Jump to content

Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage


StephanCDI
 Share

Recommended Posts

vor 13 Minuten hat #SS50#Olli folgendes von sich gegeben:

Bin gerade in einer Besichtigung, hot oder Schrott?

Schrott- umfangreiche Schweissarbeiten- nach dem Strahlen fällst um 

min 2,5K Invest- und bleibt dann ne PX80

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden hat Peter mit der PX folgendes von sich gegeben:

Ich würde dazu in den 4.Gang schalten,  so dass das Schaltkreuz dicht an der Schaltraste ist. Dann den 3.Gang so drehen, dass das Schaltkreuz nicht nach hinten weg kann. Dann hast du kurze Wege.

Weißt du wie ich das meine?

Denk ans Linksgewinde des Schaltkreuzes.

Klingt gut, kann ich aber doch nicht so ganz nachvollziehen. Wenn ich den Bolzen raus Schrauben will muss die Raste ja weg, also kann ich keine richtigen gänge mehr schalten. Ich versteh das jetzt so, dass ich den Bolzen so weit rausziehe wie möglich damit das Schaltkreuz Richtung Motorseite wandert. Und dann? Am Hinterrad drehen und leicht rein drücken, bis es fest klemmt? 

 

Danke für die Hilfe schonmal! 

Link to comment
Share on other sites

Ist immer eine Preisfrage und ob es ne 80er oder 200er ist.

Schweißen geht immer, ist eh schon mal lackiert.

 

sorry war nicht auf der letzten Seite 

alles über 500€ wäre mir zu viel für ne Überlackierte 80er

Edited by ANDY81
Link to comment
Share on other sites

Die Schaltraste abnehmen. Dazu wirst du wahrscheinlich sowieso im den 4.Gang schalten, damit du sie von den Stehbolzen ziehen kannst.

 

Du kannst die Gänge auch ohne  Schaltraste wechseln,  im dem du das Hinterrad drehst und dabei den Schaltbolzen rein drückst oder raus ziehst (das was sonst die Schaltraste macht).

 

Dann am Hinterrad drehen,  das sich das Zahnrad des 3.Gang etwas weiter dreht und du den Schaltbolzen nicht mehr weiter ins Getriebe reinstecken kannst.

Dann den Schaltbolzen abschrauben (Linksgewinde) und ... weiter wie vorhin schon beschrieben. 

Edited by Peter mit der PX
Text ergänzt
Link to comment
Share on other sites

Die ist nicht lackiert! Da hat nur schon Mal einer dilettantisch mit dem Pinsel hier und da was ausgebessert! Ich will die hier auch nicht schön reden. Aber es gibt ja immer weniger von den Dingern und bis auf die Ecke ist das Recht überschaubar. Wenn die gelackt wäre wären wohl die Aufkleber vom Brückl nicht mehr drauf!

IMG_20210415_184111.jpg

IMG_20210415_184103.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten hat #SS50#Olli folgendes von sich gegeben:

Die ist nicht lackiert! Da hat nur schon Mal einer dilettantisch mit dem Pinsel hier und da was ausgebessert! Ich will die hier auch nicht schön reden. Aber es gibt ja immer weniger von den Dingern und bis auf die Ecke ist das Recht überschaubar. Wenn die gelackt wäre wären wohl die Aufkleber vom Brückl nicht mehr drauf!

 

 


Das kannst Du besser beurteilen, hast sie live gesehen, wenn ich eine Ständerschraube in rot sehe, war auf jeden Fall schon mal jemand mit Farbe unterwegs.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten hat Peter mit der PX folgendes von sich gegeben:

Die Schaltraste abnehmen. Dazu wirst du wahrscheinlich sowieso im den 4.Gang schalten, damit du sie von den Stehbolzen ziehen kannst.

 

Du kannst die Gänge auch ohne  Schaltraste wechseln,  im dem du das Hinterrad drehst und dabei den Schaltbolzen rein drückst oder raus ziehst (das was sonst die Schaltraste macht).

 

Dann am Hinterrad drehen,  das sich das Zahnrad des 3.Gang etwas weiter dreht und du den Schaltbolzen nicht mehr weiter ins Getriebe reinstecken kannst.

Dann den Schaltbolzen abschrauben (Linksgewinde) und ... weiter wie vorhin schon beschrieben. 

Ah, genau. Dann hab ichs verstanden. Vielen lieben Dank, werds probieren. Ich glaube der vorbesitzer hat die Scheibe vergessen als er den Motor nochmal revidiert hat vor dem Verkauf. Ich schau mal rein. Im Zweifelsfall muss ich ohnehin spalten. 

