Jump to content

Zylinderprojekt PX80-150 Direktansauger


Recommended Posts

vor 10 Stunden hat airmaster folgendes von sich gegeben:

Genau, das Positiv mit Aufmaßen aus Moldlay gedruckt und dann in die Gießerrrei gegeben. Die haben dann Anguss, Steiger usw. dran gebaut.

Aber das Zeug ist eben nicht perfekt ausgeschmolzen, obwohl es extra für die Anwendung ist.

D.h. das nächste Mal nen anderen Hersteller testen oder vielleicht aus richtigem Wachs drucken lassen.

 

Is nur so eine Idee:

Frag mal den @egig wie er das bei seinen Zylindern macht bzw. machen lässt.

Könnt ja sein, dass er seine Erfahrungen mit dir teilt.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 94
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo zusammen, ich wollte euch unser (ich und David von DN-Performance) aktuelles Projekt zur PX vorstellen. Im Prinzip bin ich schon seit 2 Jahre daran am frickeln, aber durch Corona hatte

Zylinder bei DN-Performance fertig bearbeitet und Steuerzeiten auf Soll gebracht. Jetzt gehts ab zum Beschichter... freu ich mich...   Gruß Sebastian

So, mal wieder ein kleines Update. Ich habe den Rahmen jetzt ein wenig bearbeitet um mir einfach mehr Platz für den Einbau zu schaffen und den Vergaser möglichst gerade einbauen zu können. I

Posted Images

Der Erich wird hier nicht soo viele Tipps geben können,

denn @egiglässt seinen Aussagen nach noch nach "OldSchoole" giessen.

Sprich Formkasten für die Kerne usw..

Wo @airmaster evtl. ansetzen könnte, wäre, die Gusskerne im Sand-3D Druck herstellen zu lassen.

Z.B. bei Rotax in den Max Motoren seit 2017 in die Serie eingeflossen.

 

Diese Kerne sind zwar sehr empfindlich, man kann sagen wie rohe Eier,

denn z.B. der im Raum Augsburg ansässige Anbieter, verschickt die Kerne nicht.

Zu hoch ist die Bruchgefahr, Kerne müssen persönlich, oder mit speziellen Transportkisten per Spediteur geholt werden.

 

Der Ralf Bollag kam mal mit ein paar Kisten Kernen bei mir vorbei,

konnte da mal einen Kern befingern,:inlove:

 

pr

Link to post
Share on other sites

@powerracer

 

Die Tips so gut und korrekt sie gemeint seien, jedoch formsand und Kleber sind bei "wachsausschmelzverfahren" (deswegen schrieb er ja wahrscheinlich von Keramikschlichte) jedoch leider net relevant, und für standard sandgussverahren müsste wahrscheinlich das Modell neu konzipiert (teilbar, ausformteile etc) konzipiert werden.

 

Rlg und Gesundheit

 

Christian

 

PS: interessant wäre der Austausch mit einer Kunstgießerei, die arbeiten viel mit wachsausschmelzverfahren, ggfls könnte ich einen Freund fragen.

Edited by Yamawudri
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden hat Yamawudri folgendes von sich gegeben:

Zum lay mold.

Ich könnte mir vorstellen wenn die Gießerei als "Lost mold" und net als "Lost wachs"  gearbeitet hat, dh wenn das Wachs nicht vollkommen vorher ausschmolz aus einer relativ dichten Form, das man Probleme mit residuen bekommt die sich in den poren festgesetzt haben und dann verbrennen und Gase ausstoßen und dh Porosität verursachen.

 

Falls du Lust hast kenne ich ein paar super Bücher zum Thema gießen, schreib mir einfach eine PN.

Hi,

danke fürs Angebot, das Gießen ist sicherlich ne interessante Sache, aber ich habe einfach keine Zeit mich damit auch noch zu beschäftigen ;-), das überlasse ich der Gießerei. Wir haben bei denen schon öfter Sachen machen lassen. Das hat immer gut funktioniert. Nur halt dieses Mal mit dem Moldlay wars nicht perfekt.

Aber die Rohlinge sehen brauchbar aus.

 

vor 14 Stunden hat Yamawudri folgendes von sich gegeben:

Edit: wie üblich wieder einmal die Hälfte vergessen, frag sicherheitshalber welches Temperatur und abschreck erfahren die Gießerei verwendete damit du weißt ob der tschilinder die notwendigen festigkeitswerte hat.

Die Zylinder haben im Anschluss eine T6 Wärmebehandlung bekommen, das passt.

 

vor 14 Stunden hat Yamawudri folgendes von sich gegeben:

Darf ich fragen mit was Du zeichnete (Creo oder Catia)?

 

Rlg und wie erwähnt, mein allerhöchstes Kompliment, bin im positivsten Sinn extrem neidisch, da ich so etwas auch bereits seit Jahren machen wollte (halt net bei 2T)!

Ja, mit Catia, darauf hab ich gelernt ;-) .

Danke für die Blumen.

 

Gruß Sebastian

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat powerracer folgendes von sich gegeben:

Der Erich wird hier nicht soo viele Tipps geben können,

denn @egiglässt seinen Aussagen nach noch nach "OldSchoole" giessen.

Sprich Formkasten für die Kerne usw..

Wo @airmaster evtl. ansetzen könnte, wäre, die Gusskerne im Sand-3D Druck herstellen zu lassen.

Z.B. bei Rotax in den Max Motoren seit 2017 in die Serie eingeflossen.

ja gibt da viele Möglichkeiten, hier ging es ja um lediglich 2 Prototypen für meine Spielerreien.  Der Vorteil war für mcih das ich die Positive selber drucken kann und mich nicht mit Steigern Anguss usw beschäftigen musste. Alles Know-How der Gießerrei.

 

Einen Formkasten zu machen wäre nur bei großen Stückzahlen interessant. Aber eine 3D gedruckte Sandform wäre definitiv ne Möglichkeit falls ich nochmal welche abgießen lasse.

Die kann ich auch selber kontruieren. Muss dann nur vorher Rücksprache mit der Gießerrei halten das der Guss dann funktioniert.

 

Ich kenne die 3D Druck-Sandkerne bei uns von der Arbeit. das ist definitiv ein cooles Verfahren und recht schnell.

Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten hat powerracer folgendes von sich gegeben:

@airmasterglaube der @lukuluswäre da ein guter erfahrener Ansprechpartner.

Hat doch der Luk bei seinem letzten Projekt, dem 50ccm Air Zyli neueste Erkenntnisse wegen Formsand, Kleber usw. gewonnen:thumbsup:

wie gesagt, der gesamte Gießprozess und Formgeschichte muss die Gießerrei machen. Der Tag hat einfach nur 24h...:lookaround:

Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten hat Yamawudri folgendes von sich gegeben:

@powerracer

 

Die Tips so gut und korrekt sie gemeint seien, jedoch formsand und Kleber sind bei "wachsausschmelzverfahren" (deswegen schrieb er ja wahrscheinlich von Keramikschlichte) jedoch leider net relevant, und für standard sandgussverahren müsste wahrscheinlich das Modell neu konzipiert (teilbar, ausformteile etc) konzipiert werden.

 

Rlg und Gesundheit

 

Christian

 

PS: interessant wäre der Austausch mit einer Kunstgießerei, die arbeiten viel mit wachsausschmelzverfahren, ggfls könnte ich einen Freund fragen.

Genau, für ne klassische Sandform mit Sandkasten muss ich das Modell anpassen, aber nicht unmachbar. Aber für Einzelstücke ist dann eine 3D gedrukte Sandform bessser, da muss ich das Modell nicht anpacken.

Wie ober erwähnt, wir haben in der Vergangenheit schon mit der Gießerrei zusammen gearbeitet, da sind die Modelle gut ausgeschmolzen. Hatten dort für Derbi schon Zylinder machen lassen, welche perfekt geworden sind. Daher denke ich wirklich das es am Moldlay lag.

