Jump to content

10ys later... the saga part II


Recommended Posts

vor 2 Minuten hat benny.79 folgendes von sich gegeben:

Teuer auch nicht. 

 

Wir fahren aber auch Vespa und nicht billig China Roller;-)

Bitte die in der Formflasche,  wie ne Geige, hab noch 1996 Jahrgang.

Nicht verkäuflich und heute arschteuer

Link to post
Share on other sites
  • Replies 869
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

So schaut sie (bessere Fotos pack ich dann mal in die Galerie):   O-Lack !! Lachsrot (eigentlich ur für die SS´en gedacht aber in Schweden war da wohl mehr möglich) Schweden v50l Bj 69 (mit

Sehe ich das richtig das sich dein Werkzeugbestand auf einen Hammer und wd40 beschränkt ?

So, nach einem geilen Tag in Freiburg, geschweißt, geschliffen und AUSGEBEULT (ach so und nochn neuer Kantenschutz dran und Züge rein....) während ich staunend danebengestanden habe    vorhe

Posted Images

So, das Hinterradbremspedal hat aufgegeben und ist raus :thumbsup:sieht natürlich durch jahrelanges stehen und vorher ich nehme an Salz, Schnee und Regen mitgenommen aus. Habe verstanden, daß ich da nicht mit Pelox ran darf (ist ja auch kein Rost).....  wie bekommt Ihr solche Teile denn wieder vernünftig sauber und gängig (ja, es badet gerade schon in WD40)...? 

 

Merke: Habe gelernt erst zu fragen und dann anzuwenden (welche Mittelchen auch immer) ,-))

Edited by CWH
Link to post
Share on other sites

wenn der Nippel nicht durch die Lasche passt....

 

IMG_4468.thumb.jpg.fd7926a3d3d6dfcd45e5b66047c0b005.jpg

 

Bei mir war der alte Bremszug durch das Loch der Schraube geführt und dann gekrimpt. Mein neuer (aus meinem Zugset) Bremszug hinten hat da die Öse, für die die Schraube aber zu breit/groß ist....   kann ich da ne andere Schraube nehmen und wenn ja (wovon ich ausgehe) was für eine? die "Höhe" des Kopfes darf ja auch nicht zu hoch sein, w Führung innen nahm ich an....

 

WIRD!! 

Link to post
Share on other sites

Das ist doch die Schraube der Klemmplättchen, die von einen Bolzen im Bremspedal gehalten werden.

Klemmplättchen komplett raus, Bremszug mit Öse direkt an den Bolzen - fertig. 

Edited by -=SkReeK=-
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Aus dem Kopf gibt es bei den V50 sowohl die Bremszüge mit als auch ohne die Öse. Wann was genau verbaut wurde, weiß ich aber nicht.

Bei denen mit Öse kommt dann ein passender Bolzen durch, der mit Splint gesichert ist (direkt vorne).

Bei deinem Pedal dürften dort 2 Klemmplättchen vorhanden sein und dann die Klemmschraube mit Mutter.

 

Ich würde den passenden Zug besorgen oder den korrekten Bolzen mit Splint und korrekt umbauen.

Wobei ich nicht mit Sicherheit sagen kann, ob das so direkt problemlos geht.

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden hat -=SkReeK=- folgendes von sich gegeben:

Das ist doch die Schraube der Klemmplättchen, die von einen Bolzen im Bremspedal gehalten werden.

Klemmplättchen komplett raus, Bremszug mit Öse direkt an den Bolzen - fertig. 

Genau so meinte ich das

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 28.2.2021 um 17:48 hat SuperSprint folgendes von sich gegeben:

Genau so meinte ich das

Bremse.png.ab02e82d7885d76185fc71305de0587e.png

 

 

 

Also:

 

Bremszug mit Öse (spart Neubestellung) an "1.Bolzen" auf Foto mit neuem Sicherungssplint einhängen?

Ich hatte die Befürchtung, daß dann die Zugführung nicht mehr so gerade ist und an "2.Knick" auf Foto eine für den Zug ungesunde Reibung produziert (oder einfach weniger bremsen ,-))

und dann den aktuell an den kleinen Bolzen angeflanschten Rest "3.Teil" auf Foto rauswerfen....