Link to comment
Share on other sites

@MrInka, wenn du dir einen Gefallen tust, dann bau den Motor aus und öffne diesen. Dann vernüftig diese Scheibe einbauen. Denke bitte daran, wenn du damit fährst und dann da was sich lockert/blockiert dann ist das dein Leben! Zur Not kannst du den Motor auch im eingebauten Zustand öffnen. Ist halt dann nicht rückenschonend. Grüße

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten hat 2Manni folgendes von sich gegeben:

@MrInka, wenn du dir einen Gefallen tust, dann bau den Motor aus und öffne diesen. Dann vernüftig diese Scheibe einbauen. Denke bitte daran, wenn du damit fährst und dann da was sich lockert/blockiert dann ist das dein Leben! Zur Not kannst du den Motor auch im eingebauten Zustand öffnen. Ist halt dann nicht rückenschonend. Grüße

Ist auf jeden Fall ein Punkt, stimmt. Vielleicht sollte ich das ohnehin mal machen. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten hat 2Manni folgendes von sich gegeben:

@MrInka, wenn du dir einen Gefallen tust, dann bau den Motor aus und öffne diesen. Dann vernüftig diese Scheibe einbauen. Denke bitte daran, wenn du damit fährst und dann da was sich lockert/blockiert dann ist das dein Leben! Zur Not kannst du den Motor auch im eingebauten Zustand öffnen. Ist halt dann nicht rückenschonend. Grüße

Ich möchte mich da ausdrücklich anschließen. 

 

Zum Glück musste ich das selbst noch nicht ausprobieren, ich denke aber, dass ein "blindes"  Verschrauben 

des Schaltbolzens irgendwie unheimlich ist. Oft habe ich ja auch schon gelesen, dass man da besser Loctite o.ä. 

in die Verbindung zwischen Schaltkreuz und Schaltbolzen machen soll, mache ich auch, obwohl zum Zeitpunkt der 

Herstellung der Motoren noch nicht wirklich jemand darüber nachgedacht hatte, ob es sowas wie Loctite geben muss... 

 

Ich hatte schon mal genau das gleiche Problem, habe aber recht schnell entschieden, den Motor nochmal aufzumachen, 

dass das auch ohne geht, war klar, war mir aber irgendwie zu gefährlich... 

 

Nur meine Meinung, vielleicht auch zu ängstlich...?

LG

Sepp

 

   

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten hat SeppelHutSeppel folgendes von sich gegeben:

Ich möchte mich da ausdrücklich anschließen. 

 

Zum Glück musste ich das selbst noch nicht ausprobieren, ich denke aber, dass ein "blindes"  Verschrauben 

des Schaltbolzens irgendwie unheimlich ist. Oft habe ich ja auch schon gelesen, dass man da besser Loctite o.ä. 

in die Verbindung zwischen Schaltkreuz und Schaltbolzen machen soll, mache ich auch, obwohl zum Zeitpunkt der 

Herstellung der Motoren noch nicht wirklich jemand darüber nachgedacht hatte, ob es sowas wie Loctite geben muss... 

 

Ich hatte schon mal genau das gleiche Problem, habe aber recht schnell entschieden, den Motor nochmal aufzumachen, 

dass das auch ohne geht, war klar, war mir aber irgendwie zu gefährlich... 

 

Nur meine Meinung, vielleicht auch zu ängstlich...?

LG

Sepp

 

   

Naja, ich hab schon vorbereitend einen Dichtungssatz hier liegen. Ich muss ihn ja nicht komplett revidieren, lediglich mal rein schauen ob alles ordentlich ist, schaltbolzen etc überprüfen, ggf. Scheibe einsetzen und gut ist.

 

Denke ihr habt da schon recht und ich denke in 2-3 Stunden ist das auch geregelt. Bin auch nicht allein - hab einen erfahrenen Pk-Schrauber dabei. Danke euch! 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden hat hannesp folgendes von sich gegeben:

Ich habe die Suche benutzt ...

die Typenschilder werden mit 1,6mm Kerbnägel befestigt? jedenfalls sollte Bohrung dann auch 1,6 sein? Geprüft mit 1,6er Bohrer (ein wenig Lack rausgeholt) trotzdem halten sie nicht (SIP)

Vorschläge?

 

Gibt die Kernägel auch in 2mm

 

Popnieten geht gar nicht... (optische Katastrophe, da bekommt man Augenkrebs!)

Edited by grua
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten hat SeppelHutSeppel folgendes von sich gegeben:

Nur meine Meinung, vielleicht auch zu ängstlich...?

Ich seh da kein Problem, ehrlich gesagt.