 

Aber jetzt habe ich erstmal 2 Zylinder und damit mache ich weiter :cool:, schauen wir mal was da geht

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden hat powerracer folgendes von sich gegeben:

Der Erich wird hier nicht soo viele Tipps geben können,

denn @egiglässt seinen Aussagen nach noch nach "OldSchoole" giessen.

Sprich Formkasten für die Kerne usw..

Wo @airmaster evtl. ansetzen könnte, wäre, die Gusskerne im Sand-3D Druck herstellen zu lassen.

Z.B. bei Rotax in den Max Motoren seit 2017 in die Serie eingeflossen.

 

Diese Kerne sind zwar sehr empfindlich, man kann sagen wie rohe Eier,

denn z.B. der im Raum Augsburg ansässige Anbieter, verschickt die Kerne nicht.

Zu hoch ist die Bruchgefahr, Kerne müssen persönlich, oder mit speziellen Transportkisten per Spediteur geholt werden.

 

Der Ralf Bollag kam mal mit ein paar Kisten Kernen bei mir vorbei,

konnte da mal einen Kern befingern,:inlove:

 

pr

Das war das erste Zylinder Projekt vom 250er das ich auch weiterhin so eanhabe, weil schon vorhanden und bei Serien von meinetwegen 50St am günstigsten ist.

 

Nun Heuer kommen zwei neue Zylinder von mir, einer wird mit Ausen - Stahlgussform, mit Sandkerne aus den Formkasten gegossen.

Der andere Zylinder der in Kleinstserie gemacht wird mit ausen Formkasten und Kerne aus Sand in 3D gedruckt

 

Ab 20 Zylinder etwa ist es schon rentabel, die Form für die Ausen Kontur Maschinell zu fräsen und nur gg die Kerne in Sand zu drucken. Bei mir hat das aber den Hintergrund,  dass ich jeden einzelnen Zylinder ein belibiges Layout verpassen kann

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat egig folgendes von sich gegeben:

Nun Heuer kommen zwei neue Zylinder von mir, einer wird mit Ausen - Stahlgussform, mit Sandkerne aus den Formkasten gegossen.

Der andere Zylinder der in Kleinstserie gemacht wird mit ausen Formkasten und Kerne aus Sand in 3D gedruckt

 

Ab 20 Zylinder etwa ist es schon rentabel, die Form für die Ausen Kontur Maschinell zu fräsen und nur gg die Kerne in Sand zu drucken. Bei mir hat das aber den Hintergrund,  dass ich jeden einzelnen Zylinder ein belibiges Layout verpassen kann

 @egig

Genau, da geht es ja auch um andere Stückzahlen. Bei mir ging es jetzt einfach darum 2 Zylinder zu gießen um meine Konstruktion umzusetzen. da finde ich das Lost-Foam Verfahren schon recht passend. Alternative ist halt direkt aus Sand gedruckt. Aber hier hätte ich wissen müssen wie Anguss, Steiger usw aussehen müssen, das wollte ich aber der Gießerrei überlassen.

Du schreibst ja schon die Vorteile der verschiedenen Verfahren. :thumbsup:

 

@all, ich weiß eure Anregungen und Ratschläge zum Thema Gussverfahren sehr zu schätzen, danke. Aber lassen wir die Diskussion für die bestmögliche Gussvariante hier ruhen, da die Prototypen eh schon abgegossen sind und fertig für die Bearbeitung, sonst schweifen wir hier zu weit ab. Lieber nen eigenen Thread machen bei Bedarf.

 

Gruß Sebastian

 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Ein erster Entwurf für den Ansaugstutzen ist aus dem Drucker gefallen :-)

SmartSelect_20210114-162420_Gallery.thumb.jpg.0d17105048cdcc9067b649d0968c974b.jpg

SmartSelect_20210114-162759_Gallery.thumb.jpg.15a80c54570fb0ebfce845a25ff371de.jpg

 

Somit sieht es so aus als ob sich der 38er PWK unterbringen lässt. :wheeeha:

Ein Stutzen für nen 34er werde ich mir aber auch noch machen, aber der passt dann eh.

