Jump to content

VIBRATIONEN: Erfahrungen und Tricks zum Verringern und Eliminieren


 Share

Recommended Posts

Am 25.6.2022 um 12:33 hat pv211 folgendes von sich gegeben:

Mittlerer Bereich.  244er Quattrini  Drehschieber mit Pipe Quattrini S Box 

ich weiß jetzt von drei M244 die genau in diesem Bereich störende Vibrationen haben Eine davon ist meine. 2x mit PD-Sbox und 1x mit Polini Box - alle mit Quattrini Welle.

Es fällt halt umso mehr auf, weil sie sonst über das Band ruhig laufen.

Mein M232 mit 60er Quattrini Welle und Polini Box ist dagegen ein Traum von Ruhe.

Vom M232 hab ich letzte Woche mal den Kolben gezogen und gegen den M244 Kolben gewogen. Alle relevanten Maße der beiden Kolben sind gleich, trotzdem war der 232 Kolben 2,8g leichter als der 244er.

Ist das nur ein Ausreißer oder sind die generell leichter?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat linamera folgendes von sich gegeben:

ich weiß jetzt von drei M244 die genau in diesem Bereich störende Vibrationen haben Eine davon ist meine. 2x mit PD-Sbox und 1x mit Polini Box - alle mit Quattrini Welle.

Es fällt halt umso mehr auf, weil sie sonst über das Band ruhig laufen.

Mein M232 mit 60er Quattrini Welle und Polini Box ist dagegen ein Traum von Ruhe.

Vom M232 hab ich letzte Woche mal den Kolben gezogen und gegen den M244 Kolben gewogen. Alle relevanten Maße der beiden Kolben sind gleich, trotzdem war der 232 Kolben 2,8g leichter als der 244er.

Ist das nur ein Ausreißer oder sind die generell leichter?

Bei der Dichte von Alu kommst genau auf 1cm^3 an Material. Finde ich viel für einen Ausreisser aber bestimmt hat jemand da bessere Infos.

Link to comment
Share on other sites

Sorry.  Das ist ein m232 mit 60er Sip Welle.  Aber mit der Befestigung an einer Schraube war nix mehr zu spüren.  Stellt sich die Frage ob die eine Lasche das auf Dauer hält. 

Link to comment
Share on other sites

vor 58 Minuten hat pv211 folgendes von sich gegeben:

Sorry.  Das ist ein m232 mit 60er Sip Welle.  Aber mit der Befestigung an einer Schraube war nix mehr zu spüren.  Stellt sich die Frage ob die eine Lasche das auf Dauer hält. 


Würde mir mal genau ansehen ob beim Festschrauben mit der 2. Lasche der Auspuff nicht blöd verspannt!

 

Kenne das normal nur umgekehrt…

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat pv211 folgendes von sich gegeben:

Sorry.  Das ist ein m232 mit 60er Sip Welle.  Aber mit der Befestigung an einer Schraube war nix mehr zu spüren.  Stellt sich die Frage ob die eine Lasche das auf Dauer hält. 

 

es kann sogar andersrum sein:

mit einer flexibler und weniger Riss Wahrscheinlichkeit. 

warts halt ab !

 

meine Pbox hat samt Zusatzschalli  mit 1x Nachschweissen jetzt gude 10.000 runter.

In 3 Monaten oder so.

An beiden Laschen geklemmt.

Das 2te Nachschweissen am Krümmer war Fehlalarm.

Link to comment
Share on other sites

Na und vibriert dein Roller?

 

Was bringt es wenn du uns erzählst dass dein Auspuff 10tkm mit nur einmal schweißen hält: ich hab einen T5 Auspuff der schnurrt mittlerweile seit 30tkm


 

Die Frage ist natürlich auch immer ob am Krümmer geklemmt oder Vitonflansch gefahren wird!

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden hat Han.F folgendes von sich gegeben:


Würde mir mal genau ansehen ob beim Festschrauben mit der 2. Lasche der Auspuff nicht blöd verspannt!

 

Kenne das normal nur umgekehrt…

Spannt 0,0.  hab LF Töpfe die spannen.  Aber der passt perfekt.  Rauf stecken und schraube von Hand reindrehen ohne den Puff hoch oder runter zu drücken.  

