Jump to content

10ys later... the saga part II


Recommended Posts

Potenten Motor rein und ab aufs Hinterrad. :cool:

 

Zum eigentlichen Thema: Muss mich mal da rein denken, was das für ein Käse ist.

Irgendwo muss da ja Bewegung im System sein, wo sie nicht sein sollte, sonst würde sich das Schleifen ja nicht abhängig von der Lenkposition ändern.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

ich hab ja irgendwie die NOS Schwinge (mit der leicht zu großen Buchse für die Bremsnocken) in Verdacht.... bekomm die Beweisführung nur noch nicht hin.....

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mit der "Farbmethode" den Ort des Unheils identifizieren, wenn du anders keine Schleifspuren siehst (sollte man eigentlich, bei der Geräuschkulisse).

Mit dem Wissen, was da eigentlich schleift, kann man die Ursache bestimmt deutlich besser finden.

Das hätte man übrigens auch ohne den Einbau einer neuen Trommel schon machen können... :whistling:

Aber du gehst ja teilweise einen eigenen Weg.

WIRD?

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hab jetzt nochmal gedreht gehorcht gefühlt geschaut.... und bin zum Schluß gekommen, daß das wirklich am Spiel der Bremsnocke liegt. Ich bin nämlich in der Lage (auch bei komplett nach rechts gedrehtem Lenker) die Nocke so in Position zu bringen, daß da nix schleift oder reibt.... (Ich kann die Nocke übrigens oben um so 1-2 mm "versetzen" denk ich mal)

 

Idee wäre: Bremszug wieder einhängen und einstellen (damit dann die Nocke in ggf zwar falscher aber finaler Position fixieren) dann Farbtest um zu sehen, wo die Beläge angehen, dann Beläge da wegschleifen und dann weiterschauen... Was meint Ihr?? Ansonsten ist ja aber dann (evtl) immer noch das Problem, daß sich nach relativ kurzer Fahrt das Schleifen deutlich verstärkt, ich müsste als wohl eigentlich überall leicht was wegnehmen, oder mach ich da einen Denkfehler? Wobei ja thermisch und Hitze und Ausdehnen und so nach 3-4 km Fahrt noch nicht so einen MEGA Einfluß haben dürften, oder ?

 

Na ja, wäre zumindest einen weiteren Versuch wert, oder ?

 

WIRD !!!

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden hat CWH folgendes von sich gegeben:

ich hab ja irgendwie die NOS Schwinge (mit der leicht zu großen Buchse für die Bremsnocken) in Verdacht.... bekomm die Beweisführung nur noch nicht hin.....

Ist die NOS-Schwinge aus altem Lagerbestand oder aus einer der Shops ???

Bei letzterem würde ich sagen, daß das einfach eine neu produzierte ist,

oder eine PL 170 aus Indien. Und wenn die Schwinge in einer Tüte mit schwarzer Piaggioschrift war,

ist dies vllt. OEM-Qualität (was auch immer das heißen soll), aber nicht NOS aus den 70/80er Jahren.

Ich kann mir vorstellen, das in der Schwinge der Hund begraben liegt.

Deswegen benutze ich, soweit es geht, nur Original-Teile.

Also lieber das vorhandene O-teil aufbereiten als was neues zu montieren, deren Herstellung

nicht nachzuvollziehen ist bzw. nicht aus altem Lagerbestand (Tüte mit blauer Piaggio-Schrift) stammt.

Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten hat Kebra folgendes von sich gegeben:

Ist die NOS-Schwinge aus altem Lagerbestand oder aus einer der Shops ???

Bei letzterem würde ich sagen, daß das einfach eine neu produzierte ist,

oder eine PL 170 aus Indien. Und wenn die Schwinge in einer Tüte mit schwarzer Piaggioschrift war,

ist dies vllt. OEM-Qualität (was auch immer das heißen soll), aber nicht NOS aus den 70/80er Jahren.

Ich kann mir vorstellen, das in der Schwinge der Hund begraben liegt.

Deswegen benutze ich, soweit es geht, nur Original-Teile.