 

korrekt?

 

Öse abknipsen oder Zug verkrampfen oder neuen Zug bestellen ist auch möglich aber die Lösung oben klingt einfacher, schneller, billiger!!

 

:thumbsup:

 

Wenn das Topic mal irgendwann fertig ist kann das jeder, so ne Vespa wiederzubeleben und so :whistling:

 

Ach so, Kotflügel ist aufm Weg nach Freiburg zum Ausbeulen, wenn der dann + Tank zurück ist wird die Vordergabel/schwinge + Lager fertig gemacht, dann TÜVen auf 50ie und dann gehen wir die große Beule und den Motor und den klitzekleinen Rest an....  denke also in einem Jahr dürfte ich fertig (mit den Nerven, dem Konto und den Roller sein)

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat CWH folgendes von sich gegeben:

 

 

Also:

 

Bremszug mit Öse (spart Neubestellung) an "1.Bolzen" auf Foto mit neuem Sicherungssplint einhängen?

Ich hatte die Befürchtung, daß dann die Zugführung nicht mehr so gerade ist und an "2.Knick" auf Foto eine für den Zug ungesunde Reibung produziert (oder einfach weniger bremsen ,-))

und dann den aktuell an den kleinen Bolzen angeflanschten Rest "3.Teil" auf Foto rauswerfen....

 

korrekt?

 

 

 

 

Ja!

Link to post
Share on other sites

wenn der Experte mal den Hammer anlegt....

 

4e930e03-02c7-4b1b-8b8c-d31408ffe958.thumb.JPG.d20d1ca781bdff5618c52f5257ae3d2f.JPG

 

DANKE @Kebra :thumbsup: !!!!

 

Ich :wheeeha: mich! Sobald er wieder da ist, kann dann ja endlich mal wieder was zusammengebaut werden !!

 

Übrigens w Farbe.... Auch der Kotflügel konnte in der Freiburger Asservatenkammer keinen farbgleichen Freund finden (find ich ja ganz cool, scheint ja dann wenigstens keine 08/15 Farbe zu sein)...

 

Wir tippen jetzt auf Rosso 802 (Lachsrot), was zumindest vom BJ hinkommen könnte und bei den (Bildschirm) Vergleichen zu Vespafarben.de auch gut hinkommen würde...

 

 

 

 

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Da ich noch auf de Kotflügel und den Tank aus Freiburg warte...

 

war mir langweilig, hab also beschlossen, die Karosse erst mal nackich zu machen und alles zu putzen:

 

Stand jetzt: Motor draussen (mit dem fahr ich morgen mal zu ner Waschstrasse, da sich durch den jahrzehntealten Schmodder keinerlei Konturen mehr erkennen lassen) die ganzen Gummis von den Durchführungen Rahmen zu irgendwas sind übrigens so porös, daß da alles bröselt...

 

Jetzt noch den Lenkerkopf ab. Die Griffe scheinen übrigens auch völlig festgebacken zu sein, ich versuche da seit Tagen WD40 drunter zu bekommen um die leichtgängig zu machen, bisher ohne Erfolg ,-( und nein, ich habe keine Druckluft um drunter zu pusten ...

 

Aber sagt mal, die Abdeckung für den Lichterschalter ist doch nur draufgesteckt, oder übersehe ich da ne Schraube?? Da die noch wirklich gut aussieht versuche ich da keine rohe Gewalt walten zu lassen....

 

WIRD

 

:cheers:

Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten hat CWH folgendes von sich gegeben:

Da ich noch auf de Kotflügel und den Tank aus Freiburg warte...

 

war mir langweilig, hab also beschlossen, die Karosse erst mal nackich zu machen und alles zu putzen:

 

Stand jetzt: Motor draussen (mit dem fahr ich morgen mal zu ner Waschstrasse, da sich durch den jahrzehntealten Schmodder keinerlei Konturen mehr erkennen lassen) die ganzen Gummis von den Durchführungen Rahmen zu irgendwas sind übrigens so porös, daß da alles bröselt...