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden hat weissbierjojo folgendes von sich gegeben:

Kann man aus dieser Aussage schlussfolgern, dass Vibrationen, die infolge Kolben/Kurbelwellenpaarungen auftreten in aller Regel nur in bestimmten Drehzahlbereichen auftreten (hier oftmals bei ca. 5-6k U/min, während Vibrationen, die durch den Auspuff verursacht werden, tendenziell eher über den gesamten Drehzahlbereich auf den Rahmen einwirken?

Ersteres würde ich sagen ja, letzteres eher jein. Ich denke, es gibt beides: Je nachdem wie weich oder steif der Auspuff ist und wie stark und mit welcher Frequenz er angeregt wird, schwingt er stärker oder weniger stark, oder eben nur in einem bestimmten Drehzahlbereich, oder eben schon ab Standgas und über ein breites Band.

 

Was aber m. M. nach übers ganze Band wirkt, sind grössere statische Unwuchten an Polrädern oder natürlich auch Rädern. Da nimmt die Amplitude mit der Drehzahl quadratisch zu.

Es hängt dann aber auch wieder davon ab, wo die Unwucht "hängt" - Wenn man sich vorstellt, Kupplung und Polrad haben beide auf der dem Pleuellager abgewandten Seite eine Unwucht, könnte das wiederum sogar förderlich sein, weil sie so hilft, das Gewicht eines zu schweren Kolbens auszugleichen. Das wäre natürlich ein krasser Zufall...:-P

 

Noch ein Beispiel vom WE: Ein Kumpel hat nen Pinasco uralt Grauguss mit Polini Kolben drin, allerletztes Übermass, der ist wegen dem grösseren Durchmesser erkennbar schwerer als das 1. Üm (@linamera : Hast mal die genauen Durchmesser der M244 Kolben gemessen?), BGM DS Kurbelwelle 57mm, SIP Road:

Der Motor rüttelt stark um Standgasdrehzahl herum, darüber wird es weniger, bei Reisetempo 70-90 ist das halbwegs angenehm, bevor man es dann obenraus nochmal deutlich spürt. Nicht so, dass die Hände einschlafen, aber so dass im VBB Lenkkopf ständig irgendetwas scheppert. Der Scheinwerfer dreht sich weil die Halterung futsch ist. Die Magnetkupplung vom Repro-Muscheltacho kommt mit der Rüttelei auch gar nicht klar und schwankt übers ganze Band mehr oder weniger zwischen +-20km/h. Macht man den Motor aus und rollt, steht der Zeiger wie ne Eins.

 

Da wird jetzt bei Gelegenheit erstmal der Auspuff mit dem Strobskop angeschaut und evtl. versteift. Sicher auch mal ein anderen Kolbenbolzen.

 

Alles in allem wird es wohl immer ein Zusammenspiel aus allem sein. Ich sehe die Kombination: Kurbeltrieb - Motor - Auspuff - Karosserie als gekoppelten Mehrmassenschwinger mit unterschiedlichen  "Dämpfungsgliedern" bzw. steifen Verbindungen dazwischen. Je nach Drehzahl, Masse und Dämpfung regt der Kurbeltrieb Auspuff und Karosserie an. Im günstigsten Fall können sich Schwingungen auch auslöschen. Das erklärt für mich die teilweise unterschiedlichen Erfahrungen hier.

 

Als Dämpfungsglieder sehe ich:

- die Drehmassen am Kurbeltrieb: Je schwerer Polrad und Kupplung sind, ums so weniger fällt die unausgeglichene Kolbenmasse ins Gewicht.

- die Silentgummis zwischen Karosserie und Motor: Hat man die richtige Shore-Härte gewählt, kann man sicher einiges wegbügeln. Nachteil bei sehr weichen Gummis ist halt das schwammigere Fahrwerk

- Auch die Masse des Auspuffs in Verbindung mit der mehr oder weniger steifen Aufhängung/Anbindung kann ich mir als "Dämpfer" in bestimmten Drehzahlbereichen vorstellen - das würde die Erfahrungen von Grua etc. erklären: Der Auspuff schwingt gegensätzlich zur Kurbeltriebanregung und löscht diese aus. Nachteil ist hier aber die dauerschwingende Biegebelastung, die so ein dünnes Stahlblech (Korpusdeckel) auf Dauer sicherlich nicht aushalten wird. Bilder mit Rissen um die Halterung gibts im GSF zuhauf. Und ein am Aluzylinder verschraubter Krümmer, der den Alustutzen dauernd hin und her biegt, ist sicher auch nicht das gesündeste.

