Jump to content

Air Conception Tornado 280 auf T5 Motor-Projekt.


vespa-joe
 Share

Recommended Posts

vor 4 Stunden hat vespa-joe folgendes von sich gegeben:


Prinzipiell würde da nichts dagegen sprechen, Bohrungen durch die Kühlrippen zu machen. 
Wobei je weniger Oberfläche der Kühlrippen, desto schlechter könnte auch die Kühlung sein… 

 


Naja, schlechter als jetzt kann’s mit Bohrungen ja nicht werden. Die jetzt wirklich kühlende Fläche mit quer sitzenden Finnen ist ja eher limitiert. Aber Versuch macht klug. Bin gespannt 

Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten hat FOX Racing folgendes von sich gegeben:


Naja, schlechter als jetzt kann’s mit Bohrungen ja nicht werden. Die jetzt wirklich kühlende Fläche mit quer sitzenden Finnen ist ja eher limitiert. Aber Versuch macht klug. Bin gespannt 

 

ich fürchte doch. bohrungen behindern den wärmefluss, sprich die effektive fläche wird deutlich kleiner. da ist es sinnvoller, die rippen gestaffelt zu kürzen, so wie es beim t5 zylinder beispielsweise original gehandhabt wird.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Das ist ja schön & gut und mir durchaus klar, aber mit Bohrung wäre der effektive Wärmeabtrag (durch Durchströmung) doch deutlich größer als der Ist-Zustand?

 

Zum Beispiel nimmt man am besten einen Kopf und besprüht ihn mit mit einem Wasserzerstäuber -> Was sieht man da? Der Luftstrom berührt nur die Spitzen von den Kühlrippen….nein, ich mache jetzt kein Video ala Freakmopet

Edited by FOX Racing
Link to comment
Share on other sites

Schöni hatte eine Zylinderhaube komplett um den Riesen Simonini Kopf: und weil die Kopfform einer „Krone“ die Kühlung super aufnehmen kann

glaube ich dass er keinen Unterschied messen konnte 

 

 

Aber es hilft in dem Fall natürlich eh nichts: probieren geht über studieren

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

So bevor ich mich der Zylinderkopf Thematik bzw. der Kühlung widme erst mal zu dem was gestern in der Werkstatt passiert ist.

 

S-Box wurde angepasst… Endrohr vom SR XL herausgetrennt und durch größeres/längeres ersetzt. Schweißstellen mit Hitzeschutzlack lackiert. 
Lüfterradabdeckung begonnen zu verlängern.

 

S-Box segmentiert… da war ich jetzt schon nicht mehr so zaghaft.

4CFBD589-426C-4994-BED9-2FF55C3C1D05.thumb.jpeg.d6c5b5f0e19d9da7c594cd6f7436652c.jpeg

 

Und verschweißt…

2D67FA2C-1D3A-4AE5-A195-B52F81188D4E.thumb.jpeg.fe36cffae2a8969846e7f5fcc9938f31.jpeg

 

Passform überprüft….passt.

EB929517-B1EE-4D63-89C5-6B0561943F43.thumb.jpeg.ea522a00b894b001f385b0a02fd063f9.jpeg
 

Neues Endrohr eingesetzt, will damit Temperaturproblemen vorzubeugen.

Geändert von ca. 17,7 auf jetzt 20,0 (Innendurchmesser des Lochrohrs) und länger gestaltet als Test/Versuch. Lochrohr geht bis zum Bogen.

4FAB3B16-8F33-473F-9416-01076EC62779.thumb.jpeg.2eee7916496e790086b7bf67b1ecf167.jpeg
 

Fertige S-Box.

5D1B67A3-EFEE-4EF7-99FE-2C5437363E75.thumb.jpeg.fc5119476a75920a53ce176f17fd029a.jpeg

 

und die Anlagen die jetzt zum Vergleich angepasst sind mit Hitzeschutzlack hübsch gemacht.

