Jump to content

Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage


StephanCDI
 Share

Recommended Posts

Hi zusammen,

 

ich habe eine 83er PX150 mit einem Parmakit 177 + 24er SI Vergaser + Polini Box. Läuft jetzt seit einiger Zeit zuverlässig, jedoch denke ich, dass die Übersetzung nicht passt. Dreht extrem hoch und geht aber trotzdem nicht an die 100km/h ran. Da die Kupplung schön langsam den Geist aufgibt, will ich mir was langlebiges gönnen und dabei auch direkt auf eine längere Übersetzung gehen.

Was wäre denn hier empfehlenswert? Gleich eine BGM Superstrong oder gibts auch etwas "günstigeres", was ebenso länger hält. Ich muss dazu sagen, ich fahre nur ca. 300-500km im Jahr. Also nicht wirklich viel.

 

Da ich tatsächlich ein absoluter Anfänger bin, wäre ich über einen Tipp inkl. Link zu dem richtigen Teil sehr sehr dankbar.

 

Vielen Dank

Grüße!

Link to comment
Share on other sites

Flutscht das Lager der Primär nicht meist ohne allzuviel Kraft rein und raus? Hab das in letzter Zeit ein paar Mal gemacht. Teilweise ging das fast von Hand. Falls das etwas klemmt könnte schon ein Heisluftföhn am Tannenbaum reichen. Falls sich die Achse bei Zimmertemperatur von Hand (falschrum) ins Lager und aus dem Lager schieben lässt, könnte man die auch noch zusätzlich tiefkühlen und nach dem erwärmen ins Lager stecken um selbiges runter zu kühlen. 

Link to comment
Share on other sites

Da du ja in jedem Fall den Lagerinnenring belasten musst ist, nicht  „unbeschädigt“ entfernen relativ …


Ansonsten… passendes Rundholz von oben und mit sanften Hammerschlag das Lager überreden, bitte intakt auf die Werkbank fallen.

 

 

Edited by knudda
Link to comment
Share on other sites

Du müsstest mit deiner PX150 original eine 21/68 oder 22/67 Übersetzung fahren, je nachdem welches Getriebe verbaut ist. 

Wenn du die beim Umbau auf 177ccm nicht angepasst hast ist es klar das die Drehzahl hochgeht

 

Die BGM Superstrong ist natürlich Super und mit das Beste, kostet allerdings auch mit 269€ ne Stange Geld aber die hast du dann ne Weile. Empfehlung ist hier die 23z Übersetzung für dein Setup:

 

https://www.scooter-center.com/de/kupplung-bgm-pro-superstrong-2.0-cr80-ultralube-typ-cosa2/fl-fuer-primaerrad-67/68z-vespa-px80-px125-px150-t5-125cc-cosa-sprint150-rally180-gt125/gtr125-ts125-gl150-super125-vnc1-ab-nr11001-super150-23-zaehne-bgm8423

 

Alternative 2 wäre die "neue" VMC CNC Kupplung, hier bräuchtest du folgende Komponenten und würdest preislich dann bei etwa 220€ liegen: 

 

https://www.lambretta-teile.de/Kupplungskorb-verstaerkt-CNC-VMC-incl-Belaege-Vespa-PX-Cosa

https://www.lambretta-teile.de/Kupplungsritzel-23-Zaehne-fuer-67-68er-Zahnrad-BGM-PRO-Vespa-Cosa-2-PX-ab-95

 

 

Alternative 3: Ddog CNC Korb + 23z DRT Ritzel 

https://www.scooter-center.com/de/kupplungskorb-onkel-mike-ddog-cnc-typ-6-federn-oea-108mm-oei-96mm-vespa-vn1t-06001-vn2t-vb1t-vl1t-vl2t-vl3t-vb1t-vna1t-vna2t-vnb1t-vba1t-vbb1t-gl-super-gt-gtr-sprint-sprint-veloce-ts-px80-px125-1995-px150-1995-3333568?number=3333568

 

https://www.scooter-center.com/de/kupplungsritzel-drt-vespa-typ-6-federn-oe108mm-px80-px125-px150-fuer-originales-primaerrad-schraegverzahnt-67/68-zaehne-oder-drt-65-zaehne-23-zaehne-3330121?number=3330121

 

 

 

Funktionieren werden alle 3 Varianten, entscheiden muss das dein Geldbeutel. 