 

Den Auspuff sehe ich als über zwei "Federn" mit dem Motor verbunden:

- Die zwei auf den biegsamen Korpusdeckel geschweissten Laschen

- und der lange Krümmer, der mehr oder weniger fest am Zylinder hängt (Viton vs. Schraubflansch) und schon durch seine blosse Länge nicht sehr steif sein kann.

 

Im Prinzip, müsste man den Sachverhalt mit relativ wenig Aufwand simulieren können. Man müsste dazu nur den Kurbeltrieb mit Kolben in einem Modell "bauen", um auf die resultierenden Vibrationsfrequenzen und Amplituden zu kommen. Dann könnte man nämlich mit ein wenig Sicherheit sagen, wieviel Wolframgewicht mit X Gramm man auf der Kurbelwange maximal braucht, um die Vibrationen halbwegs zu eliminieren oder in weniger störende Bereiche zu verlegen. Nicht, dass am Ende aufgrund von zuviel Gewicht die Vibrationen quer zur Kolbenlaufrichtung zu hoch werden (Stichwort Wuchtfaktor)! Leider hab ich da noch nicht die richtige (freie) Software gefunden. Und Zeit müsste man dann auch noch finden...:-D

 

 

 

 

Edited by Pholgix
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Posted (edited)
Am 9.6.2022 um 22:33 hat Pholgix folgendes von sich gegeben:

Malossi Sport 225 Kolben modifiziert (285g) mit 60er SIP Welle (1717g) (WF=46%) ==> immernoch Vibs bei ca 5500-6500/min, weniger stark als zuvor
--> eine Verrösserung der Schwungmasse des Lüfters von 1.6kg auf knapp 3kg brachte nochmals etwas Besserung

Den Motor fahre ich ja inzwischen wieder mit Elestart Lüra mit ca 2.1kg, weil das 3kg Lüra war mir dann doch zu heikel wegen verdrehen. Die Vibs sind mit dem 2.1kg zwar etwas weniger als mit dem SIP 1.6kg Polrad, aber bei knapp 80 vibriert der Lenker immernoch so, dass mir die Hände einschlafen.

 

Gestern hab ich mich dann doch nochmal dazu durchgerungen, die BGM Silentgummis aus dem vibrierenden 200er Block zu popeln. Das ging tatsächlich ohne irgendwelche Züge usw zu lösen. Also Bolzen raus, Rad weg und Stossdämpfer lösen. Ne Fummelei wars aber. Laut Einbauanleitung hätte rechts der harte, links der weiche Gummi sein müssen, offensichtlich hatte ich die damals verkehrt herum eingebaut: Rechts weich, links hart. Ich meine ich hatte das damals sogar absichtlich gemacht, kein Plan was ich mir dabei gedacht hatte...

 

Den linken Gummi also mit viel Silikonöl auch noch rausgepopelt und stattdessen zwei weiche BGM Gummis eingebaut. Der Motor lässt sich nun aufgrund der weichen Gummis schon ganz gut hin und her bewegen, aber wird schon taugen.

Einen Piaggio original hatte ich auch noch auf dem Tisch liegen, der liegt in der Härte subjektiv mittig zwischen den beiden BGM Gummis (Beurteilung über nen Ankörner mit Gewicht drauf), hatte aber keine Lust den nachher auch wieder zu wechseln.

 

Das Ergebnis hat mich jetzt echt umgehauen: Die unangenehmen Vibs die ich am Lenker und am Ar*** bei ca 5500-6500/min hatte, sind jetzt praktisch nicht mehr da! Die erste Probefahrt heute morgen war ein Traum! So kann das bleiben :cheers:

 

Dazu sagen muss ich noch, dass ich gleichzeitig auf Kytronik mit Kurve F umgebaut habe. Ich denke aber das hat keinen Einfluss, denn die Vibs sind von der Gashahnstellung (Last) völlig unabhängig. Hab dazu mal beim Berg Runterfahren im Vibrationsbereich einfach den Killschalter gedrückt. Vibrierte immer gleich.

