Jump to content

Ciao - Kurbelwelle 12mm für 10mm Kobo adaptieren


Recommended Posts

Moin zusammen, ich hab hier noch ne KW für 12er KoBo mit Gleitlager. Da es aber aktuell kaum bis keine Zylinder für 12er KoBo gibt, überlege ich, das Gleitlager auszupressen und einen Nadelkranz in 10x14x13 einzusetzen. Hat das schonmal jemand gemacht? Bedenken hab ich wegen der Schmierbohrungen in der Lauffläche. Alternativ gäbe es ja noch HK Lager, die ihre Lauffläche in der Hülse mitbringen.

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...

Den Gedanken, eine 12-er Welle auf Nadellager umzurüsten, hatte ich auch.....hab es bislang aber noch nicht umgesetzt. Hast Du das denn mittlerweile gemacht?

Bzgl. des HK-Lagers hatte ich damals im PMT positives und negatives gelesen....daher war das keine Option für mich.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden hat wevi folgendes von sich gegeben:

Von den Abmessungen passt das Nadellager perfekt. Und das Auge im Pleuel sollte ja auch gehärtet sein.

 

 

Welches KOLBENBOLZENLAGER soll das sein, das direkt in eine 12er Welle rein passen soll? 

 

Ich kenne keins..... 

 

Hast einen Link? 

 

Die Bronzebüchse muss ja raus, klar oder? Und ob dann die Härtung des oberen Pleuelauges noch ausreichend für ein KOLBENBOLZENLAGER ist, bezweifle ich. 

Link to comment
Share on other sites

eventuell findet man (oder macht) ne passende bronzebuchse, wenn's nur um die verfügbarkeit der kolben geht. ist aber nur das geschwätz eines unwissenden und darf gerne angezweifelt/ richtig gestellt werden. interessiert mich auch ob das klappen würde...

Edited by goeksus
Link to comment
Share on other sites

Nicht, dass wir aneinander vorbei reden. Es geht darum,  die Bronzebuchse einer 12er Welle zu entfernen und ein Nadellager für 10er Bolzen zu fahren!  Das Nadellager hat die Größe 10 x 14 x 13.

Voraussetzung ist natürlich,  dass das Pleuellauge gehärtet ist. Weitere Voraussetzung wäre,  dass das Nadellager kein Problem mit den vorhandenen Ölbohrungen hat. 

Wie ist das denn mit der 'Härtung'? Ist nicht das komplette Pleuel gehärtet?  Also auch das Auge? 

 

Hier ein Link zum Lager: 

Nadellager 10x14x13

Link to comment
Share on other sites

ich hab es mal versucht raus zu bekommen mit bohren und pressen zuletzt mit gummi hammer bis der pleul gebrochen ist

kauf dir eine welle mit lager mit passenden kolben ist besser als das rum docktoren an sensiblen bauteilen es hätte auch schlimmer ausgehen können...

Edited by kove22309
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich habe mal von einer 12-er Welle prüfen lassen, ob das Auge gehärtet ist oder nicht. Es ist gehärtet! Gemessen wurde das nach der Rockwell Methode, danach hat die Welle 42 HRC (Härte Rockwell). Demnach könnte man die 12-er Welle nach Auspressen der Messingbuchse mit dem o. g. Nadellager für 10er Bolzen fahren!

 

ABER: Ich habe hier 2  Wellen für 12er Bolzen liegen......bei der einen hat wohl mal jemand die Messingbuchse aufgebohrt und ist das mit nem normalen 10er Nadellager gefahren. Das ist natürlich Schwachsinn. Ich hatte hier die "restl." Messingbuchse ausgepresst, das Pleuelauge hat einen Durchmesser von 14,1 mm, eigentlich schon 1/10 zu groß für das Nadellager.

Das Thema ließ mir aber keine Ruhe......ich habe dann bei einer anderen 12-er Welle, wo die Messingbuchse noch tip top war, diese Buchse ausgepresst. Und siehe da, das Pleuelauge hat einen Durchmesser von 13,85/13,9 mm. Da kann man zwar das Nadellager reinstecken, der Bolzen passt dann aber nicht mehr in das Nadellager. Das ist zu eng.

 

Ergo: wenn man das Pleuelauge auf 14mm aufreiben könnte (aber ich denke mal, dass das bei gehärtetem Stahl nicht so einfach ist), könnte man diese Welle mit dem o. g. Nadellager für 10er Bolzen fahren.  Aber einfach Messingbuchse auspressen und Abfahrt ist leider nicht!

Edited by wevi
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden hat wevi folgendes von sich gegeben:

 

Ergo: wenn man das Pleuelauge auf 14mm aufreiben könnte (aber ich denke mal, dass das bei gehärtetem Stahl nicht so einfach ist), könnte man diese Welle mit dem o. g. Nadellager für 10er Bolzen fahren.  Aber einfach Messingbuchse auspressen und Abfahrt ist leider nicht!

 

Das muss auf Mass geschliffen werden, kann man nicht reiben, kostet wenn günstig um die 50€, wenn teuer, deutlich mehr. Ob das sich lohnt? 

 

Und klar ist das Pleul oben gehärtet, allerdings ist die Eindringtiefe der Härtung bei einer für zB 10mm Kolbenbolzenlager, direkt an der Lauffläche meist höher als 42 HRC und meistens eben nur um die 1/10mm. Wenn du also aufschleifen lässt, könnte es schon eng werden mit der passenden Härtung. 

Ein Versuch ist es wert... 

Allerdings wie oben gesagt mit Kosten verbunden. 

Edited by dolittle
Link to comment
Share on other sites

Die Härtung wurde sehr warsch. durch Induktion gemacht.

DAs passiert von außen nach innen.

Je länger desto tiefer.

Oftmals wird aber nicht "durchgehärtet".

Um eine Härtentiefemessung vorzunehmen,

muß das zu prüfende Teil auseinandergeschnitten werden.

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.