 

An Loctite hindert einen nix auch beim Vonaussenreinschrauben, wenn man das Drehmoment einigermassen einhält, ist doch der Vorgang an sich keinesfalls anders als wenn der Motor offen ist.

 

Klar is das immer interessant, in einen unbekannten Motor mal reinzuschauen, aber wenn er läuft und tut, will man vielleicht gar nicht wissen, was man da so alles finden würde und sich plötzlich “Projekt” nennt.
 

Das Motoröffnen kannste dir dann für den Moment aufheben, wenn’s die U-Scheibe doch runterhagelt... :music:

 

 

Edited by Arnelutschki
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden hat Arnelutschki folgendes von sich gegeben:

Ich seh da kein Problem, ehrlich gesagt.

 

An Loctite hindert einen nix auch beim Vonaussenreinschrauben, wenn man das Drehmoment einigermassen einhält, ist doch der Vorgang an sich keinesfalls anders als wenn der Motor offen ist.

 

Klar is das immer interessant, in einen unbekannten Motor mal reinzuschauen, aber wenn er läuft und tut, will man vielleicht gar nicht wissen, was man da so alles finden würde und sich plötzlich “Projekt” nennt.
 

Das Motoröffnen kannste dir dann für den Moment aufheben, wenn’s die U-Scheibe doch runterhagelt... :music:

 

 

Das Problem dabei ist natürlich, dass die fehlende Scheibe nur eine Vermutung meinerseits ist. Auch nach dem tauschen der Schaltraste auf eine "auf-jeden-fall-px-alt-raste", klackert es beim drehen des Hinterrades im Leerlauf. 

 

Wenn ich den schaltbolzen raus nehme und da keine Scheibe finde wäre das theoretisch ein Grund woher das klackern kommt. Ich kann dann aber kaum zu 100% sagen ob da nicht doch eine war, die dann beim rausschrauben in den Motor gefallen ist und das Problem woanders lag. z.B. bei falsch eingebauten Gangrädern.

 

Aktuell ist kein Zylinder verbaut und auch alle Züge sind zwar verlegt aber noch nicht angeschlossen. Motor Ausbau wäre also kein allzu großer Aufwand denke ich. 

Edited by MrInka
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten hat Peter mit der PX folgendes von sich gegeben:

@MrInka

Klackert es denn immer, auch wenn ein Gang eingelegt ist?

Klackert es auch, wenn die Schaltraste ab ist und ein Gang sauber eingelegt ist? (Wenn das Schaltkreuz von Hand so positoiniert wurde,  dass das es nicht an anderen Gangrädern schleift.)

Meine letzten Schrauber-Sessions wurden vom Regen unterbrochen, konnte also nicht so viel ausprobieren. Die alte Raste sah mir jedoch stark nach Lusso aus, darum hab ich auf die schnelle mal eine neue gebrauchte für px alt gekauft. 

 

In den Gängen konnte ich es noch nicht so richtig testen weil ich den alten Zylinder abgenommen habe und erst dann das klackern im Leerlauf bemerkt hab. Jetzt hängt da also ein neuer Kolben ohne Zylinder dran, was das schieben im Gang schwierig gestaltet. 

 

Von Hand den Leerlauf "exakt einlegen" habe ich tatsächlich noch nicht versucht. Das werd ich morgen mal testen. 

 

Hier sind ein paar 5-Sekunden Videos dabei, da sieht und hört man das Problem recht gut. 

 

 

Zusammengefasst: Vor 10 Jahren beinahe abgeschlossene Restauration, hab ich dieses Jahr gekauft, laut vorbesitzer Motor revidiert mit neuem Schaltkreuz, lagern etc. Das alte Schaltkreuz lag auch noch in einer Kiste. Wurde seit dem nie gefahren, lief aber testweise kurz bei mir im Stand auf dem alten Zylinder. 

 

Neue schaltraste hat das Problem nicht gelöst. 

 

Jetzt ist natürlich die Frage ob der vorbesitzer ein gangrad falsch verbaut hat oder eben dir Scheibe vergessen hat. Von innen hab ich den Motor nie gesehen. 

Edited by MrInka
Link to comment
Share on other sites

Am 15.3.2021 um 11:34 hat ptuser folgendes von sich gegeben:

Der passt sicher drauf, warum sollte er nicht?

Die Stehbolzen etc kannst du belassen wie gehabt. Es kann sein, dass du die Gemischeinstellschraube entfernen musst, damit der Vergaser über die Stehbolzen geht, weil sie zu weit raus steht. Dann musst du sie halt von außen durchs Loch in der Vergaserwanne wieder reinschrauben.