 

Interessant wäre nat. noch, ob die Vibrationen auch weg gewesen wären, wenn ich die Gummis richtig verbaut gehabt hätte. Sofern sich das Fahrverhalten aber nicht grossartig verschlechtert hat, bleibt das jetzt erstmal so.

 

Ich hab noch nen weiteren Malossi Sport 221 mit original Kolben und Bolzen (310g) und gelippter 60er Mazzu (vermutlich) Welle , den ich neulich erst fertig gestellt habe und der auch übel vibriert in manchen Drehzahlbereichen. Verbaut ist da aktuell sogar ein 3kg Polrad und die SIP Ring mit Alubelägen, also eher leicht. Da werd ich mir die Gummis demnächst auch mal vorknöpfen. Der SIP Road ist schon steif, es fehlt aber noch der bikonische Kolbenbolzen und etwas Kolbenerleichterung. Danach ist der hoffentlich auch ruhig!

 

Die Frage ist, was man bei den Smallblock Motoren für alternative Gummis hat? Hier kann man ja nicht so einfach wählen.

 

Hat mal jemand verschiedene Gummisets bestellt und die bezüglich ihrer Härte ins Verhältnis gesetzt? Evtl. sogar mal die Shore Härte gemessen?

Edited by Pholgix
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten hat Pholgix folgendes von sich gegeben:

Gestern hab ich mich dann doch nochmal dazu durchgerungen, die BGM Silentgummis aus dem vibrierenden 200er Block zu popeln. Das ging tatsächlich ohne irgendwelche Züge usw zu lösen. Also Bolzen raus, Rad weg und Stossdämpfer lösen. Ne Fummelei wars aber.

 

Du hast die Silentgummies vorne getauscht, ohne den Motor auszubauen? :aaalder:Respekt! :thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Ja geht tatsächlich besser als man denkt. Alte Reifen für drunter und Gummimatten für zwischen Karosserie und Zylinder helfen. Und der Reifen muss raus. Man kommt halt immer nur an eine Seite ran. Die weichen BGM Gummis gingen aber auch dank viel Flutschie gut rein. Musste halt drücken wie ein Ochs'. Die harten hätte ich vermutlich so nicht reinbekommen

Edited by Pholgix
Link to comment
Share on other sites

Sowas hab ich an der SF auch schon mal gemacht. 

Ging auch überraschend gut. Hätte mit mehr Problemen gerechnet, aber wenn man sich das passende Werkzeug herrichtet, flutscht das recht gut. 

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem Killschalter ist schonmal

interessant.

Insgesamt zeigt Dein Test, dass es vom Motor kommt und bis zum Lenker reicht. Es dabei aber nicht verbrennungsabhängig ist.

 

Ein weiterer Test könnte auskuppeln sein.

Die anderen sinnvollen Tests könnt ihr ja noch anführen. Das schafft schneller Klarheit.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, dass es eher selten an der Verbrennung liegt sondern meistens an der Kinematik. Zündung spielt sicher mal mit rein, wenn die total falsch eingestellt ist, kann ich mir vorstellen, dass das auch drehzahlabhängig mehr oder weniger stark vibriert. Aber die kann man ja leicht beeinflussen. Denkbar ist nat. noch eine hohe Verdichtung. Aber sobald Du im betreffenden Drehzahlbereich aus Vollast in den Schubbetrieb gehst und die Vibs dann im gleichen Drehzahlbereich immernoch da sind, kann das m.E. nicht an Verdichtung, Verbrennungsprozess oder der Gemischaufbereitung liegen.

 

Auskuppeln ok...wenn man die Räder im Verdacht hat.