 

Als nächstes muss ich mir ein wenig Freiraum im Rahmen schaffen, das ich den Vergaser gerade gedreht bekomme.

Danach nochmal Feinarbeit an der Position. Ich brauche ich ja auch noch etwas Luft um den Luftfilter aufzustecken.

 

Gruß Sebastian

 

 

  • Like 5
Link to post
Share on other sites

Schön! :thumbsup:Falls Du ne Anregung brauchst, das hier hat @keuk für die Oldtimer entworfen und fertigen lassen...

 

Die Ansaugerform kam aus der Not zustande den Vergaser nicht zu weit nach hinten setzen zu können.

0B02F695-1E38-4791-989C-E2CD0717517B.thumb.jpeg.8825f61f8cd04e3db45e252a30e153fb.jpeg.b5b7382026703e01e22da8e991d5e88e.jpeg

 

0FA21E94-7D2E-495E-8E1B-F47F7CFA7F30.thumb.jpeg.002b62eb91a6f43ba0bf79999bffdf65.jpeg.f0cb030554fb0b99be7fb4a70e8ce426.jpeg

 

...und die logische Weiterentwicklung dann zum nach vorne gekippten Membrankasten:

 

75196342_2603712863198375_2655284129691598848_n.thumb.jpg.3d72df93bb36d30d88afe34a38072be1.jpg.dbc76caf667d16d66f2017635b11f269.jpg

 

75406515_2603712776531717_6718005437142138880_n.thumb.jpg.d7cf010d52150b9b84f1fe86e53dbdc9.jpg.095217cab7e8e67e0fb6b4639694bc0f.jpg

 

74494131_2603712616531733_8543855404004671488_n.thumb.jpg.67fc18cd26851609d7fb93c76185e92c.jpg.9af2ec46854b13135e7e41a6e691133c.jpg

 

Prima ausgeführt, beneidenswerte Möglichkeiten in Sachen Aluguß! :inlove:

 

/V

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden hat airmaster folgendes von sich gegeben:

Ein erster Entwurf für den Ansaugstutzen ist aus dem Drucker gefallen :-)

SmartSelect_20210114-162420_Gallery.thumb.jpg.0d17105048cdcc9067b649d0968c974b.jpg

SmartSelect_20210114-162759_Gallery.thumb.jpg.15a80c54570fb0ebfce845a25ff371de.jpg

 

Somit sieht es so aus als ob sich der 38er PWK unterbringen lässt. :wheeeha:

Ein Stutzen für nen 34er werde ich mir aber auch noch machen, aber der passt dann eh.

 

Als nächstes muss ich mir ein wenig Freiraum im Rahmen schaffen, das ich den Vergaser gerade gedreht bekomme.

Danach nochmal Feinarbeit an der Position. Ich brauche ich ja auch noch etwas Luft um den Luftfilter aufzustecken.

 

Gruß Sebastian

 

 

Ist der Zylinder schon fertig bearbeitet?

Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden hat volker folgendes von sich gegeben:

Die Ansaugerform kam aus der Not zustande den Vergaser nicht zu weit nach hinten setzen zu können.

0B02F695-1E38-4791-989C-E2CD0717517B.thumb.jpeg.8825f61f8cd04e3db45e252a30e153fb.jpeg.b5b7382026703e01e22da8e991d5e88e.jpeg

uahhh, da grault es mir ja ;-). Keine schöne Luftführung und der Luftfilter in der Position ist nicht wirklich gut zum ansaugen und der Filter zu klein ;-)

 

vor 20 Stunden hat volker folgendes von sich gegeben:

74494131_2603712616531733_8543855404004671488_n.thumb.jpg.67fc18cd26851609d7fb93c76185e92c.jpg.9af2ec46854b13135e7e41a6e691133c.jpg

 

Prima ausgeführt, beneidenswerte Möglichkeiten in Sachen Aluguß! :inlove:

das schaut schon deutlich besser aus.

 

Aber ich bin mit meiner Vergaserposition sehr zufrieden. Beim Einfedern geht der nen schönen Weg, so das man die Karosserie nicht arg viel bearbeiten muss um den 38er zu montieren.

 

Gruß Sebastian

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden hat joe:V folgendes von sich gegeben:

Ist der Zylinder schon fertig bearbeitet?

Hi,

nein, das ist ein Kunststoffmodell welches ich gedruckt habe. Das Dient jetzt zum Anpassen bis der Zylinder fertig ist.

 

Gruß Sebastian

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden hat airmaster folgendes von sich gegeben:

Aber ich bin mit meiner Vergaserposition sehr zufrieden. Beim Einfedern geht der nen schönen Weg, so das man die Karosserie nicht arg viel bearbeiten muss um den 38er zu montieren.

Mit dem nach vorne gekippten Membrankasten und einem Ansaugrüssel mit nem Bogen um die 100..110° braucht man vielleicht gar keinen Rahmen zu demolierten... ;-) würde sicher mehr Zuspruch finden - und das ist gut um auf Stückzahlen zu kommen...

 

/V

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden hat volker folgendes von sich gegeben:

Mit dem nach vorne gekippten Membrankasten und einem Ansaugrüssel mit nem Bogen um die 100..110° braucht man vielleicht gar keinen Rahmen zu demolierten... ;-) würde sicher mehr Zuspruch finden - und das ist gut um auf Stückzahlen zu kommen...

 

/V

Der Membrankasten ist doch nach hinten gekippt (vermutlich meinst du das). Wenn ich den nach vorne gekippt hätte, dann bekommt man da keinen Vergaser mehr unter.

Aber du hast recht, man kann auch einen Stutzen machen der nach vorne geht und den Vergaser über dem Zylinder hinmontieren. Mit dem Platz ist es da aber auch beschränkt.

Schaue ich mir auch noch an, wird aber vermutlich (zumindest beim 38er) zu knapp unter der Seitenbacke, denn ein Luftfilter muss auch noch wo hin, denn die Rahmenansaugung bekommt man nicht mehr hin. Einfach zu wenig Platz dass das ganze noch eingefedert funktioniert. Nachteil vom Luftfilter vorne ist definitiv das die Luft um den Zylinder etwas wärmer sein wird als hinten raus. Aber evtl. kann man hier noch ein schönes Leitblech machen.

 

Mit nem kleineren Vergaser braucht man bei der aktuellen Verlegung evtl. auch nix am Rahmen machen, der 38er ist nurnmal ein riesen Tel.

Nächste Woche bekomme ich nen 34er zum ausprobieren.

 

Ich probiere da dann noch ein wenig herum ;-)

 

Link to post
Share on other sites

So bekommt man die Ansaugluft auch wieder durch den Rahmen angesaugt... Ist wohl ein Rüssel von ner Cosa.

post-41610-0-50770400-1368287382_thumb.jpg.d084c47634c7b9d1f63b8846c33db7ef.jpg.6cacd8ba32fbc3c2e150008b3f4aac9c.jpg

 

Ich meinte schon mit "nach vorne gekippt" in Fahrtrichtung, damit der Gaser aus der Engstelle raus kommt. 

 

...kurz mal laut gedacht... Wenn der gekippte Membrankasten schraubbar wäre, könnte man sich aussuchen in welche Richtung der kippen soll und auch so die Vergaserrichtung passend selbst wählen. ...der Lieblingsvergaser hat ja ggf. auf einer bestimmten Seite seine Einstellschrauben... und daher nach hinten oder vorne schauen muß... ;-)

 

/V

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat volker folgendes von sich gegeben:

So bekommt man die Ansaugluft auch wieder durch den Rahmen angesaugt... Ist wohl ein Rüssel von ner Cosa.

post-41610-0-50770400-1368287382_thumb.jpg.d084c47634c7b9d1f63b8846c33db7ef.jpg.6cacd8ba32fbc3c2e150008b3f4aac9c.jpg

Mh, garnicht schlecht, wenn die lange Ansaugung keine Leistung klaut definitiv überlegenswert :thumbsup:

 

vor einer Stunde hat volker folgendes von sich gegeben:

Ich meinte schon mit "nach vorne gekippt" in Fahrtrichtung, damit der Gaser aus der Engstelle raus kommt. 

 

...kurz mal laut gedacht... Wenn der gekippte Membrankasten schraubbar wäre, könnte man sich aussuchen in welche Richtung der kippen soll und auch so die Vergaserrichtung passend selbst wählen. ...der Lieblingsvergaser hat ja ggf. auf einer bestimmten Seite seine Einstellschrauben... und daher nach hinten oder vorne schauen muß... ;-)

Der Membrankasten ist ja fest am Zylinder dran und nach hinten geneigt. An der Position ist auch nicht mehr zu rütteln, Teile sind abgegossen. Aber auch für einen Vergaser überm Zylinder der bessere Winkel, da man so etwas mehr Platz gewinnt.

Aber gute Gedankenansätze, danke. :thumbsup:

 

Ich mach jetzt mal nen Stutzen nach vorne gerichtet fertig, dann kann man schauen ob die haube noch drüber geht.

Wenn es dann mal so weit ist fürn Prüfstand , dann kann man die verschiedenen Ansaugsysteme auch gegeneinander testen.

 

Gruß Sebastian

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hab heute mal ein wenig herumprobiert und ein paar nach vorne gerichtete Ansaugstutzenvariationen angeschaut.

Beim 38er PWK bekommt man entweder die Seitenbacke montiert oder die Lufthutze über dem Zylinder. Aber beides ist nicht möglich.

Mal schauen was der 34er sagt.

 

Weiß jemand  wie groß der Innendurchmesser vom Cosa Ansaugschlauch am Vergaser ist?

Am 16.1.2021 um 16:56 hat volker folgendes von sich gegeben:

So bekommt man die Ansaugluft auch wieder durch den Rahmen angesaugt... Ist wohl ein Rüssel von ner Cosa.

post-41610-0-50770400-1368287382_thumb.jpg.d084c47634c7b9d1f63b8846c33db7ef.jpg.6cacd8ba32fbc3c2e150008b3f4aac9c.jpg

 

Danke, Gruß Sebastian

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden hat airmaster folgendes von sich gegeben:

 

Weiß jemand  wie groß der Innendurchmesser vom Cosa Ansaugschlauch am Vergaser ist?

Moin, 

am Vergaser wie px, also 52mm

Am Anschluss zum Plattenfilter sind es 55mm

Weiterhin viel Erfolg, 

Gruß, 

Humma 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

So, mal wieder ein kleines Update.

Ich habe den Rahmen jetzt ein wenig bearbeitet um mir einfach mehr Platz für den Einbau zu schaffen und den Vergaser möglichst gerade einbauen zu können.

Im Allgemeinen geht es auch mit etwas einbeulen, aber ich wollte mir direkt mehr Platz schaffen damit ich auch nen Anderen Vergaser testen kann ohne wieder zu basteln.

 

Keihin PWK38 eingefdert und ausgefedert

grafik.thumb.png.3f5230cea9b11d36d9701e11e574c706.pnggrafik.thumb.png.24a709350710686d96bb70967f1ad5ec.png

Keihin 34

grafik.thumb.png.2e6a856136c502dc4366966a3589b612.pnggrafik.thumb.png.7b3765a31651dfed27e310f058ed1e5e.png

 

Der 34er geht aber auch mit einhaltung der maximal 15° ohne Rahmen Bearbeitung rein wenn man will, beim 38er wäre es zu schräg.

grafik.thumb.png.cefa8c9a1becf2e89463ee9fec763ead.png

 

Aktuell arbeite ich am Luftfilteranschluss und ein bischen Feinarbeit am Ansaugstutzen.

grafik.thumb.png.d16bf835f96d53f9b8276fd4761f58ba.png

 

Gruß Sebastian

 

 

 

 

 

 

 

Edited by airmaster
  • Like 12
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.