726D80E3-E519-4E32-AA35-AF499E0F5089.thumb.jpeg.00ca52ba1c28600838c38c24c703eb6b.jpeg
 

Lüfterradabdeckung muß minimal verlängert werden, ist aber weniger als ich vermutet habe, da der Zylinderkopf niedriger ist, als die T5 Köpfe normalerweise sind.

 

Aus zwei mach eine, Spender Abdeckung ist eine komplett verzogene und verbeulte gewesen die ich mal in einem Konvolut mit erworben habe, gut wenn einiges im Fundus liegt.

noch angepasst, dann war leider schon wieder zu wenig Nacht vom Tag über…

90DB4E0B-0A9E-4D6F-8137-0123001F1884.thumb.jpeg.5d437f49591d5bfd40a697cc3dc2cede.jpeg
 

Next: Lüfterradabdeckung verschweißen.

CDI montieren und Zündungsmarkierungen fehlen immer noch.


Interessantes zum Schluss…

habe aus Interesse bei der Montage des Zylinderkopfes die Messuhr zum messen der QK und des OT fix drinnen gelassen und vorher eingestellt mit Kontakt des Kolbens zur Quetschfläche….

jetzt nach einer 1/2 Woche und nachziehen der Zylinderkopfmuttern mit 16NM ist die QK um sage und schreibe 0,07 mm auf 1,00mm geschrumpft. Echt krass, hat das von euch schon mal jemand so beobachtet?

Klar liegt das an der Dichtung und würde mit Aluminium-Dichtung so nicht passieren, aber das da soviel nachgeht hätte ich nicht gedacht. Jetzt wäre ich bei einer exakten Verdichtung von 11:1 

Bin jetzt am überlegen ob ich doch die Abil N mit 8/100 mehr nehmen soll bzw. ich hab noch einen Fetzen Dichtpapier mit 0,8 in der Werkstatt liegen, wäre jetzt mal angenommen die geben genauso nach dann eine QK von 1,08 oder 1,13 möglich.

Auf Nummer Sicher gehen oder so lassen???

 

 

Edited by vespa-joe
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

So habe gestern im Zuge der Lüfterradabdeckung mir natürlich die Kopfkühlung noch mal angeschaut…

Und vorne weg muß ich schon mal sagen… das passt eigentlich besser als gedacht, bzw. Da kommen ein paar Faktoren vermutlich zufällig zusammen die mich da ganz optimistisch machen.

 

Ich fang mal an mit der Zylinderhaube, ich nehme die Originale T5 Haube.  
 


Der Luftstrom der vom Lüfter kommt Trift in meinem Falle nicht direkt in die achsgleiche Zwischenräume sondern auch auf die Zwischenräume die 90 Grad verdreht sind.

 

Bild 1.

454B3EB6-60BE-40A9-8BCF-6946B46EBFD8.thumb.jpeg.3b1ca8573e5a31d25957e76aca36d87a.jpeg

 

Im Bereich der Kopfrundung im ersten Bild (Bild 1)der grüne Kreis, liegt die Haube komplett am Kopf an, bzw. von der Seite gesehen wird ca. 1/3 bis 1/2 der Rippenhöhe von oben her verdeckt.

Das heißt, ein überströmen der Kühlrippen durch den Luftstrom in diesem Bereich ist unmöglich. 
daraus der Schluss, die Luft wird gezwungen zwischen den Kühlrippen hindurch einzuströmen. 
 

Bild 2

96FF01D2-C59F-4BC4-8BAB-2107790489D6.thumb.jpeg.29bcc2f41f559265c5ed04b78b985de5.jpeg


Da der Konstrukteur der Zylinderhaube aber wohl eher unwissentlich, dass ich das ganze um 90 grad versetzt montiere, den Bereich (auch Grün markiert) im Bild 2 so gestaltet hat, dass ein ausströmen der Luft verhindert wird(mein Glück:wheeeha:), wird die Luft gezwungen sich aus den Kühlrippen heraus in den Bereich oberhalb des Zylinderkopfes also zwischen Haube und Zylinderkopfrippen zu strömen. 
Da das Lüfterrad unentwegt weiter Luft heran schaufelt, wird die Luft die sich nun zwischen Zylinderhaube und Kühlrippen befindet durch die nachströmende Luft über irgend einen Weg nach draußen gedrückt.
Da die ringsum anliegende Haube ein überströmen der Kühlrippen verhindert bleibt nur der Weg zwischen den Kühlrippen hindurch ins Freie.


Das würde auch schoeni230‘s Beobachtung und Messungen bestätigen, dass egal ob die Kühlrippen senkrecht oder waagrecht stehen, die Temperatur gleich geblieben ist.

Der Luft dürfte es egal sein wo sie rausgedrückt wird… kühlen tut sie trotzdem.

 

Soweit meine Theorie zu den bei mir vorliegenden Gegebenheiten.

Das heißt für mich momentan, dass ich das ganze erst mal so belassen werde.
Ein Eingreifen in den so relativ gut nachvollziehbaren Weg den der Luftstrom wohl nehmen muss, wäre m.M.n. durch bohren von Löchern eher kontraproduktiv.


Natürlich ist das alles nur Theorie und ich ziehe diese Rückschüsse nur durch Beobachtungen und Messungen an meinem individuell vorliegendem Fall. Ich werde weder eine Studie noch eine Videoanalyse ala FM durchführen…:muah:

 

Ach ja, ich habe den Radius der Kühlrippen des Zylinderkopfes noch an den Radius der Zylinderhaube angepasst, ist aber schon zwei oder drei Wochen her. Eigentlich wollte ich nur dass die Haube weiter drauf geht, aber das war jetzt nach der genauen Betrachtung wohl genau das richtige dass der Bereich anliegt und das überströmen verhindert.:-D

Hier noch das Bild von der Haube und vom Zylinderkopf (nur draufgesteckt) um das Ganze besser nachvollziehen zu können.

74CDF001-C620-4647-B1BB-5B9EF226C311.thumb.jpeg.616a8cceee0d79b70724bc472a3122c7.jpeg
 

026B04BD-2809-402E-874B-A5BDF1F4C995.thumb.jpeg.78ccd2841baa13ef83191efe5465fa55.jpeg

  • Like 6
Link to comment
Share on other sites

man darf ja auch mal Glück haben beim schrauben 👍, ich hätte im Ansatz auch gesagt Kopf quer is bescheiden, aber da die Möglichkeit der durchströmung gegeben ist nach der kopfkühlripprnbearbeitung, hätte ich jetzt auch erstmal keine Bauchschmerzen…. 
 

ich würde nur schauen das die Luft auch durch kann und nicht in der Hutze gegen geschlossen läuft…

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat px211 folgendes von sich gegeben:
 

ich würde nur schauen das die Luft auch durch kann und nicht in der Hutze gegen geschlossen läuft…

 

 


ja klar mach ich… schaue das da freie Bahn ist… 

 

Auch wichtig ist natürlich der Zündkerzenstecker der das Loch schön verschießt…

sonst bläst es ja da raus und der positive Effekt verpufft. 
:thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 56 Minuten hat Sieger Bitburg folgendes von sich gegeben:

An Kerzenloch kommt soviel Luft an das mit o ohne Gummi dabei egal ist 😄

Dann sollte das mit der Kühlung eh kein Problem sein…:cool:

 

Thema Zündkerzenstecker… ich verwende bei T5 Hauben immer den von Polini… der passt da perfekt.