 

Heute haben wir den schon im Standgas und übers ganze Band immer wieder stark vibrierenden Pinasco 177 mit Polini Kolben (63.6mm) vom Kumpel durch nen Parmakit TSV 09 ersetzt. Verdichtung hatten/haben wir bei beiden auf etwa 10:1 eingestellt, damit das ein gemütlicher Tourer wird. Bei der Gelegenheit ausserdem den SIP Road (Schraubflansch) im Bereich der Aufhängung versteift und ne Verbindungslasche zwischen Krümmer und Box eingeschweisst. Dazu noch ne Kytronik verbaut, die zwischen 23° und 15° verstellt. Zündung stand vorher mal auf 16°, zuletzt auf ca 19°. Polrad ist das Elestart mit 2.1kg. Kurbelwelle ne BGM 57er DS.

 

Ergebnis: Der Motor läuft jetzt sehr schön und fast ohne Vibrationen. Kumpel war begeistert und ich auch, hätte ich so krass gar nicht erwartet, denn der Parmakolben wiegt etwa genauso viel wie der Polini Kolben, auch der KoBo ist ein eher schweres Standardteil. Würde meinen, der Haupteffekt ist hier wieder mal der Auspuff gewesen. Aber wissen tut man's nat. nicht bei 3 veränderten Dingen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 8.7.2022 um 00:23 hat Pholgix folgendes von sich gegeben:

Ich glaube, dass es eher selten an der Verbrennung liegt sondern meistens an der Kinematik. Zündung spielt sicher mal mit rein, wenn die total falsch eingestellt ist, kann ich mir vorstellen, dass das auch drehzahlabhängig mehr oder weniger stark vibriert. Aber die kann man ja leicht beeinflussen. Denkbar ist nat. noch eine hohe Verdichtung. Aber sobald Du im betreffenden Drehzahlbereich aus Vollast in den Schubbetrieb gehst und die Vibs dann im gleichen Drehzahlbereich immernoch da sind, kann das m.E. nicht an Verdichtung, Verbrennungsprozess oder der Gemischaufbereitung liegen.

 

Auskuppeln ok...wenn man die Räder im Verdacht hat.

 

Heute haben wir den schon im Standgas und übers ganze Band immer wieder stark vibrierenden Pinasco 177 mit Polini Kolben (63.6mm) vom Kumpel durch nen Parmakit TSV 09 ersetzt. Verdichtung hatten/haben wir bei beiden auf etwa 10:1 eingestellt, damit das ein gemütlicher Tourer wird. Bei der Gelegenheit ausserdem den SIP Road (Schraubflansch) im Bereich der Aufhängung versteift und ne Verbindungslasche zwischen Krümmer und Box eingeschweisst. Dazu noch ne Kytronik verbaut, die zwischen 23° und 15° verstellt. Zündung stand vorher mal auf 16°, zuletzt auf ca 19°. Polrad ist das Elestart mit 2.1kg. Kurbelwelle ne BGM 57er DS.

 

Ergebnis: Der Motor läuft jetzt sehr schön und fast ohne Vibrationen. Kumpel war begeistert und ich auch, hätte ich so krass gar nicht erwartet, denn der Parmakolben wiegt etwa genauso viel wie der Polini Kolben, auch der KoBo ist ein eher schweres Standardteil. Würde meinen, der Haupteffekt ist hier wieder mal der Auspuff gewesen. Aber wissen tut man's nat. nicht bei 3 veränderten Dingen.

Hast du mal ein Foto von deinem geschweißten Sip Road wie und an welchem Stellen du den versteift hast? Wäre echt super. 

Link to comment
Share on other sites

Topic nicht gelesen, oder?;-)

Z.b. Seite 5

 

oder so:

_20220329_200818.thumb.JPG.db684f03f7aaf14fe61e056197723cf7.JPG

 

Gibt Leute, die haben Erfahrung mit Rissen gemacht und führen die Verbindung zum Krümmer drum so aus:

Bei mir hält das mit Raupe oder nem 3-5mm Blech an mehreren Boxen und mehrere tkm

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich hab das Topic jetzt mal durchgelesen und hab nichts von der Andruckplatte gelesen. 

Kann die denn auch mit reinspielen oder sitzt die zu zentral?

 

Richtig fest sitzt die ja nie. 

Edited by Scooter-Ben
Link to comment
Share on other sites

Die Andruckplatte der Kupplung? 

Glaube kaum dass das Fliegengewicht, was auch noch genau in der Mitte sitzt grosse Auswirkungen hat. Hab auch beim Wechsel von Superstrong zu King Kupplung keinen Unterschied bemerkt.

