegen schlechtem Öl entstanden sind, dann ist heute Öltag :-P

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden hat luigi88 folgendes von sich gegeben:

Danke dir, kannst du eine Bürste empfehlen?

Ich habe die hier genommen. Funktioniert super. Bürste UND Zylinder vorher dick mit Motoröl einreiben. ca 10 Mal vor und zurück, fertig...

Damit ist der Zylinder entgratet und ein neuer Kreuzschliff ergibt sich auch. Unbedingt die maximale Arbeitsdrehzahl beachten. Und unbedingt danach die Kanäle mit Bremsenreiniger spülen und mit Druckluft ausblasen. 68mm funktionieren, auch wenn du eine 63mm Bohrung hast. Die Bürsten sind sehr flexibel.

 

https://www.amazon.de/BGS-1267-Honwerkzeug-flexibel-Körnung/dp/B07XZRGNGJ/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=honbürste&qid=1634753834&qsid=261-3703370-5591949&sr=8-3&sres=B07XZS9Y1D%2CB00D17RGP6%2CB07MSJYXXJ%2CB00J90M2IU%2CB07PM5M3K1%2CB084JFBM4Q%2CB0019UCILE%2CB0152CM3PU%2CB004YZORKQ%2CB07S9JSHNQ%2CB08G18TJXL%2CB08YR7FPST%2CB08DY7F69D%2CB08L6L5HP8%2CB001IL8FFC%2CB07B38Z3S7&th=1

Edited by calmato60
  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten hat calmato60 folgendes von sich gegeben:

Ich habe die hier genommen. Funktioniert super. Bürste UND Zylinder vorher dick mit Motoröl einreiben. ca 10 Mal vor und zurück, fertig...

Damit ist der Zylinder entgratet und ein neuer Kreuzschliff ergibt sich auch. Unbedingt die maximale Arbeitsdrehzahl beachten. Und unbedingt danach die Kanäle mit Bremsenreiniger spülen und mit Druckluft ausblasen.

 

https://www.amazon.de/BGS-1267-Honwerkzeug-flexibel-Körnung/dp/B07XZRGNGJ/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=honbürste&qid=1634753834&qsid=261-3703370-5591949&sr=8-3&sres=B07XZS9Y1D%2CB00D17RGP6%2CB07MSJYXXJ%2CB00J90M2IU%2CB07PM5M3K1%2CB084JFBM4Q%2CB0019UCILE%2CB0152CM3PU%2CB004YZORKQ%2CB07S9JSHNQ%2CB08G18TJXL%2CB08YR7FPST%2CB08DY7F69D%2CB08L6L5HP8%2CB001IL8FFC%2CB07B38Z3S7&th=1

Hat die 68-70mm gepasst?

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten hat luigi88 folgendes von sich gegeben:

Hat die 68-70mm gepasst?

Ich hatte eine 57mm Bohrung (anderer Zylinder) und eine 62mm mm Honbürste. Das hat super funktioniert.

 

Die wird schon passen, keine Sorge. Die 2,5mm auf jeder Seite sind nicht schlimm.

Edited by calmato60
Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten hat AIC-PX folgendes von sich gegeben:

 

Kolbenringstossspiel zu eng und Kolbenspiel an sich auch zu eng.

 

Den Kolben habe ich ja auch nochmal abgeschliffen mit Schleifpapier. 

 

Der Motor läuft übrigens immer noch 1a und hat ättliche teusend km runter.

zwei mal Italien Tour, Kroatien, Frankreich usw. 

 

Link to comment
Share on other sites

Ringe ohne Kolben in den Zylinder stecken und dann mit einer Fühlerblattlehre den Spalt zwischen den Ringenden messen. Ist dieses Maß zu Eng (siehe Maße AIC-PX), dann die Enden vorsichtig abfeilen, bis es passt.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden hat calmato60 folgendes von sich gegeben:

Ich habe die hier genommen. Funktioniert super. Bürste UND Zylinder vorher dick mit Motoröl einreiben. ca 10 Mal vor und zurück, fertig...

Damit ist der Zylinder entgratet und ein neuer Kreuzschliff ergibt sich auch. Unbedingt die maximale Arbeitsdrehzahl beachten. Und unbedingt danach die Kanäle mit Bremsenreiniger spülen und mit Druckluft ausblasen. 68mm funktionieren, auch wenn du eine 63mm Bohrung hast. Die Bürsten sind sehr flexibel.

 

https://www.amazon.de/BGS-1267-Honwerkzeug-flexibel-Körnung/dp/B07XZRGNGJ/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=honbürste&qid=1634753834&qsid=261-3703370-5591949&sr=8-3&sres=B07XZS9Y1D%2CB00D17RGP6%2CB07MSJYXXJ%2CB00J90M2IU%2CB07PM5M3K1%2CB084JFBM4Q%2CB0019UCILE%2CB0152CM3PU%2CB004YZORKQ%2CB07S9JSHNQ%2CB08G18TJXL%2CB08YR7FPST%2CB08DY7F69D%2CB08L6L5HP8%2CB001IL8FFC%2CB07B38Z3S7&th=1

Danke für den Tipp,

hab zum Glück erst ein paar Flexhon-Bürsten bei Scheuerlein gekauft,:wallbash:

als ich die Preise heute bei Amazon verglich,

Wahnsinn.

Die NW z.B. 73 (67-73) kostet alternativ €73:sneaky:

in deinem Link für schlappe €17,58 zu bekommen,

 

danke,

ach übrigens, ich flexe mit "Körnung 120"

mit 180 bekommst keine sehr tiefen Kreuzschliffriefen rein

 

pr

Edited by powerracer
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat powerracer folgendes von sich gegeben:

Alu oder GG,

beide 120er

Dies ist der Vorschlag von Fa. Scheuerlein für die Flexhonebürsten:

 

"Für die verschiedenen Körnungen gibt es
die unterschiedlichsten

Anwendungsmöglichkeiten.
Um sich etwas orientieren zu können,
haben wir die gängigsten Anwendungen
hier aufgeführt:

60:

zum Entgraten oder Zunder entfernen
120:

zum Säubern oder Aufrauen einer Oberfläche

180:

zum Einbringen der Honspuren in Grauguss-Zylinderbuchsen

240:

zum Einbringen der Honspuren in Nikasil-Zylinder und Ventilführungen

320:

zum Bearbeiten von Aluminium Oberflächen

600:

zum Polieren von Oberflächen.

 

Eine genauere Anwendungsbeschreibung
finden Sie hier im Artikel unter der
Registerkarte ,,Anwendung"."

Edited by makro
Link to comment
Share on other sites

Am 20.10.2021 um 20:32 hat calmato60 folgendes von sich gegeben:

Ich hatte eine 57mm Bohrung (anderer Zylinder) und eine 62mm mm Honbürste. Das hat super funktioniert.

 

Die wird schon passen, keine Sorge. Die 2,5mm auf jeder Seite sind nicht schlimm.

Ist bestellt, danke.

 

Zum Abschluss würde ich sagen, der Kolben bekommt einen leichten schliff, die Laufbahn bekommt die Hohnbürste zu sehen, die Ringe werden auf genug Spiel geprüft und dann wird sauber abgedüst aufs neue Setup, dann werd ich wieder viel Freude mit dem Zylinder haben :cheers:

Link to comment
Share on other sites

Am 18.10.2021 um 12:58 hat FOX Racing folgendes von sich gegeben:

Dichtmasse hat am Kopf nichts verloren. Wenn es ohne nicht dicht ist, sollte an den Dichtflächen nachgearbeitet werden.

 

...weil Dichtmasse isoliert den Kopf thermisch, der wärme Übergang zwischen Kopf und Kübel soll ja so gering wie möglich gehalten werden... bei alu Zylindern ist das nicht so dramatisch aber bei GG geht einiges an Wärme über den Kopf weg...

 

Da der BGM Kopf in den BGM Zyli hineinragt, sollte die Undichtheit am Kopf weniger ein thema sein, da dieser Absatz ja schon wie ein halbes Labyrinth wirkt. Wenn du minimale Unebenheiten hast kannst du diese auch mit einer dünnen Kupferdichtung ausgleichen.

 

ZU den Riefen: kannst du ausschliessen, dass am Zylinder irgendwo die Beschichtung ablöst? Weil mineralisch, ist die ja hart wie Sand. und beleidigt dir die Oberfläche...

 

Könnte auch sein, dass der Auspuff voll Sand ist? und bei jedem Befüllungszyklus in Reso der Zylinder mit Frischsand gespült wird :-D

Link to comment
Share on other sites

Am 22.10.2021 um 07:13 hat tbs folgendes von sich gegeben:

 

ZU den Riefen: kannst du ausschliessen, dass am Zylinder irgendwo die Beschichtung ablöst? Weil mineralisch, ist die ja hart wie Sand. und beleidigt dir die Oberfläche...

 

Könnte auch sein, dass der Auspuff voll Sand ist? und bei jedem Befüllungszyklus in Reso der Zylinder mit Frischsand gespült wird :-D

Beschichtung sieht man keine die abgeht, werde genauer schauen wenn ich mit der Bürste durch bin ob sich was ausreist an den Kanten.

 Auspuff ist wie neu. LG

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.