Also lieber das vorhandene O-teil aufbereiten als was neues zu montieren, deren Herstellung

nicht nachzuvollziehen ist bzw. nicht aus altem Lagerbestand (Tüte mit blauer Piaggio-Schrift) stammt.

Bertram, natürlich Shop und natürlich hab ich keine Tüte mehr und hab auch nicht drauf geachtet.... Bei der alten Schwinge war ja das Problem, daß ich das Teil (mal wieder unter dem Motto wo rohe Kräfte walten) zerstört habe und ich glaub das bekommt auch niemand wieder gerichtet

 

IMG_4729.thumb.jpg.8fb197b6a5a52050d54bf7b7d23d5b0f.jpg

 

Hat jemand ne Schwinge für mich??????

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 25.5.2021 um 12:31 hat krankerfrank folgendes von sich gegeben:

Nur damit ich das richtig verstehe, bevor du neue Bremsbeläge eingebaut hast war alles ok ?

Bremsnocke ist auch neu und steht nicht unter extremer vorspannung ?

 

Bau die doch einfach mal aus und dreh dann. 

:whistling:

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

@krankerfrankich fand / find ja nicht, daß die unter extremer Vorspannung steht....  aber glaube leider, daß mich mein subjektives Gefühl hier evtl. trügt....  Frage ist nun, ob eine neue Bremsnocke das Problem behebt..  na ja, wenn wir davon ausgehen, daß es mit Schwinge und der Passgenauigkeit (Spiel) zur Nocke zu tun hat und somit ein leichter Verzug in die ganze Sache kommt, kann ich ja nur die Schwinge erneut tauschen und hoffen, daß die alte Nocke passt, oder die Nocke tauschen und hoffen, daß die zur neuen Schwinge passt....  seh ich das richtig?? Ansonsten richtig was von den Belägen runternehmen, damit der Verzug ausgeglichen wird... Korrekt?

 

Da ich ja die Achse nicht mal eben per Hand rausgedrückt bekomme und auf jeden Fall vermeiden will (!!!!) die ganze Schwinge wieder auszubauen drück ich mich ja vor dem Thema: "Mal eben die Nocke oder die Beläge wechseln" etwas ziemlich doll :satisfied:

Edited by CWH
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

ich glaub ich hab den Fehler:

 

habe festgestellt, daß es die Bremsnocken für v50 wohl in 12,9 und 14,9 mm Durchmesser gibt. Meine alte Schwinge hatte eine 12,9mm Bremsnockendurchführung und ich nehme jetzt mal an, daß die neu (NOS) erworbene Schwinge einer 14,9mm Bremsnocken bedarf (das würde auch das Spiel erklären)....  werde also ebendiese bestellen und dann weiter berichten (ok, dann muss die Achse wohl wirklich raus, mal sehen, wie ich das in eingebautem Zustand hinbekomme, muss aber....)

 

WARUM IST DAS NICHT ALLES GENORMT ?????

 

:wallbash:

 

und was das mit der Lenkposition zu tun hat erschließt sich mir auch nicht aber gut.....

 

 

Edited by CWH
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten hat SuperSprint folgendes von sich gegeben:

2mm untermaß? Ganz ehrlich, das kann man doch nicht mit ruhigem Gewissen so einfach verbauen:-(

 

Sei froh das du den Murx erkannt hast bevor was passiert is:thumbsup:.

hoffen wir mal, daß das das Problem war, die neue bestellte Bremsnocke passt und dann alles gut is...  aber mal ganz ehrlich, weiß hier jeder, daß es im Durchmesser unterschiedliche Bremsnocken für ne v50 gibt???? 

 

 

 

 

 

na ja, ich jetzt ja....

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten hat SuperSprint folgendes von sich gegeben:

Nein, unterschiedliche Bremsnocken hatte ich nicht auf dem Schirm, allerdings wäre ich bei dem "Spiel" stutzig geworden.

Toll @SuperSprint, ich hakte das unter der üblichen fertigungstoleranz ab auch wenn ich zugegebenerweise das Spiel von Anfang an eher Grenzwertig groß fand (und das will bei mir was heißen ;-))

Link to comment
Share on other sites

2mm fertigungstoleranz an solch einem bauteil wäre ein fall für die Mülltonne.

