Jump to content

PK50 Umbau


Recommended Posts

vor 32 Minuten hat deedee folgendes von sich gegeben:

Billige Gripzange und schnell gemacht:

So mach ich das auch. Einseitig im Durchmesser des Kegels einflexen und dann ausdrücken. Bringt die meiste Kraft ohne zu hämmern und das Gehäuse zu gefährden. Den O-ring im Übermaß verbau ich trotzdem immer.

 

Wenns nicht geht, dann bündig abdremeln, ankörnen und ausbohren.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Ich habe es wie im Forum beschrieben auf einer Platte gestützt um zu verhindern das ich die Buchse ausschlage oder geößeren schaden nimmt…

 

Ich habe es nun mit viel Hitze, Zeit, nerven und Anstrengung draußen! Habe mittig durch den Bolzen ein Loch gebohrt und dann mit Hitze und etwas gewallt raus bekommen! 

 

Wie viel Spiel hat den dieser Schaltarm haben oder besser gefragt was ist noch gut bzw. normal?

 

Also ein klein wenig hat sie bereits vorher schon spiel gehabt und durch wackeln leicht ersichtlich!

 

Weiß nicht ob man das erkennen kann auf Bildern:

 

F161B94F-B570-4218-A327-C9935F3D4978.thumb.jpeg.aae5bd1e044628cbb5b4eaf16a887b49.jpeg
D54FFA74-E8D6-4DB6-86F6-8C06D8C3C78F.thumb.jpeg.07be2f828e8d1245250be90b46fc2cea.jpeg

 

Pfeilrichtung zeigt in welche Richtung gewackelt. Erstes Bild mit Pfeil nach oben im zweiten sieht man wie der Spalt leich größer wird.

 

Wenn man ein Übermaß O-Ring einbaut, woher weiß man welchen? Also von was macht man dies anhängig? Spiel, Leichtgängigkeit,…?

 

Da der schaltarm auch nicht mehr dolle aussieht und war auch schon eine Überlegung ob einfach neu… leider gibt es diese nicht original soweit ich es gesehen habe.

 

Und vielleicht noch etwas kurzes… Kickstarterzahnrad gibt es in Z 12-10 und Z 12-12 wo liegt genau der Unterschied? Die Kickstarter Welle hat 12 Zähne. Das Original Zahnrad hat seitlich 12 und oben 10.

Edited by c0mrade
Link to comment
Share on other sites

Da es scheinbar schwer fällt: Ich habe jetzt einfach mal für Dich die Suchfunktion des GSF angeschmissen.

 

Ist eine tolle Funktion dieses Forums und man findet dadurch Antworten auf (fast) alle Fragen. Sie hat sogar ein eigenes Topic:

 

 

Thema Spiel am Schaltarm:

 

 

Thema Kickstarterritzel:

 

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 13 Stunden hat mofaracer folgendes von sich gegeben:

Thema Spiel am Schaltarm:

 

 


Jap, das habe ich gelesen… das löst aber leider nicht mein Problem um zu wissen was dort normal ist bzw. ob das im Rahmen liegt… hier fehlt mir die Erfahrung mit diesem Motor.
 

Bei dem Ritzel… tut mir leid.

 

Ich will niemanden nerven oder nicht wertschätzen! Ich habe gestern 2h verbracht mir alles in der Suche durchzulesen…

 

Die Hauptaussage, wenn es tropft und undicht ist passt es nicht. Deine zwei genannten und auch von mir genannten Möglichkeiten habe ich dann. Ob ein gewisses Grundspiel und in welchem Maß dieses noch gesund ist ohne Tropf Test ist ohne Erfahrung schwer abzuschätzen. Aus diesem Grund ist meine Frage entstanden. 
 

Die Buchse, sollte ich sie einbauen, würde ich nur verpresst benutzen wollen und nicht nur mit mit Loctite verkleben! Hierzu fehlt mir aber das Werkzeug und eine Werkstatt die mir das machen könnte habe ich noch nicht gefunden…

Edited by c0mrade
Link to comment
Share on other sites

Bist du den Motor vorher gefahren?

wenn ja:

Gab es Probleme mit der Schaltung?

 

War die Welle/Gehäuse dicht?

Hat die Welle Einlaufspuren?

Ist die Welle krumm?

ist die Kegelbohrung noch ok? 
Sind die Schubklötzchen in einer Ebene oder ist das „U“ in sich verdreht?

 

Wenn das passt würde ich den nächsten Übermaß-Ring nehmen und das Ding wieder einbauen. 


Das Leben ist voller Risiken.

 

 

 

Edited by deedee
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat c0mrade folgendes von sich gegeben:


Jap, das habe ich gelesen… das löst aber leider nicht mein Problem um zu wissen was dort normal ist bzw. ob das im Rahmen liegt… hier fehlt mir die Erfahrung mit diesem Motor.
 

Bei dem Ritzel… tut mir leid.