 

Das 23er Ritzel macht aber in jedem Fall Sinn

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat Roxy55 folgendes von sich gegeben:

Dreht extrem hoch und geht aber trotzdem nicht an die 100km/h ran.

? Moin, sollte dies aber machen. Wenn du die 22/67 Übersetzung der PX 150 BJ 83 drin hast, geht der bei 7000 U/min so ca. 104 kmh.

Sonst, das was @Flowson vorgeschlagen hat, ist okey, vielleicht bei deiner Laufleistung leicht überzogen? Ohne öffnen geht nur das Z23 Ritzel.

Länger bekommst du nur das Getriebe mit Öffnen des Motors und Wechsel der Primärübersetzung.

Das Z23 Ritzel bringt ca. + 5 kmh bei 7000 U/min.

Was dreht der Motor im 3. Gang beim Ausdrehen?

Grüße

Edited by 2Manni
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden hat freerider13 folgendes von sich gegeben:

...wie bekomm ich das Lager ohne spezialwerkzeug jetzt unbeschädigt wieder da raus?

...


Moin, 

du könntest das Gehäuse erwärmen und dann das Lager Mit Kältespray gezielt Abkühlen, bevor du es mit genannter Methode herausbringst. 
Gruß Torge 

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen. 
Ich überhole gerade meinen ersten T5 Motor. Einer der Besonderheiten ist ja das Kurbelwellenlager Lima- seitig.

Nun meine Frage. Nach dem einziehen des Lagers steht dieses noch 1mm über, ist das so richtig bzw ‚normal‘? Verbaut wurde das Malossi Lager.

Danke im Voraus,

Gruß 

 

D72B4B49-F73F-4F6C-B8D8-F891A9ED89E8.jpeg

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden hat hito.de folgendes von sich gegeben:


Moin, 

du könntest das Gehäuse erwärmen und dann das Lager Mit Kältespray gezielt Abkühlen, bevor du es mit genannter Methode herausbringst. 
Gruß Torge 

So hab ich’s auch gemacht. Auf 200 grad und dann Lager gekühlt. Musste zwar etwas aufs Lager klopfen, nur ganz leicht aber. Lager ist noch gut, kann ich wieder verbauen.

 

jetzt aber anderes Problem an gleicher Stelle:

wie streng geht normal die Welle in das Lager??? Ich kann’s ja eigentlich so, dass man später die Nadeln an der anderen Seite einlegt und die Welle dann mit der Hand reinschieben kann - also auch ins Lager. 
hier aber muss ich die Welle eigentlich mit dem Hammer ins Lager klopfen. Beim alten Lager auch. Kommt so was vor? Oder stimmt hier was nicht?:blink:

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat Gollum folgendes von sich gegeben:

Hallo zusammen. 
Ich überhole gerade meinen ersten T5 Motor. Einer der Besonderheiten ist ja das Kurbelwellenlager Lima- seitig.

Nun meine Frage. Nach dem einziehen des Lagers steht dieses noch 1mm über, ist das so richtig bzw ‚normal‘? Verbaut wurde das Malossi Lager.