Du fragst hier für jeden scheiß und wenn dir dann leute tips geben was man messen oder kontrolieren könnte bist du komplett beratungsresistent. Stattdessen baust du ne neue trommel drauf anstatt mal nachzusehen ob unter der trommel alles passt. 

Das muss dir doch aufgefallen sein das die nocke da nichtmal ansatzweise passt. 2mm Junge!

Link to comment
Share on other sites

Ja, ich bin jetzt auch an einem Punkt, wo ich mich frage, ob das wirklich das richtige Format hier ist und ob das zusammen passt. Wenn man bei durchaus sicherheitsrelevanten Bauteilen 2 mm Unterschied im Durchmesser bei einer Bauteilgröße von 13 bzw. 15 mm als "Fertigungstoleranzen" akzeptiert und sich da keine Gedanken macht, was das bedeutet und was da passieren kann, dann ist es echt nicht so prickelnd.

Das Thema mit dem/der falschen Hebel/Nocke existiert ja dann in Summe schon länger.

Du hast es auch ein paar Mal "angedeutet" aber NIE wirklich auf die Tipps gehört und bist der Sache wirklich auf den Grund gegangen. Du hast Theorien aufgestellt und nach Gutdünken Teile getauscht ohne zu wissen, was überhaupt los ist.

 

Ich muss mich jetzt fragen: Möchte ich weiter hier Tipps geben und Teil des Topics sein, wo ein Mensch leichtsinnig mit den absolut elementar wichtigen Funktionen seines Rollers umgeht und somit seine Gesundheit und unter Umständen das von unbeteiligten Mitmenschen aufs Spiel setzt, wenn es wegen solchen Schlampereien zu einem Unfall kommt.
Bei der hinteren Bremse war ja auch irgendwas nicht ganz klar und wurde noch "gebastelt". Ich habe echt Bauchschmerzen, wenn ich mir vorstelle, auf was für einem Gerät du da rum fährst...
 

Harte Worte, aber ich muss es einfach sagen. Vielleicht hast du dir einfach keine Gedanken gemacht, was die Konsequenzen deiner "Schraubereien" sein können, wir reden hier nicht von einem Kinderspielzeug, sondern von einem motorgetriebenen Zweirad, was mit 130 ccm (wahrscheinlich) auch Geschwindigkeiten von 80 km/h und mehr erreichen kann.

Geh mal in dich. Echt.

Spaß am Schrauben hin und her. Das ist echt ne Nummer zu groß für dich, auch mit Betreuung hier. Geb die Kiste in fachkundige Hände zum Checken. 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Also, ich bin (zum Glück, wie ich finde) nicht tot (auch keine anderen Verkehrsteilnehmer) und das Problem scheint gelöst (also doppelt Glück). Und sry Jungs*innen ich hielt das wirklich nicht für so schlimm wie ne vergessene Mutter im Motorraum ....   :whistling: aber wieder was gelernt.

 

Habe die neue Nocke verbaut und nun schleifts nicht mehr....  Also: Es gibt scheinbar zwei verschiedene Schwingen mit zwei verschiedenen Bremsnockengrößen !! Also alle mal drauf achten die richtige Kombination zu verbauen. Ich hatte jetzt den Bremszug für die erste (kurze) Testfahrt (war nur durch die Feldmark, habe noch nicht mal einen Spaziergänger gesehen, maximales Risiko also ich im Rapsfeld) mal recht lose, aber konnte jetzt auch keine Veränderung vorher/nachher (schleifen) feststellen w Ausdehnung der Beläge bei Erwärmung und so, also morgen mal etwas näher an korrekt herantasten und dann weitersehen mit der Motor (Vergaser-) einstellung da mir jetzt das mechanische Problem gelöst zu sein scheint...  

 

Aber dafür hab ich gerade festgestellt, daß sie bei geöffnetem Benzinhahn jetzt plötzlich inkontinent ist, aber an den Vergaser muß ich ja wohl eh noch mal ran..... erster und zweiter Gang zieht gut, dann hab ich ein kleines "Loch" und der Anschluß zum dritten ist recht mau.... hab auch das Gefühl, daß der Durchzug besser sein müsste...  na ja, das gehen wir dann wohl als nächstes an.... 