Die Stehbolzen würde ich nicht gegen Schauben tauschen weil man sich den Motor ruinieren kann, wenn man die Schrauben zu weit reindreht....

 

Btw.

 

Dafür gibts jetzt auch eine passende Lösung von BGM für SI Vergaser mit langer Einstellschraube in PX Alt 

 

https://www.scooter-center.com/de/gemischeinstellschraube-bgm-pro-conversion-kurz-si20/20d-si24/24e-si24/24h-gewinde-m5-x-0-50mm-duenne-spitze-oe-0-65mm-typ-vespa-px-mit-schlitzschraube-verwendet-umruestung-feingewinde-lang/sechskant-auf-feingewinde-kurz-schlitzschraube-bgm7305

 

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden hat SeppelHutSeppel folgendes von sich gegeben:

Schaltkreuz und Schaltbolzen machen soll, mache ich auch, obwohl zum Zeitpunkt der 

Herstellung der Motoren noch nicht wirklich jemand darüber nachgedacht hatte

Doch haben die, jedoch nicht mit was flüssigen, sondern durch Stauchen des kleinen Gewindes von hinten!

 

vor 10 Stunden hat Arnelutschki folgendes von sich gegeben:

wenn man das Drehmoment einigermassen einhält

Kannst du mir das nennen? Sonst würde mich interessieren wie du das in der Praxis machst? Zum Festschrauben gehen ja nur Mausschlüssel.

 

vor 1 Stunde hat Flowson folgendes von sich gegeben:

passende Lösung

Leerlaufgemischeinstellschraube Lusso, oder ganz einfach die lange Schraube absägen und einen Schlitz reinsägen/dremeln....

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten hat 2Manni folgendes von sich gegeben:

 

vor 11 Stunden hat Arnelutschki folgendes von sich gegeben:

wenn man das Drehmoment einigermassen einhält

Kannst du mir das nennen? Sonst würde mich interessieren wie du das in der Praxis machst?


War vielleicht ein bisschen zu ambitioniert ausgedrückt. Ich weiss das genaue Drehmoment nicht und selbst wenn’s eins gibt, wird das wegen Maulschlüssel mit handelsüblichen Haushaltsmitteln schwer zu bestimmen sein.

Ich meinte damit, das Ding halt ordentlich anzuziehen, so wie’s in allen Montagevideos auf Youtube & Co. gemacht wird.

Ich glaube, dass das für gewöhnlich überschätzt wird, zusammen mit Loctite und dem Linksgewinde ist das Risiko quasi inexistent, dass sich das von alleine löst.

 

Es sei denn, man zieht das Lüra auch ohne Drehmoment an, der Keil schert ab und mit einem um 180° verdrehten ZZP läuft der Motor (und der Bock fährt) rückwärts... :whistling:

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten hat Arnelutschki folgendes von sich gegeben:


War vielleicht ein bisschen zu ambitioniert ausgedrückt. Ich weiss das genaue Drehmoment nicht und selbst wenn’s eins gibt, wird das wegen Maulschlüssel mit handelsüblichen Haushaltsmitteln schwer zu bestimmen sein.

Ich habe sowas, allerdings anderer Hersteller.

 

https://www.amazon.de/Proxxon-23342-Drehmomentschlüssel-Micro-200-Multi/dp/B004GHBVC4/ref=sr_1_3?adgrpid=74841336161&dchild=1&gclid=EAIaIQobChMI78qG_rCC8AIVk7PtCh3DVgj_EAAYASAAEgLa4_D_BwE&hvadid=352930365017&hvdev=t&hvlocphy=9041720&hvnetw=g&hvqmt=e&hvrand=5677442236260997378&hvtargid=kwd-299040841620&hydadcr=18713_1833818&keywords=drehmoment+gabelschlüssel&qid=1618563068&sr=8-3

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat Arnelutschki folgendes von sich gegeben:

das Risiko quasi inexistent

Nö, Freund hat es geschaft das Kreuz im Motor locker zu bekommen. Durch Anschieben des Rollers und anschließenden rückwärtsschieben mit eingelegten Gang und Kupplung ziehen, da der Motor startschwierigkeiten hatte.

 

vor 3 Stunden hat Jogi67 folgendes von sich gegeben:

Schaltkreuz 15-18 Nm

Sicher, finde das Drehmoment ziehmlich hoch. Ist eher für M7 geeignet, doch nicht für das kleine Gewinde vom Schaltkreuz? (M5 oder M4?)

Hat hier jemand dazu andere Infos? In meinem Handbuch finde ich dazu keinem Hinweis.

Grüße

Link to comment
Share on other sites

  • gertax changed the title to Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage
  • gertax pinned this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.