Danke im Voraus,

Gruß 

 

D72B4B49-F73F-4F6C-B8D8-F891A9ED89E8.jpeg

Hab' zwar keine Ahnung von T5, aber habe mal gelesen, dass das so richtig ist. Vgl.:

 

Edited by kbup
Link to comment
Share on other sites

Am 10.8.2021 um 10:54 hat freerider13 folgendes von sich gegeben:

Ich vollhorst hab beim Zusammenbau der primär das neue Kugellager eingesetzt und vergessen, dass die Welle ja vorher rein muss…:wallbash:

 

wie bekomm ich das Lager ohne spezialwerkzeug jetzt unbeschädigt wieder da raus? Hab ich da ne Chance im Ofen, dass es einfach irgendwann „klonk“ macht und rausfällt? Wie viel grad im Zweifel?

oder habt ihr ne andere Methode?

 

der trottel dankt im Voraus.:rotwerd:

Gehäuse in den Ofen bei 100Grad. Dann fällt es fast von alleine raus....

Link to comment
Share on other sites

Am 8.8.2021 um 09:23 hat Sprudelvespi folgendes von sich gegeben:

1. genau so dann gelöst

2. Yes

3. Hast recht, das hat nicht stattgefunden 

4. Das denke ich ist mit einer der Hauptgründe für den Klemmer. 
5. 102er HD ist drin Kerze wie oben gepostet.

6. Ebenfalls sehr gut denkbar. Ist bei ner Vollgasschlacht auf Landstraße passiert 

 

Haben uns dann dafür entschieden Kolben bisschen zu massieren, Ölpumpenzahnrad der 125er reingeschmissen und beobachten jetzt. 
 

Und die Fenster sauber entgraten nicht vergessen!!!

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden hat freerider13 folgendes von sich gegeben:

So hab ich’s auch gemacht. Auf 200 grad und dann Lager gekühlt. Musste zwar etwas aufs Lager klopfen, nur ganz leicht aber. Lager ist noch gut, kann ich wieder verbauen.

 

jetzt aber anderes Problem an gleicher Stelle:

wie streng geht normal die Welle in das Lager??? Ich kann’s ja eigentlich so, dass man später die Nadeln an der anderen Seite einlegt und die Welle dann mit der Hand reinschieben kann - also auch ins Lager. 
hier aber muss ich die Welle eigentlich mit dem Hammer ins Lager klopfen. Beim alten Lager auch. Kommt so was vor? Oder stimmt hier was nicht?:blink:

Vielleicht ist dein Lager noch ein bisschen zu kalt von der vorherigen Aktion gewesen. Ich glaube, ich habe aber auch (bei eingelegten Sicherungsring)leicht klopfen müssen.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten hat knudda folgendes von sich gegeben:

Vielleicht ist dein Lager noch ein bisschen zu kalt von der vorherigen Aktion gewesen. Ich glaube, ich habe aber auch (bei eingelegten Sicherungsring)leicht klopfen müssen.

Nee, war schon wieder warm. Ich mein: ein bisschen klopfen als „Überwindung“ kenn ich schon auch - aber dieses hier geht von Anfang an richtig stramm…:blink:

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten hat oleg folgendes von sich gegeben:

Hallo,ich habe eine Frage wie rum wird ein Pinasco oder auch andere Kurbelwellenlager montiert.Also die geschlossene, Richtung Kupplung oder richtig Lima ???? 

Danke

Ich kenn das Pinasco Lager nicht, aber die normalen Lager sind auf beiden Seiten offen und die Einbaurichtung ist egal. 
sicher, das mit dem Lager alles in Ordnung ist? Ich mein: eine einseitige kapselung macht ja so und so nicht wirklich Sinn…

Link to comment
Share on other sites

Bin durcheinander:

PX mit 177DR und T5 vergaser. Läuft absolut optimal, springt mit choke sofort an und ohne aufn dritten Tritt. 
nur: wenn ich an der Ampel im standgas den Gashahn sofort aufreißen würde, würd sie absaufen. Muss erst ein wenig sanft spielen, dann gehts.

 

läuft sie jetzt im Bereich der ND zu fett oder zu mager?

(ich geb meine Einschätzung jetzt mal absichtlich nicht dazu…;-))

 

danke,

jan

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.