 

WIRD !!!!

 

:cheers:

 

 

Link to comment
Share on other sites

Warum misst du nicht einfach den Innendurchmesser bevor du ein neues Teil bestellst? Wenn du im Shop bestellst siehst du doch, dass es zwei verschiedene Varianten gibt?!.... Das es da verschiedene Nocken gibt, ist wohl den meisten klar.

Link to comment
Share on other sites

Ok ich glaub das Thema ist jetzt ausreichend behandelt worden aber danke das du es nochmal wiederholst …. Mal sehn wie oft das jetzt noch durchgekaut wird :blink:

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 8.2.2021 um 11:57 hat CWH folgendes von sich gegeben:

... da sich die Benzinhahnmutter immer noch keinen mm bewegt..:wallbash:

 

 

Hi, sag mal wie hast letztendlich die Mutter vom Benzinhahn gelöst bekommen?

 

Ich hab sie in WD 40 getränkt, und sogar den spezial Schlüssel für die Mutter verbogen...

 

Noch jemand nen guten Tipp bevor ich Hahn abflex und dann doch nicht weiß wie ich das Stück aus dem Tank bekomme?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat cheafbroady folgendes von sich gegeben:

 

 

Noch jemand nen guten Tipp bevor ich Hahn abflex und dann doch nicht weiß wie ich das Stück aus dem Tank bekomme?

Wenn der Hahn abgeflext ist, ist der Rest ja lose. Sollte dann raus gehen. Zur Not den Rest umdrehen durchs Loch durch und die flex nochmals ansetzen.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden hat cheafbroady folgendes von sich gegeben:

Hi, sag mal wie hast letztendlich die Mutter vom Benzinhahn gelöst bekommen?

gar nicht ,-) ich hab den ganzen Tag zu @Kebraw Farbbestimmung geschickt und er hat (angeblich in einer Minute) mir das Ding dann rausgeschraubt....   Kann ich mir zwar bis heute nicht erklären, ist mir aber in dem Fall egal ,-)

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden hat cheafbroady folgendes von sich gegeben:

 

Hi, sag mal wie hast letztendlich die Mutter vom Benzinhahn gelöst bekommen?

 

Ich hab sie in WD 40 getränkt, und sogar den spezial Schlüssel für die Mutter verbogen...

 

Noch jemand nen guten Tipp bevor ich Hahn abflex und dann doch nicht weiß wie ich das Stück aus dem Tank bekomme?

Bringst einfach den Tank mit.....Wenn ich ihn nicht rausgeschraubt bekomme (kann schonmal passieren),

Flex ich ihn dir ab. Den Rest kann man rausfummeln.

 

vor einer Stunde hat CWH folgendes von sich gegeben:

(angeblich in einer Minute) mir das Ding dann rausgeschraubt....   Kann ich mir zwar bis heute nicht erklären, ist mir aber in dem Fall egal ,-)

Ja tatsächlich, warum sollte ich Schmarrn erzählen.....?

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Posted (edited)

Mal So`n Update:

 

Vorderrradbremse bremst bestens feini mit der passenden Nocke.. so wie es sein soll....

Geschwindigkeit rund 85/90  mit meinen 110 kg, das passt !!

Vergaser noch nicht gut eingestellt, hab das Gefühlt, da geht noch was, aber so lange es einigermaßen läuft ist es erstmal für mich ok....

Licht quasi nicht vorhanden, hätte auf 12v gehen sollen!!

 

War ne gute Entscheidung den 133er zu nehmen....  mal sehen ob die nächste Ausbaustufe bezgl. Vegaser und Auspuff noch folgt (könnte ich mir vorstellen)... jetzt erst mal meine APE wieder auf die Strasse bringen, dann gehts weiter

 

FROI MICH, SCHÖNE KARRRE GEWORDEN !!!!

 

:wheeeha:

 

Will noch eine....  :cool:

 

ach so... und es fährt sich alles absolut so wie es sein sollte, alles gut, bremst nimmt Gas geht vom Gas leuchtet (funzelt, da 6v) und zeigt aufm Tacho das an, was es ist..... alles gut

 

 

 

Edited by CWH
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.