 

Ich will niemanden nerven oder nicht wertschätzen! Ich habe gestern 2h verbracht mir alles in der Suche durchzulesen…

 

Die Hauptaussage, wenn es tropft und undicht ist passt es nicht. Deine zwei genannten und auch von mir genannten Möglichkeiten habe ich dann. Ob ein gewisses Grundspiel und in welchem Maß dieses noch gesund ist ohne Tropf Test ist ohne Erfahrung schwer abzuschätzen. Aus diesem Grund ist meine Frage entstanden. 
 

Die Buchse, sollte ich sie einbauen, würde ich nur verpresst benutzen wollen und nicht nur mit mit Loctite verkleben! Hierzu fehlt mir aber das Werkzeug und eine Werkstatt die mir das machen könnte habe ich noch nicht gefunden…

Mann gib Gas und bau deine vespa was hättest du ohne forum gemacht. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Leider bin ich auf ein Problem gestoßen… ich hatte den Motor bereits angefangen wieder aufzubauen und alle Teile hier liegen. Beim reinigen entdeckte ich dann folgendes in der einen Motorhälfte Getriebe Seite…

 

DE2DB29B-3897-4E64-891E-14EB7B4915F6.thumb.jpeg.5490e343f8da99e55f3f5746ae41e64d.jpeg

 

Ein Riss im Gehäuse… was kann ich dagegen machen? Ich habe gelesen, dass man dies schweißen kann… kleben halte ich für ungeeignet!

 

Wie wird dies geschweißt? MIG?

Wer kann so etwas machen? Metalbauer? Werkstatt? Gibt es vielleicht Adressen in der Nähe von Groß-Gerau, Mainz oder Darmstadt?

 

Im Forum habe ich gelesen, dass Kobold solche Arbeiten eventuell macht?!

 

Wird dies beidseitig geschweißt und bekommt man danach die Schweißnaht optisch wieder weg, so dass die geschweißte stelle wieder möglich Original aussieht?

Edited by c0mrade
Link to comment
Share on other sites

Würde erst einmal mit zB Bremsenreiniger, WD40 oder ähnlichem schauen ob der Riss durch geht. 

 

Falls doch, und das Gehäuse ist stabil könntest du auch probieren mit Uhu endfest zu verschließen. Wenn das Zeug warm ist kriecht das in jede Ritze. Habe ich natürlich noch nicht getestet. Würde ich an deiner Stelle evtl probieren.  Bitte korrigiert mich wenn ich Quatsch schreibe

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Mir ist der Riss um ehrlich zu sein kurz vor dem einsetzten der Lager erst aufgefallen…

 

Es scheint durchgängig zu sein. Man erkennt den Riss innen ganz deutlich, außen eventuell leicht durch die Kratzer schimmernd.

 

Irgendwie möchte ich kein Risiko eingehen… besser richtig als danach Ärger zu haben. Dafür steckt in dem Projekt auch zu viel Leidenschaft und Geld.

 

Ich wusste überhaupt nicht, dass man es auch Lasern kann.

 

Was kann ich mir den unter Lasern vorstellen und wo ist der Unterschied, Vor- oder Nachteil zum Schweißen?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat c0mrade folgendes von sich gegeben:

wo ist der Unterschied, Vor- oder Nachteil zum Schweißen?

 

Der Wärmeeintrag ist auf den unmittelbar zu schweißenden Bereich begrenzt, daher ist wenig bis kein Verzug zu erwarten, und der Bereich um die Stelle herum bleibt optisch unberührt.

 

An der Stelle findet kein Druckwechsel statt, wie im Bereich Ansaugstutzen-Kurbelraum-Zylinder, die Temperaturen sind überschaubar, und die perfekte raue Oberfläche hat's auch schon. Wenn die Stelle gründlich mit Aceton entfettet und abgelüftet wurde, kann man auch mal beherzt mit WIG draufhalten, oder einfach mit UHU Endfest 300, JB Weld, Weicon Titanium etc. dünn draufgeben. Unter Technik Allgemein gibt's ein Kaltmetall-Topic – da mal einlesen. 

Bei meinem ETS Gehäuse hatte der Vorbesitzer einen Sturzschaden an gleicher Stelle mit besagtem Endfest verschlossen. Das wäre heute noch dicht, wenn es Meister Kobold nicht geschweißt hätte.

 

Link to comment
Share on other sites

Am 28.9.2021 um 00:06 hat c0mrade folgendes von sich gegeben:


- Rennzylinder POLINI Racing 130 ccm

- 19.19E oder 20L 24 Dellorto :thumbsup:

- Rennwelle MAZZUCCHELLI (Langhub) 51 Hub Mazzu Competizione :thumbsup:

- 2.54 schräg oder 2.56 gerade evtl. kurzen vierten Gang --> hast ne Nachricht von mir

- et3 Banane oder BGM Touring Banane

- neue Kupplung (neue Beläge, evtl. DRT Korb)

- verstärkte Feder Kupplung und Schaltklaue Kupplungsfeder z.B. Revolver Clutch o.ä. / Schaltklaue --> hast ne Nachricht von mir

- eventuell andere Zündung --> SIP VAPE AC statisch :thumbsup:

 

 

... hab ich so vor Kurzem aufgebaut, fährt schön und leise, ist vollgasfest und zuverlässig.

Edited by OFFI
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.