 

Jetzt noch den Lenkerkopf ab. Die Griffe scheinen übrigens auch völlig festgebacken zu sein, ich versuche da seit Tagen WD40 drunter zu bekommen um die leichtgängig zu machen, bisher ohne Erfolg ,-( und nein, ich habe keine Druckluft um drunter zu pusten ...

 

Aber sagt mal, die Abdeckung für den Lichterschalter ist doch nur draufgesteckt, oder übersehe ich da ne Schraube?? Da die noch wirklich gut aussieht versuche ich da keine rohe Gewalt walten zu lassen....

 

WIRD

 

:cheers:

Bertram hat sicher mit DHL versendet.

Im badischen heißt das  

D :  Dauert 

H:  halt 

L:  länger 

 

Proscht @Kebra

Link to post
Share on other sites

Griffe meinst du Gummis von den Rohren ab?

Da habe ich auch schon oft geflucht.

Wärme kann da evtl. noch helfen.

Willst du die ersetzen? Ansonsten am besten drauf lassen. :cool:

 

Abdeckung Lichtschalter ist "nur" gesteckt, kann aber durchaus sehr fest sein. Auch hier, Geduld, Vorsicht. :whistling:

Link to post
Share on other sites

Du kannst dir die Waschstrasse ersparen, bringt nichts.

Den groben Schmodder runterkratzen und den Rest in eine Wanne mit Diesel einlegen und einwirken lassen.

Anschließend mit Pinsel im Dieselbad reinigen

Link to post
Share on other sites

@CWH
Falls du die Griffe ohne Beschädigung runter bekommst und diese ersetzen möchtest, ich hätte Interesse an den Alten. :-D

Versuche seitlich mittels Schraubenzieher VORSICHTIG den Gummi anzuheben und ordentlich WD40 oder Bremsenreiniger reinsprühen und einwirken lassen. 
 

zum Schmodder am Motor. 
hatte vor 2 Wochen auch so nen Fall. Dampfstrahler hat null gebracht. Geholfen hat Bremsenreiniger, Drahtbürste und ein Holzkeil zum kratzen. 

Link to post
Share on other sites

ok ok, Griffe bleiben dran, das Gummi ist auch so hart, daß da mit leicht anheben gar nix geht...

 

und @Brutus-Annegretgenau, weil ich natürlich auch ne Wanne mit Diesel hier im Garten oder im Keller, der allerdings gleichzeitig der Keller ist, in dem meine Frau die Wäsche trocknet oder im Kaminzimmer, was gerade zur Vespawerkstatt umfunktioniert wurde aber direkt neben dem Wohnzimmer ist, stehen habe, und den Diesel (der ja auch kaum stinkt....  ach so der Bremenreiniger natürlich auch nicht) danach innen Gulli kippen kann ;-):muah:

 

Das fällt bei mir in die Rubrik, in der auch Schweißgerät, Druckluft, Schlagschrauber, Hebebühne, Drehbank und ich weiß nicht was ihr sonst noch so alles als selbstverständliche Werkzeugausstattung bezeichnen würdet....

 

:whistling:

 

:cheers:

 

Edith ruft: Lichtschalterabdeckung ist ohne jedwede Beschädigung ab... jetzt zieren sich nur noch die Aussenzughüllenaufnahmen im Lenkerkopf, die baden aber auch gerade in WD40... dann Lenkerkopf ab...

 

WIRD

 

Link to post
Share on other sites

Bei Motoren reinigen bin ich der mechanische Typ.

Spachtel und Schraubendreher.

Und wenn dann soweit alles runter geschabt und gekratzt ist kann man noch etwas mit Bremsenreiniger oder Diesel die Feinheiten machen.

 

Link to post
Share on other sites

Auch hier gilt.....nicht zu brutal mit dem Schraubendreher ran gehen.

Sonst ist hinterher dein schöner glatter Guss vom Motor

total verkratzt.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat Kebra folgendes von sich gegeben:

Auch hier gilt.....nicht zu brutal mit dem Schraubendreher ran gehen.

Sonst ist hinterher dein schöner glatter Guss vom Motor

total verkratzt.

 

Ach ja, stimmt, muss man ja hier immer noch mal extra dazu sagen. :cry:

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.