 

https://www.sip-scootershop.com/de/product/zundkerzenstecker-polini_85177000

Edited by vespa-joe
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 5.5.2022 um 07:44 hat Crank-Hank folgendes von sich gegeben:

Schöni hatte eine Zylinderhaube komplett um den Riesen Simonini Kopf: und weil die Kopfform einer „Krone“ die Kühlung super aufnehmen kann

glaube ich dass er keinen Unterschied messen konnte 

 

 

Aber es hilft in dem Fall natürlich eh nichts: probieren geht über studieren

 

Direkt vergleichbar ist es nicht zum Simo. Das denke ich auch da der Kopf doch etwas anders ist. Hauben waren immer mit sehr viel Abstand zum Zylinder. Nicht eng anliegend .

 

Jedoch bin ich nach wie vor der Meinung das auch ein Parma Kopf (oder auch vmc) eigentlich deutlich schlechter kühlen müsste, Funktioniert aber trotzdem perfekt. 

 

Klemmen wird wohl nichts deswegen bei normaler Fahrweise ohne Rennbetrieb.

 

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

… es ist vollbracht, der Motor ist fertig zusammen gebaut und wartet jetzt darauf in einen Roller gehängt zu werden. 
 

Hier noch ein paar Bilder von den Arbeiten, die ich die Tage noch erledigt habe.


Die Fußdichtung habe ich jetzt doch noch gewechselt, somit habe ich jetzt eine QK von 1,10 mm.

E23B16D9-5F7F-4BA4-B40E-F0C958EB5EB1.thumb.jpeg.810e60a8fc8fd57facb7fb344f1fac58.jpeg

 

Auslassflansch mit Dichtung montiert, hier die Ansicht in den Flansch/Auslass der komplett unbearbeitet ist.

5365DE53-D2EB-4043-8353-DC2A884784D1.thumb.jpeg.13c07724cb67bbe0bb68ae5cb4a2c16c.jpeg


 

Markierungen für Zündungseinstellungen angebracht.

3D9CD13E-D488-4D98-B3EC-7178CA583771.thumb.jpeg.eee24c8d6858daa11487b6584f0bfcd8.jpeg


Lüfterradabdeckung fertig gemacht.(geschweißt, verschliffen und lackiert

1C1179FB-45BE-4A31-930C-8D8EBCCEC431.thumb.jpeg.da2af6cd84570358cc2d011cb117b8ff.jpeg


Zündkerze montiert, mit Passscheibe so eingestellt das der Bügel Richtung Auslass zeigt und die Mittelelektrode idealerweise durch das einströmende Frischgas (Boostport) gekühlt werden kann.

einfach die Seite der Öffnung schwarz markiert, dann ist das total easy.

AC8DB13C-9B0F-404B-82B2-75B8CEBA9F56.thumb.jpeg.4ac62838f02ce7fa80157d3f95da4a7c.jpeg

 

4F96D015-5882-4548-9FF4-672D1AABAE4F.thumb.jpeg.a3bf825f0a1ff7675d5da861f8cab9b8.jpeg

 

03369743-8FD5-443E-96B7-34538B26F90A.thumb.jpeg.1ff3c698a57f894dee2e86c44591310d.jpeg

 

Zylinderhaube noch final angepasst, am Kanal oben verlängert, Bereich zur Zylinderkopfkühlung erweitert sowohl den Bereich wo die Kühlluft einströmt sowie ausströmt.

F559D1DC-CFA1-4FBD-87EE-1C5977A79D12.thumb.jpeg.4af586428aecc69612c9bcf038c75d96.jpeg

 

FE3EEBAC-D1EF-424B-AF0D-E809ADA07644.thumb.jpeg.d37788b2182b97ab380ae13398ca41ca.jpeg

 

Einströmbereich.

7DCE79AA-FCDA-4C58-8C3F-094784ADAB52.thumb.jpeg.53536dbfececcdc8a9a9cf9cbd225e3b.jpeg
 

Ausströmbereich vorher.D9842113-CCF9-4A39-9AF3-FAB6FE89C998.thumb.jpeg.5fde45d7ee5ab3ade4aabfa955658f67.jpeg

 

und nachher.0AF2640D-E0DA-4598-BB28-06006111290D.thumb.jpeg.7246a7235caafa8da1ab4174be8fb0ac.jpeg

 

Fertig…:wheeeha:

1901C1E9-CEB0-4620-9711-EEBD77E7D893.thumb.jpeg.bbbc2a35516e8970eadae205db98a3c8.jpeg
 

Zündkabel muß noch in cdi eingedreht und mit Zündkerzenstecker versehen werden.. 

Dann geht’s ab in den Roller und erst mal schauen wie die Wurfbedüsung passt , so wie Abstimmungsfahrten zu machen.

Wenn das passt geht’s auf die Rolle, Auspuffanlagen testen, Zylinderkopf tauschen und testen wie der Unterschied ist.

Auslass um ca. 2 mm hochziehen um auf VA von 176-178 zu kommen. 

Es bleibt spannend …

 

Wenn die Auspuffanlage feststeht, bau und Einbau des Schalldämpfers.

  • Like 21
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat Phantomias folgendes von sich gegeben:

Bei meinem Tornado hat sich die Beschichtung beim Abdrehen gelöst, also aufpassen beim Fräsen.


Danke für den Hinweis…mach ich.

Link to comment
Share on other sites

Ich wäre mir gar nicht sicher, ob man wirklich abschließend beurteilen kann, ob so eine Maßnahme technisch was bringt oder nicht. Messen wird wahrscheinlich schwierig (vielleicht wäre das mal ein Einsatzgebiet für den "Zündkerzen-Temperaturfühler" am SIP-Tacho...) Ansonsten könnte man wahrscheinlich erproben wie in der Industrie - aber das ist ein anderer Maßstab und man bräuchte mehrere Motoren... 

 

Ich find's trotzdem cool - das ist mal richtig Liebe zum Detail :-) 

Es gibt ohnehin einige solcher Sachen, bei denen ich mich frage, ob das jetzt wirklich einen Unterschied macht - zum Beispiel, dass die Sicherungsclips am Kolbenbolzen immer nach oben oder unten offen sein müssen, aber nie zur Seite, da sie sonst rausspringen können. Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass das einen Unterschied macht, hab ich sie trotzdem auch immer genau so eingebaut - allein für's gute Gefühl...

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat MaltWhiskey folgendes von sich gegeben:

Ich wäre mir gar nicht sicher, ob man wirklich abschließend beurteilen kann, ob so eine Maßnahme technisch was bringt oder nicht. Messen wird wahrscheinlich schwierig (vielleicht wäre das mal ein Einsatzgebiet für den "Zündkerzen-Temperaturfühler" am SIP-Tacho...) Ansonsten könnte man wahrscheinlich erproben wie in der Industrie - aber das ist ein anderer Maßstab und man bräuchte mehrere Motoren... 

 

Ich find's trotzdem cool - das ist mal richtig Liebe zum Detail :-) 

Es gibt ohnehin einige solcher Sachen, bei denen ich mich frage, ob das jetzt wirklich einen Unterschied macht - zum Beispiel, dass die Sicherungsclips am Kolbenbolzen immer nach oben oder unten offen sein müssen, aber nie zur Seite, da sie sonst rausspringen können. Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass das einen Unterschied macht, hab ich sie trotzdem auch immer genau so eingebaut - allein für's gute Gefühl...

Sag das bloß nicht dem FMP! Das gibt mecker.

 

 

Ich finde das projekt mehr als geil, hut ab! Bin schon gespannt was rauskommt.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat krankerfrank folgendes von sich gegeben:

Sag das bloß nicht dem FMP! Das gibt mecker.

 

 

Ich finde das projekt mehr als geil, hut ab! Bin schon gespannt was rauskommt.

🤣 Nee, ich sag ja - immer streng nach FMP - hab  mir beim Einbau sogar'n Bier danebengestellt 🤪

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.