Link to comment
Share on other sites

 

War auch nur so ein Gedanke.

Weil ja hier mit jedem Gramm rumhantiert wird.

 

Hab aber auch ein Vibrationsproblem. --> Harte Vibrationen im höheren Drehzahl Bereich. 

Aktuell ist eine BGM Superstrong mit CR80 (25Z) von 2019 verbaut. 

Setup: M233, SIP Welle, SI 26, Polini Box

 

Da ich zeitnah einen neuen Motor Aufbau und mir sowieso die gleiche Superstrong nochmal hole, werde ich die jetzt mal verbauen und schauen was passiert. 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

meine PX vibriert auch noch etwas. Wuchtfaktor denke ich ist nicht das Problem... Die Cosakupplungen laufen allgemein einfach von der Wuchtung nicht so schön..

 

Ich erhoffe mir von dieser Kupplung deutliche verbesserung, da die Masse auf der Kurbelwelle deutlich weniger wird..  

https://www.sip-scootershop.com/de/product/kupplung-sip-supersport_9344023D

 

hier noch das Video ..

 

Link to comment
Share on other sites

Bei den Breitreifen-Kits, die die Felge nicht zentrieren muss man auch drauf achten, dass man dennoch versucht die Felge möglichst zentriert zu montieren. Einmal habe ich den Reifen montiert, ohne den Roller auf die Seite zu legen und das hat extrem vibriert - ist lange her. Fahre seit vielen Jahren das Kit von S&S, was m.W. das einzige ist, das die Felge zentriert.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden hat Scooter-Ben folgendes von sich gegeben:

 

War auch nur so ein Gedanke.

Weil ja hier mit jedem Gramm rumhantiert wird.

 

Hab aber auch ein Vibrationsproblem. --> Harte Vibrationen im höheren Drehzahl Bereich. 

Aktuell ist eine BGM Superstrong mit CR80 (25Z) von 2019 verbaut. 

Setup: M233, SIP Welle, SI 26, Polini Box

 

Da ich zeitnah einen neuen Motor Aufbau und mir sowieso die gleiche Superstrong nochmal hole, werde ich die jetzt mal verbauen und schauen was passiert. 

 

 

 

Die winzige Masse, zumal auf einen so kleinen Durchmesser, kannst du getrost vergessen. Glaube auch nicht an die Geschichte mit ner Unwucht die vom sicherungsring ausgeht, wo ja ein Teil fehlt. Auch ne leichte Kupplung ist m. E. eher kontraproduktiv.

 

Das Problem sind m. M. nach weniger Unwuchten, die nämlich  übers ganze Band gleichmäßig zunehmen müssten. Die meisten hier reden von einem bestimmten Bereich.

Ich denke es sind die schweren Kolben der großen Tuning Zylinder und die eher beschränken Dimensionen der "originaltyp" Kurbelwellen. Nicht umsonst bauen sich Leute die die Möglichkeiten haben, eigene Kurbelwellen mit Wolframgewichten. Hab letztes WE mit einem gesprochen, der genau aus dem Grund nur noch T5 Motoren baut: Weil eben die Kurbelwelle deutlich größer ist - Mehr Massenausgleich (und nat. breiterer DS Einlass) und damit ein sehr ruhiger Motorlauf. Hatte da auch noch ne Pinasco T5 Welle in der Hand, das ist schon ne andere Nummer!

 

Aus eigener Erfahrung: An Deiner Stelle würde ich dann eher nicht die SIP Wellen verwenden, die sind zwar schön gearbeitet, aber im Schnitt (smallblock&bigblock) ca 100gr leichter als andere (Pinasco, mazzu...). Und das ist ne ganze Menge Gewicht die Dir fehlen, um die Kolbenmasse auszugleichen. Logisch die 100 g sitzen sicher nicht komplett auf der "richtigen" Seite, aber wenn es auch nur 50g sind... Vergleiche: mit nem bikonischen Kobo kann man 10g sparen. An z. b. nehm Malossi Kolben kann man durch Fenster ausfräsen vielleicht 3g sparen. Mehr geht da wirklich nicht, habs probiert. Die haben das Ding optimiert wo es ging.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden hat Pholgix folgendes von sich gegeben:

Die winzige Masse, zumal auf einen so kleinen Durchmesser, kannst du getrost vergessen. Glaube auch nicht an die Geschichte mit ner Unwucht die vom sicherungsring ausgeht, wo ja ein Teil fehlt. Auch ne leichte Kupplung ist m. E. eher kontraproduktiv.

 

Das Problem sind m. M. nach weniger Unwuchten, die nämlich  übers ganze Band gleichmäßig zunehmen müssten. Die meisten hier reden von einem bestimmten Bereich.

Ich denke es sind die schweren Kolben der großen Tuning Zylinder und die eher beschränken Dimensionen der "originaltyp" Kurbelwellen. Nicht umsonst bauen sich Leute die die Möglichkeiten haben, eigene Kurbelwellen mit Wolframgewichten. Hab letztes WE mit einem gesprochen, der genau aus dem Grund nur noch T5 Motoren baut: Weil eben die Kurbelwelle deutlich größer ist - Mehr Massenausgleich (und nat. breiterer DS Einlass) und damit ein sehr ruhiger Motorlauf. Hatte da auch noch ne Pinasco T5 Welle in der Hand, das ist schon ne andere Nummer!

 

Aus eigener Erfahrung: An Deiner Stelle würde ich dann eher nicht die SIP Wellen verwenden, die sind zwar schön gearbeitet, aber im Schnitt (smallblock&bigblock) ca 100gr leichter als andere (Pinasco, mazzu...). Und das ist ne ganze Menge Gewicht die Dir fehlen, um die Kolbenmasse auszugleichen. Logisch die 100 g sitzen sicher nicht komplett auf der "richtigen" Seite, aber wenn es auch nur 50g sind... Vergleiche: mit nem bikonischen Kobo kann man 10g sparen. An z. b. nehm Malossi Kolben kann man durch Fenster ausfräsen vielleicht 3g sparen. Mehr geht da wirklich nicht, habs probiert. Die haben das Ding optimiert wo es ging.

 

Ich habe den aktuellen M232 Zylinder vorher mit einem anderen Setup und einer Quattrini (60 Hub) Welle gefahren. Auch mit der aktuell verbauten BGM SS. 

Hab irgendwann einen Riss im Kurbelgehäuse bekommen und daraufhin alles in ein Malossi Gehäuse eingebaut. Dann gleich mit der Entscheidung das Setup auf Si Vergaser und Polini Box.

Eine Quattrini Welle wollte ich bewusst nicht mehr verbauen und die Entscheidung viel auf die SIP Welle.

 

Laufruhig war der damals mit der Quattrini Welle aber schon nicht. (Setup damals M233, BGM SS, Quattrini Welle (60 Hub), 30 PHB Vergaser auf DS, S&S Silent.

 

Deswegen werde ich jetzt mal eine NEUE SS verbauen und schauen ob sich dann was ändert. 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten hat Scooter-Ben folgendes von sich gegeben:

 

Ich habe den aktuellen M232 Zylinder vorher mit einem anderen Setup und einer Quattrini (60 Hub) Welle gefahren. Auch mit der aktuell verbauten BGM SS. 

Hab irgendwann einen Riss im Kurbelgehäuse bekommen und daraufhin alles in ein Malossi Gehäuse eingebaut. Dann gleich mit der Entscheidung das Setup auf Si Vergaser und Polini Box.

Eine Quattrini Welle wollte ich bewusst nicht mehr verbauen und die Entscheidung viel auf die SIP Welle.

 

Laufruhig war der damals mit der Quattrini Welle aber schon nicht. (Setup damals M233, BGM SS, Quattrini Welle (60 Hub), 30 PHB Vergaser auf DS, S&S Silent.

 

Deswegen werde ich jetzt mal eine NEUE SS verbauen und schauen ob sich dann was ändert. 

 

Kann ich so nicht unterstreichen. Fahre die Quattrini Welle, gerade mit Resi Box und ESD. Und die Vibrationen sind echt harmlos. Mit S&S Newline Silent+ gefühlt noch etwas besser. Weichere Silentgummis haben bei mir am meisten gebracht. 

Edited by Carter
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK